Microgynon-30

42,50 

Was ist Microgynon 30?

Microgynon 30 ist eine kombinierte Verhütungspille oder auch einfach nur die Pille genannt, die oral eingenommen wird. Patienten nehmen die Pille, um zu verhindern, dass Sie schwanger werden.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Produkt kaufen

Artikel: Microgynon 30 0.03 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Microgynon 30 Informationen

Microgynon 30 enthält zwei Arten weiblicher Sexualhormone, das Östrogen und das Gestagen. Die zwei Hormone verhindern, dass eine Schwangerschaft. Wie funktioniert das? Kombinationspillen setzen den natürlichen Menstruationszyklus außer Kraft. Die Wirkungsweise erfolgt auf drei Arten.

  1. Die Pille verhindern, dass sich ein Ei aus Ihren Eierstöcken freisetzt. Kurz gesagt, der Eisprung wird verhindert. Wodurch kann dieses Freisetzen verhindert werden? Die Hormone verdicken die Konsistenz der Flüssigkeit im Gebärmutterhals.
  2. Wodurch den Spermien erschwert wird in die Gebärmutter zu gelangen.
  3. Zusätzlich ist die Gebärmutterschleimhaut so dick, dass ein Wachstum eines Eis fast unmöglich ist.
    Jede Microgynon-Tablette enthält zwei Wirkstoffe, Ethinylestradiol mit einer Höhe von 30 Mikrogramm und Levonorgestrel in der Höhe von 150 Mikrogramm. Dies sind synthetisch hergestellte Formen der natürlich vorkommenden weiblichen Sexualhormone: Progesteron und Östrogen.
    Microgynon 30 ist eine 21-tägige Pille. Das bedeutet, Sie nehmen 21 Tage lang jeden Tag eine Pille ein und legen dann eine Pause von sieben Tagen ein.

Preis Microgynon in Deutschland

Welche Vorteile hat eine regelmäßige Einnahme der Pille?

  • Bei korrekter Anwendung ist es eine sehr zuverlässige, reversible Verhütungsmethode.
  • Der Sex muss nicht unterbrochen werden.
  • Durch die Einnahme wird die Periode regelmäßiger. Unangenehme Symptome reduzieren sich, wie: Schmerzen und Unwohlsein.
  • Es kann die prämenstruellen Symptome verringern. Was wären diese Symptome? Zum Beispiel: Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Ruhelosigkeit, Angstzustände, Überforderung, Kontrollverlust, Aggressivität, Reizbarkeit oder Heißhungerattacken.

Wichtig: Microgynon 30 schützt nicht vor sexuell übertragbaren Infektionen wie HIV oder Chlamydien. Nur Kondome können Sie schützen. Microgynon 30 muss wie angegeben eingenommen werden, nur dann kann eine Schwangerschaft verhindert werden.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Microgynon 30 wissen?

Bevor Sie mit der Anwendung beginnen, sollten Sie alle Informationen sorgfältig lesen.

Es ist wichtig, dass Sie alle Vorteile und Risiken der Pille kennen, bevor Sie mit der Einnahme beginnen. Obwohl die Pille für viele gesunde Frauen geeignet ist, ist die Pille kein Medikament für jeden.

  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an einem Risikofaktor leiden.
  • Ihr Arzt wird sich nach medizinischen Problemen in Ihrer Familie erkundigen, Ihren Blutdruck überprüfen und eine Schwangerschaft ausschließen. Möglicherweise benötigen Sie zusätzlich noch andere Untersuchungen, zum Beispiel eine Brustuntersuchung.

Während der Einnahme

Sie müssen in regelmäßigen Abständen zur ärztlichen Untersuchung. In der Regel passiert diese Untersuchung, wenn Sie ein neues Rezept von Ihrem Arzt benötigen.

  • Halten Sie sich an die regelmäßigen Abstrich-Untersuchungen des Gebärmutterhalses.
  • Überprüfen Sie Ihre Brüste und Brustwarzen monatlich auf Veränderungen. Teilen Sie Veränderungen direkt Ihrem Arzt mit.
  • Bei Blutuntersuchungen müssen Sie Ihren Arzt auf die Einnahme der Pille hinweisen, damit die Ergebnisse nicht verfälscht werden.
  • Teilen Sie vor geplanten Operationen Ihrem Arzt mit, dass Sie die Pille einnehmen. Möglicherweise müssen Sie die Einnahme vier Wochen vor der Operation abbrechen. So können Blutgerinnsel verringert werden, die nach einer Operation auftauchen können. Ihr Arzt wird Bescheid geben, wann Sie wieder mit der Einnahme beginnen können.

