Marvelon

53,53 

Was ist Marvelon für eine Pille?

Marvelon ist eine kombinierte Pille, die eine Schwangerschaft vermeidet. Umgangssprachlich einfach unter dem Namen Pille bekannt. Die Tabletten enthalten zwei Hormone, die kombiniert im Körper wirken, das Östrogen und das Gestagen.
Vorweg sei gesagt, dass diese Art der Verhütung nur auf Rezept erhältlich ist. Medikamente bergen grundsätzlich immer Risiken, deswegen müssen alle Faktoren im Voraus abgeklärt werden. Fragen Sie nach einem Beratungstermin bei Ihrem Arzt.
Ist ein Termin bei einem Gynäkologen nicht möglich, nutzen Sie unseren Online-Service. Dazu füllen Sie vollständig den Patientenfragebogen aus. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an dritte Personen weitergegeben. Nach dem Prüfen wird unser Online-Arzt Ihnen das Rezept ausstellen. Danach können Sie mit der Bestellung fortfahren. Die Lieferung erfolgt in einer neutralen Verpackung.

Eine Antibabypille wird verschrieben, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. In manchen Fällen verschreiben Ärzte die Pille, um unangenehme Begleiterscheinungen mit der monatlichen Periode zu reduzieren. Eine regelmäßige Einnahme führt bei vielen Frauen zu leichteren, regelmäßigeren und weniger schmerzhaften Menstruationsblutungen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Produkt kaufen

Artikel: Marvelon Ethinylestradiol/Desogestrel Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Funktionsweise

Eine Tablette der Marvelon-Pille enthält zwei Wirkstoffe. Zum einen Ethinylestradiol, mit einer Höhe von 30 Mikrogramm, und Desogestrel, in Höhe von 150 Mikrogramm. Dabei handelt es sich um künstliche Versionen der weiblichen Sexualhormone. Die natürlichen, weiblichen Hormone lauten Östrogen und Progesteron.

Mit der täglichen Einnahme von Marvelon wird der natürliche, monatliche Zyklus überschrieben.

Drei Vorgehensweisen

  • Den Eierstöcken wird durch die Einnahme der Hormone untersagt, jeden Monat ein Ei freizusetzen. Somit findet kein Eisprung statt.
  • Die Dicke des Schleims, im Hals der Gebärmutter, verstärkt sich. Dadurch ist es den Spermien nahezu unmögliche den Weg von der Vagina in die Gebärmutter anzutreten und erfolgreich abzuschließen.
  • Der Schleim in der Gebärmutter wird reduziert, wodurch ein Einnisten unmöglich wird. Falls ein befruchtetes Ei auftauchen würde, könnte es sich nicht implantieren.

Preis Marvelon in Deutschland

Vorgehensweise

Sie nehmen drei Wochen lang, jeden Tag, eine Tablette. Danach erfolgt eine Pause von sieben Tagen, also einer Woche. Nach vier Wochen starten Sie mit einem neuen Streifen. Dabei ist es nicht wichtig, ob die Blutungen abgeschlossen sind oder nicht. In der Zeit der Pause sinkt der Hormonspiegel und als Folge starten Entzugsblutungen. Diese ähneln der normalen Menstruation.

Während Ihrer pillenfreien Woche sinkt der Hormonspiegel im Blut und Sie bekommen normalerweise eine Entzugsblutung, die Ihrer Periode entspricht.

Ist Marvelon ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Marvelon ist immer ein Rezept erforderlich.

