Emerade

117,81 

Was ist Emerade?

Bei Emerade handelt es sich um ein Adrenalin Auto-Injektionsstift. Dieser Stift wird als Notfallbehandlung einer Anaphylaxie (lebensgefährliche, schwere allergische Reaktion) genutzt. Andere Patienten tendieren eher zum Jext oder EpiPen, abhängig von Vorlieben und anderen Faktoren.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Emerade 300 mcg - 500 mcg Injektion Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Emerade Informationen

Emerade Neutrale VerpackungSie können ein Adrenalin-Stift, mit dem Namen Emerade, bei einer schweren, Allergie-bedingten Reaktion nutzen. Dabei wird der Stift als eine intramuskuläre Injektion in Ihren Oberschenkel verwendet. Nach dem Injizieren wirken die Stoffe schnell, indem eine schnelle Senkung des Blutdrucks in Verbindung mit der allergischen Reaktion verhindert wird.

Sie können Emerade bei uns online kaufen. Dazu füllen Sie den Fragebogen aus. Sie hinterlassen dort medizinische Informationen zu Ihrem Körper und Ihrem Krankheitsbild. Unser Arzt schaut sich die Angaben an und entscheidet über ein Rezept. Sie können auch ein Rezept von Ihrem Hausarzt per Post einreichen und die Bestellung bei uns vornehmen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unseren Kontaktlink.

Eine Behandlung mit Emerade

Es existieren unterschiedliche Arten von Allergien, welche sich zudem noch in der Schwere unterscheiden. Manche Patienten, die von einer Allergie betroffen sind, leiden beispielsweise an Heuschnupfen, wobei unangenehme Symptome wie Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase auftauchen. Andere Patienten leiden an einer Allergie, bei der Hautirritationen auftauchen, was die Ärzte Dermatitis nennen. Für diese allergischen Reaktion ist Emerade nicht bestimmt.

Handelt es sich jedoch um eine schwere allergische Reaktion, können die Betroffenen an starken Symptomen leiden und sie bedürfen einer medizinischen Behandlung. Oftmals fällt bei einer schweren allergischen Reaktion, der Blutdruck und Haut, Zunge oder Lippen schwellen an. Zusätzlich kann die Person eine Art Ausschlag aufweisen, Schwierigkeiten beim Atmen, das Bewusstsein verlieren oder Hitzewallungen haben. Für einige wenige Patienten können solche schweren Fälle sogar tödlich enden.

Diese schwere allergische Reaktion wird häufig durch unterschiedliche Dinge ausgelöst. Bei einige Patienten können Nüsse die Ursache darstellen, bei anderen Schalentieren oder Wespenstiche. Ist den Personen bekannt, dass sie an solchen ausgeprägten Allergien leiden, dann müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, damit dieser Auslöser erst gar nicht existiert. Manchmal kommt es aus Versehen zu solch einem Auslöser, deswegen spielt die Vorbereitung eine große Rolle.

Preis Emerade in Deutschland

  • Emerade 300 mcg – 500 mcg Injektion – 171,81 €

Online Apotheke

Die Wirkung von Emerade

Das Mittel Emerade enthält Adrenalin. Diesen Wirkstoff nutzen Ärzte zur Behandlung von schweren allergischen Reaktionen. Während einer allergischen Reaktion nimmt Ihr Immunsystem ein Allergen als Gefahr wahr. Im Anschluss setzt das Immunsystem Stoffe frei, die zu den oben aufgeführten Symptomen führen und Ihren Blutdruck senken. Durch die Verwendung von Emerade wird die Blutgefäß-Erweiterung gestoppt und so setzt sich der Körper zurück in den Normalzustand.

Bei einigen Patienten können im Bedarfsfall auch zwei Injektionsstifte zur Anwendung kommen. Deswegen empfiehlt es sich, immer zwei der Stifte bei sich zu tragen. Ist die erste Anwendung erfolgt und die Symptome verbessern sich nicht innerhalb von 15 Minuten oder verschlechtern sich sogar, dann sollte ein zweiter Injektionsstift injiziert werden. Sobald das Injizieren erfolgte, rufen Sie medizinische Hilfe.

Was ist Adrenalin? Es handelt sich um ein wichtiges Hormon, welches vom Körper in den Nebennieren gebildet wird. Bei Stress setzt der Körper das Hormon vermehrt frei. Von Natur aus kann Adrenalin in bedrohlichen Situationen das Überleben sichern, denn der Körper stellt sich auf eine Flucht oder einen Kampf ein. Die Adrenalin-Wirkung verteilt das gesamte Blut im Körper vermehrt, denn es fließt schnell mit dem Blut in die Lunge und in die Muskeln des Bewegungsapparates, aber weniger in die Verdauungsorgane.

Mit Adrenalin sorgt der Körper für einen schnelleren Herzschlag, weite Pupillen, einen höheren Blutdruck und eine erhöhte Produktion von Schweiß. Gleichzeitig setzt die Leber Zucker frei, damit er zur Fütterung der Muskeln zur Verfügung steht.

Die genaue Anwendung müssen Sie sich von Ihrem Arzt erklären lassen. Diese Information erhalten Sie in der Regel bei dem Ausstellen des Rezepts. Lesen Sie außerdem den Beipackzettel des Herstellers.

