Stella Stada

40,48 

Stella, eine Pille mit niedrigem Östrogengehalt!

Stella findet bei Frauen Anwendung, die nur wenige Östrogene vertragen. Die Antibabypille Stella fällt genau in diese Gruppe von Pillen. Die Hauptaufgabe von der Stella ist die Verhütung der Schwangerschaft. Mit der Einnahme entstehen positive Nebeneffekte. Regelschmerzen und unschöne Akne können sich, mit der Einnahme der Pille, reduzieren.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Stella Stada Niedrig dosierte Östrogenpillen Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Stella Stada Informationen

Stella Stada Neutrale VerpackungStella nutzt eine Kombination aus zwei Hormonen. Dabei handelt es sich um die zwei Sexualhormone Dienogest und Ethinylestradiol. Stella enthält 2 Milligramm Dienogest und 0,03 Milligramm Ethinylestradiol pro Tablette. Beides sind aktive Wirkstoffe, die im Aufbau und der Wirkung natürlichen Hormonen ähneln. Für die Pille hat das Pharmaunternehmen die natürlichen Hormone künstlich reproduziert. Ärzte nutzen Stella oft bei Frauen mit Hautunreinheiten und Akne.

Anbieter: STADAPHARM GmbH in Bad Vilbel

Merkmale: einen Durchmesser von 5,7 Millimeter, eine Höhe von 2,7 Millimeter und ein Gewicht von 73 Milligramm.

Preis Stella Stada in Deutschland

  • 63 St. (3X21 St.) – 40,48 €
  • 126 St. (6X21 St.) – 60,12 € (Spare 20,84 €)
  • 189 St. (9X21 St.) – 90,03 € (Spare 31,41 €)
  • 252 St. (12X21 St.) – 105,55 € (Spare 56,37 €)

Online Apotheke

Wie wirkt Stella Stada?

Stella Stada verwendet zwei Hormon-Wirkstoffe: Dienogest und Ethinylestradiol. Wie kann die Auswirkung der Hormone auf den weiblichen Körper beschrieben werden?

Dienogest: Das erste Hormon Dienogest ist künstlich hergestellte. Der Aufbau kommt dem natürlichen Hormon Gestagen nahe, auch Gelbkörperhormon genannt. Frauen produzieren im Körper, aus einer nicht genutzten Eizelle, das Hormon. So hemmt das Gestagen das Wachstum der Schleimhaut der Gebärmutter. Diese Schleimhaut wäre für eine Schwangerschaft nötig. Eine weitere Schwangerschaftsvermeidung wird dadurch erreicht, dass den Spermien der Zutritt verweigert wird. Der Schleim verdickt sich und lässt keine Spermien zur Eizelle vordringen. Die dritte Aufgabe liegt im Hemmen des Eisprungs. Die Arbeit der Eierstöcke wird verlangsamt. Mit der regelmäßigen Einnahme wird die dreifache Wirkung des Dionogests entfaltet. Nebenbei verbessert der Wirkstoff das Hautbild und lindert Unterleibsschmerzen während der Periode.

Ethinylestradiol: Dies ist ein künstliches Hormon, was auf der Grundlage des Östrogens basiert. Das weibliche Geschlechtshormon wurde synthetisch hergestellt. Östrogen sorgt für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und dem Transport der männlichen Spermien. In Form von Ethinylestradiol hemmt es das Heranreifen einer Eizelle und unterdrückt die Hormone, die den Eisprung begünstigen. In vielen Pillen wird Ethinylestradiol in Zusammenhang mit einem Gestagen genutzt.

Anwendung der Stella!

Stella StadaStella Stada bietet Ihnen nur dann eine Sicherheit, wenn Sie sich nach den Anweisungen des Arztes richten. Lesen Sie vor Beginn der Therapie die Packungsbeilage. Die Tabletten werden nur oral verabreicht.

