Zumenon

78,20 

Für die Wechseljahrsbeschwerden Zumenon verwenden!

Zumenon kann Ihre Beschwerden in den Wechseljahren lindern. Die Tabletten enthalten den wirksamen Stoff Estradiol, ein Östrogenhormon. Zumenon stellt den gestörten Hormonspiegel wieder her, der altersbedingt verändert ist. Diese Auffrischung des Östrogenlevels hat einen positiven Effekt auf Ihre Beschwerden. Ärzte nutzen das Medikament als eine Art Hormonersatztherapie (HET). Sie erhalten Zumenon ausschließlich mit einem ärztlichen Rezept in der Apotheke.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Zumenon 1 mg & 2 mg - 84 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Zumenon Informationen

Zumenon Neutrale VerpackungWir bieten Ihnen Zumenon mit einer Wirkstoffmenge von 1 Milligramm oder 2 Milligramm an. Beides sind in einer Packungsgröße von 84 Tabletten erhältlich. Wenden Sie sich für ein Rezept an Ihren Arzt. Er wird die notwendigen Schritte in die Wege leiten.

Eine Untersuchung und ein offenes Gespräch helfen, die Risiken zu minimieren und die Vorteile der Therapie hervorzubringen. Sie können auch unseren Online-Arzt danach fragen.

Er wird Ihre Patienteninformationen genaustens studieren und eine mögliche Therapie empfehlen, inklusive des Ausstellens des Attests.

Preis Zumenon in Deutschland

  • 1 mg – 84 Tabletten 78,20 €
  • 2 mg – 84 Tabletten 81,00 €

Online Apotheke

Lesen Sie weiter für nähere Details zu dem Mittel Zumenon!

Zumenon lindert erfolgreich Ihre Beschwerden in der Zeit der Wechseljahre. Die einzelnen Tabletten enthalten den Wirkstoff Estradiol. Dies ist ein Östrogenhormon. Das Hormon kommt natürlicherweise im weiblichen Körper vor. Im Laufe der Zeit produzieren die Eierstöcke immer weniger von dem Hormon. Der Körper muss mit diesem neuen Haushalt erst zurechtkommen.

Zumenon stellt Ihren gestörten Östrogenspiegel wieder her. Damit zusammenhängend erholt sich der Körper, weil die lästigen Beschwerden verschwinden oder geringer werden. Ärzte nennen diesen Ansatz eine Hormonersatztherapie.

Für welche Beschwerden kann Zumenon eingesetzt werden?

Zumenon ist ein Hormonersatz. Diese Behandlung wird für Beschwerden in den Wechseljahren gewählt. Dazu zählen folgende Probleme:

  • Hitzewallungen
  • Depressionen
  • Nächtliches Transpirieren
  • Vaginale Beschwerden, dazu gehören Juckreiz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Irritationen.
  • Hitzewallungen
  • Ängste
  • Stimmungsschwankungen
  • Probleme beim Schlafen, ein Ein- oder Durchschlafen ist schwer möglich
  • Trockene Schleimhäute: das bedeutet trockene Augen und / oder Mund
  • Weniger Lust auf Sex
  • Osteoporose

Zumenon sorgt für eine Stabilisierung des Hormonhaushaltes. Wodurch die Beschwerden gelindert oder sogar komplett geheilt werden können.

Was passiert in den Wechseljahren mit dem Körper?

Schweißausbrüche, Hitzewallungen und eine veränderte Scheidenschleimhaut bemerken viele Frauen in der Zeit der Wechseljahre. Diese Beschwerden stören den Schlaf nachts, sodass tagsüber eine Müdigkeit oder Konzentrationsprobleme auftreten.

