Dymista

97,50 

Wozu kann Dymista genutzt werden?

Bei dem Medikament Dymista handelt es sich um ein Nasenspray, welches zwei aktive Inhaltsstoffe verwendet. Dymista ist ein Antihistaminikum. Die zwei Wirkstoffe heißen Azelastin und Fluticason.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Dymista Nasenspray 137 mcg / 50 mcg 120 sprays Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Dymista Informationen

Dymista Neutrale VerpackungDer erste Stoff unterdrückt allergische Reaktionen. Der zweite Stoff gehört zu den sogenannten Kortikosteroiden, auch als Nebennierenhormonen bekannt, und wirkt somit entzündungshemmend. In dieser Kombination lindert es lästige Symptome wie zum Beispiel eine verstopfte oder laufende Nase und andere Beschwerden, welche alle bei einer allergischen Entzündungsreaktion der Nasenschleimhaut auftreten.

In der Apotheke erwartet Sie Dymista Nasenspray mit einer Wirkstoffmenge von 137 Mikrogramm / 50 Mikrogramm und 120 Sprühstößen in der Packung.

Weitere, wichtige Hinweise zu Dymista?

Dymista ist ein Nasenspray, welches zwei Wirkstoffe in sich vereint:

Zum einen das Antihistaminikum Azelastin, was allergische Reaktionen unterdrückt. Meistens wird der Wirkstoff lokal angewendet. Dabei existieren zwei Formen, als Augentropfen oder als Nasenspray. Für die Mediziner zählen die zuverlässige Wirkung und die geringfügigen Nebenwirkungen.

Wirkungsweise

Bei Allergien lösen eigentlich harmlose Substanzen eine überschießende Immunreaktion im menschlichen Körper aus. Es ist nicht vollständig bekannt, warum diese Reaktion bei manchen Menschen auftritt. Aber der Ablauf einer allergischen Reaktion konnten die Wissenschaft bereits gut nachvollziehen und somit antiallergische Wirkstoffe entwickeln.

Wirkstoffe wie das Antihistaminikum Azelastin blockieren die Rezeptoren der Histamine, sodass der gewünschte, vermittelte Reiz durch Histamin nicht mehr zu den besagten Symptomen führen kann. Im Gegenzug verbessern sich deutlich die allergischen Beschwerden. Bei der lokalen Anwendung gelangt zudem nur ein kleiner Teil in den menschlichen Körperkreislauf. Deswegen zeichnet sich der Wirkstoff durch nur wenige bis schwache Nebenwirkungen aus.

Die Besonderheit von Azelastin ist seine „Kombi-Wirkung“. Zusätzlich zu der Antihistamin-Wirkung stabilisiert der Stoff noch die Mastzellen. So wird bei einer Reizung weniger Histamin ausgeschüttet. Des Weiteren wirkt Azelastin antientzündlich.

Aufnahme / Abbau / Ausscheidung von Azelastin

Bei der Anwendung von einem Nasenspray mit dem Wirkstoff oder Augentropfen gelangt nur wenig Wirkstoff in den Kreislauf. Im Gegensatz zu der oralen Einnahme von Tabletten.

Zum anderen enthält das Spray den Wirkstoff Fluticason, der zu den Nebennierenhormonen gehört und entzündungshemmend wirkt. Der Wirkstoff entfaltet besonders stark seine Wirkung beim Auftragen auf die Haut (Schleimhäute der Nase) sowie beim Einatmen in die Lunge. Dabei wird die örtliche Entzündungsreaktion günstig beeinflusst.

Fluticason bewirkt, dass die Schleimhäute abschwellen und die Atmung durch die Nase erleichtert wird. Zusätzlich wird die Bildung des Nasensekrets verringert und dessen Zähigkeit gemindert.

Anwendungsgebiete: Dymista verschreibt der Arzt bei einer allergischen Rhinitis. Leiden Sie an dieser Krankheit, machen Sie einen Termin mit Ihrem Arzt oder nutzen Sie den schnellen Service der Online-Apotheke. Sie füllen den Fragebogen aus, unser Arzt schaut sich Ihre Leiden an und stellt bei Bedarf ein Rezept aus.

Patienten mit Rhinitis:

Bei dieser Erkrankung leiden Sie unter einer laufenden und / oder einer verstopften Nase, Juckreiz in der Nase und / oder in den Augen, Niesanfällen sowie geröteten und / oder wässrigen Augen. Ausgelöst werden die Beschwerden möglicherweise durch Heuschnupfen oder Allergien gegen Hausstaubmilben, Haustiere oder bestimmte Schimmelpilze. Einige Menschen leiden nur saisonal an Beschwerden, wohingegen andere Menschen chronische Beschwerden aufweisen. Dymista wirkt schnell und problemlos, was für eine schnelle Erleichterung sorgt. Schon nach einer halben Stunde verspüren Sie eine Besserung der Beschwerden.

Preis Dymista in Deutschland

Möglichkeiten der Anwendung von Dymista

DymistaBevor Sie das Nasenspray benutzen, sorgen Sie dafür, dass Ihre Nase frei ist. Dazu putzen Sie die Nase gründlich vor der Anwendung. Danach schütteln Sie die Flasche und sprühen einen Sprühstoß in jedes Nasenloch. Jeweils das andere Nasenloch zu halten. Ziehen Sie die Flüssigkeit in die Nase ein, damit sich der Wirkstoff gut verteilt.

