Champix

97,69 

Wofür wird Champix verwendet?

Champix gilt als ein Mittel zur Raucherentwöhnung. Der Wirkstoff Vareniclin mindert das Verlangen sehr wirksam. Das Verlangen wird reduziert und gleichzeitig lindert das Mittel die Nebenwirkungen eines Nikotinentzugs. Wichtig ist, dass Sie vor dem Rauchstopp mit der Einnahme beginnen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Produkt kaufen

Artikel: Champix 0,5 mg - 1 mg - Starterpackung Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Was ist Champix?

Champix Neutrale VerpackungDas Medikament dient dazu, den Prozess der Raucherentwöhnung für Sie zu erleichtern. Besonders durch zwei Faktoren: die Linderung der Nebenwirkungen und das Verlangen nach Nikotin. Raucher erhalten beim Rauchen normalerweise ein Glücksgefühl. Dieses Gefühl bleibt mit Champix aus. Mit der Therapie durchläuft der Körper unterschiedliche Entwöhnungsphasen. Champix begleitet Sie durch die unterschiedlichen Phasen und sollte kontinuierlich über zwölf Wochen eingenommen werden. Innerhalb dieser Zeit steigern und reduzieren Sie die Dosen des Mittels.

Ist Champix ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Champix ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Preis Champix in Deutschland

Wirkungsweise von Champix?

Champix ist frei von Nikotin. Das Mittel enthält den Wirkstoff Vareniclin. Der Wirkstoff bindet sich an die nikotinischen Acetylcholinrezeptoren an. Dabei handelt es sich um Rezeptoren im peripheren und zentralen Nervensystem. Vareniclin besitzt einen zweifachen Wirkmechanismus. Erstens wirkt der Stoff als partieller Agonist an dem α4β2-Nikotinrezeptor. Dort erreicht die Bindung einen ausreichenden Effekt auf die Linderung der Symptome des Rauchverlangens und auf den Entzug. Zweitens, falls Sie noch rauchen, bewirkt der Wirkstoff eine Reduzierung des Belohnungs- und Verstärkungseffekts durch die Blockade. So führt Tabakkonsum mithilfe von Vareniclin zu weniger verstärkenden Effekten in Bezug auf die Belohnungs- und Genussgefühle.

Während des Genusses einer Zigarette lagert sich Nikotin an unterschiedlichen Rezeptoren im Nervensystem an. Dadurch wird der Botenstoff Dopamin freigesetzt. Was wiederum für ein Wohlbefinden im Gehirn sorgt. Nikotin allerdings macht süchtig. Der Wirkstoff Vareniclin besetzt die gleichen Rezeptoren. Die Wirkung des Nikotins wird abgeblockt. Ein Milligramm Vareniclin täglich erhöht die Chance für eine Abstinenz um etwa das Doppelte. Zwei Milligramm Vareniclin täglich erhöht die Chance um das Dreifache. Vergleichen Sie dazu Nikotinersatzpräparate, diese erreichen bei den meisten Nutzern lediglich eine Verdoppelung. Diese herkömmliche Variante setzt auf eine langsame Entwöhnung. Champix dagegen wirkt im Gehirn auf das Belohnungszentrum. So wird der Körper unterstützt die Schwierigkeiten und Begleiterscheinungen zu bewältigen.

Wie lange dauert eine Champix-Therapie?

Ärzte empfehlen eine Kompletttherapie, welche rund zwölf Wochen dauert. Eine gewünschte Entwöhnung geschieht langsam und in Phasen. Der Drang nach einer Zigarette nimmt natürlicherweise nicht gleichmäßig ab, sondern ist sehr unregelmäßig. Raucher erleiden häufig Rückfälle in Intervallen. Das passiert so lange, bis das Nikotin komplett aus dem Blut verschwunden ist. Dadurch verliert der Körper die Abhängigkeit. Empfehlenswert ist es, bis dahin Champix einzunehmen. Am Start der Therapie ist nicht klar, wie lange es dauern kann. Jeder Mensch reagiert anders. Es ist besser sich auf eine längere Therapie einzustellen.

Wie funktioniert die Champix-Behandlung?

Bevor Sie die letzte Zigarette rauchen, beginnen Sie mit der Therapie. Gemäß Anweisungen und der Packungsbeilage sollte die Dosierung gesteigert werden. Als nächster Schritt erfolgt das Einstellen des Rauchens, wahrscheinlich so in der zweiten Woche. Zur gleichen Zeit nutzen Sie eine konstante Menge des Medikaments.

Möchten Sie das Mittel erst einmal testen, können Sie ein Startpaket für vier Wochen erwerben. Es enthält die passend dosierten Tabletten für diesen Zeitraum. Möchten Sie weiter machen, können Sie nun den Folgepack bestellen, für weitere vier oder acht Wochen.

Während der Therapie sollte für kurze Zeit weiter geraucht werden. Der Wirkstoff Vareniclin setzt die Genusswirkung herunter. Ihre Nikotin-Rezeptoren werden von dem Wirkstoff Vareniclin besetzt, sodass eine geminderte Nikotinwirkung entsteht. Reduzieren Sie die Anzahl der Zigaretten, dann kann die Behandlung schrittweise erfolgen.

Rauchentwöhnung! Auf was müssen Sie sich einstellen?

ChampixDie Therapie ist abhängig davon, wie lange Sie bereits rauchen. Je nachdem leiden Sie an physische und psychische Veränderungen. Anfänglich äußert es sich mit Unruhe, einem zunehmenden Appetit, Schlafstörungen und Ähnlichem. In schlimmen Fällen kann eine Rauchentwöhnung zu zeitweiligen Depressionen führen. Bereits vorliegende psychische Krankheiten verschlimmern sich möglicherweise. Es dauert häufig eine Weile bis emotionalen Störungen auftreten. Viele Patienten bestätigen, dass das Schlimmste erst kommt, wenn Sie denken es hinter sich zu haben. Deshalb ist die Vorgehensweise der Linderung der Begleiterscheinungen eine besonders wertvolle Unterstützung der Therapie.