Wichtige Fakten

  • Marvelon wird fast ausschließlich jungen Frauen verschrieben. Warum? Es ist wichtig, dass Sie keine gesundheitlichen Probleme haben. Frauen, mit einem erhöhten Risiko auf Blutgerinnseln, einschließlich Rauchern über 35 Jahre, sollten auf die Einnahme verzichten.
  • Marvelon, nur bei einer akkuraten Einnahme, ist zu 99 Prozent wirksam. Vergessene Pillen, Durchfall, Erbrechen oder andere Medikamente können die Wirkung beeinträchtigen.
  • Marvelon bietet keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Bei Verdacht dürfen Sie das Kondom nicht vergessen.
  • Marvelon kann häufig zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustempfindsamkeiten und Stimmungsschwankungen beitragen.
  • Marvelon führt, gerade am Anfang, zu Durchbruchblutungen, versäumter Periode oder Schmierblutungen. Nach einer langfristigen

Einnahme nimmt die Wahrscheinlichkeit ab. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Blutgerinnsel können seltene Nebenwirkung von Marvelon sein.

Wie erfolgt die Einnahme?

Marvelon-Tabletten liefert der Hersteller in Blister mit aufgedruckten Wochentagen. Sie nehmen über die Dauer von 21 Tagen jeden Tag eine Pille ein. Die Einnahme muss immer zur gleichen Tageszeit erfolgen. Stellen Sie sich einen Alarm, wenn Sie die Zeiten häufig vergessen. Gerade beim Start können sie über einen gut funktionierenden Rhythmus nachdenken. Wählen Sie eine Tageszeit die praktisch für Sie ist.

Danach folgt eine Pause über eine Zeit von sieben Tagen. In dieser Zeit entstehen die Entzugsblutungen. Nach dem Ablauf der sieben Tagen starten Sie mit dem neuen Streifen.

Manchmal mag es praktisch sein, die Periode zu verändern. Dazu nehmen Sie zwei Streifen direkt hintereinander ohne Pause. Nach den sechs Wochen setzen Ihre Durchbruchsblutungen wieder wie gewohnt ein.
Selbst in der Pause sind Sie vor einer Schwangerschaft behütet. Voraussetzung ist, dass die Einnahme korrekt durchgeführt wurde. Das bedeutet, Sie beginnen pünktlich mit dem neuen Streifen und Sie hatten keine gesundheitlichen Beschwerden.

Wann können Sie am besten starten?

Nach der richtigen Einnahme fragen Sie immer Ihren Arzt. Die aufgeführten Angaben dienen lediglich als Leitlinie. Durch gewisse Umstände können die ärztlichen Anweisungen von unseren Empfehlungen abweichen. Dazu gehören zum Beispiel anderen Verhütungsmethoden, eine Geburt, Fehlgeburt oder Abtreibung.

Ihr Arzt wird Ihnen detailliert mitteilen, ob Sie direkt vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt sind oder noch eine andere Verhütungsmethode verwenden müssen. Eine Vielzahl von Frauen muss gerade in den ersten sieben Tagen auf Sex verzichten oder ein Kondom verwenden.

Was passiert, wenn Sie eine Pille vergessen?

Sobald Sie sich erinnern, sollte Sie die Pille einnehmen. Liegen allerdings bereits mehr als 24 Stunden dazwischen, dann:

Eine Pille fehlte

Sie haben eine Pille vergessen oder starten einen Tag zu spät mit dem neuen Streifen, dann nehmen Sie die Pille direkt ein. Es kann auch bedeuten, zwei Pillen auf einmal zu nehmen. Das ist kein Problem. Danach folgen Sie Ihrem gewohnten Rhythmus und Sie sind weiterhin vor einer Schwangerschaft geschützt.

Handelt es sich um zwei oder mehr Pillen

Sie haben bereits zwei Pillen vergessen oder zu spät mit dem neuen Streifen angefangen, dann schlucken Sie direkt eine Pille. Nehmen Sie lediglich die letzte Tablette. Nicht mehr als zwei Pillen nehmen. Für den weiteren Verlauf fahren Sie wie gewohnt fort. Allerdings sind Sie in den nächsten sieben Tagen nicht vor einer Schwangerschaft geschützt. Sie müssen entweder auf den Geschlechtsverkehr verzichten oder eine andere Methode wählen.

Fällt das Vergessen in die letzte Woche des Streifens, beenden Sie die Einheit wie gewohnt. Fahren Sie ohne Pause mit der Einnahme fort. Sie überspringen die Pausenzeit. Hatten Sie in der Zwischenzeit ungeschützten Sex, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über weitere Möglichkeiten.

