Flutiform k-haler

82,35 

Was ist Flutiform k-haler?

Mundipharma GmbH stellt Flutiform k-haler her. Es ist ein Asthmaspray zur Druckgasinhalation. Sie können Asthmasymptome, eine Atemnot oder auch pfeifende Atemgeräusche vorbeugen. Flutiform k-haler kombiniert zwei Wirkstoffe miteinander, Fluticason und Formoterol. Flutiform k-haler ist nicht für eine akute Behandlung geeignet.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Flutiform k-haler 125 mcg / 5 mcg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Wirkungsweise

Flutiform k-haler Neutrale VerpackungFormoterol: Der Stoff ist für die Erweiterung der Bronchien zuständig. Deswegen kann der Patienten leichter atmen. Die Wirkung wird nur erzielt, wenn mit dem Medikament regelmäßig inhaliert wird.

Fluticason:Der zweite Stoff sorgt für eine Entzündungshemmung und einem Abschwellen der Lunge.

Fakten über den Hersteller: Mundipharma GmbH, mit Sitz in Frankfurt, ist ein forschendes Unternehmen. Spezielle Vorlieben des Pharmakonzerns liegen in Bereichen wie Onkologie, Wundheilung, Atemwege, Rheumatologie und Schmerztherapie. Die Gründung des Unternehmens war im Jahre 1967 durch die Brüder Mortimer und Raymond Sackler. Im weiteren Verlauf, zwischen den Jahren 1970 und 1974, entstand ein weiterer Erwerb von zwei Pharmaunternehmen.

Preis Flutiform k-haler in Deutschland

  • 1 Inhalator (120 Dosis) – 82,35 €
  • 2 Inhalatoren (240 Dosis) – 144,18 € (Spare 20,52 €)
  • 3 Inhalatoren (360 Dosis) – 176,02 € (Spare 71,03 €)

Online Apotheke

Anwendung Flutiform k-haler!

Ärzte nutzen Flutiform k-haler damit chronisches Asthma bronchiale behandelt werden kann. Unter gewissen Umständen verschreibt der Arzt Ihnen auch Flutiform k-haler bei einer anderen Atemwegserkrankung.

Flutiform k-haler kommt zur Prävention zum Einsatz: Typische Symptome von Asthma sind:

  • Kurzatmigkeit
  • Pfeifende Atmung
  • Atemnot
  • Husten

Kombinationspräparate, also Mittel mit zwei Wirkstoffen, werden bei moderatem bis schwerem Asthma bronchial vom Arzt verschrieben. Dazu muss ein langer Behandlungszeitraum angesetzt werden.

Mit dem Wort „verschreiben“ wird bereits deutlich, dass ein Arzt ein Rezept ausstellen muss. Die Wirkstoffe hängen mit möglichen Nebenwirkungen zusammen, wie bei anderen Medikamenten auch. Deswegen muss Ihr Arzt für eine Therapie mit Flutiform k-haler stimmen. Vorausgeht eine Untersuchung und gewissenhafte Einschätzung über die Notwendigkeit des Mittels. Fragen Sie nach einem Termin und lassen Sie sich das Mittel verschreiben. Dies kann auch bei dem Online-Service erledigt werden. Machen Angaben Sie zu Ihrem Gesundheitszustand und möglichen Vorerkrankungen. Für die weitere Vorgehensweise wenden Sie sich an den Online-Arzt.

Als vorbeugende Maßnahme muss Flutiform k-haler regelmäßig genutzt werden. Allerdings lindert Flutiform k-haler keinen akuten Asthmaanfall. Für Notfälle verschreibt der Arzt einen Bedarfsinhalator.

Dosierungen von Flutiform k-haler!

Flutiform k-halerApotheken bieten Flutiform k-haler mit folgender Dosierung an: Dosierung von 125 Mikrogramm (0,125 Milligramm) Fluticason 17-propionat und 5 Mikrogramm (0,005 Milligramm) Formoterol fumarat dihydrat pro einem Sprühstoß.

