Qlaira

65,04 

Wofür wird Qlaira angewandt?

Diese verschreibungspflichtigen Tabletten helfen Ihnen bei der Empfängnisverhütung. Ein Arzt verschreibt Qlaira, damit Sie sich unbeschwert dem Geschlechtsverkehr widmen können. Bei der Qlaira handelt es sich um eine Mehrphasen-Antibabypille. Einige Frauen leiden jeden Monat an starken Beschwerden im Zusammenhang mit der Menstruation. In diesen Fällen kann ein Arzt ebenfalls eine Verschreibung von Qlaira vornehmen. Mit der täglichen Einnahme sinken die Probleme. Die Periode wird leichter und schmerzfreier.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Produkt kaufen

Artikel: Qlaira Estradiol/Dienogest Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Wie arbeitet Qlaira im menschlichen Körper?

Qlaira ist nur eine Form einer hormonellen Empfängnisverhütung. Auf dem Markt sind unterschiedliche Markennamen und Arten. Die Tabletten sind nicht nur mehrphasig, sondern verfügen über eine Kombination aus zwei Wirkstoffen. Diese orale Verhütungspille enthält die Hormone – Estradiol und Dienogest. Es sind künstlich hergestellte Formen der natürlichen Sexualhormone.

Der natürliche, monatliche Ablauf im Körper einer Frau

Jeden Monat steigt und sinkt der Hormonspiegel einer Frau. Diese Unterschiede bestimmen die Veränderungen im Körper. Hormone bewirken, dass die Eierstöcke ein Ei freisetzen, was auf eine Befruchtung wartet. Dazu gehört auch die Vorbereitung der Gebärmutter auf eine mögliche Schwangerschaft. Wird das Ei nicht befruchtet, sinken die Hormone. Der nicht benutzte Schleim wird durch das Bluten abgestoßen. Wird das orale Kontrazeptivum täglich eingenommen, sinkt der Level an Hormone nicht in der natürlichen Form. Dies verleitet den Körper zu der Annahme, dass der Eisprung bereits stattgefunden hat und es reift kein neues Ei heran.

Preis Qlaira in Deutschland

Überschreibung des monatlichen Zyklus:

  • Es findet kein Eisprung statt, weil für den Körper bereits eine Schwangerschaft besteht.
  • Die Dicke des Gebärmutterschleims erschwert den männlichen Spermien den Weg ins Ziel. Es wirkt wie eine Barriere auf dem Weg zur Eizelle.
  • Die Qualität der Gebärmutterschleimhaut ändert sich, sodass das Einnisten nicht möglich ist.

Vorgehensweise, die Einnahme von Qlaira!

Auf den jeweiligen Streifen ist die Reihenfolge vorgegeben. Sie starten mit der Nummer eins. Am Ende, die letzten zwei Tabletten, enthalten keine Hormone. Damit Sie nicht durcheinandergeraten sind inaktive Tabletten zugefügt worden. Das führt zum Herabsetzen des Hormonhaushaltes und die Entzugsblutungen setzen ein, ähnlich wie die gewöhnliche Periode. Ohne weitere Pause fangen Sie mit einer neuen Packung an. Natürlich als Erstes wieder die Nummer eins einnehmen.
Während der Einnahme der inaktiven Tabletten besteht keine Möglichkeit auf eine Schwangerschaft. Voraussetzung, dass Sie:

  • die Tabletten regelmäßig eingenommen haben und den Neustart nicht vergessen oder verzögert haben.
  • nicht an Durchfall oder Erbrechen litten.
  • keine störende Medikamente eingenommen haben, welche die Wirkungsweise beeinträchtigen. Siehe auch Wechselwirkungen!

Vor Beginn der Einnahme nehmen Sie sich kurz Zeit, um einen geeigneten Zeitpunkt ausfindig zu machen. Die Qlaira muss immer zur gleichen Zeit eingenommen werden. Nur dann kann die 99-prozentige Gewissheit gegeben werden, dass Sie nicht schwanger werden. Ist es schwer, sich an den exakten Zeitpunkt zu halten, stellen Sie sich einen Wecker. Zum Schlucken nutzen Sie ein Glas Wasser.

