MacroBid

58,50 

Was ist MacroBid für ein Mittel?

Bei MacroBid handelt es sich um Kapseln, die als ein Antibiotikum bezeichnet werden. MacroBID kommt zum Einsatz bei einer Blasenentzündung. Verantwortlich für die Herstellung des Mittels ist Amdipharm Mercury. Dieser Pharmakonzern ist ein multinationales Unternehmen mit einem Hauptsitz in London.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: MacroBID Nitrofurantoin (als Makrokristalle und Monohydrat) Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

MacroBid Informationen

MacroBid Neutrale VerpackungIm November 2018 wurde es umbenannt in Concordia Healthcare Corp. Dabei konzentriert sich die Arbeit auf unterschiedliche Therapiebereiche, wie zum Beispiel Endokrinologie, Augenheilkunde, Antiinfektiva, Urologie, Schmerztherapie, Onkologie, Störungen des Zentralnervensystems, Hämatologie, Intensivmedizin und Kardiologie. Das Mittel MacroBid ist in Deutschland unter dem Namen Nitrofurantoin bekannt.

Inhaltsstoffe

Als aktiver Wirkstoff sind 100 Milligramm Nitrofurantoin pro Kapsel verarbeitet. Dabei handelt es sich um verzögert freisetzende Makrokristalle.

Sonstige Bestandteile: Laktose-1-Wasser, Maisstärke, Talkum, Chinolingelb, Gelatine, Titandioxid und gereinigtes Wasser.

Preis MacroBid in Deutschland

Nähere Informationen über die Wirkungsweise von MacroBid

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an Symptomen einer Blasenentzündung leiden. Nur ein Arzt kann Ihnen ein Rezept ausstellen. Zuerst muss er sich ein Bild von Ihrem Gesundheitszustand und Krankenbild machen. Ist diese Vorgehensweise nicht möglich, wenden Sie sich an den Online-Service unserer Apotheke. Ein medizinisch ausgebildeter Arzt wird Ihre Angaben überprüfen und bei einer Notwendigkeit ein Rezept ausstellen.

Die Kapseln sind bestückt mit dem aktiven Wirkstoff Nitrofurantoin.

Anwendungsgebiete

MacroBid kann bei Symptomen:

  • Einer Blasenentzündung (Cystitis)
  • Anderen Entzündungen im Harnwegbereich
  • Entzündungen der Blase oder den Nieren

zum Einsatz kommen. Derzeit ist MacroBid zusammen mit Trimethoprim die erste Behandlung, welche ein Arzt bei einer Infektion dieser Art wählt.

MacroBidEine Blasenentzündung ist ein bekanntes Leiden für viele Frauen. Meistens ist eine Frau mindestens einmal im Leben von der Krankheit betroffen. Die Entzündung entsteht, weil Bakterien ihren Weg von außerhalb durch die Harnröhre finden. Symptome einer Blasenentzündung lauten: trüber Urin, verfärbter Urin, stark riechender Urin, Schmerzen beim Urinieren, Stechen beim Urinieren, Unterleibsschmerzen, Unwohlsein, Müdigkeit und ein plötzlicher Harndrang.

Eine Möglichkeit, dass die Bakterien in die Blase gelangen, ist der Geschlechtsverkehr. Weitere Möglichkeiten sind: Benutzung von Tampons, Benutzung eines Diaphragmas oder durch das falsche Reinigen nach dem Stuhlgang.

Manche Patienten leiden häufiger an Blasenentzündungen, denn es existieren Faktoren, die solch eine Entzündung begünstigen. Dazu gehören: Steinansammlungen und eine Schwangerschaft mit einer Unfähigkeit der vollständigen Entleerung der Blase. Selbst Veränderungen in der Harnröhre innerhalb der Menopause gehören zu den markanten Faktoren.

Obwohl diese Krankheitssymptome unangenehm und schmerzhaft erscheinen, müssen Sie sich keine großen Sorgen machen. Dies ist selten ein Zeichen für eine ernste Erkrankung. Bei Patienten mit milden Verläufen kann eine Entzündung nach einigen Tagen, selbst ohne Medikamente, abklingen. Verbessern sich die Symptome allerdings nicht, kann der Arzt ein Antibiotikum verschreiben, wie zum Beispiel MacroBid.