Wer sollte auf die Einnahme verzichten?

  • Sie besitzen bereits Blutgerinnsel in einem Blutgefäß in Ihren Beinen, der Lunge oder anderen Organen. Auch, wenn es in der Vergangenheit liegt.
  • Sie weisen eine Störung auf, die Ihre Blutgerinnung beeinflusst. Dazu gehört ein Protein C-Mangel, Antithrombin-III-Mangel, Protein S-Mangel, Antiphospholipid-Antikörper oder Faktor V Leiden.
  • Falls eine Operation ansteht und Sie für längere Zeit bettlägerig sind.
  • Sie hatten bereits einen Schlaganfall.
  • Sie hatten bereits einen Herzinfarkt.
  • Sie leiden an Angina pectoris oder einem vorübergehenden ischämischen Anfall.
  • Folgende Krankheiten erhöhen das Risiko eines Blutgerinnsels: schwere Diabetes mit Blutgefäßschäden, hoher Blutdruck, ein hoher Fettgehalt im Blut und eine Hyperhomocysteinämie.
  • Sie leiden an schwerer Migräne, die auch als „Migräne mit Aura“ bekannt ist.
  • Sie hatten bereits Brustkrebs.
  • Sie sind auf einen Rollstuhl angewiesen.
  • Sie sind starker Raucher.
  • Sie sind über 35 Jahre alt.
  • Sie besitzen eine schwere Lebererkrankung oder die Leberfunktionstestergebnisse sind unnormal.
  • Sie hatten jemals einen Lebertumor.
  • Sie reagieren allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe.
  • Patienten mit Hepatitis C.
  • Sie verwenden bereits Arzneimittel, wie: Ombitasvir, Paritaprevir, Ritonavir, Glecaprevir, Pibrentasvir, Dasabuvir, Sofosbuvir, Velpatasvir oder Voxilaprevir.

Download Microgynon 30 PDF Beipackzettel

Was ist während der Einnahme von Microgynon 30 zu beachten?

Suchen Sie Ihren behandelnden Arzt auf, wenn:
– Sie Anzeichen eines Blutgerinnsels bemerken.
– Sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.
– Symptome eines Angioödems, wie: ein geschwollenes Gesicht, eine geschwollene Zunge oder Rachen, Schluckbeschwerden oder Nesselsucht auftreten. Produkte mit Östrogene können die Symptome eines vererbten Angioödems verursachen oder verschlimmern.
– Sie an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa leiden.
– Sie an einem hämolytischen urämischen Syndrom leiden.
– Sie eine Sichelzellenanämie haben.
– Sie eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse haben.
– Sie eine Entzündung in den Venen unter der Haut aufweisen.
– Sie an Krampfadern leiden.
– Sie Diabetes besitzen.
– Sie oder nahe Familienangehörige jemals Probleme mit dem Herzen oder Kreislauf hatten.
– Sie oder nahe Familienangehörige Probleme mit der Blutgerinnung besaßen.
– Sie Porphyrie haben.
– Sie fettleibig sind.

Können Sie Microgynon 30 einnehmen, wenn Sie stillen?

Eine kombinierte Pille ist nicht die beste Verhütungsmethode für stillende Mütter. Es kann aufgrund des Östrogenanteils zu einer Reduzierung der Muttermilch kommen. Falls Sie auf jedem Fall starten wollen, warten Sie mindestens sechs Wochen nach der Geburt. In der Zeit ist das Stillen vollständig etabliert.

Wie erfolgt die Einnahme?

Microgynon 30 werden in einer Verpackung mit Wochentagen geliefert. So ist eine Einnahme infolge von 21 Tagen leicht zu merken. Danach erfolgt eine Pause von sieben Tage, in denen normalerweise die Entzugsblutungen auftreten. Diese Blutungen ähneln Ihrer normalen Periode. Nach der siebentägigen Pause beginnen Sie mit der neuen Packung, auch wenn Sie noch bluten.
Wollen Sie Ihre Periode verändern oder verzögern, nehmen Sie den nächsten Streifen ohne Pause ein.

