Leanova AL

38,61 

Welches Medikament verbirgt sich hinter Leanova AL?

Die Wirkung von Leanova AL basiert auf einer Kombination von zwei Wirkstoffen. Dabei handelt es sich um die hormonellen Wirkstoffe Ethinylestradiol und Levonorgestrel. Diese dienen für einen guten Empfängnisschutz. In den Apotheken steht Leanova AL für die Patienten in einer drei Monatspackung und einer sechs Monatspackung bereit. Sobald Sie ein Rezept vorzeigen, ist das Aushändigen nur reine Formsachen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Leanova AL Niedrig dosierte Östrogenpillen Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Leanova AL Informationen

Leanova AL Neutrale VerpackungWie erlangen Sie ein Rezept? Das Rezept stellt nur ein Arzt aus. Das bedeutet, Sie machen einen Termin bei Ihrem Gynäkologen. Nach einer Untersuchung und detaillierten Risikoabfrage stellt er Ihnen dieses Rezept aus. Haben Sie keine Möglichkeit, dieses benötigte Rezept zu erhalten, dann wenden Sie sich an unseren Online-Arzt. Dazu füllen Sie den Patientenfragebogen aus. Nach dem Überprüfen Ihrer Daten erstellt der Arzt Ihnen ein Rezept, mit dem Sie Ihre Bestellung fortsetzen können. Der Versand erfolgt innerhalb weniger Werktage und in einer neutralen Verpackung.

Leanova AL wird von der Firma Aliud Pharm hergestellt und fällt in die Kategorie: niedrig dosierte Antibabypille. Es handelt sich um eine Kombipille aus der 2. Generation. Durch das regelmäßige Einnehmen von zusätzlichen Hormonen wird Ihr Hormonzyklus modifiziert, sodass eine ungewollte Schwangerschaft verhindert werden kann. Zum anderen kann eine konsistente Zufuhr der Sexualhormone eine Zyklusstörung regulieren. Leanova AL ist eine Mikropille. Welche positiven Eigenschaften weist diese Wirkstoffkombination auf? Eine Kombination aus Ethinylestradiol und Levonorgestrel gleicht weibliche Zyklusbeschwerden aus. Sie leiden unter häufigen, ungleichmäßigen, starken oder seltenen Periodenblutungen? Oder Sie leiden unter starken Schmerzen in Zusammenhang mit Ihren Blutungen? In diesen Fällen ist die Leanova AL eine gute Lösung für Ihre Probleme und ermöglicht eine Abhilfe.

Preis Leanova AL in Deutschland

  • 63 St. (3X21 St.) – 38,61 €
  • 126 St. (6X21 St.) – 46,03 € (Spare 31,19 €)

Online Apotheke

Welche Wirkstoffe verwendet Leanova AL?

Leanova AL wirkt durch die künstlich hergestellten Hormone Ethinylestradiol und Levonorgestrel. Letzteres gehört zu dem Gestagen der ersten Generation. Somit ist die gute Wirkungsweise über einen langen Zeitraum erprobt. Ethinylestradiol ist ein synthetisch hergestelltes Östrogen, was eine stärkere Wirkung als das natürliche Östrogen aufweist. In dieser Kombination unterstützt Ethinylestradiol eine Schwangerschaftsvorbeugung und vermindert lästige Zwischenblutungen, unter denen einige Frauen zu kämpfen haben. Leanova AL ist sehr bekannt und wird von führenden Ärzten gerne verschrieben. Die Einnahme von Leanova AL erfolgt oral und wandert dann in den Verdauungstrakt. Es dauert rund zwei Stunden, bis der Körper die Hormone aus der Pille gänzlich aufgenommen hat und somit wirken können. Diese Verdauung- und Verarbeitungszeit darf nicht gestört werden, sonst wäre die Pille nicht wirksam. Das heißt, innerhalb dieser Zeit dürfen Sie nicht ungewöhnlicher Weise die Toilette aufsuchen, aufgrund von Erbrechen oder Durchfall. Demnach wäre die Schwangerschaftsvorbeugung nicht gewährleistet.

