Adartrel

68,50 

Was ist Adartrel?

Adartrel wird zur Behandlung von Parkinson-Symptomen verschrieben. Parkinson beeinflusst, wie Ihr Gehirn die Bewegungen der Muskeln koordiniert. Eine ganze Reihe von Zellen im hinteren Teil des Gehirns, die Substantia Nigra, werden beschädigt und sterben nach und nach ab. Diese Gehirnzellen leiten Nachrichten über die Nerven im Rückenmark weiter, indem sie die Substanz Dopamin produzieren. Die Informationen steuern alle Muskeln in Ihrem Körper. Sind Zellen im Gehirn geschädigt, wird die produzierte Menge Dopamin reduziert. Eine Kombination von dem Reduzieren von Zellen und einem niedrigen Dopamin-Spiegel in den Zellen im Gehirn führt dazu, dass die Nervenbotschaften an Muskel verlangsamt und abnormal werden. Bemerkbar wird es durch die Symptome:

  • Steifheit;
  • Zittern;
  • Langsamkeit der Bewegung.

Online Apotheke

Artikel: Adartrel 250 mcg, 500 mcg, 2 mg 12 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Adartrel Informationen

Adartrel arbeitet als Dopamin-Rezeptor-Agonist. Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Ropinirol. Der Stoff ahmt die Aktivität einer Substanz im Gehirn nach, die Dopamin genannt wird. Das bedeutet, dass es auf die gleichen Nervenverbindungen in Ihrem Gehirn einwirkt wie Dopamin. In der Tat wirkt es als ein Ersatz für Dopamin und hilft, Symptome zu lindern. Adartel kann alleine oder auch in Verbindung mit einem anderen Medikament zur Behandlung von Parkinson angewendet werden.

Eine andere Möglichkeit der Verschreibung von Adartrel dient zur Behandlung des RLS-Syndoms oder auch Restless-Legs-Syndroms genannt.

Symptome sind: unangenehme Gefühle in den Beinen. Dadurch erhalten Sie den Eindruck, dass eine Bewegung Ihrer Beine Erleichterung bringt. Oftmals klagen die Patienten abends über vermehrte Symptome und sie treten im Sitzen oder Liegen auf. Unangenehmer Weise können die Auswirkungen den Schlaf stören. Mit zunehmendem Alter verschlechtern sich die Krankheitserscheinungen. Das Medikament hilft, wenn die Symptome so schwerwiegend sind, dass sie Ihnen Stress verursachen. Im frühen Stadion der Krankheit kann Aufstehen und Bewegung vorübergehend helfen das Gefühl zu beseitigen. Manchmal können Selbstpflegemaßnahmen oder eine Änderung des Lebensstils Linderung verschaffen. Allerdings ist die genaue Funktionsweise des Wirkstoffes Ropinirol nicht vollständig bekannt.

Preis Adartrel in Deutschland

  • Adartrel 2 mg 28 Tabletten – 150,90 €
  • Adartrel 250 mcg 12 Tabletten – 68,50 €
  • Adartrel 500 mcg 28 Tabletten – 95,90 €

Online Apotheke

Funktionsweise

Adartrel enthält Ropinirol, eine Art Arzneimittel, welches als Dopaminagonist bezeichnet wird. Ropinirol ahmt die Aktivität von Dopamin nach und dient als Neurotransmitter. Diese Neurotransmitter befinden sich im Gehirn und Nervensystem und sind an der Übertragung von Nachrichten zwischen Nerven beteiligt. Diese Botschaften ermöglichen die normale Bewegung des Körpers.

Dopamin überträgt die Nachrichten, indem es bestimmte Rezeptorstellen im Gehirn stimuliert. Der Wirkstoff Ropinirol kann ebenfalls diese Rezeptorstellen stimulieren. Dies erzeugt die gleichen Wirkungen wie Dopamin.

Das Medikament ist in jedem Fall nur auf Rezept erhältlich. Entscheiden Sie sich, das Medikament bei uns zu bestellen, müssen Sie den Patientenfragebogen sorgfältig ausfüllen. Unser Arzt wird die Angaben kontrollieren und im Falle der Notwendigkeit dies Arzneimittel genehmigen. Danach kann es Ihnen diskret zugesandt werden. Das Versenden funktioniert innerhalb der nächsten 24 Stunden. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Ein Wort zur Vorsicht

Adartrel kann zu Beginn der Behandlung zu einem Blutdruckabfall führen, dieser bringt Schwindel oder Ohnmacht mit sich. Achten Sie darauf, wenn Sie eine andere Position einnehmen: von Sitzen zu Stehen oder Ähnliches. Ändern Sie die Position nur langsam. Für eine Minimierung des Risikos wird die Dosis am Anfang nur langsam erhöht. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes oder Apothekers. Leiden Sie unter diesen Nebenwirkungen, lassen Sie Vorsicht im Straßenverkehr walten oder bei dem Führen von schweren Maschinen.

Das Arzneimittel sollte idealerweise kurz vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Es kann jedoch bis zu drei Stunden vor dem Schlafengehen verabreicht werden. Im Falle von Magenproblemen sollten Sie die Medizin zusammen mit einer Mahlzeit einnehmen. Dadurch können Verdauungsprobleme verhindert werden.

Schläfrigkeit

Adartrel kann Schläfrigkeit verursachen. In seltenen Fällen haben Menschen während der täglichen Aktivität einen plötzlichen Schlafbeginn erlebt. Manchmal tritt dies ohne Vorwarnung ein. Personen, bei denen während der Einnahme dieses Arzneimittels Schläfrigkeit oder plötzliches Einschlafen aufgetreten ist, sollten keine Maschinen fahren oder bedienen. Vorsicht ist geboten, wenn Sie Alkohol trinken oder zusätzlich andere Arzneimittel einnehmen, die die Müdigkeit erhöhen.

