Viagra 25 mg

64,70 

Viagra 25 mg: Beratung per Online-Fragebogen

Viagra Pfizer

Leiden Sie ein Erektionsstörungen, auch unter den Namen Impotenz bekannt, dann bietet sich hier die Einnahme von Viagra 25 mg sehr gut an. Es handelt sich bei Viagra 25 mg um ein Potenzmittel, dass das erste am Markt war und sich seitdem sehr großer Beliebtheit erfreut. Nicht nur im deutschen Raum entscheiden sich vermehrt Männer für die Einnahme von Viagra, sondern Männer auf der ganzen Welt, greifen auf dieses Potenzmittel Viagra 25 mg zurück.

✔ Legal ✔ Einfach ✔ Zuverlässig ✔ Diskret ✔ Sicher

Zwei Online Apotheke – Kostenfreie Lieferung am Folgetag. Legal in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Online Apotheke

Artikel: Viagra 25 mg Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Worum handelt es sich bei Viagra 25 mg?

Viagra 100 mg Neutrale VerpackungViagra ist ein sehr bekanntes Potenzmittel, das in mehreren unterschiedlichen Dosierungen erhältlich ist. So kann man sich hier zum Beispiel für Viagra 25 mg, Viagra 50 mg und auch für Viagra 100 mg entscheiden. Sollte es für Sie das erste Mal sein, dass Sie Viagra einnehmen, dann empfiehlt es sich hier, dass Sie mit einer geringen Dosierung wie mit Viagra 25 mg beginnen. Sollten Sie diese Dosierung gut vertragen, können Sie die Dosierung mit Viagra 50 mg zum Beispiel erhöhen.

Viagra ist ein Arzneimittel, das über PDE-5-Hemmer verfügt. Diese Medikamentengruppe sorgt dafür, dass sich die Gefäße im Genitalbereich entspannen, außerdem wird dadurch auch der Blutfluss im Penis verbessert, wodurch es einfacher und auch zu einer langanhaltenden Erektion kommen kann.

Einnahme

Männer, die sich für die Einnahme von Viagra 25 mg entscheiden möchten, müssen zur gleichen Zeit auch wissen, dass es sich dabei um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt. So benötigen Sie hier zuerst ein entsprechendes Rezept, bevor Sie das Medikament in einer Apotheke oder auch Online Apotheke zu sich nach Hause bestellen.

Viagra enthält den bekannten Wirkstoff Sildenafil, welcher sich ausschließlich für die Behandlung von Erektionsstörungen anbietet. Es gibt auf der ganzen Welt sehr viele erwachsene Männer, die unter einer erektilen Dysfunktion leiden, auch in Deutschland sind sehr viele Männer davon betroffen. Die Mehrheit davon entscheidet sich für die Einnahme von Viagra, denn wie man im Internet ebenfalls sehen kann, bringt Viagra sehr viele positive Eigenschaften und auch Erfahrungen mit sich.

Sildenafil ist ein Wirkstoff, der sich der Gruppe der PDE-5-Hemmer angehört. So können Sie hier auch sichergehen, dass Sie eine perfekte Wirkung erzielen können. Viagra 25 mg bietet sich sehr gut für Männer zwischen einem Alter von 18 und 64 Jahre alt. Wenn auch Sie Ihrem Sexleben wieder etwas auf die Schwünge verhelfen möchten, dann bietet sich dafür die Einnahme von Viagra 25 mg sehr gut an.

Preis Viagra 25 mg in Deutschland, Schweiz & Österreich

Viagra Tabletten 25 mg:

Die Ursachen einer erektilen Dysfunktion

Viagra 25 mgEs kann sehr viele unterschiedliche Ursachen geben, die für eine Erektionsstörung verantwortlich sind. Bevor man sich jedoch auf die Suche nach einer gewissen Ursache macht, sollte man zuerst wissen, was eigentlich bei einer Erektion genau im Penis passiert. Die Schwellkörper sind verantwortlich dafür, dass sich der Penis versteift. In diesen Schwellkörpern befinden sich Muskelgeflechte mit Blutgefäßen als auch Hohlräumen. Eine Erektion tritt dann ein, wenn die Schwellkörper Blutzufuhr erhalten und die Arterien erweitert werden.