Doch nicht alle emotionalen oder körperlichen Veränderungen in der besagten Lebensphase lassen sich auf die Wechseljahre zurückführen. Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Stimmungsschwankungen sowie andere körperliche Beschwerden sind oftmals keine direkte Folge Ihrer Hormonumstellung. Jedes Alter kann Beschwerden mit sich bringen, die viele Gründe haben. Ein erhöhtes Risiko für eine Erkrankung, wie Osteoporose oder Herz-Kreislauf-Krankheit, hängt mit dem Älterwerden zusammen.

Vasodilatation

ZumenonHitzewallungen lösen gemäß neusten Studien das Gehirn aus. Dort wird die Körpertemperatur reguliert. Steig die Temperatur zu stark an, dann veranlasst das Gehirn eine kurzzeitige Erweiterung der Blutgefäße in der Haut. Dies nennt sich auch Vasodilatation. Dieser Vorgang bewirkt, dass vermehrt Blut durch die Haut fließt. So kann der Körper mehr Wärme nach außen abgeben. Ein Grund ist, die Körpertemperatur zu senken, wodurch Sie einen Hitzeschub bemerken. Wissenschaftler vermuten, dass eine altersbedingte, nachlassende Hormonproduktion der Eierstöcke die Temperatursteuerung beeinflusst. Allerdings sind die genauen Ursachen der Hitzewallungen nicht bekannt.

Vielen Frauen leiden unter Hitzewallungen, wenn die letzten Regelblutungen einsetzen. Meistens sind die Blutungen in der Zeit häufiger und stärker. Doch im Laufe der Zeit bleiben sie immer häufiger aus, bis sie ganz wegfallen. Hitzewallungen empfinden die meisten Frauen als eine plötzlich auftretende heiße Welle. Diese Welle geht von der Brust zum Nacken und dann zum Gesicht und verteilt sich über den ganzen Körper. Als Folge einer Hitzewallung kann es zu roten Flecken auf der Haut kommen oder zu Schweißausbrüchen. Dazu kann es zu starkem Herzklopfen kommen. Alles dauert ein paar Minuten und dann flacht die Hitze wieder ab. Im Anschluss leiden viele Frauen an einem Frösteln.

Grundsätzlich lässt die Hormonproduktion der Eierstöcke nach. Der Körper benötigt keine Eireifung mehr, die von Hormonen gesteuert wird, sodass die Produktion nachlässt.

Wie lauten die Anweisungen zur Einnahme von Zumenon?

Der Arzt passt eine genaue Dosierung auf Ihren Gesundheitszustand und Ihre Beschwerden, zusammen mit äußeren Einflüssen oder Vorerkrankungen an. Bitte richten Sie sich immer nach den empfohlenen Dosiervorschlägen von Ihrem Arzt. Eine Veränderung kann Risiken für Ihre Gesundheit bergen.

Zumenon benutzt ausschließlich Östrogen. Sind Sie eine Frau, die Ihre Gebärmutter noch besitzt, muss ein zusätzliches Hormon eingenommen werden. Das Gestagenhormon schützt die Gebärmutter vor unerwünschten Wucherungen und anderen Nebenwirkungen.

Der Hersteller liefert Zumenon in einer Packung mit Blistern, die 28 Tabletten enthalten. Diese Zahl ist vielen Frauen von der Antibabypille bekannt und hat etwas mit einem durchschnittlich errechneten Zyklus einer Frau zu tun.

Nehmen Sie jede Tablette zu einem festgelegten Zeitpunkt. Entscheiden Sie vor der Therapie, ob morgens oder abends besser für Sie ist. Aber es muss immer ein fester Zeitpunkt sein, damit der Körper ein gleichbleibendes Hormonlevel aufweist. Die aufgedruckten Wochentage auf dem Blister sorgen für einen guten Überblick und erleichtert die Einnahme.

Sie können das Mittel entweder kontinuierlich einnehmen oder im monatlichen Zyklus eine Woche Pause einlegen. Dies entscheidet der Arzt, welche Vorgehensweise für Sie besser ist. Lesen Sie zusätzlich die Packungsbeilage, um mehr Informationen zu der Einnahmeweise des Arzneimittels zu finden.

