Sildenafil Pfizer

58,90 

Für was ist das Medikament Sildenafil Pfizer im Einsatz?

Sildenafil Pfizer gehört zu einer größeren Gruppe von Arzneimitteln, die als PDE 5-Hemmer gelten. Die Medizin nutzt das Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen. In der Apotheke steht es in drei Stärken zur Verfügung. Sildenafil Pfizer vermarktet Packungen mit 25 Milligramm, 50 Milligramm und 100 Milligramm Wirkstoff. Dabei ist zu beachten, dass dieses Arzneimittel nur auf Rezept erhältlich ist. Interessieren Sie sich für Sildenafil Pfizer? Nutzen Sie unseren Online-Service.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Pfizer Sildenafil 25 mg - 50 mg - 100 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Was ist darunter zu verstehen?

Unserer Apotheke stellt für Sie einen Online-Arzt bereit. Sie füllen gewissenhaft den Fragebogen aus. Der Arzt schaut sich Ihre Angabe an und entscheidet über eine Verabreichung oder nicht. Ihre Angaben werden vertrauenswürdig behandelt. Der Versand erfolgt innerhalb kürzester Zeit in einer neutralen Verpackung. Die andere Möglichkeit besteht, Sie setzen sich mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung und reichen ein fertiges Rezept ein.

Leiden Männer an einer erektilen Dysfunktion, nennen viele diese Krankheit Impotenz. Das Sildenafil von Pfizer unterstützt die Reaktion auf eine sexuelle Stimulierung – die Erektion.

Was ist unter der Krankheit zu verstehen?

Ein Paar hat schon länger Probleme beim Sex. Der männliche Teil kann einfach nicht auf das Vorspiel angemessen reagieren oder verliert innerhalb kürzester Zeit die Steifheit des Penis. Dies bringt Stress und Druck in die Beziehung. Als Folge wird der Geschlechtsverkehr unter Umständen noch komplizierter.

Der Wirkstoff Sildenafil wirkt als Hemmer. Das bedeutet, die benötigten Stoffe für eine Erektion bauen sich langsamer im Körper ab. Zur gleichen Zeit entspannen sich die Muskeln. Nicht im gesamten Körper, sondern vor Ort im männlichen Glied. Diese Entspannung unterstützt die Blutzufuhr. Mehr Blut strömt ein und sorgt für einen steifen Penis. Männer mit einer erektilen Dysfunktion produzieren weniger Botenstoffe, für die benötigte Muskelentspannung.

Sildenafil bindet die Stoffe und so findet eine bessere Durchblutung statt. Der Schwellkörper wird sozusagen gefüttert. Die Reaktion ist eine längere und bessere Erektion. Das Medikament wirkt nicht ohne Stimulation. Es besteht kein Grund zur Sorge. Ohne Vorspiel entsteht kein steifes Glied.

Preis Sildenafil Pfizer in Deutschland

  • Pfizer Sildenafil 25 mg – 50 mg – 100 mg: 58,90 €.

Online Apotheke

Einnahme

Mit der Einnahme von Sildenafil Pfizer wird eine eingerostete Beziehung neu belebt.

Während der Stimulation werden im Körper komplexe Vorgänge freigesetzt. Die Nervensysteme senden Signale aus und daraufhin werden Botenstoffe losgeschickt. Das Ziel ist das Gewebe im männlichen Glied. Einer dieser Postboten nennt sich das zyklische GMP. Der Stoff sorgt für die Entspannung der Blutgefäße und erweitert diese dadurch. So kann mehr Blut einströmen.
Der Abbau nach der Erektion erfolgt durch das Enzym PDE 5. Da kommen wir zu der Hemmungsfunktion. Sildenafil verhindert einen schnellen Abbau, weil es die Produktion der Enzyme hemmt. Sie können länger Spaß am Sex haben.