Es handelt sich bei einer Erektion um einen etwas komplexeren Vorgang. Hier müssen sowohl Nerven, Psyche, Blutgefäße als auch Hormone zusammenspielen. Aus diesem Grund können sich hier auch die Ursachen sehr voneinander unterscheiden. Eine erektile Dysfunktion bei Männern kann sozusagen viele verschiedene Auslöser haben. Es gibt bereits mehrere Studien, die ergeben haben, dass vor allem bei jüngeren Männern die Psyche eine bedeutende Rolle spielt und zu den meist vorkommen Ursachen einer erektilen Dysfunktion gehört. Bei älteren Männern sieht die Ursache jedoch etwas anders aus, hier handelt es sich meistens um körperliche Ursachen, die für eine Erektionsstörung verantwortlich sind.

Erektionsstörungen – körperliche Ursachen

Erektionsstörungen treten sehr häufig mit körperlichen Ursachen auf. Es handelt sich dabei meistens um Allgemeinerkrankungen, die verantwortlich sein können. Doch auch Operationen im Genitalbereich oder eine Fehlbildung können dafür ausschlaggebend sein. Auch Männer, die unter Diabetes leiden, leiden zur gleichen Zeit auch sehr häufig unter Erektionsstörungen. Die häufigsten körperlichen Ursachen einer Erektionsstörung im Überblick:

  • Gefäß- und Herzerkrankungen wie zum Beispiel Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt oder eine Fehlbildung im Bereich der Genitalien
  • Organ- oder Stoffwechselerkrankungen wie zum Beispiel Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus, Lebererkrankung oder eine Schilddrüsenerkrankung
  • Gehirn- und Nervenerkrankungen wie zum Beispiel ein Schlaganfall, multiple Sklerose, Bandscheibenvorfall, Morbus Parkinson oder auch unterschiedliche Erkrankungen der Schilddrüse

Auch Operationen im Genitalbereich oder im Bauchraum können einen großen Einfluss auf eine Erektionsstörung haben. Auch Männer, die sich einer Beckenoperation unterziehen mussten, leiden sehr häufig an Impotenz.

Erektionsstörungen – psychische Ursachen

Seelische als auch körperliche Auslöser in Kombination können ebenfalls zu einer erektilen Dysfunktion führen. Männer, die bereits an Potenzproblemen leiden, können zusätzlich psychische Probleme dazubekommen, was die ganze Sache auch verschlimmern kann. Vor allem jüngere Männer, unter einem Alter von 40 Jahren sind oft von psychischen Ursachen betroffen, die eine Impotenz auslösen. Die häufigsten psychischen Ursachen einer Erektionsstörung, finden Sie hier im Überblick:

  • Stress im Alltag oder auch im Beruf
  • Probleme in der Partnerschaft
  • Versagensängste und auch Leistungsdruck
  • Depressionen
  • Angsterkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen und auch
  • Traumatische sexuelle Erfahrungen

Wie genau wird durch die Einnahme von Viagra 25 mg die Erektion gefördert?

Für die erektionsfördernde Wirkung von Viagra 25 mg ist das Enzym Phosphodiesterase-5 (kurz auch: PDE-5) verantwortlich. Viele unterschiedliche körpereigene Substanzen sind für die Erektion des Mannes verantwortlich. Vor allem der Botenstoff cGMP hat einen sehr großen Einfluss auf die männliche Erektion. Durch die Einnahme von Viagra 25 mg können sich im Penis die Blutgefäße entspannen. Zur gleichen Zeit bedeutet dies auch, dass automatisch mehr Blut in den Schwellkörper geströmt wird.

Der PDE-5-Hemmer ist wichtig während der Phase der Entspannung. Durch diesen Wirkstoff werden die cGMP-Moleküle, welche eine erektionsfördernde Wirkung haben, abgebaut. Das bedeutet wiederum, dass es wieder zu einer Erschlaffung des Penis kommt.

Viagra 25 mg Beipackzettel

Wann fängt Viagra 25 mg zu wirken an?

