Omacor

73,00 

Wollen Sie Omacor nutzen?

Das Mittel Omacor besteht aus einzelnen Kapseln, die mit Öl gefüllt sind. Der Inhalt des Öls ist angereichert an Omega-3-Fettsäuren. Mithilfe von diesen Fettsäuren verringern Sie das Fett im Blut und beugen somit Herzkrankheiten vor.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Omacor 28 Kapseln Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Omacor Informationen

Omacor Neutrale VerpackungSie erhalten in der Apotheke Omacor in unterschiedlichen Packungsgrößen: 28 Kapseln, 84 Kapseln und 100 Kapseln. Bestellen Sie das Mittel ganz bequem online. In kürzester Zeit erhalten Sie, von der Online-Apotheke, ein neutral verpacktes Paket nach Hause.

Nähere Einzelheiten zu Omacor

Die einzelnen Kapseln von Omacor sind mit Öl gefüllt und reich an Omega-3-Fettsäuren.

Angaben zum Inhalt

1 Kapsel enthält: Omega-3-Säurenethylester 90, Ethylester der Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure. Sonstige Bestandteile α-Tocopherol, Gelatine, gereinigtes Wasser, Glycerol, mittelkettige Triglyceride und Sojalecithin. Das Medikament enthält die Darreichungsform einer weichen Kapsel, diese sind länglich, transparent und mit einem hellgelben Öl gefüllt.

Mithilfe von Omega-3-Fettsäuren können Sie Ihr Blutfett verringern und tragen dazu bei, dass unerwünschten Herzkrankheiten vorgebeugt wird.

Wissenschaftler teilen die Omega-3-Fettsäuren den essenziellen Fettsäuren zu. Das bedeutet: Der Mensch muss Omega-3-Fettsäuren mit der Nahrung aufnehmen oder durch spezielle Präparate zu sich nehmen, da der Körper die Fettsäuren nicht selbst produziert. Trotzdem sind die Fettsäuren lebensnotwendig.

Für den menschlichen Organismus sind Omega-3-Fettsäuren und die Omega-6-Fettsäuren lebensnotwendig und gehören zu den mehrfach ungesättigten Fetten. Eine der bekanntesten Omega-6-Fettsäuren ist die Linolsäure. Sie befindet sich zu hohen Mengen im Sonnenblumenöl, in kleineren Mengen im Distelöl und im Maiskeimöl. Dazu unterscheiden die Wissenschaftler die Omega-3-Fettsäuren in kurzkettige und langkettige Fettsäuren. Eine kurzkettige Fettsäure nennt sich Alpha-Linolensäure und kommt in Leinöl, Chiaöl, Hanföl, Walnussöl und den dazugehörigen Saaten beziehungsweise Nüssen vor. Sehr bekannte langkettige Omega-3-Fettsäuren nennen sich Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure. Zu finden sind diese Fette in fettreichem Seefisch oder Fischölkapseln. Allerdings enthält der Seefisch nur deshalb Omega-3-Fettsäuren, weil dieser Fisch die Omega-3-haltigen Algen frisst. Deswegen zählen auch das Öl und die Algenölkapseln zu einer guten Quelle.

Abgesehen von den mehrfach ungesättigten Omega-3- und 6-Fettsäuren existieren noch einfach ungesättigte Fettsäuren sowie gesättigte Fettsäuren. Die kurzkettigen Omega-3-Fettsäuren verfügen auch über eine gesundheitsfördernde Wirkung, aber die langkettigen Omega-3-Fettsäuren sind mehr für das gute Gesundheitspotenzial bekannt. Ärzte empfehlen den Patienten, sich mit beiden Formen ausreichend zu versorgen.

Die Wirkungen und Vorteile: Fast der gesamte Organismus benötigt Omega-3-Fettsäuren, sodass Ihnen eine Liste aller Aufgaben aufzeigt, wie die Fettsäuren wirken und welche Vorteile eine gute Versorgung mit sich bringt:

  • Produktion der Hormone
  • Regulierung der Blutfettwerte
  • Eiweißsynthese
  • Zellstoffwechsel der Zellmembran
  • Aufbau der Zellmembran
  • Gelenk-Versorgung mit Schmierstoff
  • Vermeidung von chronischen entzündlichen Prozessen
  • Feuchtigkeitsversorgung von Haut und Haaren und Spannkraft
  • Bildung der körpereigenen Abwehrzellen
  • Schutz vor Infektionskrankheiten

Decken Sie regelmäßig Ihren täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren, bemerken Sie bestimmt bald schon eine gesundheitsfördernde Wirkung und beugen Sie so zahlreichen Krankheiten vor.

Omega-3-Fettsäure schützt das Herz und verbessert die Blutfettwerte

OmacorSeit einiger Zeit bewerben Wissenschaftler die Omega-3-Fettsäuren als einen Pluspunkt für eine gute Herzfunktion und für das gesamte Herz-Kreislauf-System. Inzwischen werden fast täglich neue Studien präsentiert, die zeigen, dass die Omega-3-Fettsäuren auf verschiedene Ebenen wirken, um die menschliche Herz-Kreislauf-Gesundheit zu schützen oder wieder herzustellen und unerwünschten kardiovaskulären Ereignissen vorzubeugen.

Schwedische Forscher fanden heraus, dass eine Nahrungsergänzung mit den Omega-3-Fettsäuren Ihre Blutfettwerte und Blutdruck senkt, Ihren Blutzuckerspiegel reduziert, alle Entzündungen im Organismus lindert, Ihre Blutgerinnung verbessert und somit Thromboseneigung reduziert und die Fließeigenschaften Ihres Blutes verbessert.