Leanova AL ist eine einphasige Pille, in jeder Pille ist die gleiche Menge an Wirkstoff verarbeitet. Also eine Tablette der Leanova AL enthält 0,02 Milligramm Ethinylestradiol und 0,1 Milligramm Levonorgestrel. Das künstliche Östrogen (Ethinylestradiol) ist bei der Leanova AL besonders niedrig, wodurch eine Gefahr auf Thrombose gering gehalten wird. In der Regel steigt dieses Risiko extrem an und Patienten müssen sehr vorsichtig sein. Besonders bei einer längeren Unbeweglichkeit sei es durch eine Operation oder eine lange Flugreise. Leiden Sie in der ersten Zyklushälfte, und das über mehrere Monate, an Zwischenblutungen, kann es sein, dass der Anteil an Östrogen für Sie persönlich zu niedrig ist. So müssten Sie mit Ihrem Arzt Kontakt aufnehmen und nach einer Alternative Ausschau halten.

Wirkungsweise

Eine Schwangerschaftsvorbeugung beruht hauptsächlich auf einer Unterdrückung des monatlichen Eisprungs und einer Veränderung des Schleims der Gebärmutter. Durch das Ethinylestradiol wird dem Körper eine erhöhte Menge an Östrogen angeboten. Dies sorgt für eine verminderte Tätigkeit der Eierstöcke. Eine Eireifung wird gehemmt und der monatliche Eisprung wird unterdrückt.

Levonorgestrel bietet dem Körper eine erhöhte Menge Progesteron an. Das Gestagen führt zu einer Verdickung des Schleims am Gebärmutterhals. Mithilfe des Levonorgestrel bildet sich ein zäher Schleimpfropf. Die männlichen Spermien, die nach dem Geschlechtsakt auftauchen, dringen dort nur schwer durch. Weiterhin baut sich durch den hohen Anteil an Progesteron die Schleimhaut der Gebärmutter nur unzureichend auf. Im Falle einer schwer vorstellbaren Befruchtung würde das Einnisten stark erschwert werden.

Für wen eignet sich Leanova AL?

Der Empfängnisschutz Leanova AL eignet sich im Allgemeinen für Frauen unter dem 35. Lebensjahr. Für die Patientinnen, die hormonell verhüten möchten und nicht schwanger sind und auch nicht stillen.

Leanova AL verbessert einen unregelmäßigen Monatszyklus. Somit sind alle Frauen angesprochen, die Unregelmäßigkeiten aufweisen. Symptome wären:

  • Starke Regelschmerzen
  • Ausbleiben der Regel
  • Häufig auftretender Periodenzyklus
  • Starke Blutungen

Unter folgenden Umständen besteht durch die Verwendung von Leanova AL ein hohes gesundheitliches Risiko:

Nehmen Sie Leanova AL nicht ein, wenn ein Punkt oder mehrere auf Sie zutreffen:

  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile von Leanova AL
  • Stillzeit
  • Schwangerschaft
  • Thrombose in der Vergangenheit
  • Herzinfarkt in der Vergangenheit
  • Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Lebererkrankung
  • Migräne mit Aura
  • Krebserkrankung abhängig von Geschlechtshormonen
  • Ungeklärte vaginale Blutungen

Nur unter ärztlicher Aufsicht:

  • Brustkrebs in der Verwandtschaft
  • Depressionen
  • Gallenerkrankung
  • Epilepsie

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über möglichen Risiken. Klären Sie ihn über Ihren Gesundheitszustand auf. Dadurch halten Sie ein mögliches Risiko gering.

Leanova AL Beipackzettel

Ist Leanova AL ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Leanova AL ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Darreichungsform

Leanova ALLeanova AL muss täglich, immer zur gleichen Uhrzeit, eingenommen werden. Nutzen Sie zum Schlucken etwas Wasser. An einundzwanzig Tagen, ohne Unterbrechung, nehmen Sie eine Filmtablette zum Beispiel morgens ein. Auf der Rückseite des Streifens sind Abkürzungen der Wochentage vom Hersteller aufgedruckt. Nutzen Sie diese Hilfe, dann ist das Einnehmen leichter. Am zweiundzwanzigsten Zyklustag beginnt die siebentägige Pause der Einnahme. Danach brechen Sie einen neuen Monatsstreifen an und folgen dem gleichen Rhythmus. In der Pause sind Sie weiterhin geschützt.

Wie beginnen Sie mit der Anwendung richtig?