Fall Sie zuvor keine hormonale Verhütung nutzten, nehmen Sie die erste Pille des Stella-Streifens am ersten Tag der Periode. Der Monatsstreifen enthält 21 Tabletten. Auf der Vorderseite des Streifens hat der Hersteller Pfeile gedruckt. Auf der Rückseite sind Wochentage aufgedruckt. Diese Hilfen verbessern die regelmäßige Einnahme. Nachdem der Streifen keine Tabletten mehr enthält, machen Sie sieben Tage eine Pause.

Stella muss im 24-Stunden-Rhythmus eingenommen werden. Legen Sie zum Start der Therapie eine Uhrzeit fest, an die Sie sich regelmäßig halten können. In der Pause wird sich Ihre Periode melden, etwas verkürzter und schmerzfreier. Am Ende der Pause starten Sie mit einem neuen Streifen.

Für den Verbraucher stehen in der Apotheke unterschiedliche Packungsgrößen bereit. Achten Sie darauf, dass das Rezept mit der Packungsgröße übereinstimmt.

Erhalten eines Rezeptes

Stella Stada verschreibt Ihnen Ihr Arzt. Bei einem Termin findet eine Voruntersuchung statt. Danach entscheidet der Arzt, gemäß Ihren Vorerkrankungen, über die Therapie. Somit werden gesundheitliche Risiken möglichst gering gehalten. Nutzen Sie einen fortlaufenden Kontrollzyklus durch Ihren Arzt.

Sie können keinen Arzt aufsuchen? Wenden Sie sich an den Online-Arzt. Dazu füllen Sie den Fragebogen vollständig aus. Bei nächster Gelegenheit wird unser Arzt die Informationen überprüfen. Bestehen keine Zweifel, erteilt er Ihnen ein Rezept für Stella Stada. Hauptsächlich stellen wir Folgerezepte aus. Für den Versand nutzen wir den Paketdienst und liefern Ihnen die Ware innerhalb weniger Werktage in einer neutralen Verpackung.

Wer kann Stella einnehmen?

Stella ist überwiegend für Frauen hergestellt worden, die an einer hohen Menge männlicher Sexualhormone leiden. Somit sind Androgene stark ausgebildet und eine zusätzliche Menge wäre mit erhöhten Nebenwirkungen verbunden. Erkennbar ist das Problem, wenn Sie an einer ungewöhnlichen Gesichtsbehaarung und an einer unreinen Haut leiden. Vielen Anwenderinnen bestätigen, dass die Mikropille Stella die Probleme lindert und die Haut verbessert. Wie viele andere Hormonpräparate kann auch eine Pille gewisse Risiken bergen. Sie könnten an einem hohen Blutdruck leiden und zu einer erhöhten Gefahr auf Blutgerinnsel, vorzugsweise in den Beinen, tendieren. Es sollte abgeklärt werden, ob bereits erbliche Risiken bestehen.

Wer sollte von der Stella keinen Gebrauch machen?

Als Erstes denken Sie an Ihre Allergien. Die Inhaltsstoffe sind unten aufgeführt. Kontrollieren Sie, ob Sie an keiner Allergie dagegen erkrankt sind. Aktiver Wirkstoff: 2 Milligramm Dienogest und 0,03 Milligramm Ethinylestradiol pro Tablette; sonstige Bestandteile: Laktose-1-Wasser, pflanzliches Magnesium Stearat, Maisstärke, Maltodextrin und Hypromellose; weitere Bestandteile: Macrogol 6000, Titandioxid und Povidon K25.

Sind Ihnen bereits Vorerkrankungen bekannt? Dann informieren Sie Ihren Arzt über die Erkrankungen. Es kann ein Grund sein, dass Ihr Arzt sich gegen eine Therapie mit Stella entscheidet. Dies wäre der Fall, wenn Sie: eine Veranlagung für Blutgerinnseln aufweisen, an Bluthochdruck leiden, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung haben, starker Raucher sind, eine Leberfunktionsstörung besitzen, an Krebs erkrankt sind, unerklärte Blutungen aus der Scheide haben oder bei Ihnen eine Schwangerschaft besteht.

