Evorel Conti

77,55 

Lassen Sie sich Evorel Conti verschreiben

Bei Evorel Conti handelt es sich um ein Produkt, welches den weiblichen Hormonhaushalt während der Wechseljahre ergänzend unterstützt. Ärzte nennen es eine Hormonersatztherapie (HET). In der Packung sind einzelne Pflaster enthalten, die mit zwei Wirkstoffen versehen sind, Estradiol und Norethiseron. Es sind künstliche Formen der natürlichen, weiblichen Sexualhormone Progesteron und Östrogen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Evorel Conti 50 mcg 8 Pflaster Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Evorel Conti Informationen

Evorel Conti Neutrale VerpackungFragen Sie Ihren Arzt, ob eine Verschreibung bei Ihnen sinnvoll ist. Lassen Sie eine ärztliche Untersuchung durchführen, damit alle Vor- und Nachteile gut abgewogen werden können. Nach Beendigung der Kontrolle erhalten Sie ein Rezept, mit welchen Sie in der Apotheke die Pflaster kaufen können. Ist aus irgendeinem Grund ein Besuch beim Arzt nicht möglich, wenden Sie sich an den Online-Arzt. Er wird sich mit Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Krankheitsbild beschäftigen und eine gute Lösung für Sie finden. Es stehen in der Apotheke Packungen mit 8, 16 oder 24 Pflaster bereit. Jedes Pflaster weist eine Wirkstoffmenge von 50 Mikrogramm auf.

Probleme in den Wechseljahren

Der Sündenbock für Ihre Beschwerden sind die Hormone. Im Grunde genommen beginnen die komplexen Abläufe im frühen Alter. Der Kreislauf startet mit der Produktion der ersten Eizelle und im Anschluss die erste Menstruation. Durchschnittlich sind die Mädchen zwischen neun und fünfzehn Jahre alt bei dem Start der Menstruation. Die Periode kann mit einem „Abtransport“ verglichen werden. Der Eisprung findet statt und im Anschluss bleibt eine unbefruchtete Eizelle zurück. Diese Situation durchlebt eine Frau durchschnittlich 400 bis 500 Mal in Ihrem Leben.

Durchschnittlich ist der Vorrat an Eizellen im Alter von fünfzig Jahren schließlich erschöpft. Dann setzt die letzte Monatsblutung der Frau ein, was auch als Menopause bezeichnet wird. In Folge dieses Verlaufes stoppt der Körper nun die Produktion der weiblichen Sexualhormone. So muss sich der menschliche Kreislauf umstellen. Östrogen und Progesteron fehlen und dies muss der Körper kompensieren. Somit haben die Wechseljahre begonnen und diese sorgen zunächst für ein Chaos im Hormonhaushalt.

Beschwerden über Beschwerden: Diese Zeit ist ein Teil eines neuen Lebensabschnitts. Für die Bewältigung wird die Frau körperlich und auch psychisch beansprucht. Allerdings erlebt jede Frau die Wechseljahre anders, denn der menschliche Organismus ist kein Roboter, der programmiert werden kann. Manche Frauen klagen lediglich über trockene Haut. Aber bei jeder zweiten bis dritten Frau tauchen weitaus schwerere Beschwerden auf. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Schweißausbrüche
  • Scheidentrockenheit
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu schweren Depressionen

Nun kommt Evorel Conti ins Spiel.

Preis Evorel Conti in Deutschland

Wirkungsweise und Vorgehensweise

Evorel ContiDas Pflaster enthält zwei Wirkstoffe. Das sind Estradiol und Norethiseron. Diese Stoffe gelangen über Ihre Haut in die Blutbahnen. Sie kleben sich das Pflaster auf eine trockene Hautstelle und so gehen die Stoffe langsam über. Auf diese Weise wird der Hormonhaushalt mit den nötigen Wirkstoffen ergänzt, wodurch Ihre Beschwerden zurückgehen.

Wirkstoff Norethisteron

Dieser Stoff wird zusammen mit Östrogen zur Hormonersatztherapie eingesetzt. Es ist gut, wenn die Menopause länger als ein Jahr zurückliegt. In Kombination mit Estradiol können typische Wechseljahrsbeschwerden wie zum Beispiel Schlaflosigkeit, Hitzewallungen, Herzjagen, seelische Verstimmungen, Schwindel oder die Abnahme der Knochenmasse verringert werden. So kann Norethisteron auch vorbeugend gegen Knochenschwund nützlich sein.

Ärzte verschreiben den Wirkstoff auch nach der Entfernung oder Erkrankung der Eierstöcke. Zusätzlich mindert der Stoff das Krebsrisiko bei Frauen mit einer intakten Gebärmutter. In Verbindung mit einem bestimmten Östrogen dient Norethisteron als Bestandteil eines hormonellen Kontrazeptivums zur Schwangerschaftsverhütung.

Anwendungsgebiete auf einem Blick: Wechseljahresbeschwerden, Zyklusstörungen und Zyklusbeschwerden, Endometriose, Schwangerschaftsverhütung und Regelschmerzen.

