Logynon (Novastep)

46,97 

Wofür wird Logynon (Novastep) verwendet?

Die verschreibungspflichtigen Tabletten dienen zur Empfängnisverhütung. Ein Arzt verschreibt Logynon (Novastep), damit Sie sich bei dem Geschlechtsverkehr keine Gedanken machen müssen.

In einigen Fällen wird ein Rezept auch ausgestellt, um Beschwerden zu lindern, die mit einer monatlichen Blutung einhergehen können. Einige Frauen leiden unter starken Unterleibsschmerzen und an unregelmäßigen Zyklen. Mit der täglichen Einnahme von Logynon (Novastep) können diese Beschwerden verhindert oder reduziert werden.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Produkt kaufen

Artikel: Logynon (Novastep) Ethinylestradiol/Levonorgestrel Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Wie funktioniert Logynon (Novastep)?

Die Tabletten sind eine Art von vielen hormonellen Empfängnisverhütungen. Im allgemein wird Logynon (Novastep) als „Pille“ bezeichnet. Dabei handelt es sich, um eine kombinierte, orale Verhütungspille. Die Tabletten weisen zwei Wirkstoffe auf, Ethinylestradiol (Östrogen) und Levonorgestrel (Progesteron). Dabei geht es, um synthetische Formen des natürlichen weiblichen Sexualhormons. Natürlicherweise kommen im weiblichen Organismus das Hormon Östrogen und Progesteron vor.
Eine Kombinationspille überschreibt den normalen, regelmäßigen Zyklus der Menstruation. Normalerweise verändert sich die Höhe der Sexualhormone im Laufe des Monats bei der Frau. Als Folge produzieren die Eierstöcke ein Ei. Die Gebärmutter wird zum Aufnehmen und Einnisten vorbereitet.

War alles nur ein falscher Alarm und es findet keine Befruchtung statt, dann stößt der Körper den Gebärmutterschleim ab und Sie fangen an zu bluten. Die Blutung ist eine Folge des Sinkens des Hormonspiegels.

Eine regelmäßige Dosis an zusätzlichen Hormonen wirkt auf den Körper wie eine Schwangerschaft. So denkt der weibliche Organismus, das Ei wäre bereits befruchtet. Somit muss nicht jeden Monat ein neues Ei produziert werden.

Preis Logynon (Novastep) in Deutschland

Aber mit Logynon (Novastep)

  • Wird für Spermien der Weg erschwert. Die Dicke des natürlichen Schleims im Hals der Gebärmutter wird erhöht und macht ein Vorankommen fast unmöglich.
  • Selbst die Konsistenz der Gebärmutterschleimhaut verändert sich. Somit ist ein Einnisten nicht möglich.
  • Der Eisprung wird unterdrückt, weil eine vorgegaukelte Schwangerschaft besteht.

Vorgehensweise – Einnahme

Logynon (Novastep) ist eine Pille mit drei Phasen. Jeder Streifen enthält 21 Tabletten. Allerdings sind die einzelnen Tabletten unterschiedlich dosiert. Sechs hellbraune Pillen enthalten 30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 50 Mikrogramm Levonorgestrel. Die Hormondosis für die fünf weißen Pillen ist 40 Mikrogramm Ethinylestradiol und 75 Mikrogramm Levonorgestrel. Als Letztes stehen zehn ockerfarbene Tabletten bereit. Diese enthalten 30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 125 Mikrogramm Levonorgestrel.

Es ist wichtig, dass Sie die Tabletten in der aufgedruckten Reihenfolge einnehmen. Sie beginnen mit der Hellbraunen. Dort finden Sie die Bezeichnung eins. Über drei Wochen nehmen Sie jeden Tag eine Tablette ein. Diese Einnahme muss immer zur gleichen Tageszeit stattfinden. Danach folgt eine Pause von einer Woche. Am Ende nutzen Sie einen neuen Streifen und folgen ein weiteres Mal der Beschreibung. Während der Pause sinkt Ihr Hormonspiegel. Sie bekommen Entzugsblutungen. Die Periode ähnelt der regulären Menstruation. Am Anfang des neuen Blisters bluten Sie immer noch? Das ist kein Problem, Sie nehmen trotzdem eine Pille ein.

In der Pause sind Sie auch vor Schwangerschaften geschützt. Sie müssen sich keine weiteren Sorgen machen, solange Sie immer die Tabletten einnehmen, Sie keine vergessen haben und nicht an Erbrechen oder Durchfall leiden.

Am besten wählen Sie vor dem Start eine Tageszeit aus, die es Ihnen leicht macht, an die Pille zu denken. Haben Sie trotzdem Probleme, stellen Sie sich einen Wecker. Sie müssen für die Einnahme nicht auf eine Mahlzeit zu achten. Gut ist ein Schluck Wasser dabei.

Wann können Sie mit der Einnahme beginnen?

Idealerweise ist der Start am ersten Tag Ihrer Periode. Also genau am Anfang des Menstruationszyklus. Somit wären Sie direkt vor einer Schwangerschaft geschützt. Bis zum fünften Tag können Sie problemlos starten. Starten Sie später, müssen Sie am Anfang auf eine weitere Empfängnisverhütung zurückgreifen. Es kann auch sein, dass Sie einen kurzen Zyklus haben. Das bedeutet, Sie bekommen alle 23 Tage Ihre Periode oder sogar kürzer. Fangen Sie dann nicht am Tag eins an, sind Sie nicht vor einer Schwangerschaft geschützt.