Selbst in der Woche ohne Pilleneinnahme sind Sie vor einer Schwangerschaft geschützt. Voraussetzung ist, dass Sie die Einnahme regelmäßig durchgeführt haben und Sie während der Einnahme nicht an Durchfall litten. Andere Arzneimittel können die Wirkung einer Antibabypille unwirksam machen.

Wann können Sie mit der Einnahme beginnen?

Fragen Sie auf jedem Fall immer Ihren Arzt. In den ersten sieben Tagen, nach der ersten Einnahme, sind Sie eventuell nicht vor einer Schwangerschaft geschützt. Sie müssen zusätzliche Verhütungsmethoden verwenden.

Ist Microgynon ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Microgynon ist immer ein Rezept erforderlich. Falls Sie eine Einnahme verpassen!

Sobald Sie sich erinnern, nehmen Sie die vergessene Tablette ein.

Fehlt nur eine Pille, dann:

Nehmen Sie die Pille, sobald Sie es bemerken. Das kann auch bedeuten, zwei auf einmal zu nehmen. Danach folgen Sie Ihrem gewohnten Einnahmezyklus. Sie sind trotzdem vor einer Schwangerschaft geschützt.

Es fehlen zwei oder mehr Pillen:

In diesem Fall sind Sie nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. Nehmen Sie die letzte Pille direkt ein. Danach folgen Sie Ihrem gewohnten Einnahmerhythmus. Entweder verzichten Sie die nächsten sieben Tage auf Sex oder nutzen zum Beispiel ein Kondom.
Passiert dies in der letzten Woche der Packung, nehmen Sie ohne Pause den nächsten Streifen.

Was passiert bei Durchfall oder Erbrechen?

Microgynon-30Falls Sie zwei Stunden nach der Einnahme der Pille erbrechen oder bekommen Durchfall, sollten Sie eine weitere Pille zu sich nehmen. Die nächste Pille wie gewohnt weiter nehmen. Sind Sie über einen längeren Zeitraum krank, wirkt die Pille nicht mehr. Denken Sie beim Sex an eine zusätzliche Verhütungsmethode.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme über jegliche Arzneimittel, die Sie einnehmen. Dazu gehören auch alle rezeptfreien Mittel, Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate oder Kräutermittel.

Microgynon 30 wirkt nicht im Zusammenhang mit:

  • Antiepileptika wie zum Beispiel: Carbamazepin, Perampanel, Oxcarbazepin, Phenobarbital, Phenytoin, Primidon oder Topiramat
  • HIV-Mittel wie: Cobicistat, Nevirapin, Efavirenz oder Ritonavir
  • Antimykotische Griseofulvin
  • Modafinil
  • Antibiotika wie Rifabutin oder Rifampicin
  • Pflanzliche Heilmittel wie Johanniskraut
  • Microgynon wird nicht empfohlen, wenn Sie Antiepileptikum Lamotrigin einnehmen.

Mögliche Nebenwirkungen von Microgynon 30?

Jeder menschliche Körper ist unterschiedlich. Nicht jeder Patient muss an folgenden Nebenwirkungen leiden.

Es kann passieren, dass Sie:

  • Sich krank fühlen.
  • Bauchschmerzen haben.
  • An Kopfschmerzen leiden.
  • Brustschmerzen verspüren.
  • Zwischenblutungen haben.
  • Eine leichte Perioden haben.
  • Stimmungsschwankungen besitzen.
  • Veränderung des Sexualtriebs bemerken.
  • An Blutdruckanstieg leiden.

Das Risiko, ein Blutgerinnsel zu bekommen, wird vorübergehend erhöht.

Genau wie andere hormonelle Kontrazeptiva kann die Einnahme einer Kombinationspille die Risiken erhöhen Brustkrebs zu bekommen. Allerdings sind die Forschungen noch nicht abgeschlossen. Zehn Jahre nach dem Absetzen liegt das Risiko wieder auf dem Normalzustand.

Verwende Medikamente nicht über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus. Die Wirksamkeit kann heruntergesetzt sein. Entsorge Arzneimittel nicht im Hausmüll oder in den Abwässern. Die Natur wird es Ihnen danken.

Verschreibung!

Die Pille ist verschreibungspflichtig. Ist es Ihnen nicht möglich, einen Arzt aufzusuchen, können Sie unseren Online-Service nutzen. Füllen Sie dazu den Fragebogen aus. Unser Online-Arzt wird die Angabe überprüfen und eventuell ein Rezept ausstellen. Die Lieferung erfolgt innerhalb kürzester Zeit in einer neutralen Verpackung.