Wann ist ein guter Zeitpunkt zum Starten?

Persönliche Umstände sind entscheidend für den korrekten Start. Fragen Sie Ihren Arzt über nähere Informationen. Umstände wie Fehlgeburten, Entbindungen oder eine Abtreibung beeinflussen das Anfangsdatum. Einige Patientinnen müssen anfänglich, während der ersten neun Tage, noch eine weitere Verhütungsmethode in Betracht ziehen. Dies wird Ihnen Ihr Arzt mitteilen.

Was ist zu tun, wenn Sie eine Pille verpassen?

Bezieht sich das Vergessen auf eine weiße, inaktive Pille: Dann bestehen keine weiteren Einschränkungen. Sie sind vor einer Schwangerschaft geschützt. Die verpasste Tablette können Sie entsorgen. Sie muss nicht nachgeholt werden.

Bezieht sich das Vergessen auf eine aktive Pille: Sobald Sie sich erinnern, nehmen Sie die vergessene Tablette ein. Manchmal heißt das, dass Sie zwei Tabletten gleichzeitig einnehmen. Nie mehr als zwei aktive Tabletten gleichzeitig nehmen. Haben Sie mehr als eine aktive Tablette verpasst, fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine zusätzliche Verhütungsmethode anwenden müssen oder bereits schwanger sind.
Sie haben weniger als 12 Stunden die aktive Pille vergessen: Dann sind Sie weiterhin geschützt.

Sie haben mehr als 12 Stunden die aktive Pille vergessen: Dann sind Sie nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. Wenden Sie eine zusätzliche Methode an. Unterschiede in der Vorgehensweise sind bedingt durch die Art der vergessenen Pille. Tag 1 bis 9: Besteht für die nächsten neun Tage kein Schwangerschaftsschutz. Währenddessen setzen Sie Ihre normale Einnahme fort. Tag 10 bis 17: Nutzen Sie in den nächsten neun Tagen ein Kondom oder verzichten Sie auf Sex. Die Einnahme nicht unterbrechen. Tag 18 bis 24: Hören Sie mit dem aktuellen Streifen auf und starten sofort mit einem neuen Streifen. In den nächsten neun Tagen besteht kein Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Tag 25 bis 26: Nehmen Sie die vergessene Tablette sofort nach dem Erinnern ein. Keine weiteren Maßnahmen sind erforderlich.

Übelkeit mit Erbrechen und Durchfall

Zwei Stunden bedarf der Wirkstoff, um vom menschlichen Körper vollständigen aufgenommen zu werden. Innerhalb dieses Zeitraums sollten Sie nicht erbrechen oder an Durchfall leiden. Falls doch, müssen Sie eine neue Pille nehmen, sobald der schlechte Zustand vorüber ist. Für die Verhütung fallen keine Hinweise an.
Dauert der Zustand länger an, dann muss an ein Kondom oder Ähnliches gedacht werden. Sie können auch für die nächste Woche auf den Geschlechtsverkehr verzichten. Trotzdem nehmen Sie jeden Tag die Tabletten weiter ein, um im vorgeschriebenen Rhythmus zu bleiben.

Mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Qlaira

QlairaViele Medikamente bergen negative Wirkungen für den menschlichen Körper. Es ist immer ein Eingriff in die Natur des Menschen. Allerdings reagiert jeder Patient unterschiedlich auf die zusätzlichen Stoffe. So können einige Patienten an Nebenwirkungen leiden, wohingegen andere nichts bemerken. Das trifft auch auf die Intensität zu.

