Cialis 5 mg

79,28 

Cialis 5 mg Informationen

Cialis ist ein Medikament, das sich sehr gut für Männer zur Einnahme anbietet, die an einer erektilen Dysfunktion leiden. Cialis ist in unterschiedlichen Dosierungsstärken erhältlich. Bei Cialis 5 mg handelt es sich zum Beispiel um die geringste Dosierung. Meistens wird Patienten diese Dosierung zu Beginn der Einnahme verschrieben. Dieses Medikament ist zudem verschreibungspflichtig. Das heißt, dass Sie Cialis nur mit einem Rezept in den Apotheken und Online Apotheken kaufen können.

✔ Legal ✔ Einfach ✔ Zuverlässig ✔ Diskret ✔ Sicher

✔ Deutsches Originalmedikament 

Zwei Online Apotheke – Kostenfreie Lieferung am Folgetag. Legal in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Online Apotheke
Artikel: Cialis 5 mg Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Was ist Cialis 5 mg?

Cialis 5 mg Neutrale VerpackungCialis ist ein Medikament, das gegen Erektionsstörungen bei Männern angewendet werden kann. Cialis entspannt die Muskeln der Blutgefäße und erhöht den Blutfluss zu bestimmten Körperregionen, wie zum Beispiel zum Penis. Der Mann kann dadurch eine bessere Erektion bekommen. Auch kann die Erektion durch die Einnahme von Cialis auch länger aufrechterhalten bleiben. Cialis wird zur Behandlung von Erektionsstörungen (Impotenz) und Symptomen bei einer vergrößerten Prostata eingesetzt.

Worauf muss ich vor der Einnahme von Cialis 5 mg achten?

In einigen Fällen darf das Medikament Cialis 5 mg nicht angewendet werden. Nehmen Sie Cialis zum Beispiel nicht ein, wenn Sie zur gleichen Zeit Nitratmedikamente gegen Brustschmerzen oder Herzprobleme zu sich nehmen. Auch die Anwendung von Poppers ist in der Zeit, in welcher Sie Potenzmittel wie Cialis einnehmen, komplett verboten. Die Einnahme von Tadalafil zusammen mit einem Nitratmedikament kann zu einem sehr starken Blutdruckabfall führen.

  • Einige Medikamente können unerwünschte oder gefährliche Wirkungen haben, wenn sie zusammen mit Cialis eingenommen werden. Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen, besonders über Riociguat (Adempas).
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder suchen Sie medizinische Hilfe, wenn Ihre Erektion schmerzhaft ist oder länger als 4 Stunden anhält. Eine verlängerte Erektion (Priapismus) kann den Penis schädigen.
  • Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie während des Geschlechtsverkehrs Übelkeit, Brustschmerzen oder Schwindelgefühle haben.
  • Brechen Sie die Einnahme von Cialis ab und holen Sie sofort medizinische Hilfe, wenn Sie einen plötzlichen Sehverlust haben.

Preis Cialis 5 mg in Deutschland, Schweiz & Österreich

Wofür kann ich Cialis 5 mg genau anwenden?

Cialis 5 mgCialis ist ein vielseitiges Medikament mit einigen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Neben der erektilen Dysfunktion kann Tadalafil auch die gutartige Prostatahyperplasie wirksam behandeln. Bei der BPH handelt es sich um eine Vergrößerung der Prostata, die zu Beschwerden beim Wasserlassen führen kann, z. B. zu häufigem Harndrang oder zur Unfähigkeit, die Blase beim Wasserlassen vollständig zu entleeren.

Das Haupteinsatzgebiet von Cialis ist jedoch die Behandlung von Erektionsstörungen. Cialis wirkt ausschließlich zur Erzielung von Erektionen. Im Internet kursieren einige falsche Informationen darüber, was Medikamente gegen Impotent bewirken können und was nicht. Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht in Foren lesen oder von anderen hören, hilft Cialis nicht bei geringer Libido oder vorzeitiger Ejakulation. Es sorgt auch nicht für größere Erektionen, beugt sexuell übertragbaren Krankheiten vor oder verbessert die sexuelle Ausdauer (es sei denn, jemand hat ein Problem damit, während des Geschlechtsverkehrs eine Erektion zu verlieren).

