Leios

53,36 

Was wird unter Leios verstanden?

Leios stammt von Pfizer Pharma und dient zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung. Diesen Schutz erreicht die Pille, indem Leios zwei Hormone kombiniert. Leios enthält mit einem geringen Anteil das Östrogen-Hormon Ethinylestradiol und das Gestagen-Hormon Levonorgestrel. Somit zählt Leios zu der Kategorie einer Mikropille. Das Arzneimittel wirkt bei vielen Anwenderinnen in positiver Weise gegen Zyklusstörungen und die Frauen erleben ganz regelmäßige Menstruationsblutungen. Ein weiterer Vorteil von Leios ist, dass sie einen Androgen-Mangel ausgleicht. Dieser kann unter Umständen zu einer sexuellen Unlust führen. Jede überzogene Pille besitzt einen niedrigen Östrogenanteil, durchweg in gleicher Höhe.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Leios Niedrig dosierte Östrogenpillen Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Leios Informationen

Leios Neutrale VerpackungDer Wirkstoffanteil liegt bei 0,1 Milligramm Levonorgestrel und 0,02 Milligramm Ethinylestradiol. Levonorgestrel ist vom männlichen Sexualhormon Testosteron abgeleitet und wirkt empfängnisverhütend und androgen. Ethinylestradiol leistet den estrogenen Bestandteil für den Empfängnisschutz.

Die Hormonzusammensetzung verbessert Menstruationsschmerzen und Zyklusstörungen. Dazu verfügt Leios über eine androgene Eigenschaft, wodurch der Androgen-Mangel ausgeglichen wird. Erkennbare Anzeichen können eine verminderte Lust auf Sex sein oder eine allgemeingültige Antriebslosigkeit. Das Onmeda Online-Gesundheitsportal erklärt, dass die Einphasenpille Leios einen Pearl-Index von 0,2 bis 0,5 besitzt. Das bedeutet, dass in einem Jahr nur zwei bis fünf der Patienten, die die Pille einnehmen, ungewollt schwanger werden. Solange Sie Leios genau nach den Anweisungen einnehmen, und vor allem pünktlich, besteht ein noch geringeres Risiko.

Preis Leios in Deutschland

  • 63 St. (3X21 St.) – 53,36 €
  • 126 St. (6X21 St.) – 77,35 €

Online Apotheke

Vorteile von Leios im Überblick:

  • Gut verträglich
  • Auch für Thromboserisikopatienten geeignet
  • Kann auch von starken Rauchern benutzt werden
  • Verbessert die Regelmäßigkeit im Menstruationszyklus
  • Lindert Menstruationsschmerzen
  • Erhöht die Lust auf Sex
  • Verbessert die Antriebslosigkeit
  • Der zuverlässige Schutz vor einer Schwangerschaft gilt nur, wenn Sie Leios regelmäßig einnehmen und keine gesundheitlichen Probleme haben.

Beachten Sie:

  • Leios bietet keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.
  • Leios darf nur von jungen Frauen verwendet werden.
  • Leios kann erst den Zyklus durcheinanderbringen. Diese unerwünschte Wirkung lässt nach kurzer Zeit nach.
  • Leios ist eine Mikropille. Beim Vergessen der Einnahme, nach dem Ablauf von zwölf Stunden, gewährleistet Leios keinen Schutz mehr.
  • Jede überzogene Tablette enthält 0,1 Milligramm Levonorgestrel und 0,02 Milligramm Ethinylestradiol.
  • Achtung Allergiker! Sonstige Bestandteile: LaKtose-1-Wasser, Povidon K30, Maisstärke, Magnesium Stearat, Povidon K90, Talkum, Macrogol 6000, Saccharose, Montanglycolwachs und Kalziumkarbonat.
  • Leios ist rezeptpflichtig: Fragen Sie Ihren Arzt nach einem Rezept. Nach einer Untersuchung wird er Ihnen das Rezept ausstellen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an den hier geleisteten Online-Service. Ein Online-Arzt wird Ihre Angaben überprüfen und ein danach ein Rezept ausstellen. Geben Sie Leios nicht an dritte Personen weiter.

