Domperidon

41,20 

Sie wollen Domperidon erwerben?

Das Arzneimittel Domperidon hilft gegen Erbrechen und Übelkeit, denn das Mittel sorgt für die schnelle Entleerung Ihres Magens. Ist der Magen leer, vermindern sich die Übelkeit und der Brechreiz. Ein zweiter Wirkungsansatz von Domperidon ist, dass der Wirkstoff die Reizübertragung zum Brechzentrum des Gehirns hemmt, wodurch sich wiederum auch die Übelkeit und das Erbrechen reduzieren.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Domperidon 10 mg 20 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Domperidon Informationen

Domperidon Neutrale VerpackungNach der Einnahme kommt es nach rund 30 bis 60 Minuten zu der vollen Entfaltung des Wirkstoffs Domperidon. Danach hält die Wirkung in etwa sechs bis acht Stunden an. Sie erhalten Domperidon ausschließlich auf Rezept. Bei uns in der Online-Apotheke ist es möglich, ein Rezept nach einer ärztlichen Prüfung zu erhalten. Das bedeutet, Sie füllen den Patientenfragebogen aus. Danach unternimmt der Online-Arzt eine Rezeptprüfung und bespricht sich mit unabhängigen Ärzten, ob eine Ausstellung eines Rezepts notwendig ist.

Bei uns steht Domperidon mit einer Wirkstoffmenge von 10 Milligramm in unterschiedlichen Packungsgrößen zur Verfügung: 20 Tabletten, 30 Tabletten, 60 Tabletten, 90 und 100 Tabletten.

Nähere Hinweise zu dem Medikament Domperidon!

Die Tabletten enthalten den gleichnamigen Wirkstoff Domperidon. Dieser Stoff gehört in die Gruppe der Prokinetika. Dabei handelt es sich um Mittel, welche zur Behandlung einer verringerten Magenbewegung genutzt werden und zur Behandlung von Erbrechen und Übelkeit. Mit der Einnahme gelingt es dem Wirkstoff, die Geschwindigkeit zu erhöhen, mit der die Nahrung Ihren Magen passiert. Ein weiteres Wirkungsprinzip ist die Symptome von Übelkeit zu reduzieren. Der Wirkstoff überwindet die Blut-Hirn-Schranke kaum, weswegen es nur selten zu Nebenwirkungen des zentralen Nervensystems kommt.

Domperidon hemmt grundsätzlich die Andockstellen, auch Rezeptoren genannt, des Botenstoffes Dopamin. Mit dieser Blockade wird die Motilität genauer gesagt Beweglichkeit des Magens gefördert. Des Weiteren stimuliert der Wirkstoff die Magenentleerung und wirkt so Erbrechen und Übelkeit entgegen.

Dopamin

Die eigentliche Aufgabe von Dopamin: Der Stoff vermittelt als Neurotransmitter, auch Nervenbotenstoff genannt, die Kommunikation zwischen den Nervenzellen. Wobei sich diese Absprache als eine vielfältige Aufgabe im zentralen Nervensystem erweist. Dopamin ist an der Steuerung aller Bewegungsabläufe beteiligt, kann bei einem Hochstand zu Psychosen oder Wahnvorstellungen führen, trägt als „Glückshormon“ zu einem positiven Gefühl bei und beeinflusst im Blut den Prolaktin-Spiegel. Was unternimmt Prolaktin im Körper? Der Stoff fördert die Milchbildung der Brust bei den weiblichen Wesen.

Domperidon blockiert die Rezeptoren des Dopamins, dadurch besteht keine Möglichkeit, dass sich der Botenstoff selbst andocken kann. Ohne eine Anbindung kann Dopamin nicht seine Wirkung entfalten. Allerdings überwindet der Wirkstoff nicht die lebenswichtige Blut-Hirn-Schranke. Was ist eine Blut-Hirn-Schranke? Da handelt es sich um den Schutzwall des Gehirns, um potenzielle schädliche Stoffe im Blut abzuhalten. In Fall unseres Medikaments ist dieser Schutzwall wichtig, weil so keine Dopamin-Rezeptoren des zentralen Nervensystems blockiert werden können. Sie müssen sich also keine Sorgen um die Bewegungsfähigkeit und die Psyche machen, welche sonst durch Dopamin unterdrückt werden.

