Ovestin

71,70 

Was ist Ovestin?

Bei Ovestin handelt es sich um ein Hormonpräparat. Es basiert auf den Wirkstoff eines Östrogens, das Estriol. Ärzte verschreiben Ovestin, um Ihre Wechseljahrsbeschwerden in oder nach der Menopause zu lindern. Mit der zusätzlichen Einnahme von einem Hormon reguliert sich der Hormonspiegel wieder. Das Mittel gehört in die Kategorie der Hormonersatztherapie (HET) oder der Hormone Replacement Therapy (HRT).

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Ovestin Vaginalcreme 0.01% 15 G Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Ovestin Informationen

Ovestin Neutrale VerpackungEine HET oder HRT ist immer verschreibungspflichtig. Somit ist ein Termin bei Ihrem Arzt wichtig, um ein Rezept zu erhalten. Besteht keine Möglichkeit, Ovestin mit Ihrem Arzt abzusprechen, dann melden Sie sich bei unserem Online-Service. Wir bieten Ihnen einen ärztlichen Beistand an, um Rezepte zu erhalten oder Fragen zu klären. Füllen Sie den Fragebogen dazu aus und warten Sie auf die Antwort von dem Arzt.

Was genau ist Ovestin?

Ovestin enthält den Wirkstoff Östrogen, in Form von Estriol.

Mit der Einnahme ist es möglich den Hormonlevel wieder auf ein höheres Niveau zu bringen, wodurch die Wechseljahrsbeschwerden gelindert werden.

Anwendungsgebiete für Ovestin:

Hinter dem Namen Ovestin verbirgt sich eine Vaginalcreme. Besonders bei vaginalen Wechseljahrsbeschwerden verschreiben Ärzte das Mittel gerne. Somit wirkt es direkt Vorort und muss nicht erst durch den Blutkreislauf wandern. Es können Beschwerden wie zum Beispiel Trockenheit, Juckreiz und / oder Reizung der Vagina reduziert werden. Oftmals gehen damit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Blasenentzündungen und häufig zurückkehrende Pilzinfektionen einher, die mit der Verwendung von Ovestin bekämpft werden. In der Menopause wird die Vaginalschleimhaut dünner, wodurch diese unangenehmen Beschwerden auftreten. Der Wirkstoff regeneriert Ihre Vaginalschleimhaut, was die Beschwerden abklingen lassen.

Estriol ist ein schwach wirkendes Östrogen, denn im Vergleich zu empfängnisverhütenden Pillen werden bei Wechseljahrsbeschwerden schwächer wirkende Verbindungen genutzt. Mit einer Dosierung von bis zu zwei Milligramm am Tag regt Estriol kaum das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut an. So benötigen die meisten Frauen kein zusätzliches Gestagen zu nehmen.

Dies ist ein Grund, warum Frauen zu Ovestin greifen, um Beschwerden Abhilfe zu schaffen. Speziell eine estriolhaltige Vaginalcreme verbessert die Beschwerden im Genitalbereich, wenn eine altersbedingte niedrige Hormonproduktion der Grund ist.

Therapie

Im Laufe der Therapie ist es sinnvoll, die Dosierung nach Rücksprache mit Ihrem Arzt schrittweise zu reduzieren und später ganz wegzulassen. So können Sie sehen, ob der Körper selbstständig wieder ein Gleichgewicht aufgebaut hat. Sie dürfen Ovestin aber nicht abrupt absetzen. So können die Beschwerden wieder von vorne anfangen. Sorgen Sie dafür, dass der Hormonspiegel sehr wenig schwankt, über den Tag verteilt, indem Sie Ovestin immer zur gleichen Tageszeit anwenden.

Vaginale Anwendung: Am Anfang der Therapie, ersten ein bis zwei Wochen, führen Sie abends eine Applikatorfüllung der Creme ein. Die Dosierung entnehmen Sie den Anweisungen Ihres Arztes.

Bereits nach zwei oder drei Monaten kann getestet werden, ob Ihr Körper auch ohne Ovestin funktioniert. Treten die Beschwerden einen Monat wieder auf, starten Sie erneut mit der Therapie. Bei einer Daueranwendung einmal wöchentlich kann die Therapie über lange Zeit stattfinden. Vergessen Sie aber nicht Ihre regelmäßige ärztliche Kontrolle. Diese sollte einmal im Jahr sein.

Preis Ovestin in Deutschland

  • Ovestin Vaginalcreme 0.01% 15 G – 71,70 €

Online Apotheke

Mögliche Dosierung von Ovestin

OvestinDie Vaginalcreme wird mit einem Applikator in die Vagina eingebracht. Vorzugsweise sollte dies vor dem Schlafengehen geschehen, sodass Ovestin die ganze Nacht über einziehen kann. Sie können eine Slipeinlage nutzen, um Flecken in der Unterwäsche vorzubeugen.

Folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes. Ist Ovestin nicht anders verschrieben, dann:

Am Anfang kann Ovestin täglich angewendet werden. Klingen die Beschwerden etwas ab, können Sie auf die Erhaltungsdosis zurückschrauben. So wird die Creme nur noch zweimal wöchentlich genutzt. Beraten Sie sich nach drei Monaten mit Ihrem Arzt.