Wirkstoff und seine Wirkungsweise

MacroBid enthält den aktiven Wirkstoff Nitrofurantoin. Es ist ein Antibiotikum. Früher wurde es nur als Antibiotikum der zweiten Wahl eingesetzt. Im Jahre 2011 veränderte sich die Meinung. Laut der aktuellen Therapieleitlinie ist MacroBid nun das Mittel der ersten Wahl.

Der Wirkstoff ist ein sogenannter Prodrug. Das bedeutet, der Organismus verwandelt den Stoff später erst in einen aktiven Wirkstoff. Erst am Wirkungsort (in den Harnwegen) entsteht seine aktive Form. Diese Umwandlung funktioniert durch bakterielle Enzyme. Nitrofurantoin wird von dem Darm aus in den Blutkreislauf aufgenommen und wandert so durch den Körper. Sobald der Stoff über die Harnwege nach außen abgegeben wird, dringt er in die Bakterien ein. Im Inneren der Bakterienzellen sind die Nitroreduktasen für die Umwandlung zuständig. Diese Enzyme lassen einen Stoff entstehen, der so im Menschen nicht vorkommt. Es handelt sich um die wirksame Form des Wirkstoffes. Dieser Stoff greift das bakterielle Erbgut an. Es zerstückelt das Erbgut und wirkt gezielt zerstörend auf andere lebensnotwendige Stoffwechselenzyme der Zellen.

Die aktive Form des Nitrofurantoins besitzt viele verschiedene Angriffspunkte in den Bakterienzellen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sich eine Resistenz der Bakterien, gegen das Antibiotikum, entwickeln kann.

MacroBid hemmt nicht nur das Bakterienwachstum, sondern tötet die Bakterien auch selektiv ab. Deswegen spricht der Mediziner bei dem Wirkstoff Nitrofurantoin von einem bakteriziden Antibiotikum.

Aufnahme / Abbau / Ausscheidung: Nitrofurantoin benötigt rund vier bis fünf Stunden, um den höchsten Urinspiegel zu erreichen. MacroBid besitzt also eine lange Wirkstofffreisetzung. In etwa die Hälfte des oral zugeführten Wirkstoffs wird zu einem unwirksamen Stoffwechselprodukt abgebaut. Dieses wird später ebenfalls über den Urin ausgeschieden. Sie bemerken es an einer unbedenklichen Braunfärbung des Urins. Klingen die Symptome innerhalb kurzer Zeit nach dem Start der Behandlung nicht ab, dann wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es besteht die Möglichkeit, dass eine Cystitis zu einer Niereninfektion führt.

Ist MacroBid ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von MacroBid ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Einnahme von MacroBid

Halten Sie sich immer genau an die Anweisungen des Arztes. Selbst dann, wenn hier eine andere Vorgehensweise beschrieben wird. Diese Behandlung ist speziell auf Sie abgestimmt. Wir geben nur allgemeingültige Dosierungs- und Einnahmeempfehlungen. Mit einer genauen Befolgung der Anweisungen ist die Behandlung wirksam und das Auftreten von Nebenwirkungen wird reduziert. Lesen Sie sich vor Beginn der Therapie die Packungsbeilage, um detaillierte Informationen zu erhalten.

Existieren keine anderen Anweisungen, dann:

Gewöhnlich beträgt die Dosierung eine Einnahme zweimal am Tag von einer Kapsel. Es ist gut, wenn zwischen den Einnahmen rund zwölf Stunden liegen. Schlucken Sie die Kapseln unzerkaut mit ausreichend Wasser.

Wir empfehlen, die einzelnen Kapseln während einer Mahlzeit oder direkt nach einer Mahlzeit einzunehmen. Die Absorption funktioniert so besser und Sie minimieren eine Magenreizung.

Sie haben eine Einnahme verpasst! Nehmen Sie die nächste Kapsel zur gewohnten Zeit ein und führen Sie die Behandlung wie gehabt fort. Nutzen Sie niemals zwei Kapseln auf einmal, um eine vergessene Einnahme auszugleichen. Setzen Sie sich direkt mit einem Arzt in Verbindung, wenn Sie während der Therapie mehr als eine Kapsel geschluckt haben.