Gewünscht ist, dass die Patientinnen bereits die Volljährigkeit erreicht haben. Der Körper muss sich erst vollständig ausbilden, um eine zusätzliche Menge an Hormone nutzen zu können. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt.

Dosierung

Stella enthält pro Tablette 2,0 Milligramm Dienogest und 0,03 Milligramm Ethinylestradiol. Die einzelnen Pillen enthalten Laktose. Denken Sie an Ihre Allergien und als Diabetiker an den Diätplan.

Alle 21 Tabletten im Streifen verfügen über die gleiche Dosierung. Über drei Wochen nehmen Sie täglich eine Filmtablette ein.

Stella Stada Beipackzettel

Sie haben Stella vergessen!

Ist Ihnen heute entfallen Stella einzunehmen? Kein Problem, solange Sie innerhalb der nächsten zwölf Stunden die Tablette nachholen. Aufgrund der Möglichkeit einer Überdosierung nehmen Sie nie mehr als zwei Filmtabletten ein. Auch wenn Sie schon länger vergessen haben, die Pille zu nehmen. Eine Überdosierung macht sich durch Symptome wie unerwünschte Zwischenblutungen, Schläfrigkeit oder Erbrechen bemerkbar. Damit die Sicherheit keinen Abbruch erleidet, dürfen Sie maximal nur eine Tablette vergessen. Liegen mehr als zwölf Stunden nach der vergessenen Einnahme? Damit ist der Schutz erloschen. Nehmen Sie dennoch jeden Tag eine Pille. Zusätzlich nutzen Sie zum Beispiel ein Kondom beim Geschlechtsverkehr.

Leiden Sie an Erscheinungen wie Durchfall oder Erbrechen? Diese krankheitsbedingten Erscheinungen tauchen direkt, bis zwei Stunden, nach der Einnahme auf? Die Pille kann nicht wirken, da die Wirkstoffe zu früh ausgeschieden wurden. Der Körper benötigt zwei Stunden, um die Stoffe aus der Nahrung zu verarbeiten. Diese negativen Erscheinungen stören den Verarbeitungsprozess. War ein Erbrechen nur einmalig, nehmen Sie direkt eine weitere Tablette, sodass Ihr Schutz erhalten bleibt. Erbrechen Sie über eine längere Zeit, helfen die Wirkstoffe der Pille nicht mehr. Nutzen Sie eine zusätzliche Verhütung. Siehe „Vergessen“

Generell gilt: Besonders junge oder ältere Menschen bedürfen einer gewissenhaften Dosierung. Können Sie dafür nicht garantieren, fragen Sie Ihren Arzt nach Ratschlägen eine Überdosierung zu unterlassen.

Ein Arzt kann Ihnen andere Anweisungen erteilen, als in der Packungsbeilage. Dies ist normal und kein Grund zur Sorge. Richten Sie sich immer nach den Empfehlungen Ihres Arztes. Diese Verordnungen basieren auf Ihrem persönlichen Gesundheitszustand.

Ist Stella Stada ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Stella Stada ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Ausführlich Information finden Sie nur in der Packungsbeilage des Herstellers. Mögliche Nebenwirkungen sollten Sie nicht abschrecken. Oftmals sind die Vorteile wesentlich höher als die Nachteile. Lassen Sie sich beraten.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Veränderte Stimmungslage
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Akne
  • Brustschmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Haarausfall
  • Vaginale Infektion
  • Schmerzhafte Monatsblutungen
  • Eierstockzysten
  • Unregelmäßige Monatsblutungen

Lagerung

Stella darf nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von Kindern liegengelassen werden. Ein abschließbarer Schrank ist für Arzneimittel empfehlenswert. Stella wurde Ihnen verschrieben. Geben Sie die Pille nicht an eine andere Person weiter.

Stella muss kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Nach Ablauf des Datums sollten Sie Stella nicht mehr nutzen. Die Wirkung der Pille kann beeinträchtigt sein. Entsorgen Sie alte Arzneimittel niemals im Hausmüll oder im Abwasser. Apotheken geben Informationen über örtliche Entsorgungsmöglichkeiten.