Das Brechzentrum ist ein besonderer Teil im Gehirn und stellt eine Ausnahme dar. Es handelt sich um einen Teil, der sich im Hirnstamm und angrenzenden Verlängerung des Rückenmarks befindet. Dort ist die Blut-Hirn-Schranke sozusagen durchlöchert, womit dieser spezielle Teil schnell auf schädliche Substanzen reagiert. Der Körper sendet als Schutz ein Brechreiz und Übelkeit los, damit die schädlichen Stoffe den Körper verlassen können und weiter aufgenommen werden. Teilweise wird die Absprache der Nervenzellen in dem Brechzentrum ebenfalls durch den Dopamin-Stoff gesteuert. Deswegen kann Domperidon seine Wirkung entfalten und dem Erbrechen und der Übelkeit entgegenwirken.

Ein weiterer Nebeneffekt von Domperidon ist die beschleunigte Magenentleerung in Laufrichtung des Darms, die Ursachen müssen noch geklärt werden. Aber durch diese Vorgehensweise wird der Magen entlastet, wodurch ein Völlegefühl reduziert und die Übelkeit verringert werden.

Preis Domperidon in Deutschland

  • Domperidon 10 mg 20 Tabletten – 41,20 €

Online Apotheke

Warum verschreiben die Ärzte Domperidon?

Antiemetika wie beispielsweise Domperidon nutzen Ärzte bei Übelkeitserscheinungen und Erbrechen aufgrund von unterschiedlichen Ursachen. Möglicherweise können diese Beschwerden durch eine Störung im Magen- und Darmtrakt hervorgerufen werden. Manchmal treten diese Symptome auch als Begleiterscheinung von starken Kopfschmerzen und einer Reisekrankheit auf. Auch eine medizinische Behandlung, zum Beispiel Chemotherapie oder Narkose, können die Ursachen sein. Mit der Einnahme von Domperidon lindern Sie Ihre Beschwerden schnell und egal welche Ursache sie haben.

Wie sollten Sie Domperidon anwenden?

DomperidonBei der Einnahme der Tabletten müssen Sie sich an die Anweisungen Ihres Arztes halten. Bitte ändern Sie nicht die Dosierung oder Vorgehensweise. Der Hersteller stellt nur allgemeingültige Hinweise zur Verfügung.

Die Domperidon Tabletten nehme Sie unzerkaut mit viel Flüssigkeit ein. Am besten ist es, wenn Sie die Tabletten vor den Mahlzeiten einnehmen. Nutzen Sie Domperidon zur Bekämpfung von migränebedingten Symptomen, nehmen Sie die Tabletten nur im Zusammenhang mit einem Schmerzmittel ein. Der beste Zeitpunkt in dem Fall ist es, wenn sich ein erneuter Migräneanfall ankündigt. Lesen Sie vor der ersten Einnahme die Packungsbeilage von Domperidon.

Wie lautet die richtige Dosierung von Domperidon?

Die Dosierung teilt Ihnen Ihr Arzt mit. Es müssen Faktoren berücksichtigt werden, die zur entsprechenden Dosierung führen. Nehmen Sie diese Hinweise ernst und ändern Sie die Dosierung nicht ab.

Liegen keine anderen Angaben vor, dann nutzen Sie Domperidon mit jeweils 10 Milligramm des Wirkstoffs folgendermaßen:

Kinder ab dem 12. Lebensjahr und Erwachsene nehmen drei- bis viermal am Tag eine bis zwei Tabletten ein. Die maximale Dosis am Tag darf acht Tabletten oder viermal zwei Tabletten nicht überschreiten.