Es ist wichtig, dass Sie die Therapie durchführen. Nehmen Sie alle Kapseln ein wie vorgeschrieben. Nehmen Sie das Medikament bis zum Ende, auch wenn Sie schon frühzeitig eine Genesung bemerken. Eine nicht vollständig beendete Therapie mit einem Antibiotikum kann zu einer Resistenz der Bakterien und einem neuen entflammen der Krankheit führen.

MacroBid Beipackzettel

Mögliche Nebenwirkungen mit der Einnahme von MacroBid

Eine Therapie mit MacroBid kann zu Nebenwirkungen führen. Meistens lassen diese negative Begleiterscheinung im Laufe der Zeit von alleine nach. Machen Sie sich Sorgen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Eine Therapie mit MacroBid setzt nicht voraus, dass Sie an Nebenwirkungen leiden müssen.

Brechen Sie die Therapie ab, wenn:

  • Eine allergische Reaktion auftritt, begleitet von Atemprobleme, juckendem Hautausschlag und einem angeschwollenen Gesicht.
  • Ihre Lungen zu stark auf die Therapie reagieren, wie zum Beispiel mit Kurzatmigkeit.
  • Sie an einem Kälteschauer, Husten oder Fieber leiden.
  • Eine Leberentzündung auftritt.

Es besteht kein Grund zur Sorge, wenn sich Ihr Urin dunkelgelb oder braun verfärbt. Dies sind Nebenwirkung des Mittels und völlig normal.

Es kann zu folgenden Leiden kommen:

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Erbrechen
  • Appetitverlust
  • Schwindel
  • Weichem Stuhl
  • Schläfrigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Bluterkrankungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Kurzzeitiger Haarausfall
  • Sehstörungen

Eine vollständige Liste der Nebenwirkungen finden Sie in der Packungsbeilage von dem Hersteller.

Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und MacroBid

Vor dem Beginn einer Therapie müssen Sie Ihrem Arzt alle Arzneimittel mitteilen, die Sie einnehmen. Sie vermeiden dadurch die Gefahr auf Wechselwirkungen. Dazu zählen auch alle nicht verschreibungspflichtige oder andere Naturmittel.

Achten Sie auf:

  • Orale Kontrazeptiva
  • Antazida bei Verdauungsstörungen
  • Typhusimpfung
  • Behandlungen bei Glaukomen wie zum Beispiel Acetazolamid
  • Mittel zur Behandlung von Gicht wie zum Beispiel Sulfinpyrazon oder Probenecid
  • Mittel, die den Säuregehalt des Urins senken
  • Chinolon-Antibiotika

Es ist auch wichtig, Ihrem Arzt jegliche Beschwerden im Voraus mitzuteilen. Achten Sie auf:

  • Allergien gegen Nitrofurantoin
  • Allergien gegen einen der anderen Inhaltsstoffe
  • Seltene Bluterkrankung wie zum Beispiel Porphyrie
  • Schwangerschaft
  • Lactose-Intoleranz
  • Eine Krankheit, die die Nierenfunktion beeinträchtigt
  • Bluterkrankung G6PD
  • Stillzeit
  • Diabetes
  • Ungewöhnlicher Blutsalzspiegel
  • Anämie
  • Vitamin-B-Mangel
  • Erkrankung des Nervensystems
  • Lungen- oder Lebererkrankung

Schwangerschaft: Sprechen Sie vor der Therapie mit Ihrem Arzt, falls Sie über eine Schwangerschaft Kenntnis haben oder diese planen.

Fahren / Bedienen von Werkzeugen / Maschinen: Zwei mögliche Nebenwirkungen sind Schläfrigkeit und Schwindel. Leiden Sie an einer dieser Nebenwirkungen, dann verzichten Sie auf das Fahren und Bedienen eines Gerätes.

Laktose-Intoleranz: Die Kapseln enthalten Laktose. Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an einer Intoleranz leiden.

Essen und Trinken: MacroBid ist besser in Zusammenhang mit Nahrung einzunehmen oder einem Glas Milch.