Sildenafil 1A Pharma

55,90 

Wofür steht Sildenafil 1A Pharma?

Sildenafil 1A Pharma ist ein Medikament, was nur mit einem Rezept erhältlich ist. Wollen Sie auf Sildenafil 1A Pharma zurückgreifen, wenden Sie sich an Ihren Arzt und fragen nach ein Rezept. Ist dies keine Option, dann nutzen Sie den Online-Service. Füllen Sie alle persönlichen Daten in das Blatt und senden es zurück an uns. Ein Arzt wird die Risiken mit den Vorteilen abwägen und unter Umständen ein Rezept für Sie ausstellen. Danach können Sie mit Ihrer Bestellung fortfahren.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Sildenafil 1A Pharma 25mg - 50mg - 100mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Sildenafil 1A Pharma Informationen

Sildenafil 1A Pharma Neutrale VerpackungSildenafil 1A Pharma gehört zu der Gruppe der Phosphodiesterase Typ 5 Hemmer, kurz auch PDE 5 genannt. Das Arzneimittel setzt der Arzt zur Behandlung von Erektionsstörungen ein. Die Pharmaindustrie stellte das Medikament in drei Stärken her, um die Risiken gering zu halten und eine gute Dosierung möglich zu machen, 25 Milligramm, 50 Milligramm und 100 Milligramm.

Sildenafil 1A Pharma behandelt eine Impotenz, wie es umgangssprachlich von vielen genannt wird. Das Medikament unterstützt die Erektion als Folge auf eine erotische, sexuelle, körperliche Stimulation. Eine Stimulation ist eine Voraussetzung auf die Wirkung von Sildenafil 1A Pharma.

Sildenafil 1A Pharma beinhaltet einen Wirkstoff, welcher am Anfang als ein Herzmittel in Umlauf kommen sollte. Für die benötigten Zulassungen wurden viele Studien und Untersuchungen durchgeführt. Dabei kamen andere positive Eigenschaften zum Tragen. Unter den Probanden erhöhten sich die Berichte über eine erhöhte Potenz während der regelmäßigen Einnahme. Die Pharmakonzerne nutzten diese Eigenschaften und ließen sich Rechte auf ein Potenzmittel sichern.

So wurde aus einem anfänglichen Herzmittel ein gutes Potenzmittel. Mittlerweile sind die Forschungen noch weiter fortgeschritten und verbessert, sodass Sildenafil 1A Pharma nur wenige Nebenwirkungen hat. Neuere Studien, mit einer Teilnahme von 532 Probanden, zeigen die Vorteile. Einige der Teilnehmer wurden nur mit Placebos versorgt und viele mit Sildenafil 1A Pharma bestückt. Die positiven Auswirkungen waren sehr deutlich zu sehen. 82 Prozent der Männer mit dem Medikament und einer bestehenden erektilen Dysfunktion, bestätigten über eine Verringerung der Symptome. Bei höheren Dosierungen wurde eine höhere Wirkung bemerkt, was nur von einem Arzt verabreicht werden kann.

Preis Sildenafil 1A Pharma in Deutschland

  • 4 St. 55,90 €

Online Apotheke

Funktionsweise

Sildenafil 1A Pharma wirkt als ein Hemmer. Das bedeutet, das Mittel hemmt den Abbau, sodass die Stoffe während der Erektion nicht so schnell abgebaut werden und die Erektion verlängert wird. Gleichzeitig unterstützt das Mittel eine Entspannung der Muskeln, besonders rund um das männliche Glied. Dadurch strömt mehr Blut ein und der Penis wird steifer. Patienten mit einer erektilen Dysfunktion produzieren bekanntermaßen weniger Botenstoffe für die Muskelentspannung. Sildenafil 1A Pharma bindet die benötigten Stoffe, sodass der Schwellkörper im Penis wesentlich besser durchblutet wird. Daraufhin kann der Patient eine gute und lange Erektion erwarten.

Wichtig ist, dass Sie sich nicht unter Druck setzen. Das Gehirn reagiert sofort und verhindert, trotz Einnahme, eine Muskelentspannung. Gute Ergebnisse benötigen Zeit. Die Ärzte verschreiben erst geringe Dosen, um zu sehen, wie die Auswirkungen sind. Natürlich bestehen kleinere Nebenwirkungen, die auf ein Minimum reduziert werden sollten. Erkennen Sie Veränderungen, auch zum Negativen, teilen Sie diese Ihrem Arzt mit. Dieser reagiert mit einer Veränderung der Dosierung oder einem Absetzen, denn die Gesundheit eines Menschen ist das höchste Gut.

