Doxycyclin

41,53 

Was versteht der Laie unter Doxycyclin?

Doxycyclin ist ein Antibiotikum. Hauptsächlich wird es zur Behandlung von: Hautinfektionen, Brustinfektionen, Rosacea, sexuell übertragbaren Krankheiten, Malariaprophylaxe, Zahninfektionen, Mittelohrentzündungen, Mandelentzündungen, Lungenentzündungen, Halsentzündungen, einige Darminfektionen, chronische Bronchitis, Lyme-Borreliose und vielen anderen Krankheiten angewendet. Kurz gesagt bekämpft das Mittel verschiedene bakterielle Infektionen. Der Arzt verschreibt Ihnen das Mittel vielleicht bei Krankheiten, die hier nicht aufgeführt sind. Diese Aufzählungen dienen nur als ein Beispiel.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Doxycycline 100mg 8 Tabletten - Kapseln Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Doxycyclin Informationen

Doxycyclin Neutrale VerpackungAuf jedem Fall ist Doxycyclin verschreibungspflichtig und wird in kapselform geliefert. Doxycyclin lässt sich in die Gruppe Tetracycline eingliedern. Das Medikament besitzt ein breites Wirkspektrum. Der Wirkstoff schafft es gegen gramnegative, grampositive und zellwandlose Keime einzuwirken. Schon in den frühen 80er Jahren wurde der Stoff erforscht. Kurze Zeit später patentiert und der Wirkstoff gelangte in die Medizin. Die Weltgesundheitsorganisation ist sich sicher, dass Doxycyclin ein absolut wirksames Arzneimittel ist und in jedes gute Gesundheitssystem gehört.

Der Markt ist mittlerweile voll von Generikums. Doxycyclin steht in unterschiedlichen Stärken in der Apotheke zur Verfügung, die eine andere Verpackungseinheit aufweisen. Der Arzt entscheidet über die genaue Dosierung und Anwendung.

Wollen Sie das Arzneimittel bei uns online kaufen, wenden Sie sich an unseren Online-Arzt. Dies können Sie erreichen, indem Sie den Fragebogen vollständig ausfüllen. Nach einer kurzen Wartezeit wird dieser Ihre Angaben überprüfen. Die Entscheidung fällt aufgrund der medizinischen Kenntnisse und Ihren personenbezogenen Angaben. Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

Preis Doxycyclin in Deutschland

  • Doxycyclin 100mg 20 Tabletten – 41,53 €
  • Doxycyclin 100mg 50 Tabletten – 52,85 €

Online Apotheke

Funktionsweise

Der Mechanismus von Doxycyclin beruht auf der Hemmung des Aufbaus organischer Proteinsubstanzen, auch Proteinbiosynthese genannt. Der Wirkmechanismus blockiert die Bindungsstellen und unterbricht dadurch die Peptidkette. Doxycyclin wirkt primär bakteriostatisch. Diese Vorgehensweise verhindert eine Verlagerung der RNA an die unterschiedlichen Andockstellen im Körper. Die Proteinbildung der Bakterien wird blockiert, sodass diese auf längere Sicht absterben und sich nicht weiter vermehren. Diese Eigenschaft ist typisch für ein Makrolid-Antibiotikum.

Dosierungshinweise

Das Medikament steht als Kapseln zu Verfügung. Es ist wichtig, die Kapseln ganz zu schlucken. Nutzen Sie Wasser zum Nachspülen, in etwa 200 Milliliter – ein volles Glas. So verhindern Sie, dass die größeren Kapseln in der Speiseröhre hängenbleiben. Dazu stehen oder sitzen Sie am besten. Die Wirkstoffe könnten sonst die empfindliche Speiseröhre reizen.
Es ist nicht wichtig, ob Sie die Kapseln zum oder nach dem Essen einnehmen. Auf jedem Fall während einer Mahlzeit, um Magenproblemen vorzubeugen. Falls Sie sich nach einigen Tagen schon besser fühlen, beenden Sie Ihre Therapie genau nach Anweisung. Hören Sie nicht vorzeitig mit der Einnahme auf. Brechen Sie die Doxycyclin-Behandlung ab, kommt die Entzündung zurück.

Dosierung

Während der Einnahme müssen Sie immer den Anweisungen des Arztes folgen. Die angegeben Varianten sind nur Empfehlungen. Setzen Sie die Behandlung nicht länger als empfohlen fort. Ändern Sie nicht die Dosen. Jede Art von Infektionen wird anders behandelt. Im Zweifelsfalle immer Ihren Arzt oder Apotheker fragen.