Wie wirken zusätzliche Hormone im Körper einer Frau?

Leios:

  • Die Einnahme von Leios lässt den monatlichen Eisprung entfallen. Normalerweise produziert der Eierstock, mithilft der Eileiter, jeden Monat ein Ei. Mit der oralen Anwendung von Leios wird dieser regelmäßige Rhythmus unterbrochen.
  • Nach dem Geschlechtsakt drängen männlichen Spermien in die Gebärmutter ein, auf der Suche nach der Eizelle. Ziel ist eine Befruchtung. Leios erschwert den Weg dorthin, denn die Konsistenz des Schleims am Eingang verändert sich. Es arbeitet wie eine Passierschranke.
  • Natürlicherweise macht sich die befruchtete Eizelle auf die Suche nach einem Nistplatz in der Gebärmutter. Nehmen Sie Leios regelmäßig ein, ist die Schleimhaut für ihre Aufgabe nicht vorbereitet. Ein guter Platz ist nicht gegeben.

Leios Beipackzettel

Wer kann Leios einnehmen?

Leios empfiehlt sich für Frauen unter 35 Jahren, welche eine hormonelle Empfängnisverhütung wünschen. Ganz besonders ist die Einnahme von Leios für Frauen mit einem irregulären Rhythmus geeignet. Zudem leistet Leios eine große Hilfe bei Periodenschmerzen und bei einem Androgen-Mangel.

Manche Frauen leiden bei der Einnahme von Levonorgestrel-haltigen Mikropille unter häufigen Zwischenblutungen. Leios stellt eine gute Alternative dazu dar, denn die geringe Östrogen-Zufuhr vermindert die Zwischenblutungen und senkt das Thrombose-Risiko.

Dosierung Leios

Das Einphasenpräparat enthält in jeder überzogenen Tablette die gleiche Höhe an WirksLeiostoff. Die einzelnen Streifen sind mit Wochentagen und einer Pfeilrichtung bestückt. Richten Sie sich danach, erleichtert es die Einnahmen. Mit 0,02 Milligramm Ethinylestradiol bietet Leios eine sehr geringe Menge an Östrogen.

Laut dem Beipackzettel hängt die Dauer der Leios-Einnahme von der persönlichen, gesundheitlichen Verfassung ab. Sie sollten die Einnahme nur solange durchführen, wie Sie auch hormonell verhüten wollen. Eine Risiko-Nutzen-Analyse übernimmt Ihr Frauenarzt bei einem persönlichen Besuch und Gespräch.

Für den Empfängnisschutz muss jeden Tag eine überzogene Tablette eingenommen werden, immer zur gleichen Tageszeit. Pro Zyklus und Streifen liegen 21 Pillen zur Einnahme bereit. Die Einnahme erfolgt ratsamerweise mit etwas Wasser. Ist der Streifen zu Ende, folgt eine Pause von einer Woche. Durch die Reduzierung der Hormone setzten Entzugsblutungen ein. Unabhängig von diesen Blutungen fangen Sie nach dem Ablauf mit einem neuen Streifen an.

Ist Leios ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Leios ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wie beginne Sie mit Leios?

Der Start hängt von Ihrer bisherigen Verhütungsmethode ab. Falls es die erste hormonelle Verhütung ist, dann beginnen sie am ersten Blutungstag.

Nutzten Sie bereits ein anderes Kombinationspräparat, dann beginnen Sie die Einnahme am Folgetag Ihrer letzten wirkstoffaktiven Pille des Vorgänger-Präparates oder natürlich am Entfernung-Tag des Verhütungsrings oder Pflaster.
Entbindungen, Fehlgeburten oder eine Abtreibung verändern den Startpunkt. Erfragen Sie den richtigen Zeitpunkt von Ihrem Arzt.

Besteht keine Schwangerschaft, können Sie den Startpunkt von Leios auf später verschieben. Dabei wird allerdings nicht sofort ein Schutz gewährt. In der ersten Woche müssten Sie entweder auf den Geschlechtsverkehr verzichten oder ein Kondom verwenden.