Ein Arzt stimmt die Dosierung von Flutiform k-haler auf Ihren persönlichen Gesundheitszustand ab. Richten Sie sich nach den ärztlichen Angaben. Eine selbstständige Erhöhung der Dosierungen ist nicht gewünscht. Sie würden das Risiko auf mögliche Nebenwirkungen erhöhen.

Ein voller Nutzen von Flutiform k-haler entsteht nur bei einer regelmäßigen Anwendung. Bestehen keine anderen Angaben von Ihrem Arzt, dann nehmen Sie zweimal täglich zwei Sprühstößen zum Inhalieren in die Lunge. Inhalieren Sie bestenfalls einmal morgens und einmal abends, mit je zwei Sprühstößen in die Lunge.

Leiden Sie an einem akuten Asthmaanfall, ist Flutiform k-haler nicht das Richtige. Flutiform k-haler wird zur Prävention von Asthmasymptomen eingesetzt, nicht für einen akuten Anfall. Beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand. Informieren Sie den Arzt, wenn sich Veränderungen einstellen, entweder zum Guten oder Schlechten. Eventuell muss die Dosierung angepasst werden.

Flutiform k-haler Verwendung

Grundsätzlich sollten Sie immer den Anweisungen Ihres Arztes folgen. Hier sind nur grundsätzliche Informationen niedergeschrieben. Ihr Arzt passt ein Medikament auf Ihren eigenen Gesundheitszustand an.

Inhalieren Sie zweimal am Tag. Die richtige Vorgehensweise ist:

  • Lösen Sie erst die Schutzvorrichtung, die Kappe.
  • Vor der Verwendung gut schütteln.
  • Beachten Sie Ihre Körperhaltung. Richten Sie den Oberkörper auf. Zusätzlich neigen Sie den Kopf nach hinten.
  • Nun atmen Sie tief aus und nehmen das Mundstück zwischen Ihre Lippen.
  • Lösen Sie durch Druck auf den Wirkstoffbehälter einen Sprühstoß. Dabei atmen Sie langsam durch das Mundstück ein.
  • Das Einatmen sollte tief sein und nach dem Stoß die Luft für 5 – 10 Sekunden anhalten.
  • Dann atmen Sie langsam durch die Nase aus. Nicht in das Gerät hineinatmen.
  • Falls Sie nach den ärztlichen Anweisungen zwei Stöße vornehmen müssen, warten Sie mindestens 30 Sekunden. Wiederholen Sie dann die Schritte zwei bis sieben.
  • Spülen Sie Ihren Mund aus.
  • Als letztes setzen Sie die Schutzkappe wieder auf.

Das Spülen muss nach jeder vollständigen Inhalation gemacht werden. Manche Ärzte empfehlen nach dem Inhalieren sogar Zähne zu putzen. Reste des Arzneimittels sollten ausgespuckt werden. Dies ist wichtig, damit Sie eine Heiserkeit oder wunden Stellen im Mundbereich und Rachenbereich vorbeugen.

Während der Therapie mit Flutiform k-haler ist eine ständige ärztliche Kontrolle ratsam.

Was Sie vor der Anwendung beachten sollten?

Vor dem Beginn einer Therapie mit Flutiform k-haler ist ein offenes Gespräch mit Ihrem Arzt nötig. Zählen Sie alle gesundheitlichen Beschwerden oder sonstige Vorerkrankungen auf. Insbesondere, wenn Sie schon mal an Tuberkulose, einer Infektion der Lunge, einer Infektion des Brustraums, Herzproblemen, Leberproblemen, Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes, eingeschränkter Nierenfunktion, Tumor in der Nebenniere oder Kaliummangel im Blut erkrankt sind. Unter diesen Umständen ist besondere Vorsicht mit Flutiform k-haler geboten.

Eine Kombination mit einem anderen Medikament kann zu Wechselwirkungen führen. Rezeptfreie Mittel stellen keine Ausnahme dar. Zählen Sie Ihrem Arzt alle Medikamente auf, die Sie bereits nutzen.

