Beconase Nasenspray

58,20 

Was ist Beconase für ein Nasenspray?

Beconase ist ein Nasenspray mit dem Wirkstoff Beclometason. Mediziner gruppieren das Medikament in die Gruppe der Kortikosteroide (Nebennierenrinden-Hormone). Als Nasenspray hat Beclometason eine entzündungshemmende Wirkung. Das Spray sorgt dafür, dass die Nasenschleimhäute nicht so stark auf bestimmte Reize reagiert.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Beconase Nasenspray 50 mcg/Dosis 200 Dosen Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Beconase Nasenspray Informationen

Beconase Nasenspray Neutrale VerpackungSie erhalten Beconase mit einer Wirkstoffmenge von 50 Mikrogramm pro Dosis. Die Größe des Sprays ermöglicht 200 Dosen. Fragen Sie Ihren Arzt nach Beconase. Mit einem Rezept können Sie das Spray in der Apotheke erhalten. Sie können dazu auch das Patientenformular ausfüllen und die Bestellung nach einer Antwort fortführen.

Was genau ist Beconase?

Beconase ist ein Nasenspray mit dem Wirkstoff Beclometason. Seine Anwendung findet es bei chronischen Entzündung der Nasenschleimhaut oder anderen Entzündungen der Nasenschleimhaut. Diese Entzündung ruft Beschwerden hervor, wie zum Beispiel eine laufende Nase, Juckreiz, eine verstopfte Nase und Niesen. Die Ursachen einer entzündeten Nasenschleimhaut liegen ganz unterschiedlich. Dabei können eine Hausstauballergie oder eine Haustierallergie der Auslöser sein, aber auch Heuschnupfen oder Nasenpolypen. Beconase reduziert die Schwellung der Nasenschleimhaut und die Irritation der Nasenschleimhaut. Sind diese Schwellungen reduziert, können die Beschwerden abnehmen.

Beclometason ist ein Stoff, welcher zu den wichtigsten Wirkstoffen gegen allergischen Schnupfen und allergisches Asthma hilft. Der Wirkstoff gehört zur Gruppe der Kortikoide (Kortison). Oftmals verschreiben Mediziner diese Medikamentengruppe nur ungern, weil der Wirkstoff zu starken Nebenwirkungen führen kann. Ein Vorteil von Beclometason ist jedoch, dass der Stoff über eine lokal begrenzte Wirkung verfügt und wesentlich weniger Nebenwirkungen aufweist als seine Kortikoid-Vorgänger.

Von Natur aus verfügt der menschliche Körper über ein effizientes Abwehrsystem. Dieses System schützt den Organismus vor dem Eindringen fremder Erreger. Je nach Krankheit ist dieses komplexe System ständig aktiviert, sodass das Immunsystem auf harmlose Reize überreagiert, was wiederum zu allergischen Reaktionen und Entzündungsprozessen wie Schnupfen oder Asthma führt. Diese Prozesse können Schaden im Gewebe anrichten. Meistens ist es notwendig, dass das Immunsystem unterdrückt werden muss, um die Symptome der Entzündung zu lindern.

Beclometason ist ein wirksames Kortikoid, welches die Bildung von entzündungsvermittelnden Signalstoffen hemmt. Zur gleichen Zeit wird die Neubildung von Immunsystemzellen vermindert. So stoppt der Körper die Entzündungsprozesse und hemmt die Immunreaktionen.

Aufnahme / Abbau / Ausscheidung: Beclometason wird lokal an der Nasenschleimhaut oder in der Lunge angewendet. Vorort wird es durch sogenannte Esterasen (Enzyme) aktiviert. Eine ganz geringe Menge wird in den Blutkreislauf aufgenommen. Dort wandert der Stoff schnell für den Abbau zur Leber. Die Abbauprodukte scheidet der Körper über den Stuhl und den Urin aus.

Preis Beconase in Deutschland

  • Beconase Nasenspray 50 mcg/Dosis 200 Dosen – 58,20 €

Online Apotheke

Wie sollte Beconase angewendet werden?

Beconase NasensprayNutzen Sie das Nasenspray über mehrere Male am Tag. Es ist gut, wenn Sie sich feste Zeiten für das Spray setzen. Beconase wird von dem Hersteller in einem praktischen Zerstäuber geliefert. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Beschreibung im Beipackzettel. Dort erfahren Sie alle notwendigen Hinweise, wie der Zerstäuber funktioniert und wie Sie das Spray am besten nutzen.

Erste Anzeichen einer Besserung können etwas auf sich warten lassen. Trotz anhaltender Beschwerden sollten Sie Beconase jedoch weiterhin täglich gebrauchen. Die volle Wirkung entfaltet sich erst nach ein paar Tagen. Sind Sie der Meinung, dass Beconase Ihnen nicht hilft, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Die richtige Dosierung für Beconase

Beconase enthält 42 Mikrogramm Beclometason je Sprühstoß. Halten Sie sich an die Anweisungen von Ihrem Arzt. Liegen keine anderen Hinweise vor, nutzen Sie die allgemein empfohlene Dosierung:

Erwachsene und Kinder ab dem 12. Lebensjahr sprühen zweimal am Tag jeweils einen bis zwei Sprühstöße in jedes Nasenloch.

