Prelox

36,20 

Um welches Medikament handelt es sich bei Prelox?

Das Medikament mit Namen Prelox fördert die Entstehung einer Erektion. Mittlerweile leiden in Deutschland viele Männer an einer sogenannten Impotenz. Es ist nur natürlich, dass dieses Problem für viele Betroffenen zu ernsten Beziehungsproblemen führt. Prelox bietet für diese Gruppe von Menschen eine Lösung an. Was versteckt sich hinter dem Namen? Bei dem Mittel handelt es sich um eine natürliche Potenzpille, welche für eine Entstehung der Erektion sorgt. Allerdings nur, wenn dem eine körperliche Stimulation vorangeht. Prelox sorgt dafür, dass die Erektion über eine längere Zeit aufrecht gehalten wird.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Prelox Potenzpille Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Prelox Informationen

Prelox Neutrale VerpackungStudien belegen, dass bereits nach vier Wochen der Einnahme positive Ergebnisse zu sehen sind. Die Männer sind in der Lage leichter eine Erektion zu bekommen und sie länger aufrecht zu halten.

Produziert wird Prelox von dem Hersteller Pharma Nord Vertriebs GmbH in Flensburg. Das Mittel ist frei verkäuflich in der Apotheke zu finden. In unserem Shop erhalten Sie weitere Informationen. Führen Sie Ihren Bestellvorgang weiter aus, verschicken wir das Mittel in einer neutralen Verpackung direkt nach Hause. Bitte beachten Sie, dass:

  • Bei Potenzschwäche muss die Ursache von einem Arzt abgeklärt werden.
  • Grundsätzlich kann der Körper L-Arginin selbst bilden. Eine ausgewogene Ernährung ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Preis Prelox in Deutschland

  • 36,20 €

Online Apotheke

Was genau ist Prelox?

Prelox fördert aktiv und effektiv die Entstehung einer Erektion. Enthaltene Wirkstoffe sind L-Arginin und Pycnogenol. Diese Stoffe sind patentiert und in Deutschland zugelassen. Die zwei Wirkstoffe regen Ihre Blutzirkulation im Penis an. So erhöht sich die Produktion von Stickstoffmonoxid. Nutzen Sie das Arzneimittel länger, dann kommt es zu einer permanenten Stickstoffmonoxidproduktion. Prelox verbessert die sexuelle Ausdauer. Zusätzlich sorgt es für eine vereinfachte Entstehung einer Erektion. Dadurch erhalten Sie mehr Selbstvertrauen, was gleichzeitig die Leistungsfähigkeit steigert. Die Anwendung von Prelox bietet Ihnen und auch Ihrem Partner erhebliche Vorteile.

L-Arginin

PreloxEs ist eine sehr stickstoff­reiche Aminosäure. L-Arginin zählt zu den bedingt unentbehrlichen Aminosäuren. Das heißt, dass der Körper sie zwar selber herstellen kann, doch diese Menge reicht in bestimmten Situationen nicht unbedingt aus. Essen Sie eine ausgewogene Mischkost, dann nehmen Sie ungefähr fünf bis sechs Gramm Arginin am Tag auf.

L-Arginin ist essentiell für die Bildung des Stickstoffmonoxids im Körper zuständig. Zahlreiche Studien belegen, dass Stickstoffmonoxid die Blutgefäße weitet und somit den Blutdruck senkt. Steht nicht genügend Arginin zur Verfügung, kann es zu schwerwiegenden Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck und zu Erektionsstörungen kommen. Allerdings ist nicht bekannt, dass Menschen an einer definitiven Unterversorgung von L-Arginin leiden können. Nur bestimmte Erkrankungen, wie Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes, zeigen, dass der Körper weniger L-Arginin bildet. Eine ausgewogene Ernährung ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Viele Produkte mit L-Arginin enthalten zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe. Das sind zum Beispiel Vitamin B2, B6, B12, Eisen, Vitamin C, Magnesium, Zink und Selen. Bekanntermaßen helfen diese Stoffe, die Müdigkeitserscheinungen zu lindern, einen normalen Energiestoffwechsel zu fördern und sie leisten einen Beitrag zum normalen Testosteronspiegel. Dazu kommen noch koffeinhaltige Stoffe wie Koffein oder Guarana. So finden Sie auch diese Stoffe in Prelox wieder.

Pycnogenol

Pycnogenol ist ein einzigartiger Extrakt aus der Rinde der französischen Meereskiefern. Aufgrund der starken antioxidativen und antiinflammatorischen Wirkung, einer natürlichen Vasodilatation der Blutgefäße und der Stimulation von Kollagen und Hyaluronsäure wirkt der Stoff gesundheitsfördernd. Der Markennamen des OPC-reichen Extrakts lautet Pycnogenol. Eine bekanntere Quelle ist der Traubenkernextrakt.