Zur Anwendung bei Anaphylaxie:

EmeradeIm Voraus sollten Sie genau Bescheid wissen, wie Sie Emerade verwenden. Leiden Sie an einer schweren Allergie, tragen Sie Emerade stets bei sich, möglichst in doppelter Ausführung.

Erwachsene Patienten nehmen im Notfall 300 Mikrogramm, die Person sollte über 60 Kilogramm wiegen. Injizieren Sie den Stift in den äußeren Oberschenkel. Notfalls kann diese Injektion auch durch die Kleidung geschehen.

Vor der Nutzung entfernen Sie den Nadelschutz. Halten Sie den Stift in einem 90 Grad Winkel zum Oberschenkel. Sobald Sie die Dosis in den Muskel abgeben, klickt der Stift. Dennoch halten Sie den Stift noch fünf Sekunden in der Position. Danach massieren Sie Ihren Oberschenkel an der Einstichstelle und rufen Sie den Notruf.

Lassen die Symptome nicht innerhalb von 15 Minuten nach, verabreichen Sie eine zweite Dosis.

Bitte beachten Sie, dass eine 500 Mikrogramm Injektion nur für Personen geeignet ist, die dies speziell von ihrem Arzt verschrieben bekommen haben. Diese Dosierung trifft auf Menschen zu, die eine höhere Dosis anwenden müssen, weil bei der letzten allergischen Reaktion bereits zwei Stifte zum Einsatz kamen.

Diese Hinweise sind nur als Richtlinie gedacht. In erster Linie sollten Sie Ihren Arzt fragen und die Packungsbeilage lesen.

Emerade Beipackzettel

Kann es durch die Verwendung von Emerade zu Nebenwirkungen kommen?

Rufen Sie nach der Verwendung von Emerade schnellstmöglich medizinische Hilfe. Nutzen Sie immer die Hinweise Ihres Arztes. Bei Fragen wenden Sie sich direkt an Ihren Arzt. Die Packungsbeilage gibt weitere Hinweise. Weichen Sie nicht von den Anweisungen ab, so minimieren Sie Nebenwirkungen. Nicht jeder Patient wird an Nebenwirkungen leiden. Meistens sind die Nebenwirkungen leichter als die sonstige Reaktion des Körpers auf einen Allergieschock. Trotzdem kann es zu folgenden Problemen kommen:

  • unregelmäßiger oder schneller Herzschlag
  • Bluthochdruck
  • Brustschmerzen
  • Verengung der Blutgefäße
  • Übelkeit
  • Schwitzen
  • Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Atemprobleme
  • Schwindel
  • Zittern
  • Schwäche
  • Angstgefühle
  • Ohnmacht
  • Halluzinationen
  • erhöhter Blutzucker
  • erhöhte Säurewerte im Blut
  • verminderte Kaliumwerte im Blut

Ist Emerade ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Emerade ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wechselwirkungen: Einnahme mit anderen Medikamenten

Im Voraus sollten Sie Ihrem Arzt mitteilen, wenn Sie noch andere Medikamente einnehmen, dazu gehören rezeptfreie oder rezeptpflichtige Arzneimittel. Es kann sonst zu Wechselwirkungen kommen. Es ist besonders wichtig, bei folgenden Medikamenten:

  • Antidepressiva wie Monoaminoxidasehemmer oder trizyklische Antidepressiva
  • Medikamente zur Behandlung von Parkinson wie Catechol-O-Methyltransferase-Inhibitoren
  • Alphablocker
  • Medikamente, die die Anfälligkeit für ungleichmäßige Schläge erhöhen wie Chinidin oder Digitalis
  • Betablocker
  • Diabetesmittel

Achten Sie zudem auf folgende Erkrankungen:

Vor dem Ausstellen des Rezepts muss der Arzt aufgeklärt sein, ob Sie an einer Krankheit leiden wie: Herzkrankheiten, Hyperthyreose, Bluthochdruck, Diabetes, erhöhter Augeninnendruck, ein Tumor der Nebenniere, niedrige Nierenfunktion, niedriger Kaliumspiegel im Blut, einem Prostataleiden, Asthma oder ein hoher Kalziumspiegel im Blut. Es können die Vor- und Nachteile eine Injektion abgewogen werden.

Schwangerschaft: Sprechen Sie vorab mit Ihrem Arzt, wenn Sie stillen oder schwanger sind und es werden wollen. Leiden Sie zusätzlich an einer starken Allergie, dann sollte dies der Arzt wissen. Leiden Sie in der Schwangerschaft an einer schweren allergischen Reaktion, verwenden Sie Emerade trotzdem, da ansonsten Ihr Leben sowie auch das Leben des Kindes in Gefahr sind.

Bedienen von schweren Maschinen und Autofahren: In der Zeit, in der Sie an einer schweren allergischen Reaktion leiden, sollten Sie auf das Bedienen von schweren Maschinen und das Autofahren verzichten. Holen Sie stattdessen schnellstmöglich medizinische Hilfe. Nutzen Sie aber vorher Emerade. Seien Sie sich den Gefahren, für sich und die anderen Menschen, bewusst.