Zusammengetragen führen diese Eigenschaften dazu, dass sich das Risiko auf Herz-Kreislauf-Krankheiten reduziert. Mit einer regelmäßigen Aufnahme von genügend Omega-3-Fettsäuren kann einem Herzinfarkt vorgebeugt werden, welcher in den entwickelten Länder als häufigste Todesursache zählt.

An der schwedischen Lunds Universität untersuchten Anne Nilsson und ihre Kollegen vierzig Teilnehmern, Alter von 51 bis 72 Jahren, die Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System bei einer Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren. Mit welchem Ergebnis gingen die Untersuchungen zu Ende? Fünf Wochen lang nahmen die Teilnehmer jeden Tag drei Gramm Omega-3-Fettsäuren zu sich. Anschließend wurde das Herz-Kreislauf-Risiko bei den Teilnehmern untersucht. Dabei überprüften die Forscher Blutfettwerte und Blutdruck, Blutzuckerspiegel und die Entzündungswerte. Bei den Untersuchungen zeigte sich, dass die hohe Einnahme an Omega-3-Fettsäuren diese Risikofaktoren signifikant reduzierte.

Andere Studien belegen, dass sich das Herzinfarkt-Risiko um 30 bis 50 Prozent senkt, solange dem Körper eine ausreichende Omega-3-Fettsäuren-Versorgung vorliegt. In Schanghai wurde eine andere Studie mit 18.000 Probanden durchgeführt, dort ergaben sogar Werte von 70 Prozent Risikoreduktion.

Preis Omacor in Deutschland

  • Omacor 28 Kapseln – 73,00 €

Online Apotheke

Wie wird Omacor angewendet?

Das Arzneimittel wird durch einen Arzt verschrieben, dies ist der Fall, wenn Ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist. Omacor wird häufig in Kombination mit anderen cholesterinsenkenden Arzneimitteln verschrieben. Ärzte verordnen Omacor auch nach einem Herzinfarkt, sozusagen als eine vorbeugende Maßnahme.

Es ist ratsam, die Kapseln während einer Mahlzeit einzunehmen. Führen Sie die Einnahme regelmäßig durch. Nutzen Sie zum Schlucken der Kapseln etwas Flüssigkeit und nehmen Sie diese ganz.

Ist Omacor ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Omacor ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wie lautet die Dosierung von Omacor?

Die exakte Dosierung für Sie legt der Arzt fest. Bitte richten Sie sich nach seinen Anweisungen und ändern Sie diese nicht ab. Omacor ist in unterschiedlichen Verpackungsgrößen erhältlich: 28, 84 und 100 Kapseln. Lesen Sie vor dem Beginn der Therapie gründlich die Packungsbeilage, damit Sie über alles informiert sind.

Liegen keine anderen Informationen vor, dann sollten Sie bei einem erhöhten Cholesterinspiegel die übliche Dosis nutzen. Diese Dosierung liegt bei zwei Kapseln am Tag.

Nutzen Sie Omacor bei einer Prophylaxe nach einem Herzinfarkt, dann liegt die empfohlene Dosis bei einer Kapsel am Tag. Folgen Sie aber immer den persönlichen Anweisungen des Arztes.

Sie haben eine Dosis verpasst: Die verpasste Dosis kann zu jedem Zeitpunkt nachgeholt werden. Sobald die Zeit für die nächste Einnahme näher rückt, lassen Sie die vergessene Gabe ausfallen. Nehmen Sie keine zwei Gaben gleichzeitig ein, um eine vergessene auszugleichen.

Omacor Packungsbeilage

Mögliche Nebenwirkungen mit der Einnahme von Omacor

In der Regel existiert eine gute Verträglichkeit bei dem Medikament. Nicht automatisch werden Sie, bei der Einnahme von Omacor, an Nebenwirkungen leiden. Trotzdem kann es zu Nebenwirkungen kommen: beispielsweise Sodbrennen. Vermeiden Sie weitgehend Sodbrennen, indem Sie die Kapseln während einer Mahlzeit einnehmen.

Weitere Nebenwirkungen lauten: Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Hautausschlag, Kopfschmerzen oder Akne.

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt. Ansonsten lesen Sie gründlich die Packungsbeilage des Herstellers.

Was passiert bei einer Schwangerschaft oder dem Stillen?

Über die Auswirkungen der Einnahme während einer Schwangerschaft ist nicht genug bekannt. Es bestehen auch nicht genügend Informationen, wenn es um die Auswirkungen auf das ungeborene Baby oder Kleinkind geht. Deswegen ist die Verwendung von Omacor während der Schwangerschaft oder im Zeitraum der Stillzeit von den Ärzten nicht empfohlen. Dennoch fragen Sie immer ausdrücklich Ihren Arzt nach der Vorgehensweise.

Was ist mit der Fahrtüchtigkeit während der Einnahme von Omacor?

Es ist nicht bekannt, dass Omacor einen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von schweren Maschinen oder Anlagen hat.

Was ist während einer Therapie über den Konsum von Alkohol zu sagen?

Den Ärzten ist nicht bekannt, dass Alkohol einen Einfluss auf das Medikament Omacor ausübt. Deswegen können Sie während einer Therapie alles essen und trinken, was Sie möchten. Allerdings ist es wichtig, während der Therapie eine cholesterinsenkende Diät im Sinn zu haben. Eine Veränderung der Lebensgewohnheiten wird der Arzt Ihnen zusätzlich empfehlen, denn Bewegung unterstützt das Senken der Blutfettwerte.

Bewahren Sie Arzneimittel außerhalb der Reichweite von Kindern auf.