Bereits im Jahre 2003 zeigte eine Studie, dass eine tägliche Einnahme von nur 1,7 Gramm des Wirkstoffes L-Arginin genügt, im Zusammenhang mit dem Pinienrindenextrakt, um Erektionsstörungen zu verbessern. Ganz konkret bekamen die Teilnehmer der Studie im ersten Monat jeden Tag 1,7 Gramm L-Arginin. Im zweiten Monat bekamen sie zusätzlich zweimal am Tag jeweils 40 Milligramm Pycnogenol ein. Im dritten Monat dann erhöhten die Mediziner die Pycnogenol-Dosis auf dreimal am Tag 40 Milligramm. Das Ergebnis: Die Probanden berichteten von signifikanten Verbesserungen der Sexualfunktionen. Positiv ist auch zu bemerken, dass keine weiteren Nebenwirkungen beobachtet wurden. Nach einer Untersuchung aller bereits existierenden Studien konnte eine höhere Spermienkonzentration bereits nach zwei bis vier Monaten erreicht werden, plus eine erhöhte Erektionsfähigkeit. Die Wissenschaft erklärte: Mittel, wie Prelox, sind äußerst hilfreich, um eine Verbesserung der Erektionsfähigkeit und Spermienqualität zu erreichen.

Vorteile von Prelox

Viagra-Medikamente sind langfristig keine Lösung, aufgrund der breitgefächerten Nebenwirkungen. Deswegen sind viele Männer auf der Suche nach gut verträglichen Naturprodukten als eine Alternative. Inzwischen sind etliche Nahrungsergänzungen bekannt, die sich bei Erektionsstörungen positiv auswirken. Dazu gehören Kurkuma, Rote-Bete-Saft, L-Arginin oder auch der Cordycepspilz. L-Arginin nutzt der Organismus für die Bildung von Stickstoffmonoxid. Wodurch sich die Blutgefäßwände entspannen und so eine Durchblutung an den Geschlechtsorganen fördern. Diese spezielle Aminosäure unterstützt zusätzlich die Fettverbrennung, beschleunigt den Muskelaufbau und verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit. Während L-Arginin als Baustoff für Stickstoffmonoxid gilt, kann Pycnogenol die sogenannten endotheliale Stickstoffmonoxid-Synthase aktivieren. Dies ist ein Enzym, welches die Bildung von Stickstoffmonoxid aus L-Arginin erst ermöglicht.

Mögliche Nebenwirkungen von Prelox

Wie alle Arzneimittel, so auch Prelox, können Nebenwirkungen verursachen. Diese negativen Begleiterscheinungen mit der Einnahme des Mittels treffen nicht alle Patienten gleichermaßen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Risiken. Fragen Sie Ihren Apotheker nach der Packungsbeilage. Dort stehen zusätzliche Informationen direkt vom Hersteller.

Prelox besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Deswegen sind bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Nebenwirkungen bekannt. Bis jetzt konnte nur positive Eigenschaften festgestellt werden. Mediziner erklären, dass Prelox die Qualität des Spermas erhöht (es erhält eine höhere Dichte und ist beweglicher) und die Fruchtbarkeit dadurch zunimmt.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Eine Kombination von zwei unterschiedlichen Medikamenten kann Wechselwirkungen fördern. Klären Sie alle Risiken vor dem Beginn der Therapie mit Ihrem Arzt ab. Zählen Sie alle Arzneimittel auf, die Sie bereits einnehmen oder planen einzunehmen.

Informieren Sie den Arzt darüber, falls Sie bereits ein Mittel mit dem Wirkstoff Sildenafil gegen Impotenz verwenden. Eine Kombination aus Sildenafil und Prelox kann die Wirkung des natürlichen Mittels hemmen.

Lagerung und Sicherheitshinweise

Medikamenten dürfen nicht in der Nähe von Kinderhänden aufbewahrt werden. Speziell Prelox ist nicht für Kinder und Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr geeignet. Frauen sollten das Mittel auch nicht einnehmen.

Lagern Sie die Tabletten kühl und dunkel.

Einer der Wirkstoffe kann für unterschiedliche Krankheiten eingenommen werden. Alle Vorteile des Kiefernrindenextrakts im Überblick:

  • Antioxidative Wirkung
  • Neubildung von Vitamin C
  • Verbessert die Herzgesundheit
  • Schützt vor dem grauen Star
  • Verbessert Krampfadern
  • Unterstützt bei Diabetes
  • Verbessert den Blutdruck
  • Verbessert das Gedächtnis
  • Bei der Lungenkrankheit COPD
  • Bei Allergien und Asthma
  • Hilft bei Arthritis
  • Schützt die Haut für Umwelteinflüssen
  • Fertilität
  • Unterstützt die Wundheilung
  • Hilft bei Psoriasis
  • Bei Hyperpigmentierung
  • Stärkt das Immunsystem
  • Lindert Aufmerksamkeitsdefizitstörungen (ADHD)

Warum leiden Männer an Impotenz

Laut medizinischen Schätzungen haben fast 50 Prozent der Männer, im Alter von über 50 Jahren, Probleme mit der Erektion. Davon sind zehn Prozent so schwer betroffen, dass der Arzt von einer Impotenz als chronische Störung spricht. Dabei leiden auch zunehmend jüngere Männer an Erektionsstörungen. Eine italienische Studie zeigt, dass jeder vierte Patient mit Impotenz unter dem 40. Lebensjahr ist. Dies kann auf Dauerstress im Job oder Versagensängste zurückzuführen sein. Zudem kann Impotenz ein Frühwarnzeichen für ernsthafte Erkrankungen darstellen. Häufig müssen, wenn Sie den Ursachen auf den Grund gehen, mögliche psychische Ursachen beleuchten. Junge Männer mit wenigen Sexerfahrungen erhalten durch die Medien / Pornos einen völlig falschen Eindruck von dem Thema Geschlechtsverkehr. Es wird ein enormer Erwartungsdruck aufgebaut.