Es kommt auf die Umstände an, wann der geeignete Zeitpunkt ist. Je nach vorangegangener Geburt, Abtreibung oder Verhütungsmethode ist eine andere Vorgehensweise zielführend. Fragen Sie immer Ihren Arzt nach dem geeigneten Startzeitpunkt.

In den letzten vier Wochen nutzten Sie kein hormonelles Verhütungsmittel: Starten Sie am ersten Tag der Regelblutung mit der Einnahme von Leanova AL.

Sie wechseln nur die Marke der Kombinationspille: Starten Sie am Folgetag der letzten Einnahme einer aktiven Pille.

Sie wechseln von dem Verhütungsring oder Pflaster: Starten Sie mit der Einnahme am Tag des Entfernens mit Leanova AL.

Zuvor nutzten Sie die Minipille: Sie können jeden Tag wechseln. Allerdings müssen Sie in den folgenden sieben Tagen einen zusätzlichen Empfängnisschutz wählen.

Die Einnahme stellt keinen Zusammenhang mit Mahlzeiten dar. Nur, wenn es Ihnen leichter fällt sich regelmäßig zu erinnern.

Beachten Sie:

  • Schützt nicht vor unerwünschten Krankheitsübertragungen wie zum Beispiel HIV.
  • Inhaltsstoffe die ein Allergiepotenzial besitzen: Laktose-1-Wasser, Gelatine, Maisstärke, pflanzliche Magnesium Stearat, Hypromellose, Macrogol 4000 und Titandioxid.

Nutzen Sie immer die Hinweise in der Packungsbeilage. Diese stammen direkt vom Hersteller, der über die besten Kenntnisse verfügt.

In Kombination mit Alkohol?

Zu viel Alkohol kann zu Erbrechen und Unwohlsein führen. Bedenken Sie, dass unter solchen Umständen der Schutz erlischt. Oben wurde über den Verdauungsprozess berichtet, schenken Sie dem Prozess Beachtung. Mit einer exakten Anwendung liegt der Pearl-Index bei einem sehr geringen Wert von 0,09. Aussage: Nur 9 von 10.000 Frauen werden, trotz Einnahme von Leanova AL, schwanger.

Vergessen der Einnahme von Leanova AL

Eine pünktliche Einnahme ist zielführend. Verspätet sich die tägliche Einnahme einmalig im Zyklus, weniger als 12 Stunden, besteht weiterhin der Schwangerschaftsschutz. Nehmen Sie die fehlende Tablette, sobald es Ihnen auffällt. Die nächsten Tabletten müssen jedoch konsequent, nach der festgelegten Einnahmezeit, genommen werden. Bei einem längeren Zeitraum, oder mehrmals in einem Zyklus, ist die Wirksamkeit von Leanova AL vermindert. Damit Sie sichergehen, sollten Sie in den kommenden sieben Tagen eine zusätzliche Verhütungsmethode verwenden.

Überdosierung?

Eine zu hohe Dosis von Leanova AL kann zu vaginalen Blutungen, Schläfrigkeit oder Erbrechen führen. Nehmen Sie Kontakt zum Arzt auf.

Monatsblutungen verschieben

Bei Bedarf können Sie den Zyklus etwas verändern. In dem Falle legen Sie keine Pause zwischen den Streifen ein. Klären Sie vorab die Risiken mit Ihrem Arzt ab.

Mögliche Gegenanzeigen

Leanova AL ist nichts für Vegetarier und Menschen, die eine Allergie gegen einen oder mehrere Bestandteile aufweisen. Beachten Sie auch den Diätplan bei Diabetes. Eventuell muss der Plan an die Einnahme von Leanova AL angepasst werden.

Klären Sie vorab auch alle Wechselwirkungen mit Ihrem Arzt ab, sodass es zu keinen Wirkungseinschränkungen oder anderen Gefahren kommt. Dazu gehören: Arzneimittel, die bereits zwei Monate zurückliegen, pflanzliche oder rezeptfreie Medikamente.

  • Kreislaufbeschwerden
  • Gewichtszunahme / Gewichtsverlust
  • Kopfschmerzen
  • Depressionen
  • Harnwegsinfektionen
  • Stimmungsschwankungen
  • Erbrechen
  • Scheideninfektionen
  • Zysten
  • Muskelkrämpfe, besonders Wadenkrämpfe
  • Müdigkeit
  • Hitzewallungen
  • Venenbeschwerden
  • Augenbeschwerden
  • Venenbeschwerden