Vorgängen ausgelös

Sildenafil 1A PharmaMit einer Erektion wird im Körper eine komplexe Kette von Vorgängen ausgelöst. Das Nervensystem sendet Signale und dadurch werden chemische Botenstoffe freigesetzt, die sich im Penisgewebe absetzen. Ein Stoff nennt sich das zyklische GMP, welches Blutgefäße erweitert und entspannt. Besonders die Blutgefäße rund um das männliche Glied, somit kann mehr Blut eindringen und schafft einen aufrechten und harten Penis. Zyklisches GMP wird durch Enzyme im Körper abgebaut. Darunter fällt das PDE5, ein Enzym. Sildenafil 1A Pharma verhindert einen zu schnellen Abbau, womit die Blutgefäße länger erweitert bleiben. Das wiederum verbessert die Durchblutung und trägt zu der Erektion und der Aufrechterhaltung bei.

Sildenafil 1A Pharma muss früh genügt eingenommen werden. Die gewünschte Wirkung setzt nur langsam ein, da sich die PDE 5-Hemmer erst im Körper verteilen müssen. Einzelne Tabletten müssen rund 30 bis 60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden. Die Wirkung hält in etwa vier bis fünf Stunden. Richten Sie sich nach der persönlichen Dosierungsempfehlung Ihres Arztes. Nutzen Sie nicht die Dosierung Ihres Freundes, dies könnte hohe Risiken bergen.

Wer kann Sildenafil 1A Pharma einnehmen?

Sildenafil 1A Pharma kann grundsätzlich von allen männlichen Personen, unabhängig des Alters, eingenommen werden. Voraussetzung ist, dass eine erektile Dysfunktion vom Arzt festgestellt wurde. Die Wahrscheinlichkeit einer Erektionsstörung nimmt im Alter zu, aber auch junge Menschen können darunter leiden. Die Ursachen sind in den Altersklassen unterschiedlich. Eine Erektionsstörung im Alter birgt oftmals körperliche Gründe. Bei jüngeren Männer sind es häufig psychische Gründe. Sildenafil 1A Pharma ist ein Mittel, welches in beiden Fällen wirkt.

Ist Sildenafil 1A Pharma ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Sildenafil 1A Pharma ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Dosierung Sildenafil 1A Pharma

Häufig verschrieben werden Tabletten mit einer Wirkstoffmenge von 50 Milligramm Sildenafil. Beachten Sie folgende Richtlinien:

  • 25 Milligramm: Diese geringe Menge wird meisten jungen Patienten verschrieben, bei denen psychische Probleme zugrunde liegen. Eine geringe Dosis steigert oft das Selbstwertgefühl und fördert somit die Erektionsfähigkeit. Außerdem wird die niedrige Dosierung genutzt, wenn bei einer höheren Dosis vermehrt Nebenwirkungen auftraten.
  • 50 Milligramm: Das ist die reguläre Menge an Wirkstoff. Diese Dosierung nutzen fast 80 Prozent aller männlichen Patienten, was zu einem guten Ergebnis führt, mit niedrigen Nebenwirkungen. Im Allgemeinen nutzen Ärzte anfänglich diese Dosis und passen später die Höhe auf Bedarf an.
  • 100 Milligramm: Diese hohe Menge an Wirkstoff wird eingesetzt, wenn die gewünschte Wirkung, bei einer niedrigeren Dosierung, ausbleibt. Diese Menge darf aber nicht täglich aufgenommen werden.

Sollten Sie Sildenafil 1A Pharma mit oder ohne Nahrung einnehmen?

Grundsätzlich besteht kein großer Unterschied, ob Sie die Tabletten zu einer Mahlzeit oder ohne einnehmen. Allerdings benötigt der Körper etwas länger zum Entfalten der Wirkung, wenn Sie sehr fettreich gegessen haben. Nutzen Sie Wasser zum Schlucken der Tabletten. Vermeiden Sie auf jeden Fall Grapefruitsaft in Zusammenhang mit Sildenafil 1A Pharma. Mit diesem Saft erhöht sich die Konzentration des Wirkstoffes im Blut und erhöht somit das Risiko auf Nebenwirkungen.