Cialis ist nicht für die Behandlung sexueller Funktionsstörungen bei Frauen zugelassen. Es gibt vereinzelte Anekdoten darüber, dass Cialis die Durchblutung der weiblichen Genitalien auf die gleiche Weise wie bei Männern steigert und so deren Lust und Libido verbessert. Aber es gibt keine kontrollierten Studien, die dies belegen. In den meisten Fällen hat es einfach keine Wirkung. Allerdings können Ärzte Tadalafil manchmal Frauen verschreiben, die an pulmonalem arteriellem Bluthochdruck leiden.

Wie wirkt Cialis 5 mg genau?

Cialis ist ein Markenname für das Medikament Tadalafil, das zu einer Medikamentenklasse namens Phosphodiesterase-Hemmer (PDE5-Hemmer) gehört. Phosphodiesterase Typ 5 ist ein Enzym, das den Blutfluss in den Blutgefäßen um den Penis, die Lunge und andere Bereiche kontrolliert. Durch die Blockierung dieses Enzyms sorgt Tadalafil für einen stärkeren Blutfluss in diesem Bereich und erleichtert so die Erektion während der sexuellen Aktivität.

Bei der Erregung kommt es jedoch auf den richtigen Zeitpunkt an. Männer fragen sich oft, wann sie Cialis einnehmen sollten und wie lange die Wirkung anhält. Glücklicherweise gibt es ein ziemlich großes Zeitfenster. Es kann zwischen 15 Minuten und zwei Stunden dauern, bis die Wirkung einsetzt. Danach kann die Wirkung bis zu 36 Stunden anhalten. In der Regel ist es am besten, es zwei Stunden vor dem Sex einzunehmen. Cialis ist jedoch kein Aphrodisiakum. Es erleichtert zwar die Erektion, erfordert aber dennoch eine sexuelle Stimulation.

Es gibt mehrere Marken von Tadalafil, aber Cialis (von Eli Lilly) ist zum Beispiel eine sehr beliebte Variante. Ärzte verschreiben Männern, die an Erektionsstörungen leiden, Cialis, Tadalafil-Generika oder ein vergleichbares Medikament wie Viagra. Allerdings können zugrundeliegende Gesundheitsprobleme wie Herzkrankheiten, hoher Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit, Diabetes und andere zu Erektionsstörungen führen, so dass der Arzt möglicherweise zu testen und zu behandeln, die erste oder gleichzeitig.

Wie muss ich das Medikament Cialis 5 mg anwenden?

Cialis ist in Tablettenform und in vier verschiedenen Stärken erhältlich: 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg. Die Dosierung hängt von der Verträglichkeit und dem Schweregrad der Erkrankung des Patienten ab. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Cialis zu dosieren. Normalerweise werden 20 mg für 72 Stunden verabreicht. Es kann auch als 2,5- oder 5-mg-Tablette täglich verabreicht werden, je nach der zu behandelnden Erkrankung. Manche finden die tägliche Einnahme wirksamer für ihre Bedürfnisse.

Die durchschnittliche Tagesdosis für die BPH-Behandlung beträgt 5 mg. Das Markenpräparat Cialis ist nicht für die Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie zugelassen. Stattdessen verschreiben die Ärzte eine andere Form von Tadalafil namens Adcirca in einer höheren Dosis – 40 mg, einmal pro Tag.

Cialis kann zwischen 15 Minuten und zwei Stunden wirken und hat eine Halbwertszeit von 17,5 Stunden. Die Konzentration des Medikaments erreicht ihren Höhepunkt zwischen 30 Minuten und sechs Stunden. Eine Dosisanpassung für ältere Patienten ist in der Regel nicht erforderlich, es sei denn, sie zeigen eine erhöhte Empfindlichkeit.