Haben Sie die Entscheidung bereits getroffen, Ihrem Leben eine bessere Richtung mit der Entwöhnung zu geben. Nutzen Sie den Elan. Bestellen Sie das Mittel bei uns online. Nutzen Sie den Fragebogen. Mit dem Rezept können Sie die Bestellung fortführen und erhalten in wenigen Tagen ein neutral verpacktes Paket.

Einnahme / Dosierung

Kompletttherapie mit Champix: Eine Behandlung sollte über zwölf Wochen angedacht sein. Im Verlauf der Therapie ändern sich die Dosierungen.

Tag eins bis drei: Sie nehmen einmal am Tag eine Filmtablette ein, möglichst zur gleichen Tageszeit. Eine Tablette enthält 0,5 Milligramm Vareniclin.

Tag vier bis sieben: Sie nehmen zweimal am Tag eine Filmtablette ein, immer morgens und abends. Eine Tablette enthält 0,5 Milligramm Vareniclin.

Tag acht bis zum Ende: Sie nehmen zweimal am Tag eine Filmtablette ein, morgens und abends. Eine Tablette enthält 1 Milligramm Vareniclin.

Anschlusstherapie: Sind die zwölf Wochen erfolgreich verlaufen und Sie haben das Rauchen aufgegeben? Dann sollten Sie Champix noch weitere zwölf Wochen einnehmen. Allerdings in einer abgeschwächten Dosierung. Nehmen Sie 1 Milligramm Vareniclin am Tag ein. Nutzen Sie immer die gleiche Tageszeit. Liegt am Ende der Therapie nicht das gewünschte Ergebnis vor, dann kann die Therapie um weitere zwölf Wochen verlängert werden.

Wiederholte Therapie: Sie haben bereits eine Therapie mit Champix hinter sich. Nach einiger Zeit haben Sie wieder mit dem Rauchen angefangen? Trotzdem können Sie eine erneute Therapie mit Champix nutzten. Fragen Sie Ihren Arzt, wie Sie sich schützen können, in der Regressionsphase nicht zu den Zigaretten zu greifen.

Therapie planen: Zu Beginn einer Therapie sollten Sie sich ein Datum festlegen, wann Sie die letzte Zigarette rauchen. Beginnen Sie mit Champix idealerweise ein bis zwei Wochen davor. Wissen Sie bereits, dass es Ihnen schwerfällt, abrupt mit dem Rauchen aufzuhören, dann können Sie auch schrittweise vorgehen. So können Sie in den ersten zwölf Wochen den Zigarettenkonsum reduzieren. Stellen Sie das Rauchen erst ein, wenn die erste Champixphase beendet ist. Sie nehmen das Mittel weitere zwölf Wochen ein.

Was passiert, wenn Sie eine Tablette vergessen?

Haben Sie einmal die Einnahme verpasst, dann holen Sie diese zur beliebigen Zeit nach. Nehmen Sie aber keine zwei Dosen gleichzeitig ein. Dann verzichten Sie lieber auf die vergessene Dosis.

Inhaltsstoffe Champix

Der Wirkstoff, Vareniclin, ist zu 0,5 Milligramm oder 1 Milligramm in einer Tablette enthalten. Sonstige Bestandteile: mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Kalziumhydrogenphosphat, hochdisperses Siliziumdioxid und Magnesium Stearat. Der Filmüberzug, von einer 0,5 Milligramm Filmtablette, besteht aus Hypromellose, Macrogol, Titandioxid (E 171) und Triacetin. Der Filmüberzug, von einer 1 Milligramm Filmtablette, besteht aus: Hypromellose, Macrogol, Titandioxid, Indigocarmin, Triacetin und Aluminiumsalz.

Inhalt der Packung: Die einzelnen Filmtabletten sind weiß und kapselförmig. Auf der Vorderseite befindet sich eine „Pfizer-Beschriftung“ mit der enthaltenden Wirkstoffmenge. In der Apotheke sind Starterpackungen für vier Wochen, Folgepackungen für vier Wochen und acht Wochen erhältlich. Dazu kommen Kompletttherapie-Packungen für zwölf Wochen.

Mögliche Nebenwirkungen von Champix

Wie viele Arzneimittel hat auch Champix mögliche Nebenwirkungen. Diese treten nicht bei jedem Patienten auf, müssen aber angesprochen werden.

Es kann zu folgenden Problemen kommen:

  • Übelkeit
  • Entzündung von Rachen und Nase
  • Abnorme Träume
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Bronchienentzündung
  • Gewichtszunahme
  • Entzündung der Nebenhöhlen
  • Verminderter Appetit oder gesteigerter Appetit
  • Schwindelgefühl
  • Kurzatmigkeit
  • Geschmacksveränderungen
  • Husten
  • Erbrechen
  • Sodbrennen
  • Verstopfung
  • Völlegefühl
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Zahnschmerzen
  • Blähungen
  • Hautausschlag
  • Mundtrockenheit
  • Jucken
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Brustkorbschmerzen
  • Müdigkeit

Champix Beipackzettel

Das müssen Sie beachten

Während der Rauchentwöhnung, trotz des Mittels Champix, kann es zu depressiven Begleiterscheinungen kommen. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie während des Entzugs feststellen, dass Sie zu risikoreichem Verhalten, depressiver Stimmung und Suizidgedanken neigen.