Haben Sie eine Anwendung von Ovestin vergessen? Bei einer täglichen Anwendung innerhalb der zweiten und dritten Behandlungswoche, sollten Sie die vergessene Anwendung nicht nachholen, wenn Sie dies erst am nächsten Tag bemerken. Fahren Sie mit dem Dosierungsschema wie gewohnt fort. Bei einer zweimaligen Anwendung in der Woche wenden Sie die Creme am nächsten Tag an. Holen Sie diese Behandlung so bald wie möglich nach.

Ist Ovestin ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Ovestin ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Mögliche Nebenwirkungen von Ovestin

Wie alle Medikamente kann auch Ovestin für Nebenwirkungen sorgen. Allerdings ist die Wirkstoffmenge sehr gering und es sind nur wenige und leichte Nebenwirkungen zu erwarten. Des Weiteren wird nicht jeder Patient an Nebenwirkungen leiden. Dazu zählen:

  • Übelkeit
  • Schmierblutungen
  • Brustspannen oder -schmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Reizungen in der Vagina, nach der Anwendung
  • Juckreiz in der Vagina, nach der Anwendung

Im Normalfall legen sich die Beschwerden häufig von selbst. Ist dies bei Ihnen nicht der Fall oder Sie leiden noch an anderen schwerwiegenden Nebenwirkungen, setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung. Lesen Sie vor der Therapie den Beipackzettel. Dort sind alle wichtige Informationen über Nebenwirkungen und anderen Risiken einer Hormonersatztherapie aufgeführt.

Wann sollte Ovestin nicht verwendet werden?

Ovestin eignet sich nicht für alle Patienten. Fragen Sie erst Ihren Arzt. Im Gespräch ist es wichtig, dass Sie alle Vorerkrankungen, erblich bedingte Gesundheitsrisiken und andere Medikamente, die Sie bereits einnehmen, klar darlegt werden. Verwenden Sie Ovestin nicht, wenn Sie:

  • Überempfindlich sind gegen den Wirkstoff Estriol.
  • An einer Bluterkrankung leiden.
  • Überempfindlich sind gegen einen der anderen Hilfsstoffe.
  • An Brustkrebs oder einem anderen hormonell bedingten Krebs leiden / gelitten haben.
  • An einer Embolie oder Thrombose leiden / gelitten haben.
  • Sie ein erhöhtes Thrombose- oder Embolierisiko aufweisen.
  • An einer schweren Lebererkrankung leiden.
  • An einer ungeklärten Vaginalblutung oder einem abnormalen Wachstum der Gebärmutterschleimhaut leiden.
  • Derzeit oder in der Vergangenheit eine Krankheit vorliegt, die durch ein Blutgerinnsel in den Arterien verursacht wird. Dazu gehört ein Herzinfarkt, anfallsartig auftretende Schmerzen in der Brust zusammen mit Brustenge oder ein Schlaganfall.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, ob Ovestin etwas für Sie ist. Tragen Sie auch alle Beschwerden in den Fragebogen ein.

Schwangerschaft oder Fahrtüchtigkeit oder Alkohol

Ovestin darf nicht während der Schwangerschaft oder des Stillens genutzt werden. Können Sie noch Kinder bekommen, sorgen Sie für eine sichere Verhütung während der Therapie.

Sie können wie gewohnt aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

Zudem sind keine Wechselwirkungen mit Alkohol bekannt.

Therapiemöglichkeiten

Therapien bei Estrogenmangel:

  • Entzündliche Veränderungen der Scheidenhaut inklusive Gewebeschwund
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr aufgrund einer trockenen Scheide
  • Ausfluss bei Estrogenmangel
  • Vor- und Nachbehandlung nach einer vaginalen Operation
  • Juckreiz an den Schamlippen
  • Eine Zusatzbehandlung bei einer vaginalen Entzündung unterschiedlicher Ursache

Die Diagnostik findet durch einen Arzt statt. Dies geschieht durch eine Vorbehandlung und eine Aufhellung vor dem Zellabstrich.

Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Falls Sie Ovestin Creme anwenden und gleichzeitig andere Arzneimittel auftragen oder einnehmen, kann es zu Wirkungseinbuße oder verstärkten Nebenwirkungen kommen. Besonders bekannt sind folgende Mittel:

Studien zeigen, dass Arzneimittel gegen Epilepsie, wie zum Beispiel Phenobarbital, Carbamazepin oder Phenytoin eine Therapie mit Ovestin gefährden können.

Im Zusammenhang mit Arzneimittel gegen Tuberkulose wie zum Beispiel Rifampicin oder Rifabutin, sind einige Schwierigkeiten bekannt.

Arzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen in Verbindung mit Ovestin sind im Gespräch. Da fallen Namen wie Nevirapin, Ritonavir, Efavirenz und Nelfinavir.

Darunter fallen auch einige pflanzliche Arzneimittel wie Johanniskraut (Hypericum perforatum) oder Tabletten, die dies enthalten.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie ein anderes Arzneimittel einnehmen oder kürzlich eingenommen haben oder eine Einnahme beabsichtigen. Vergessen Sie keine rezeptfreien Arzneimittel, pflanzliche Präparate oder Naturheilmittel.

Hinweise

Steht ein Labortest aufgrund einer Blutuntersuchung an, informieren Sie den Arzt oder das Personal im Labor, dass Sie Ovestin anwenden. Ovestin kann die Ergebnisse einiger Laboruntersuchungen etwas beeinträchtigen.

Ovestin enthält Cetylalkohol und Stearylalkohol. Diese zwei Stoffe können örtlich begrenzte Hautreizungen hervorrufen, zum Beispiel Kontaktdermatitis.

Ovestin Beipackzettel