Norethisteron ist ein synthetisch hergestelltes Sexualhormon. Es gehört in die Gruppe der Gestagene oder auch Gelbkörperhormone. Es ist eine Vorstufe des männlichen Testosterons, welches im Körper durch eine Abspaltung eines Essigsäurerests produziert wird. Norethisteron ist wirksam und wird gerne angewendet. Im Falle einer Hormonersatztherapie mit Östrogen sorgt Norethisteron dafür, dass eine monatliche Blutung ausgelöst wird. Das Östrogen alleine fördert stark den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut. Setzt keine Regelblutung ein, könnte aufgrund des ständigen Wachstums der Gebärmutterschleimhaut das Risiko einer Krebserkrankung in der Gebärmutter ansteigen. Norethisteron hemmt das Wachstum der Schleimhaut, indem es die Hypothalamushormone beeinflusst.

Wirkstoff Estradiol

Estradiol ist ein Hormon. Es gehört zu den wichtigsten Wirkstoffen einer Empfängnisverhütung oder einer Hormonbehandlung während der Wechseljahre. Umgangssprachlich wird Estradiol als Östrogen bezeichnet. Das Hormon (auch 17-beta-Estradiol genannt) wird natürlicherweise im menschlichen Organismus gebildet. Frauen produzieren große Mengen in den Eierstöcken und Männer in der Nebennierenrinde oder den Hoden.

Der Begriff Östrogen fasst Hormone wie Estron, Estradiol und Estriol zusammen. Jedoch ist von allen Hormonen Estradiol das wirksamste. Im gebärfähigen Alter ist es das Östrogen, welches am häufigsten im weiblichen Körper vorkommt. Während einer Schwangerschaft übernimmt Estriol die Rolle. In den Wechseljahren das Estron.

Estradiol zur Hormonersatztherapie: Nach der Menopause sinkt der Estradiol-Spiegel im weiblichen Körper. Das Hormon wirkt nicht nur auf die weiblichen Organe, sondern auch auf die Psyche und beeinflusst die Knochendichte und die allgemeine Leistungsfähigkeit. So führt der Hormonabfall während der Wechseljahre zu den unbeliebten Beschwerden. Diesen Symptomen kann mit einer Estradiol-Therapie entgegengewirkt werden. Früher mussten Frauen oftmals hohe Hormondosen nutzen, was teilweise zu starken Estradiol-Nebenwirkungen wie Eierstock- und Brustkrebs führte. Mittlerweile ist die Wissenschaft schon wesentlich weiter und kann die Dosierung niedrig halten, mit hohem Erfolg.

Evorel Conti Beipackzettel

Wie wird Evorel Conti angewendet?

Die Pflaster müssen auf eine trockene, saubere Stelle auf der Haut geklebt werden. Nach ein paar Tagen wird das Pflaster ersetzt. Es ist wichtig, dass Sie das Pflaster nicht immer an der gleichen Stelle nutzen. So können Sie Hautirritationen vermeiden. Nutzen Sie andere Stellen wie zum Beispiel die Hüfte, das Gesäß oder der Bauch. Vorsicht: Kleben Sie Evorel Conti niemals auf die Brust oder die Arme!

Bekanntermaßen verursacht Evorel Conti keine Entzugsblutung. Deswegen sind die Pflaster besonders für Frauen gedacht, die während der Wechseljahre nicht mehr menstruieren. Frauen, die immer noch menstruieren oder die keine Gebärmutter mehr besitzen, sollten auf eine andere Variante von Evorel zurückgreifen. Der Arzt klärt Sie diesbezüglich auf. Wenden Sie sich mit allen Fragen vertrauensvoll an Ihren behandelnden Arzt.

Dosierung von Evorel Conti

Richten Sie sich nach den Anweisungen Ihres Arztes. Möglicherweise können diese von den Hinweisen auf der Packungsbeilage abweichen. Die Dosierung wird genau auf Ihren persönlichen Gesundheitszustand angepasst.

Falls der Arzt Evorel Conti nicht anders verordnet hat, dann nutzen Sie die gebräuchliche Dosierung:

1 Pflaster pro Anwendung! Sie kleben ein Pflaster auf die Haut und belassen es rund drei bis vier Tage dort. Danach entfernen und entsorgen Sie es. Setzen Sie sich, an einer neuen Hautstelle, ein neues Pflaster. Lesen Sie immer erst die Hinweise in dem Beipackzettel.

Mögliche Nebenwirkungen mit der Verwendung von Evorel Conti

Der Gebrauch der Pflaster kann Nebenwirkungen verursachen. Nicht jede Frau wird an Nebenwirkungen zu leiden haben. Manchmal tauchen die Beschwerden nur am Anfang der Therapie auf. Es kann sich um folgende Probleme handeln:

  • Hautirritationen an der Stelle des Pflasters
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Gespannte Brüste

Eine vollständige Liste entnehmen Sie der Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt.

Schwangerschaft, Verkehrstüchtigkeit oder Alkohol

Evorel Conti wird normalerweise nicht an eine fruchtbare Frau verschrieben. Es können allerdings gewisse Umstände auftreten, in denen der Arzt das Mittel trotzdem verschreibt. Während dieser Ausnahmen ist jedoch wichtig zu beachten, dass Evorel Conti nicht während einer Schwangerschaft genutzt wird oder während des Stillens.

Evorel Conti beeinflusst nicht Ihr Reaktionsvermögen, wodurch keine Einschränkungen auf die Teilnahme am Straßenverkehr entstehen. Sie können während der Therapie wie gewohnt am Verkehr teilnehmen.

Es sind keine Einschränkungen bekannt, was Nahrungs- oder Alkoholkonsum betrifft.

Ist Evorel Conti ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Evorel Conti ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.