Fragen Sie den Arzt, wie lange Sie die Behandlung fortführen sollen. Die Länge der Therapie variiert von Patient und Gesundheitszustand.

Kinder zwischen sechs und zwölf Jahre sprühen einmal am Tag einen Sprühstoß in jedes Nasenloch. Beconase ist nicht für Kinder unter dem 6. Lebensjahr geeignet.

Was passiert, wenn Sie eine Dosis des Sprays vergessen?

Sie können die vergessene Dosis nachholen, außer wenn bereits der Zeitpunkt erreicht ist, an dem Sie eine neue Dosis nutzen. Nehmen Sie keine doppelte Dosis Beconase, um die vergessene Dosis auszugleichen.

Mögliche Nebenwirkungen von Beconase

Das Mittel ist relativ gut zu vertragen. Auftretende Nebenwirkungen hängen von dem Patienten und äußeren Umständen ab. Es kann, wie bei allen Medikamenten, zu Nebenwirkungen kommen. Dazu gehören unter anderem:

  • Brennendes Gefühl in der Nase
  • Nasenbluten
  • Nießen
  • Verlust von Geschmack
  • Verlust von Geruchssinn

In den meisten Fällen lassen die Nebenwirkungen schnell nach. Bemerken Sie über einen längeren Zeitraum negative Begleiterscheinungen, oder die Beschwerden halten auch nach der Therapie noch an, dann wenden Sie sich an Ihren Arzt. Bitte entnehmen Sie weitere Nebenwirkungen, Kontraindikationen und Hinweise dem Beipackzettel.

Ist Beconase ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Beconase ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wann sollte auf die Verwendung von Beconase verzichtet werden?

Liegt eine normale Dosierung vor, darf Beconase während einer Schwangerschaft oder bei dem Stillen gebraucht werden. Bitte fragen Sie in dem Fall immer erst Ihren Arzt nach dem weiteren Vorgehen.

Während des Gebrauchs von Beconase dürfen Sie alles trinken und essen.

Nutzen Sie Beconase nicht, wenn Sie gerade eine Operation an der Nase hinter sich haben oder eine Infektion in der Nase vorliegt.

Verwenden Sie Beconase nicht, wenn Sie allergisch gegen Beclometasondipropionat sind. Verwenden Sie das Nasenspray auch nicht, wenn Sie allergisch gegen einen der anderen Inhaltsstoffe sind. Achten Sie darauf, dass Beconas Benzalkoniumchlorid enthält. Es ist bekannt, dass Benzalkoniumchlorid Atemprobleme verursachen kann (Bronchospasmus).

Gemäß Studien beeinträchtigt Beconase wahrscheinlich nicht das Fahren von Maschinen oder das Verwenden von Werkzeugen. Sie können wie gewohnt am Straßenverkehr teilnehmen.

Mögliche Wechselwirkungen in Verbindung mit Beconase

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie noch andere Arzneimittel nutzen oder erst kürzlich eingenommen haben. Dazu gehören auch Arzneimittel, die ohne Rezept gekauft werden und pflanzliche Arzneimittel.

Bevor Sie andere Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt. Achten Sie auf Wechselwirkungen, wenn Sie über einen langen Zeitraum Steroide eingenommen haben, entweder als Injektion oder oral.

Sind Sie sich nicht sicher, ob ein oder mehrere Punkte zutreffen, fragen Sie Ihren Arzt vor der Behandlung mit Beconase.

Anwendungshinweise

Der Hersteller liefert das Spray mit einer Staubkappe, welche die Düse schützt und sauber hält. Vor der Verwendung entfernen Sie die Kappe. Stellen Sie sicher, dass das Spray funktioniert, indem Sie mehrmals in die Luft sprühen. Ziel ist es, dass ein feiner Nebel entsteht.

Halten Sie die Flasche mit der Öffnung nach oben und etwas von Ihnen weg. Legen Sie Ihren Zeigefinger und Mittelfinger auf die Erhöhung an der Düse. Dabei liegt der Daumen unter der Flasche. Halten Sie den Daumen ruhig. Drücken Sie mit den Fingern nach unten, um das Spray zu pumpen. Versuchen Sie nicht das Sprühloch zu vergrößern.

Schütteln Sie die Flasche vor der Verwendung. Neigen Sie Ihren Kopf etwas nach vorne. Beginnen Sie langsam durch die Nase zu atmen und dabei sprühen Sie den leichten Sprühnebel ins Nasenloch. Atmen Sie durch den Mund aus. Entfernen Sie die Düse aus dem Nasenloch und atmen Sie weiter mit dem Mund aus.

Wiederholen Sie den Vorgang, falls mehrere Sprühstöße angewendet werden sollen. Erst dann gehen Sie zu dem nächsten Nasenloch über. Nach der Verwendung wischen Sie die Düse vorsichtig mit einem sauberen Tuch ab und setzen die Staubkappe wieder auf.

Es ist gut, wenn Sie Ihr Spray mindestens einmal in der Woche reinigen. Dazu spülen Sie die Düse unter fließendem Wasser ab. Schütteln Sie überschüssiges Wasser ab und lassen Sie die Flasche an einem warmen Ort trocknen. Danach setzen Sie die Schutzkappe wieder auf.

Beconase Nasenspray Beipackzettel