Sildenafil Pfizer muss frühzeitig eingenommen werden. Denn die Hemmer müssen erst in den menschlichen Organismus gelangen, bevor eine Wirkung einsetzen kann. Die beste Dosierung weiß Ihr Arzt. Erhöhen Sie nicht ohne Rückfragen die Dosis. Nutzen Sie nicht die Angaben Ihres Freundes. Jeder menschliche Körper ist verschieden. Eine nicht angepasste Dosis kann unangenehme Folgen haben. Wie viele andere Medikamente weist auch Sildenafil Nebenwirkungen auf. Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosierung. Vermeiden Sie Stress im Alltag. Druck und Stresssituationen verhindern eine Muskelentspannung. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt.

Pharmakonzerne kamen durch Umwege auf die Wirkungsweise von Sildenafil. Erst waren Studien im Gange, die das Medikament als Herzmittel testeten. Einige Probanden berichteten während der Einnahme über einer Verbesserung der Erektion. Die erhöhte Potenz wurde danach separat untersucht und ein neues Medikament kam auf den Markt. Neuere Studien mit Placebo-Mitteln beweisen, dass die Wirkung gegeben ist. 82 Prozent der Männer bemerkten eine Verringerung der erektilen Dysfunktion. Eine höhere Dosierung zeigte bessere Wirkung.

Welche Patienten können die Neuerungen der Wissenschaft nutzen?

Sildenafil von Pfizer sollte nur bei wirklichen Beschwerden eingenommen werden. Arzneimittel dienen nicht zum Erhöhen des Spaßfaktors. Ein Arzt verschreibt das Medikament nur bei medizinischen Beschwerden.
Der Wirkstoff wird später von den Nieren und der Leber abgebaut. Darum benötigen die Patienten gut funktionierende Organe.
Vorsicht bei Menschen, die:

  • bereits an einer schweren Niereninsuffizienz leiden.
  • eine eingeschränkte Leberfunktion aufweisen.
  • oder regelmäßig Alphablockern einnehmen.

Trifft einer der oben genannten Punkte zu, sollte die Einnahme nur unter ständiger, ärztlicher Kontrolle geschehen. Bedenken Sie, dass wenn eine Erektion aus anatomischen Gründen unmöglich ist, Sildenafil nicht helfen kann. Der Wirkstoff verlängert lediglich die Erektionsphase.

Ist Sildenafil Pfizer ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Sildenafil Pfizer ist immer ein Rezept erforderlich.

Für wen ist eine Einnahme nicht geeignet?

Patienten, die:

  • vor kurzem einen Herzinfarkt erlitten haben.
  • als Risikopatienten für einen Schlaganfall gelten.
  • an Herzerkrankungen leiden, wie instabile Angina oder schwere Herzinsuffizienz. Bei diesen Patienten sind Aktivitäten wie Sex nicht ratsam.
  • an einem niedrigen Blutdruck erkrankt sind.
  • Leberfunktionsstörungen haben.
  • bereits Nitratmedikamenten einnehmen.
  • eine erbliche Degeneration des Augapfels besitzen.

Sildenafil von Pfizer ist nicht für Frauen und Kinder zugelassen.

Sildenafil-Dosierung

Die Anfangsdosis liegt üblicherweise bei 25 Milligramm Sildenafil. Der Arzt kann die Dosierung noch erhöhen. Die maximale Dosis liegt allerdings bei 100 Milligramm.

Für eine gute Wirkung muss das Medikament eine Stunde vor dem Sex eingenommen werden. Erste Anzeichen können bereits nach einer halben Stunde auftreten und bis zu fünf Stunden andauern. Die Tabletten dürfen nicht öfters als alle 24 Stunden eingenommen werden.

Mit oder ohne Nahrung?

Medizinisch gesehen ist die Wirkung zusammen mit Nahrung die Gleiche. Es liegt an Ihnen, wie Sie eine regelmäßige Einnahme gewährleisten können. Allerdings dauert es ein wenig länger bis erste Wirkungsanzeichen zu sehen sind. Ein leerer Magen kann den Wirkstoff schneller aufnehmen. Schlucken Sie die Tablette mit Wasser.

Verzichten Sie auf Grapefruitsaft während der Behandlung mit Sildenafil. Dieser Fruchtsaft erhöht den Sildenafilspiegel im Blut. Dies hätte Auswirkungen auf eventuelle Nebenwirkungen.

Zusammen mit Alkohol?