Fällt es Ihnen regelmäßig schwer, nach der Pause korrekt zu starten, dann schwenken Sie auf die Microgynon 30 ED um.

Erbrechen oder Durchfall

Die Aufnahme der Hormone von dem Körper dauert im Normalfall zwei Stunden. Brechen Sie davor oder leiden innerhalb zwei Stunden nach der Einnahme an Durchfall, dann passiert Folgendes:

  • Geht es Ihnen wieder besser, nehmen Sie eine neue Tablette. Sie sind weiterhin vor ungewollten Schwangerschaften gefeit.
  • Setzt sich der Gesundheitszustand weiter fort. Hören Sie nicht mit der Einnahme auf. Aber Sie müssen eine zusätzliche Verhütungsmethode verwenden, weil die Pille nicht mehr wirken kann.

Marvelon Beipackzettel

Für wen ist Marvelon nicht geeignet?

Alle die:

  • über 35 Jahre alt sind und stark rauchen. Das gilt auch, wenn Sie vor weniger als einem Jahr aufgehört haben.
  • übergewichtig sind (mit einem BMI über 35).
  • bereits ein Blutgerinnsel im Bein oder Lunge hatten.
  • bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten.
  • an hohem Blutdruck oder Gefäßerkrankungen leiden.
  • eine Herzklappenerkrankung oder unregelmäßigen Herzschlag haben.
  • ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel besitzen.
  • an schwerem Diabetes leiden.
  • eine Diagnose von Migräne mit Aura aufweisen.
  • aktuell oder in den letzten fünf Jahren Brustkrebs hatten.
  • eine Lebererkrankung oder schwere Leberzirrhose besitzen.
  • eine Gallenblasenerkrankung haben.
  • an der Stoffwechselkrankheit Porphyrie leiden.

Ihr Arzt wird beim Überprüfen alle Risiken und Vorteile der Einnahme abwägen. Deswegen ist es wichtig, offene Gespräche mit Ihrem behandelnden Arzt zu führen.

Stillzeit!

Eine kombinierte Pille ist nicht die beste Verhütungsmethode für stillende Mütter, da das enthaltene Östrogen die Höhe der Muttermilch reduziert. Falls Sie sich doch für eine Einnahme entscheiden, warten Sie mindestens sechs Wochen nach der Geburt, damit sich Milchproduktion vollständig etabliert ist.

Nebenwirkungen!

MarvelonNicht jeder Patient muss unter folgenden Nebenwirkungen leiden. Der menschliche Organismus ist unterschiedlich.

Es kann zu Folgenden kommen:

  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • leichten Blutungen oder Zwischenblutungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Veränderung des Sexualtriebs
  • Blutdruckanstieg
  • Erhöhtes Risiko an Blutgerinnsel

Gerade bei anstehenden Operationen sollten Sie Ihren Arzt über die Einnahme informieren. Genau wie bei anderen kombinierten Verhütungsmethoden kann das Risiko auf Brustkrebs steigen. Nach dem Absetzten benötigt der Körper ungefähr zehn Jahre, um den Normalzustand zu erreichen. Die vollständigen Forschungen sind dazu noch nicht abgeschlossen.

Bei einer Einnahme über einen längeren Zeitraum als fünf Jahre kann das Risiko auf Gebärmutterhalskrebs steigen.

Wechselwirkungen

Teilen Sie Ihrem Arzt jegliche Medikamente mit, die Sie einnehmen. Bei einigen Arzneimitteln kann die Wirkungsweise beeinträchtigt werden. Das trifft auch zu, wenn die Einnahme bereits zwei Monate zurückliegt.

Das trifft zu bei:

  • antiepileptische Arzneimittel
  • antimykotische Griseofulvin
  • Medikamente gegen HIV
  • Modafinil
  • einige Antibiotika, wie Rifabutin oder Rifampicin
  • Johanniskraut