Die Regelmäßigkeit spielt bei Flutiform k-haler eine große Rolle. Sorgen Sie dafür, dass das Spray nicht leer wird. Besorgen Sie sich frühzeitig ein Folgerezept.

Mögliche Nebenwirkungen mit Flutiform k-haler

Nicht jeder Patient, der Flutiform k-haler nutzt, wird an Nebenwirkungen leiden. Ein Grund liegt in der körperlichen Konstitution oder anderen Abläufen. Gelegentlich kann es zu folgenden Problemen führen:

  • Zittern
  • Verschlechterung der Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Herzklopfen
  • Heiserkeit
  • Schlafstörungen
  • Schlaflosigkeit
  • Hautausschlag
  • Mundtrockenheit
  • Gereizter Rachen
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Anstieg des Blutzuckerspiegels
  • Pilzinfektion im Mund- und Rachenraum
  • Muskelkrämpfe
  • Beschleunigter Herzschlag
  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Durchfall
  • Verdauungsstörungen
  • Veränderungen des Geschmacks
  • Ungewöhnliche Träume
  • Erregtheit
  • Juckreiz
  • Bluthochdruck
  • Schwächegefühl
  • Wassereinlagerungen
  • Verschwommenes Sehen
  • Depression
  • Angstzustände
  • Nervosität

In seltenen Fällen kann es zu einer schweren allergischen Reaktion kommen. Dazu gehört Atemnot oder ein Anschwellen des Gesichts oder Rachens. Achten Sie auf die Inhaltsstoffe. Kontaktieren Sie sofort einen Arzt. Lesen Sie vor der Therapie die Informationen der Packungsbeilage.

Flutiform k-haler Beipackzettel

Wann darf Flutiform k-haler nicht genommen werden?

Wissen Sie über eine Allergie von einem oder mehrerer Inhaltsstoffe? Dann verzichten Sie auf das Inhalieren von Flutiform k-haler.

Denken Sie an die Wechselwirkungen. Manche Arzneimittel stehen im Verdacht im Zusammenspiel mit Flutiform k-haler die Nebenwirkungen zu erhöhen oder die Wirkungsweise zu beeinträchtigen.

Dazu gehören:

  • Steroidhaltige Arzneimittel
  • Arzneimittel zur Behandlung von Atembeschwerde und Asthma
  • Antipsychotika
  • Antibiotika
  • Antidepressiva
  • Arzneimittel gegen HIV
  • Antihistaminika
  • Diuretika
  • Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen
  • Mittel, die Adrenalin oder ähnliche Substanzen enthalten. Dazu gehört zum Beispiel Salbutamol und Metoprolol.
  • Narkosemittel
  • Parkinson-Medikamente
  • Mittel zur Behandlung von Herzbeschwerden
  • Medikamente zur Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion
  • Medikamente zur Einleitung der Wehen
  • Mittel zur Behandlung von Morbus Hodgkins

Ist Flutiform k-haler ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Flutiform k-haler ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wichtige Hinweise zu Sprays

Nutzen Sie ein neues Spray aus der Apotheke, oder das alte wurde länger nicht genutzt, dann sprühen Sie zwei Stöße in die Luft. So gehen Sie sicher, dass die Dosis richtig bemessen ist und Sie nicht zu wenig inhalieren.

Reinigen sie das Mundstück jeden Tag mit warmem Wasser. Danach trocknen Sie das Mundstück ab.

Warum ist ein Ausspülen des Mundes wichtig nach der Benutzung? Sie beugen Folgeerkrankungen vor. Ist das Spülen nicht möglich, essen Sie eine Kleinigkeit.

Flutiform k-haler darf nicht über längere Zeit Temperaturen über 50 °C oder unter –10 °C ausgesetzt werden. Die Dosierung könnte nicht mehr gleichmäßig sein.

Sie können ohne Bedenken Flutiform k-haler mit ins Flugzeug nehmen oder auf einen hohen Berg.