Es kann zu folgenden negativen Begleiterscheinungen kommen:

  • Übelkeit
  • Migräne
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Gewichtsveränderungen oder Flüssigkeitsretention
  • Scheidenpilz
  • Veränderung in der Menstruation
  • Durchbruchblutungen
  • Stimmungsveränderung oder Stimmungsschwankungen
  • Depression
  • Veränderungen im Sexualtrieb
  • Blutdruckanstieg
  • Die Funktion der Leber kann gestört werden
  • Gallensteine
  • Blutgerinnsel

Qlaira schützt Sie nicht vor HIV oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Nur ein Kondom bietet diesen Schutz.

  • Hormonelle Kontrazeptiva bieten eine erhöhte Gefahr auf Brustkrebs. Setzen Sie die Pille wieder ab, dauert es bis zu zehn Jahre, um das Risiko auf den Normalstand zu bringen.

Qlaira Beipackzettel

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Qlaira

Entscheidend ist, dass Ihr Arzt alle Informationen von Ihnen erhält, die wichtig sind. Berichten Sie über alle Medikamente, die Sie einnehmen. Dies dient zum Sicherstellen, dass eine Kombination mit Qlaira keine Probleme mit sich bringt.

Achten Sie auf:

  • Arzneimittel, die den Abbau in Ihrer Leber beschleunigen. Darunter zählen zum Beispiel: Johanneskraut, Aprepitant oder Bosentan.
  • Verschiedene Antibiotika wie machen die Pille unwirksam.
  • Qlaira setzt die Wirkung von blutdrucksenkenden Arzneimitteln herab.
  • Qlaira beeinflusst die Wirkungsweise von einigen Schilddrüsenpräparaten.
  • Ein Notfall-Verhütungsmittel mit Namen Ulipristal macht die Pille unwirksam.
  • Das Medikament Orlistat kann schweren Durchfall hervorrufen. Siehe was passiert bei Erbrechen und Durchfall.
  • Bei Colesevelam benötigt die Pille einen Vorlauf von vier Stunden.
  • Qlaira beeinflusst die Wirkungsweise der blutzuckersenkenden Mittel, Vorsicht bei Diabetes.
  • Qlaira verringert die Höhe des Antiepileptikums Lamotrigin im Blut.
  • Folgende Mittel können die Nebenwirkungen von Qlaira erhöhen: Ciclosporin, Ropinirol, Tizanidin, Theophyllin Melatonin, Selegilin, Tacrolimus und Voriconazol.
  • Qlaira wirkt der flüssigkeitsverlierenden Wirkung von Diuretika entgegen.

Wer sollte auf die Einnahme von Qlaira verzichten?

  • Mütter, die stillen
  • Patienten, mit hohem Risiko auf Blutgerinnsel
  • Frauen mit bestehenden Bluterkrankungen
  • Patientinnen während einer Behandlung von Krampfadern
  • Frauen, die schon einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten
  • Patienten mit Herzklappenerkrankungen
  • Frauen mit Bluthochdruck
  • Patienten, die stark rauchen
  • Frauen über 50 Jahre
  • Diabetespatienten
  • Menschen, die an Migräne mit Aura leiden
  • Brustkrebspatienten
  • Frauen mit Lebervorerkrankungen
  • Frauen mit Gallensteinen

Ist Qlaira ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Qlaira ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Während der Stillzeit?

Qlaira verschreibt der Arzt zum Verhindern einer Schwangerschaft. Während des Stillen ist es nicht ratsam, auf diese Art der Verhütung zurückzugreifen. Die enthaltenen Hormone senken die Höhe der Muttermilch. Möchten Sie, als Patient, unbedingt auf die alte Methode zurückgehen, müssen Sie mindestens sechs Wochen nach der Entbindung verstreichen lassen. Die Produktion der Muttermilch sollte vollständig etabliert sein.

Aufbewahrung

Medikamente immer trocken und kühl lagern. Niemals nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum verwenden.
Arzneimittel nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren.

Rezept

Qlaira wird nur von einem Arzt verschrieben. Ohne ein Rezept gibt die Apotheke die Pille nicht heraus. Schaffen Sie es nicht einen Beratungstermin mit Ihrem Arzt zu vereinbaren, dann wenden Sie sich an unseren Online-Service.