Welche Nebenwirkungen kann Cialis 5 mg verursachen?

Wie jedes andere Medikament auch, kann Cialis bestimmte Nebenwirkungen hervorrufen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Muskelschmerzen oder Muskelkater
  • Rückenschmerzen
  • Nasenverstopfung
  • Erröten
  • Magenschmerzen oder Unbehagen
  • Schmerzen in den Armen oder Beinen

Es gibt einige schwerwiegende Nebenwirkungen, die jeder, der Cialis in Betracht zieht, kennen sollte. Vor allem dann, wenn Sie sich für die Einnahme von Cialis 5 mg entscheiden, müssen Sie sich um Nebenwirkungen nur sehr geringe Sorgen machen. Erektionen, die länger als vier Stunden andauern (sogenannter Priapismus), erfordern ärztliche Hilfe. Andernfalls besteht die Gefahr einer dauerhaften Schädigung des umliegenden Penisgewebes.

Obwohl Cialis nicht mit langfristigen Herzproblemen in Verbindung gebracht wurde, kann es den Blutdruck auf gefährlich niedrige Werte abfallen lassen (vor allem, wenn es zusammen mit einem anderen gefäßerweiternden Mittel eingenommen wird), was zu Schwindel, Ohnmacht, Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann.

In seltenen Fällen kann Cialis auch zu Hörverlust, Ohrensausen oder Sehstörungen in einem oder beiden Augen führen. Wer eine dieser Reaktionen erlebt, sollte sofort einen Arzt aufsuchen.

Auch wenn Cialis die Erektion aufrechterhalten kann, verhindert es nicht die Ejakulation, so dass Verhütungsmittel notwendig sind, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Und es wirkt nicht bei jedem (obwohl es bei den meisten wirksam ist). Glücklicherweise gibt es Ersatzoptionen. Die erste Möglichkeit wäre, die Dosierung anzupassen oder ein anderes ED-Medikament auszuprobieren. Wenn das nicht funktioniert, sind Penisinjektionen, Vakuumpumpen und Penisimplantate mögliche Optionen.

Cialis 5 mg Beipackzettel

Können bei der Einnahme von Cialis 5 mg auch Wechselwirkungen auftreten?

Nach Angaben der FDA Droge Label, Cialis kann potenziell gefährliche Wechselwirkungen mit den folgenden Medikamenten haben:

Nitrate: Die gleichzeitige Einnahme von Nitroglycerin, Isosorbid-Mononitrat, Isosorbid-Dinitrat oder „Poppers“ wie Amylnitrit und Butylnitrit kann zu einem gefährlichen Blutdruckabfall führen, der Schwindel und Ohnmacht verursacht.

Alphablocker: Medikamente wie Terazosin, Tamsulosin, Doxazosin, Alfuzosin und Silodosin, die auch zur Behandlung von Prostatavergrößerung und Bluthochdruck eingesetzt werden, können in Kombination mit Cialis einen gefährlich niedrigen Blutdruck verursachen.

Azol-Antimykotika: Einige Antimykotika (Ketoconazol und Itraconazol) können den Cialis-Spiegel im Blut erhöhen, wodurch Ihr Blutdruck weiter sinken kann.

Makrolid-Antibiotika: Bestimmte Antibiotika wie Erythromycin, Clarithromycin und Telithromycin können den Cialis-Spiegel im Blut erhöhen.

HIV-Proteaseinhibitoren: Diese Arzneimittel (insbesondere Ritonavir) können ebenfalls die Konzentration von Cialis im Blut erhöhen.

Alkohol: Da Cialis ein leichter Vasodilatator (erweitert die Blutgefäße) ist, kann übermäßiger Alkoholkonsum während der Einnahme von Cialis zu niedrigem Blutdruck, Schwindel, Kopfschmerzen und einer erhöhten Herzfrequenz führen.