Es dauert in etwa 60 Minuten, bis die Wirkung von Viagra einsetzt. Das heißt, dass Sie die Tablette unbedingt eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einnehmen müssen, wenn Sie von der kompletten Wirkung profitieren möchten. Viagra ist in Tablettenform erhältlich. Die Tabletten müssen unbedingt im Ganzen und mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Sie können Viagra 25 mg sowohl vor dem Essen, während einer Mahlzeit oder auch nach einer Mahlzeit einnehmen. Entscheiden Sie sich in der Zeit der Einnahme von Viagra 25 mg, dass Sie nicht eine zu fettreichende Nahrung zu sich nehmen, denn dies kann die Wirkzeit verringern. Außerdem kann es durch eine fettreiche Nahrung auch länger dauern, bis die Tablette Viagra 25 mg zu wirken anfängt.

Viagra 25 mg – die Dauer der Wirkung

Wenn Sie sich für die Einnahme von Viagra 25 mg entscheiden, dann können Sie hier von einer Wirkungsdauer von 4 bis 5 Stunden profitieren. So bietet sich diese Tablette vor allem auch für einen spontanen Geschlechtsverkehr gut an. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich für ein Generikum von Viagra zu entscheiden, hier haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, Medikamente vorzufinden, die eine Wirkung von mehr als 36 Stunden zu bieten haben. Viagra 25 mg ist jedoch auch aus diesem Grund sehr beliebt, da es nur sehr wenige Nebenwirkungen mit sich bringt. Auch die Viagra 25 mg Erfahrungen zeigen zum Beispiel, dass dieses Arzneimittel von Männern sehr gut vertragen wird.

Welche Personen sind für die Einnahme von Viagra 25 mg nicht geeignet?

Ganz egal, um welches Medikament es sich auch handelt, es kann immer wieder Personen geben, die aus gewissen Gründen nicht für die Einnahme von Arzneimittel geeignet sind. Dies ist auch bei Viagra 25 mg der Fall. Nicht jede Person sollte sich für die Einnahme von Viagra entscheiden. Vor allem dann, wenn Sie bereits Medikamente mit Nitraten einnehmen, sollten Sie auf Viagra verzichten, denn diese Kombination kann sehr gefährlich werden, da der Blutdruck stark gesenkt werden kann. Am besten ist es, dass Sie sich mit einem Arzt genau absprechen, ob Sie für die Einnahme von Viagra 25 mg geeignet sind oder nicht.

Auch Arzneimittel, die Stickstoffmonoxid-Donatoren aufweisen, bieten sich nicht zur Kombination mit Viagra an. Sehr bekannt darunter sind zum Beispiel Poppers. Diese sollten auf keinen Fall in Kombination mit Viagra 25 mg eingenommen werden.

Überempfindlichkeit

Ebenfalls sollten Sie vor der Einnahme von Viagra 25 mg auch sichergehen, dass Sie keine Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoff oder Inhaltsstoffe aufweisen. Männer, die unter einer Leber- oder Herzerkrankung leiden, sind von der Einnahme von Viagra 25 mg ebenfalls ausgeschlossen. Haben Sie vor kurzer Zeit einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten, dann empfiehlt es sich ebenfalls, wenn Sie sich gegen die Einnahme von Viagra oder einem anderen Potenzmittel entscheiden. Auch Menschen, die einen niedrigen Blutdruck haben, sollten besser kein Viagra zu sich nehmen.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie für die Einnahme von Viagra 25 mg geeignet sind? Wenn dies der Fall ist, dann besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Sie sich an einen Arzt wenden. Dieser kann schnell herausfinden, ob Sie sich für die Einnahme von Viagra 25 mg anbieten oder nicht.

Viagra 25 mg darf nur von Männern ab einem Alter von 18 Jahren zu sich genommen werden. Möchten auch Sie sich für die Einnahme von Viagra 25 mg entscheiden, dann haben Sie hier mehreren unterschiedliche Versandapotheken zur Auswahl, die Ihnen eine Online Bestellung anbieten. Wenden Sie sich jedoch zuerst an einen Online Arzt, um ein entsprechendes Rezept ausgestellt zu bekommen.

Ist Viagra 25 mg ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Viagra 25 mg ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.