Ein erhöhter Alkoholkonsum verringert die Erektionsmöglichkeiten im Körper. Die Wirksamkeit des Medikamentes ist damit infrage gestellt. Eine Nebenwirkung bei der Einnahme kann Schwindel sein. Alkohol kann diese Nebenwirkung erhöhen. Verzichten Sie auf große Menge Alkohol. Außerdem ist dies schädlich für Ihre Gesundheit.

Nebenwirkungen

Nicht jeder Patient muss an den folgenden Problemen leiden. Diese Auflistung setzt sich aus allen jemals berichteten Problemen zusammen. Jeder menschliche Organismus ist unterschiedlich. Es besteht kein Grund zur Sorge.

  • Kopfschmerzen;
  • Verschwommenes Sehen;
  • Schwindel;
  • Blaustich der Sicht;
  • Verdauungsstörungen;
  • Verstopfte Nase;
  • Reduzierte Schmerzempfindung;
  • Müdigkeit;
  • Ohrgeräusche;
  • Erbrechen;
  • Bauchschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Hautausschlag;
  • Trockener Mund;
  • Blut im Urin;
  • Muskelschmerzen;
  • Trockene oder wässrige Augen;
  • Nasenbluten;
  • Rote oder blutunterlaufene Augen;
  • Niedriger Blutdruck;
  • Herzrasen;
  • Erhöhter Blutdruck;
  • Lichtempfindlichkeit;
  • Herzklopfen;
  • Brustschmerzen;
  • Länger andauernde Erektion;
  • Ohnmacht;
  • Tauber Mund;
  • Engegefühl im Hals;
  • Schlaganfall;
  • Allergische Hautreaktionen;
  • Herzinfarkt.

Wechselwirkungen

Sildenafil PfizerInformieren Sie Ihren Arzt über die Medikamente, die Sie bereits einnehmen. Dazu gehören auch alle Rezeptfreien und Nahrungsergänzungsmittel. So können gefährliche Wechselwirkungen direkt ausgeschlossen werden.
Nitrate

Nutzen Sie bereit Nitratmedikamente, wie: Glyceryltrinitrat, Nicorandil, Isosorbidmononitrat, Isosorbiddinitrat oder Amylnitrat? Dies kann zu einem erhöhten Blutdruckabfall führen. Als Nebenwirkungen können Sie vermehrt an Schwindel oder Ohnmachtsanfällen leiden.

Alpha-Blocker

Sildenafil und Alpha-Blocker (bei Bluthochdruck oder einer benignen Prostatahyperplasie) können die blutdrucksenkende Wirkung verstärken. Ihr Arzt würde auf jedem Fall mit einer geringeren Dosierung anfangen. Plötzlich absackender Blutdruck führt zu Ohnmacht oder Schwindel. In diesem Falle legen Sie sich hin, bis die Symptome wieder zurückgehen.

Sildenafil 25,50 und 100 mg

Bekannte Alpha-Blocker heißen: Alfuzosin, Indoramin, Doxazosin, Prazosin, Tamsulosin oder Terazosin.

Folgende Medikamente erhöhen den Sildenafilspiegel im Blut:

  • Itraconazol;
  • Erythromycin;
  • Cobicistat;
  • Clarithromycin;
  • Diltiazem;
  • Ketoconazol;
  • Verapamil;
  • HIV-Proteasehemmer wie Tipranavir.

Letztere erhöhen den Blutspiegel des Wirkstoffes Sildenafil. Darum wird für diese Patienten keine Empfehlung ausgesprochen.

Folgende Arzneimittel, die den Sildenafilspiegel senken

Eine reduzierte Wirkung kann die Folge sein, wenn Sie bereits diese Arzneimittel einnehmen:

  • Kräuterheilmittel wie Johanniskraut;
  • Bosentan;
  • Etravirin;
  • Phenytoin;
  • Phenobarbital;
  • Rifampicin;
  • Carbamazepin;
  • Fosphenytoin;
  • Primidon.

Aufbewahrung

Bewahren Sie Medikamente stets kühl und trocken auf. Nicht einfrieren.

Arzneimittel dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Entsorgen Sie alte Medikamenten nur rechtmäßig, niemals durch den Hausmüll oder durch das Abwasser.