Nach einer Entbindung, Fehlgeburt oder Abtreibung liegen die Dinge anders. Nach einer Geburt warten Sie auf den 21. Tag und starten mit einem neuen Blister. Sie sind direkt geschützt. Fangen Sie später an, müssen Sie zusätzlich ein Kondom in den ersten Tagen verwenden. Nach einer Abtreibung oder Fehlgeburt (unter 24 Wochen) starten Sie sofort danach mit der täglichen Einnahme. Warten Sie mehr als sieben Tage, brauchen Sie eine weitere Verhütung.

Ist Logynon (Novastep) ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Logynon (Novastep) ist immer ein Rezept erforderlich.

Was tun, wenn Sie die Pille vergessen?

Sie verpassen die Einnahme zur üblichen Zeit, dann nehmen Sie diese, sobald es Ihnen auffällt. Dann folgen Sie den nächsten Anweisungen:

2. Pille fehlt

Sie haben 1 Tablette vergessen, oder auch mit dem neuen Blister einen Tag zu spät angefangen? Dann schlucken Sie diese sofort, wenn es Ihnen auffällt. Es kann bedeuten, dass Sie zwei Tabletten auf einmal einnehmen. Das ist kein Problem. Sie sind weiterhin geschützt.

2. oder mehr Pillen fehlen

Nehmen Sie die Vergessene sofort ein. Damit sind Sie aber nicht mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt. Nehmen Sie ruhig zwei Tabletten auf einmal ein. Aber nicht mehr als zwei Tabletten gleichzeitig. Nächsten Tag setzten Sie die normale Einnahme fort. Nun müssen Sie entweder auf den Sex verzichten oder ein Kondom oder Ähnliches verwenden.
Befinden Sie sich bereits in der letzten Einnahmewoche, dann beenden Sie den Streifen und starten direkt mit einem neuen. Halten Sie sich nicht an die Pausenzeit. Sind noch mehr Tabletten im Blister enthalten, dann folgen Sie Ihrem gewohnten Einnahmezyklus, inklusive Pause.

Übelkeit inklusive Erbrechen und Durchfall

Zwei Stunden benötigt der Körper, um die Wirkstoffe aufzunehmen. Ergibt sich der schlechte Gesundheitszustand innerhalb dieser zwei Stunden, nehmen Sie eine neue Pille, sobald Sie sich besser fühlen. Weiter müssen Sie auf nichts achten.
Dauert der schlechte Gesundheitszustand länger an, dann nehmen Sie trotzdem jeden Tag eine Tablette. Sie sind allerdings nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. Siehe oben: Entweder Sie verzichten auf den Geschlechtsverkehr oder nutzen eine andere Methode.

Mögliche Nebenwirkungen bei Logynon (Novastep)

Viele Medikamente bringen negative Auswirkungen mit sich. Nicht jeder Patient wird unter den Nebenwirkungen zu leiden haben.

Es kann aber zu Folgendem kommen:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Gewichtsveränderungen
  • Scheidenpilz
  • Flüssigkeitsretention
  • Veränderung der Menstruationsblutung
  • Durchbruchblutungen
  • Depression
  • Veränderter Sexualtrieb
  • Blutdruckanstieg
  • Störung der Leberfunktion
  • Gallensteine
  • Blutgerinnsel

Logynon Beipackzettel

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Logynon (Novastep)Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen. Das betrifft auch Medikamente, die bereits zwei Monate zurückliegen. Denken Sie auch an Kräutermittel oder andere natürliche Präparate.

Die folgenden Mittel beschleunigen den Hormonabbau des Verhütungsmittels durch die Leber, somit ist das Mittel weniger wirksam:

  • Aprepitant
  • Bosentan
  • Carbamazepin
  • Crizotinib
  • Cobicistat
  • Dabrafenib
  • Modafinil
  • Eslicarbazepin
  • Oxcarbazepin
  • Nevirapin
  • Perampanel
  • Phenobarbital
  • Primidon
  • Phenytoin
  • Rifampicin
  • Ritonavir
  • Rifabutin
  • Rufinamid
  • Johanniskraut
  • Telaprevir
  • Topiramat
  • Vemurafenib

Wer sollte auf die Einnahme von Logynon (Novastep) verzichten?

  • Stillende Mütter
  • Frauen, mit einem hohen Risiko auf ein Blutgerinnsel
  • Frauen mit bereits bestehenden Bluterkrankungen
  • Frauen, die eine Behandlung von Krampfadern durchführen
  • Frauen, die bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten
  • Patienten mit einer Herzklappenerkrankung
  • Frauen mit hohem Bluthochdruck
  • starke Raucher
  • Frauen über 50 Jahre
  • Frauen mit schwerem Diabetes
  • Frauen, die an Migräne mit Aura leiden
  • Brustkrebspatienten
  • Frauen mit einer abnormalen Vaginalblutung
  • Frauen mit Lebererkrankungen
  • Frauen mit Gallensteinen
  • Allergiker: Die Tabletten enthalten Laktose und Saccharose

Stillzeit

Die Tabletten Logynon (Novastep) werden vorzugsweise zur Verhinderung einer Schwangerschaft verschrieben. Während der Stillzeit ist es nicht empfehlenswert, die Tabletten einzunehmen. Die Hormone senken die Produktionsmenge an Muttermilch.