Übliche Richtlinien bei bakteriellen Infektionen

Erwachsene und Kinder ab dem 12. Lebensjahr: Während der ersten Tage der Behandlung nehmen Sie zwei Kapseln mit 100 Milligramm Doxycyclin zu sich. Danach folgt über weitere sechs Tage einmal täglich eine Kapsel in derselben Höhe.
Kinder jünger als 12 Jahre: In diesem Falle kann der Arzt eine andere Verabreichung verordnen. Kinder unter acht Jahren sollte das Medikament nicht einnehmen. Lesen Sie, vor der Einnahme, den Beipackzettel gründlich durch.

Malariaprophylaxe: Dazu verwenden Sie täglich 100 Milligramm. Ratsam ist es, jeden Morgen mit der Einnahme in den Tag zu starten. Fangen Sie ein bis zwei Tage vor der Reise mit der Einnahme an. Nach dem Beenden der Reise setzen Sie die Einnahme noch vier Wochen weiter fort. Im Tropeninstitut liegen weitere Informationen vor. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das medizinisch ausgebildete Personal der Einrichtung.

Zur regelmäßigen Einnahme nutzen Sie immer die gleiche Tageszeit. So können Sie Ihre tägliche Dosis nicht vergessen. Sie können sich auch einen Alarm im Telefon stellen.

Was ist, wenn Sie vergessen, das Medikament einzunehmen?

DoxycyclinNehmen Sie die Tablette sofort, wenn Sie sich erinnern. Ist es allerdings bald Zeit für die nächste Dosis, überspringen Sie die Einnahme. Nehmen Sie keine zwei Tabletten auf einmal. Danach fahren Sie wie gewohnt fort.

Falls das Vergessen häufig passiert, nutzen Sie die Alarmfunktion.

Was ist, wenn Sie eine Überdosis zu sich nehmen?

In der Regel ist es unwahrscheinlich, dass eine einmalige Überdosis schadet. Falls Sie sich Sorgen machen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Übergeben Sie sich innerhalb einer Stunde nach der Einnahme, rufen Sie Ihren Arzt an. Der kann Ihnen den weiteren Dosierungsablauf erklären.

Eine behandelbare Krankheit ist Chlamydien

Der Name steht für eine häufige sexuelle übertragbare Krankheit. In Deutschland infizieren sich jedes Jahr immer wieder 300.000 Menschen mit der Krankheit. Ursache dafür ist ungeschützter Geschlechtsverkehr und das Bakterium Chlamydia trachomatis. Die Bakterien wandern von Mensch zu Mensch.

Sie werden eine infizierte Person nicht augenscheinlich erkennen, denn die meisten besitzen keine sichtbaren Symptome. Es kann zu starken Schmerzen kommen, bei Frauen zu heftigen Monatsblutungen und zu irreguläre Ausflüsse aus der Vagina oder Penis. Sie können nur durch einen Test Ihre Unsicherheit verlieren, ob Sie an der Krankheit leiden.

Ist Doxycyclin ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Doxycyclin ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wie wirkt Doxycyclin bei Chlamydien

Doxycyclin bekämpft die bakteriellen Zellen. Findet keine Bekämpfung statt, können sie sich ungehindert vermehren. Das Medikament hemmt die Produktion, sodass die Bakterien, ohne Fortpflanzung, einfach aussterben. Für den Kampf gegen Chlamydien benötigen Sie eine Gesamtmenge von 2000 Milligramm des Wirkstoffes Doxycyclin.

Bekannte Nebenwirkungen

Durch die Einnahme von Doxycyclin können Nebenwirkungen auftauchen, obwohl nicht jeder Patient diese bekommt.
Häufig heißt, die Nebenwirkungen treten bei einer von zehn Personen auf. Sind Sie eine dieser Personen, nehmen Sie das Mittel weiter ein und sprechen zur Sicherheit mit Ihrem Arzt.

Es können auftauchen:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht.

Schwerwiegende Nebenwirkungen sind selten und treten bei weniger als einem Patienten von 1.000 auf.

Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn:

  • Sie an Blutergüssen oder Blutungen leiden, wie zum Beispiel: Nasenbluten;
  • Halsschmerzen;
  • Fieber;
  • Durchfall, vielleicht mit Magenkrämpfen;
  • Klingeln oder Summen in Ihren Ohren;
  • Blasser Kot;
  • Dunkler Urin;
  • Gelbe Haut;
  • Gelenk- oder Muskelschmerzen;
  • Starke Kopfschmerzen;
  • Sehstörungen;
  • Schmerzender oder geschwollener Mund, Zunge oder Lippen;
  • Starke Magenschmerzen;
  • Blutigen Durchfall;
  • Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Schlucken.

Schwere allergische Reaktionen auf Doxycyclin sind häufig und können bei mehr als einem Patienten von 100 auftreten. In seltenen Fällen kann Doxycyclin eine schwerwiegende allergischer Reaktionen hervorrufen.

Alternative Medizin: Azithromycin.