Zumenon Beipackzettel

Dosierung

Befolgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes. Falls keine andere Vorgabe besteht, dann nutzen Sie folgende Dosierung:

Eine erwachsene Frau nimmt einmal täglich eine Tablette von dem Mittel Zumenon ein, innerhalb der vorgeschriebenen Zeitspanne.

Sie haben eine Tablette vergessen und Sie bemerken Sie zeitnah, dann nehmen Sie die Tablette nachträglich ein. Ist aber fast der Zeitpunkt erreicht, an dem eine neue Tablette genommen werden muss, dann lassen Sie die vergessene Tablette wegfallen. Eine Überdosierung bringt Nebenwirkungen mit sich und keine zusätzliche Verbesserung.

Ist Zumenon ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Zumenon ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Mögliche Nebenwirkungen mit der Einnahme von Zumenon

Zumenon kann manchmal ein paar Nebenwirkungen verursachen. Nicht jeder Patient berichtete von Nebenwirkungen. Die negativen Begleiterscheinungen fallen auch unterschiedlich stark aus und teilweise verschwinden Sie nach einiger Zeit. Es kann zu folgenden Problemen kommen, wie zum Beispiel:

  • Schmerzende Brüste
  • Verstärkter vaginaler Ausfluss
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Ungewohnte Blutungen
  • Stimmungsschwankungen

Lesen Sie alle Hinweise in der Packungsbeilage gründlich durch, um vorbereitet zu sein. Dort finden Sie zusätzliche Hinweise zu möglichen, schwerwiegenden Nebenwirkungen, wie ein erhöhtes Risiko für eine Thrombose oder eine Krebserkrankung.

Leiden Sie an starken und andauernden Beschwerden, kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Wann darf Zumenon nicht eingenommen werden?

Einige Krankheiten erhöhen das Risiko auf Nebenwirkungen. Zum anderen können bestimmte Sachen die Wirkungsweise des Wirkstoffes beeinflussen. Achten Sie deshalb darauf Ihrem Arzt alle Vorerkrankungen oder andere erblich bedingte Risiken mitzuteilen.

Zumenon ist nicht für jeden Patienten gemacht. Nutzen Sie Zumenon nicht, wenn:

  • Sie allergisch auf den Wirkstoff Estradiol oder einen der anderen zugefügten Inhaltsstoffe reagieren.
  • Sie eine Lebererkrankung haben oder in der Vergangenheit hatten.
  • Sie an einer Thrombose leiden, auch wenn dies in der Vergangenheit liegt.
  • Sie an Brustkrebs erkrankt sind oder erkrankten, auch bei einer anderen Form von Krebs, die auf Östrogen reagiert.
  • Sie eine ernsthafte Bluterkrankung aufweisen.
  • Sie an vaginalen, ungewöhnlichen Blutungen leiden.
  • Ihre Gebärmutterschleimhaut abnormal wächst.

Bedenken Sie auch alle Krankheiten, die hier nicht aufgezählt wurden. Vor dem Beginn der Therapie sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Denken Sie auch an Arzneimittel, die Sie einnehmen. Wechselwirkungen können viel Schaden anrichten. Informieren Sie Ihren Arzt über jedes Detail.

Schwangerschaft / Verkehrstüchtigkeit / Alkohol

Zumenon ist für Frauen gedacht, die sich in den Wechseljahren befinden. Falls Sie immer noch fruchtbar sind, müssen Sie an eine Verhütung denken. Zumenon ersetzt keine Antibabypille. Des Weiteren ist eine Hormonersatztherapie während einer Schwangerschaft oder des Stillens nicht genehmigt. Dazu fehlen die Studien und Ergebnisse.

Es gelten keine Warnungen, was sich auf eine mangelnde Verkehrstüchtigkeit bezieht oder den Alkoholkonsum betrifft.