Bitten achten Sie darauf, dass Domperidon nicht bei Herzbeschwerden genommen werden darf. Bitte informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie ein Herzleiden aufweisen. Des Weiteren dürfen Kinder unter dem 12. Lebensjahr oder mit einem Körpergewicht von weniger als 35 Kilogramm die Tabletten nicht einnehmen.

Halten Sie sich immer daran, wenn Sie die maximale Tagesdosis überschreiten, können vermehrt Nebenwirkungen auftauchen. Bitte informieren Sie einen Arzt. Lesen Sie immer vor einer neuen Therapie die Packungsbeilage des Arzneimittels.

Ist Domperidon ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Domperidon ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Besteht die Möglichkeit auf Nebenwirkungen?

Grundsätzlich gilt, dass Domperidon gut verträglich ist. Allerdings liegen vereinzelte Nebenwirkungen vor und hängen von den Patienten ab. Jeder menschliche Körper reagiert anders auf bestimmte Wirkstoffe. Mögliche Nebenwirkungen lauten:

Einige Patienten berichteten von Bauchkrämpfen, denn der Wirkstoff Domperidon stimuliert die Tätigkeit der Muskeln im Magen und Darm. Nach einiger Zeit können die Beschwerden nachlassen. Ist dies nicht der Fall bei Ihnen, informieren Sie Ihren Arzt.

Es kam zu Mundtrockenheit. Leiden Sie zu stark an diesen Nebenwirkungen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Andere Patienten berichteten von Hormonstörungen, wie insbesondere einer männlichen Brustbildung oder von Menstruationsstörungen bei Frauen.

Treten die beschriebenen Nebenwirkungen zu stark bei Ihnen auf oder kommen noch andere Beschwerden dazu, die in der Packungsbeilage nicht aufgeführt sind, dann konsultieren Sie einen Arzt. In der Packungsbeilage finden Sie eine vollständige Übersicht aller bekannten Nebenwirkungen von Domperidon.

Domperidon Beipackzettel

Wann dürfen Sie Domperidon nicht anwenden?

Es ist klar, dass Domperidon nicht für alle Menschen geeignet. Bestimmte Vorerkrankungen oder andere Umstände sprechen sich gegen eine Einnahme von Domperidon aus, wenn:

  • Sie leiden an einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Domperidon.
  • Sie leiden an einer Überempfindlichkeit gegen einen anderen Inhaltsstoff von Domperidon.
  • Sie leiden an einem Hirntumor.
  • Sie weisen eine Herzfehlbildung auf.
  • Sie leiden an einer Herzrhythmusstörung.
  • Sie sind an einer Lebererkrankung erkrankt.
  • Starke Bauchkrämpfe machen sich bei Ihnen bemerkbar.
  • Sie sehen einen schwarzen Stuhl bei Ihnen.

Bei weiteren Fragen und Unsicherheiten wenden Sie sich an einen Arzt. Denken Sie daran, alle weiteren gesundheitlichen Beschwerden Ihrem Arzt vor der Ausstellung des Rezepts mitzuteilen. Es ist auch wichtig zu erwähnen, ob Sie noch andere Medikamente einnehmen. Es ist bekannt, dass Domperidon die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflussen kann. Die konkreten Mittel, wo es zu Wechselwirkungen mit Domperidon kommen kann, erfahren Sie von Ihrem Arzt oder aus der Packungsbeilage des Herstellers.

Alkohol, Schwangerschaft oder Fahrtauglichkeit:

Es gelten keine Warnhinweise für Domperidon in Bezug auf den Konsum von Alkohol.

Während einer Schwangerschaft oder des Stillens dürfen Sie Domperidon nur auf ausdrückliche Empfehlung des Arztes einnehmen.

Es sind keine Informationen bekannt, ob die Einnahme von Domperidon die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen kann.