Stillen

Leios ist nicht während der Stillzeit geeignet.

Die Einnahme von Leios vergessen!

Während des einmaligen, verspäteten Schluckens, um weniger als 12 Stunden, ist der Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft nicht gefährdet. Holen Sie das Schlucken sofort nach, wenn Sie daran denken. Falls Sie zwei überzogene Tabletten gleichzeitig einnehmen müssen, ist dies kein Problem. Es besteht keine Gefahr, aber überschreiten Sie nicht diese angegebene Maximaldosierung. Lagen mehr als 12 Stunden dazwischen, dann ist die Wirksamkeit beeinträchtigt. Siehe „Wann beginnen“.

Krankheitsfall

Leios benötigt zwei Stunden, um die volle Wirkung im Körper zu entfalten. Diesen Zeitraum braucht der Körper für die vollständige Aufnahme. Die oral eingenommenen Tabletten gehen erst in den Magen, dann in den Darm und später in den Blutkreislauf über.

Sie erbrechen oder haben Durchfall in dem angegebenen Zeitraum, ist der Schutz nicht mehr gegeben. Somit benötigen Sie eine zusätzliche Tablette. Nehmen Sie eine Weitere, wenn Sie sich besser fühlen.

Dauert der Krankheitsfall länger an, müssen Sie die Einnahme weiterhin fortsetzen und eine zusätzliche Verhütungsmethode verwenden.

Wem wird die Einnahme von Leios nicht geraten?

Einige Umstände können das gesundheitliche Risiko erhöhen während der Einnahme von Leios. Sie dürfen Leios nicht anwenden, wenn ein Punkt der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Allergien gegenüber einem der Bestandteile
  • Sie stillen
  • Schwangerschaft
  • Thrombosevergangenheit
  • Herzinfarktvergangenheit
  • Schlaganfallvergangenheit
  • Blutgerinnungsstörung
  • Lebergeschwülste oder Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Migräne mit Aura
  • Hormonelle Krebserkrankung
  • Starkes Übergewicht
  • Epilepsie
  • Krampfadern
  • Nierenerkrankungen
  • Ungeklärte Blutungen in der Scheide
  • Entzündung in der Bauchspeicheldrüse

Nebenwirkungen von Leios

Leios unterliegt, als hormonelles Medikament, der Rezeptpflicht. Mit der Einnahme können eventuell Nebenwirkungen auftreten, jedoch ist nicht jede Frau davon betroffen.

Die Einnahme von Leios kann es zu folgenden Dingen führen:

  • Stimmungsschwankungen oder Deprissionen
  • Nervosität
  • Schwindel oder Benommenheit
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Akne
  • Brustschmerzen oder Empfindlichkeiten
  • Bauchschmerzen
  • Zysten
  • Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe mit Gewichtsveränderungen

Ausführliche Informationen aller bekannten Nebenwirkungen finden Sie in der Packungsbeilage.

Mediziner warnen, mit der Einnahme von Leios, steigt das Risiko auf Brust- oder Gebärmutterhalskrebs und das Thromboserisiko.

Wechselwirkungen

Leios kann in einer Kombination zu einem anderen Medikament für negative Wechselwirkungen sorgen. Dazu können sich die Nebenwirkungen verstärken. Informieren Sie den Arzt über eventuelle Wechselwirkungen Ihrer Medikamente.

Sie nutzen Leios und:

  • Griseofulvin
  • HIV-Präparate
  • Johanniskraut
  • Vitamine und Ernährungsmittel
  • Modafinil
  • Epilepsie-Arzneimittel
  • Antibiotika

Lagerungshinweise:

Leios darf nicht ohne Aufsicht in der Nähe von Kindern aufbewahrt werden. Geben Sie das Medikament nicht an eine dritte Person weiter.

Leios besitzt ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Nach Ablauf des Datums werfen Sie Leios weg, aber nicht im Hausmüll oder in den Abwässern. Apotheken verfügen über entsprechende Entsorgungsmöglichkeiten.

Leios trocken und kühl lagern.