Schwangerschaft und Stillen

Während der Schwangerschaft sind keine Schäden durch die Einnahme von Doxycyclin festgestellt worden. Allerdings bestehen keine ausreichenden Informationen und Studien mit schwangeren Frauen und es wird deswegen nicht empfohlen. Die Sicherheit während des Stillens ist ebenfalls nicht geklärt. Allerdings sind Risiken für stillende Säuglinge unwahrscheinlich, denn nur geringe Mengen gelangen durch die Muttermilch zum Säugling. Die Hersteller empfehlen, Vorsicht im Umgang mit Doxycyclin walten zu lassen.

Antibiotika können die Wirksamkeit der Empfängnisverhütung beeinträchtigen. Fragen Sie dazu Ihren Arzt und verwenden im Zweifelsfall eine andere Verhütungsmethode.

Wann sollte auf das Medikament verzichten?

Grundsätzlich kann Doxycyclin von Erwachsenen und Kindern über dem 12. Lebensjahr eingenommen werden. Doxycyclin wird in der Schwangerschaft oder beim Stillen von Säuglingen nicht empfohlen.

Zum Sicherstellen, dass dieses Arzneimittel für Sie geeignet ist, informieren Sie Ihren Arzt über alle wichtigen Faktoren.

Ist bekannt, dass Sie:

  • in der Vergangenheit eine allergische Reaktion auf Doxycyclin oder andere Inhaltsstoffe des Medikaments hatten.
  • an Nierenproblemen leiden.
  • eine Entzündung in der Speiseröhre haben.
  • an Leberproblemen leiden.
  • eine Autoimmunerkrankung haben, auch Lupus genannt.
  • an Myasthenia Gravis leiden, eine Krankheit, die zu Muskelschwund führt

Leiden Sie oder jemand in Ihrer Familie an Herzrhythmusstörungen oder Herzrasen? Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eventuelle Nachteile.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt mitteilen, welche zusätzlichen verschreibungspflichtigen Medikamente Sie einnehmen. Dazu gehören auch Nahrungsergänzungsmittel, Kräuterprodukte oder Vitamine. Einige Medikamente lassen sich nicht ohne weiteres mit Doxycyclin.

Achten Sie darauf bei

  • Nahrungsergänzungsmittel, wie: Wismut, Aluminium, Kalzium, Zink oder Magnesium. Das könnte sich auf Präparate wie Maalox, Tums oder Mylanta beziehen. Zwischen den Einnahmezeiten muss eine bestimmte Pause liegen.
  • Medikamente gegen Verdauungsstörungen.
  • Mittel gegen Magengeschwüre.
  • andere Antibiotika.
  • Eisenprodukte.
  • Aknemedikamente mit Vitamin A, wie zum Beispiel Isotretinoin.
  • Warfarin – ein Blutverdünner oder Colchicin, Digoxin, Dihydroergotamin, Cyclosporin und Ergotamin.
  • Medikamente gegen Epilepsie, wie zum Beispiel Carbamazepin oder Phenytoin.
  • Arzneimittel zum Herunterfahren des Immunsystems, wie zum Beispiel Ciclosporin.

Falls Sie in ein tropisches Land reisen und sich eine orale Typhus-Impfung geben lassen, kann es sein, dass der Wirkstoff in Verbindung mit Doxycyclin nicht vollständig funktioniert. In diesem Fall muss die Impfung über das Injizieren gegeben werden.

Menschen mit einem niedrigen Kaliumspiegel oder einem niedrigen Kalziumspiegel müssen regelmäßige Kontrollen von Ihrem Arzt befolgen.

Aufbewahrung

DoxycyclinDie einzelnen Blister sollten fest verschlossen in einem Behälter aufbewahrt werden. Lassen Sie keine Arzneimittel, in der Reichweite von Kindern, unbeaufsichtigt liegen. Lagern Sie die Medikamente bei normaler Raumtemperatur, aber nicht über 30 Grad Celsius. Schützen Sie die Medizin vor übermäßiger Feuchtigkeit.

Übrig gebliebene Medikamente sollten separat entsorgt werden. Die Entsorgung darf nicht durch den Hausmüll stattfinden. Dadurch könnten andere Personen, ohne Beaufsichtigung, die Medikamente konsumieren. Entsorgen Sie keine Medikamente durch die Abwässer. Das schadet der Umwelt. Ihre Apotheke wird Ihnen Aufschluss über die richtigen Entsorgungsmöglichkeiten geben.

Doxyxyclin Beipackzettel

Letzte Informationen

Halten Sie jeden Termin mit Ihrem Arzt ein. Bestimmte Labortests können die Reaktion des Körpers auf Doxycyclin prüfen.
Verschreibungspflichtige Arzneimittel nicht an Dritte weitergeben.