Bei manchen Personen, die dieses Arzneimittel einnehmen, wurde über Verhaltensänderungen berichtet. Das bezieht sich auf einen ungewöhnlichen Drang zum Spielen oder erhöhtem Sexualtrieb.
Rauchen kann die Menge an Ropinirol im Blut beeinflussen.

Wird die Einnahme des Arzneimittels länger als ein paar Tage unterbrochen, müssen Sie die Dosis schrittweise erhöhen, genauso wie zu Beginn der Behandlung. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um weitere Ratschläge.

Ist Adartrel ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Adartrel ist immer ein Rezept erforderlich.

Wer sollte auf die Einnahme verzichten?

Menschen mit:

  • einer stark verminderten Leberfunktion.
  • einer verminderten Nierenfunktion.
  • dem Restless-Legs-Syndrom, was durch Nierenversagen, eine Schwangerschaft oder Eisenmangelanämie verursacht wird.
  • einer zwanghaften Tendenz zum Gehen, die eine Nebenwirkung von Antipsychotika ist.
  • einer Schwangerschaft oder Stillen.
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
  • einer Laktoseintoleranz.
  • einer Allergie gegen die Inhaltsstoffe.

Eine vermehrte Kontrolle benötigen:

  • Menschen über 65 Lebensjahre.
  • Menschen mit einer verminderten Nierenfunktion.
  • Menschen mit einer mäßig verminderten Leberfunktion.
  • Menschen mit einer Vorgeschichte einer psychotischen Erkrankung.
  • Menschen mit einer schweren Erkrankung des Herzens oder der Blutgefäße.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Sicherheit dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft wurde nicht nachgewiesen. Nutzen Sie Adartrel nicht während der Schwangerschaft oder des Stillens.

Dosierung

Lesen Sie vor der Einnahme die Packungsbeilage. Fragen Sie im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Die Dosis wird auf den jeweiligen Patienten angepasst. Ihr behandelnder Arzt wird Ihnen sagen, welche Dosis Sie einnehmen sollten und wie häufig.

Ratsam ist es, die Tabletten nach einem Snack oder einer Mahlzeit einzunehmen. Erwachsene nehmen täglich einmal eine Tablette mit 0,25 Milligramm des Wirkstoffes Ropinirol ein.

Bei einer Parkinsonerkrankung haben Sie die Retardtabletten verschrieben bekommen. In diesem Fall schlucken Sie die Tabletten ganz hinunter. Nutzen Sie Wasser zu der Einnahme, um das Schlucken zu erleichtern. Der Wirkstoff löst sich erst nach und nach im Körper auf und kann so langsam über einen längeren Zeitraum wirken.

Nutzen Sie Adartrel gegen das Restless-Legs-Syndrom, nehmen Sie Ihre Dosis täglich abends kurz vor dem Zubettgehen.

Versuchen Sie, die Tabletten jeden Tag zur gleichen Tageszeit einzunehmen. Es hilft, sich leichter zu erinnern und die Tabletten regelmäßig zu nehmen. Falls Sie eine Tablette vergessen, nehmen sie diese später ein, aber niemals mehr als die Tageshöchstdosis.

Adartrel existiert in unterschiedlichen Stärken. Aktivieren Sie jedes Mal nach dem Abholen das Überwachungskästchen, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Tabletten erhalten.

Möglichen Nebenwirkungen

AdartrelZusammen mit den nützlichen Wirkungen können Arzneimittel unerwünschte Nebenwirkungen verursachen, obwohl diese nicht bei jedem auftreten. Eine akkurate Liste finden Sie in der Packungsbeilage, gedruckt vom Hersteller. Die unerwünschten Wirkungen bessern sich häufig, wenn sich Ihr Körper an die neuen Umstände angepasst hat. Bei Fragen sprechen Sie mit Ihrem Apotheker oder Arzt.

  • Krank fühlen, Erbrechen;
  • Schläfrigkeit;
  • Schwindel;
  • Ohnmacht;
  • Geschwollene Beine;
  • Nervöses oder verwirrtes Gefühl;
  • Bauchschmerzen;
  • Verdauungsstörungen;
  • Unkontrollierbare Muskelbewegungen;
  • Halluzinationen;
  • Impulsive Verhaltensweisen.

Wie sollte Adartrel gelagert werden?

Bewahren Sie das Arzneimittel außerhalb der Reichweite und Sichtweite von Kindern auf. Lagern Sie das Medikament an einem trockenen, kühlen Ort ohne direkte Hitze und Licht. Nach Ablaufen des Mindesthaltbarkeitsdatums entsorgen Sie die Medikamente in die dafür vorgesehen Entsorgungsmöglichkeiten. Haben Sie Fragen dazu, wenden Sie sich an eine Apotheke in Ihrer Nähe.

Adartrel 250 mcg, 500 mcg, 2 mg Beipackzettel

Letzte Hinweise

  1. Nehmen Sie niemals mehr als die angeordnete Dosis. Im Verdachtsfall wenden Sie sich an die
  2. Notfallabteilung Ihres örtlichen Krankenhauses. Nehmen Sie die Packung mit, auch wenn er leer ist.
    Das Medikament wurde speziell für Sie verschrieben. Geben Sie es niemals an eine andere Person weiter, auch wenn der Krankheitszustand mit Ihrem identisch zu sein scheint. Nur ein Arzt kann entsprechende Diagnose erstellen.
  3. Bitte teilen Sie dem Arzt vor einer Operation oder Zahnbehandlung mit, dass sie Adartrel einnehmen.
    Fragen Sie nach möglichen Wechselwirkungen vor der ersten Einnahme.
  4. Falls Sie sonst noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Apotheker oder behandelnden Arzt.