Zusammen mit Alkohol? Eine hohe Menge an Alkohol verringert die Erektionsfähigkeit. Das könnte die Wirksamkeit von Sildenafil 1A Pharma beeinflussen. Zudem führt der Wirkstoff Sildenafil zu Schwindel. In Zusammenhang mit Alkohol kann die Wahrscheinlichkeit auf Schwindelanfälle steigen.

Vorsicht ist geboten bei Personen, die:

  • Unter einer schweren Niereninsuffizienz leiden.
  • Eine eingeschränkte Leberfunktion besitzen.
  • Regelmäßig Alphablocker einnehmen.

Patienten, die aus anatomischen Gründen keine Erektion bekommen können, sind für die Einnahme von Sildenafil 1A Pharma nicht geeignet.

Wer sollte ganz auf die Einnahme von Sildenafil 1A Pharma verzichten?

  • Männer mit bekannten Herzerkrankungen. Hinter diesem Hintergrund ist eine erhöhte sexuelle Aktivität nicht gewünscht.
  • Männer, deren Wahrscheinlichkeit recht hoch ist einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.
  • Männer mit einem niedrigen Blutdruck. (Niedriger als 90/50 mmHg)
  • Männer mit starken Einschränkungen in der Leberfunktion.
  • Männer mit Augenerkrankungen.
  • Sildenafil 1A Pharma ist nicht für Frauen und Kinder zugelassen.

Mögliche Nebenwirkungen

Nicht jeder Patient wird an den gleichen Nebenwirkungen leiden und selbst die Stärke der Wirkung kann unterschiedlich sein. Haben Sie Fragen zu möglichen Risiken, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

  • Kopfschmerzen
  • Verschwommenes Sehen
  • Schwindel
  • Blaustich in der Sicht
  • Verdauungsstörungen
  • Verstopfte Nase
  • Müdigkeit
  • Tinnitus
  • Reduzierte Schmerzempfindungen
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Trockener Mund
  • Übelkeit
  • Muskelschmerzen
  • Ausschlag
  • Nasenbluten
  • Augenprobleme
  • Blut im Urin
  • Lichtempfindlichkeit
  • Herzprobleme
  • Erhöhter oder niedriger Blutdruck
  • Brustschmerzen
  • Lang anhaltende Erektion
  • Ohnmacht
  • Tauber Mund
  • Engegefühl im Hals
  • Schlaganfall
  • Allergische Hautreaktionen

Sildenafil 1A Pharma Beipackzettel

Wechselwirkungen von Sildenafil 1A Pharma

In dem Gespräch mit Ihrem Arzt erwähnen Sie alle Medikamente, die Sie bereits einnehmen. Dazu gehören Mittel, die pflanzlich sind oder Mittel, die bereits zwei Monate zurückliegen.

Nitrate in Kombination mit Sildenafil 1A Pharma sind nicht ratsam. Dies kann zu einem starken Blutdruckabfall führen. Folgen sind ein möglicher Herzinfarkt, Schwindel oder Ohnmacht. Einige Namen sind zum Beispiel: Glyceryltrinitrat, Amylnitrat, Isosorbidmononitrat, Nicorandil oder Isosorbiddinitrat.

Alphablocker in Kombination mit Sildenafil 1A Pharma verstärken die blutdrucksenkende Wirkung. Patienten sollten mit einer niedrigen Dosis beginnen. Alphablocker nennen sich zum Beispiel: Doxazosin, Alfuzosin, Indoramin, Tamsulosin, Prazosin und Terazosin.

HIV-Protease-Hemmer in Kombination von Sildenafil 1A Pharma erhöhen den Wirkstoffgehalt im Blut. Diese Patienten sollten auf eine Einnahme verzichten. Andere Medikamente, die ebenfalls den Gehalt von Sildenafil im Blut erhöhen sind zum Beispiel: Cobicistat, Verapamil, Clarithromycin, Ketoconazol, Erythromycin, Diltiazem oder Itraconazol.

Arzneimittel, die den Wirkstoffgehalt senken, nennen sich zum Beispiel: Bosentan, Johanniskraut, Etravirin, Primidon, Carbamazepin, Rifampicin, Fosphenytoin, Phenobarbital oder Phenytoin. In dieser Kombination könnte die gewünschte Wirkung ausbleiben.

Lagerung

Arzneimittel müssen für Kinderhänden geschützt sein. Bewahren Sie Sildenafil 1A Pharma kühl und trocken auf. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verwenden Sie das Arzneimittel nicht mehr.