Im Anschluss wischen Sie den Zerstäuber der Flasche mit einem Papiertuch ab. Einmal pro Woche ist es ratsam, den Zerstäuber mit warmem Wasser gründlich zu säubern. Trocknen Sie die Teile mit einem Taschentuch ab, bevor Sie die Schutzkappe wieder aufsetzen.

Lesen Sie die zusätzlichen Informationen der Packungsbeilage durch. Der Hersteller klärt Sie direkt über die Anwendung und die Reinigung des Nasensprays auf.

Sie haben eine Dosis des Sprays vergessen zu nutzen? In dem Fall können Sie die Anwendung auch später durchführen. Bitte verzichten Sie auf eine nachgeholte Anwendung, wenn die Zeit näher rückt, die nächste Dosis zu nutzen. Nehmen Sie keine Doppeldosis, um die vergessene Dosis auszugleichen.

Welche Dosierung ist die Richtige für Sie?

Eine genaue Dosierung übernimmt Ihr Arzt. Fragen Sie ihn vor dem Beginn der Therapie. Die jeweilige Anwendung ist auf Sie persönlich abgestimmt.

Liegen keine weiteren Informationen vor, dann richten Sie sich nach den allgemeingültigen Aussagen des Herstellers.

Kinder ab dem 12. Lebensjahr und Erwachsene nutzen Dymista zweimal am Tag mit einem Sprühstoß in jedes Nasenloch.

Die Dauer der Behandlung: Die Behandlungsdauer mit Dymista sollte so lange geschehen, wie der Patient den Einflüssen ausgesetzt ist. Die übliche Anwendungsdauer bei einer akuten allergischen Rhinokonjunktivitis und einer Rhinitis beträgt rund zwei Wochen.

Spezielle Anweisungen der Dosierung bei Kindern unter dem 12. Lebensjahr: Die Verwendung von Dymista bei Kindern unter dem 12. Lebensjahr wird nicht vom Arzt empfohlen. Die Sicherheit und die Wirksamkeit in dieser Altersgruppe konnte nicht eindeutig untersucht werden.

Jugendliche über dem 12. Lebensjahr: Bei Jugendlichen, die über längere Zeit mit Dymista behandelt werden, sollte regelmäßig das Wachstum überprüft werden. Bei einem verlangsamten Wachstum sollte der Arzt die Behandlung /Dosierung überprüfen. Mit dem Ziel, das die Dosis des intranasalen Kortikosteroids auf eine kleinstmögliche Dosis reduziert wird.

Ältere Patienten: Bei dieser Personengruppe ist keine Dosisanpassung notwendig. Fragen Sie bitte immer vor dem Beginn der Therapie nach der genauen Dosierung.

Nierenstörungen und Leberfunktionsstörungen: Patienten mit leichten bis mittelschweren Nierenstörungen oder leichten bis mittelschweren Leberfunktionsstörungen ist keine Dosisanpassung notwendig. Für Patienten mit einer schweren Leberfunktionsstörung liegen keine verwertbaren Daten vor.

Dymista Beipackzettel

Ist Dymista ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Dymista ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Mögliche Nebenwirkungen mit der Anwendung von Dymista

Wie bei anderen Behandlungen mit Arzneimitteln kann es auch bei der Verwendung von Dymista zu möglichen Nebenwirkungen kommen. Nicht jeder Patient wird von Nebenwirkungen betroffen sein. Fragen Sie Ihren Arzt. Zu den berichteten Nebenwirkungen von Dymista zählen unter anderem:

  • Nasenbluten
  • Reizung der Nase
  • Kopfschmerzen
  • Reizung des Halses
  • Pilzinfektion in der Nase
  • Pilzinfektionen im Hals

Besondere Warnhinweise: Lassen Sie Augenerkrankungen wie Glaukom (erhöhter Augeninnendruck) oder Katarakt vorher untersuchen. Während der Therapie kann eine regelmäßige Kontrolle der Augen notwendig sein. Besonders, wenn Sie das Mittel über einen langen Zeitraum nutzen. Lesen Sie die Packungsbeilage für alle weiteren Informationen über eventuelle Gegenanzeigen, Nebenwirkungen oder Anwendungsbeschränkungen.

Hinweise, die die Fahrtüchtigkeit, eine Schwangerschaft und den Alkoholkonsum betreffen

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind. Eine Anwendung während einer Schwangerschaft muss ausdrücklich vom Arzt empfohlen werden. Denken Sie auch daran, wenn es um die Stillzeit geht. Die Gesundheit des Kindes sollte eine große Rolle spielen.

Gemäß Studien wird Ihr Reaktionsvermögen nicht von Dymista beeinflusst. Sie können weiterhin wie gewohnt aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

Zudem sind keine Wechselwirkungen mit Alkohol bekannt.

Inhaltsstoffe von Dymista

Die zwei Wirkstoffe sind Azelastinihydrochloridum und Fluticasonipropionas. Weitere enthaltene Hilfsstoffe sind: Dinatriiedetas (E385) und Benzalkoniichloridum. Ein Sprühstoß beträgt in etwa 0,14 Gramm. Dieser Stoß enthält 0,14 Milligramm Azelastinhydrochlorid und und 0,05 Milligramm Fluticasonpropionat. Des Weiteren enthält ein Sprühstoß 0,014 Milligramm Benzalkoniumchlorid.

Lagern Sie Arzneimittel nicht in der Nähe von Kindern. Nutzen Sie einen Raum, der kühl dunkel und trocken ist. Das Spray darf nach dem Ablauf des Verfallsdatums nicht weiter genutzt werden. Geben Sie das Mittel an keine dritte Person weiter.