Co-Codamol

57,70 

Was ist Co-Codamol?

Trockener Reizhusten ist oft ein Symptom für eine Infektion. Der Husten kann auf Dauer ziemlich belastend sein. Menschen mit Entzündungen können dann nachts auch kaum zur Ruhe kommen. Meistens wird im Gespräch mit einem Arzt dann ein Codeinhaltiges Medikament verschrieben Co- Codamal zählt dazu und kann den Husten lindern. Es ist als allgemeines Schmerzmittel bekannt. Wichtig ist auch, dass Sie dabei zunächst den offiziellen Beipackzettel genau lesen. So erfahren Sie auch in welcher Dosierung Sie dieses Medikament einnehmen sollten.Bei näheren Fragen zu diesem Produkt sollten Sie dann eher Ihren Apotheker oder Arzt konsultieren.

field_5e108c36c9ac9

Artikel: Co-Codamol 15/500 mg - 30/500 mg - 8/500 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Definition

Es handelt sich hierbei um ein kombiniertes Schmerzmittel. Die Wirkstoffe Paracetamol und Codain wirken entgegen von Fieber und lindern die Schmerzen. Wenn Paracetamol allein keine Wirkung mehr zeigen sollte, dann ist Co-Codamol gut um Abhilfe zu schaffen. Das Codein führt dazu, dass selbst sehr starke Schmerzen deutlich schwächer werden. Der Hustreiz wird dazu auch noch gehemmt. Unter anderem wird dieses Medikament noch eingenommen bei:“Rheumatischen Beschwerden, Rückenproblemen, Muskelschmerzen, Grippe, Menstruationsbeschwerden und Migräne.“

Dies sollten Sie beachten

Zuallererst sollten Sie weder gegen Paracetamol noch gegen Codain allergisch sein. Dies könnte sich nicht gut auf Sie auswirken. Zwei der Nebenwirkungen sind sowohl Schläfrigkeit und Benommenheit. Daher nehmen Sie es am besten nicht, wenn Sie danach noch Auto fahren wollen. Co-Codamol darf auch nicht im Zusammenhang mit Alkohol eingenommen werden. Alkoholische Getränke erhöhen das Risiko der unangenehmen Nebenwirkungen. Zudem sollten Sie dieses Medikament auch nicht während einer Schwangerschaft einnehmen. Vor allem nicht, wenn Sie in den letzten Wochen dieser sind. Sprechen Sie am besten erst mit einem Arzt darüber, ob Sie dieses Medikament einnehmen dürfen. Kinder unter 12 Jahren dürfen dieses Medikament ebenso nicht einnehmen.

Preis Co-Codamol in Deutschland

  • Ab Co-Codamol 8/500 mg 32 (Brause)tabletten – 57,70 €.

Online Apotheke

Wie wirkt das Medikament?

Durch das Zusammenspiel der vorhandenen Wirkstoffe wirkt dies als reizunterdrückendes und schmerzstillendes Mittel. Im Gegensatz zu anderen Schmerzmittel werden durch Paracetamol und Codein, Botenstoffe an an das Gehirn gesendet. Diese wirken hemmend und docken direkt an die Schmerzrezeptoren an. Dadurch wird das Schmerzempfinden abgeschwächt und teilweise auch völlig unterbunden. Symptome, die Schmerzen mit sich ziehen, werden dadurch gelindert. Dazu zählen Fehlhaltungen, Krämpfe oder Verspannungen. Paracetamol wirkt sich auch fiebersenkend auf den Körper aus.

Einnehmen des Medikamentes

Co-CodamolEs gibt Co-Codamol sowohl als Brausetabletten, als auch lösliche Tabletten und Kapseln. Die Tabletten und Kapseln können Sie ganz einfach so wie sie sind mit ein wenig Wasser zu sich nehmen. Bei den Brausetabletten und den löslichen Tabletten ist es etwas anders. Diese sollten vollends in einem Glas Wasser aufgelöst werden. Je nach Bedarf können Sie sich auch aussuchen,welche Art von Tabletten Sie einnehmen wollen. Während einer Mahlzeit können Sie dies auch einnehmen. Vor allem,wenn Sie eine eher empfindlichen Magen haben. Dieses Mittel wirkt ca 4 Stunden. Die Packungsgrößen unterscheiden sich dabei stark. So gibt es solche mit 30, 100, 200 oder 230 Tabletten. Zudem sollte abgeklärt werden in welchem Zeitraum Sie diese Tabletten einnehmen sollten. Normale Erwachsene nehmen alle vier Stunden das Medikament ein, weil danach auch die Wirkung abschwächt.

Bei sehr starken Schmerzen können auch gleich zwei Tabletten eingenommen werden. Die Stückzahl von 8 Stück innerhalb von 24 Stunden darf auf keinen Fall überschritten werden. Sollten Sie die Einnahme einmal vergessen haben, dann holen Sie dies nach. Achten Sie dabei genau auf den 4 Stunden Rhythmus. Nehmen Sie niemals die doppelte Dosierung ein. Jedes Medikament kann nämlich gefährlich sein, wenn zu viel davon eingenommen werden sollte. Vor allem das enthaltene Paracetamol kann zu starken Leberschäden führen und kann sogar in bestimmten Fällen lebensbedrohlich sein. Erst einige Tage danach gibt es keine Symptome. Sollte dieser der Fall sein, dann versuchen Sie sofort in Kontakt in mit Ihrem Arzt zu kommen. Ansonsten erzielen Sie genau das Gegenteil der mit der Behandlung. Vor allem, wenn Sie von vorne herein leichte Beschwerden haben, dann kann dies fatale Folgen haben.

Nebenwirkungen

Dieses Mittel greift die Schleimhaut von Magen und Darm nicht an. In einigen Fällen kann es unter anderem zu:“Schläfrigkeit, Verstopfung oder Übelkeit kommen.“ Wenn die Nebenwirkungen zu stark sein sollten, dann suchen Sie am besten einen Arzt auf. In den meisten Fällen halten diese auch nur vorübergehend an und sollten nicht sehr stark sein.

In der Packungsbeilage gibt es auch noch einmal eine vollständige Übersicht der Nebenwirkungen, die unter Umständen auftreten könnten. Um die Nebenwirkungen so gut es geht zu vermeiden, sollten Sie jeden Tag ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und ernähren sie sich ballaststoffreich. Dies kann Verstopfung als Nebenwirkung dämpfen. Zudem sollte dieses Produkt am besten nicht auf nüchternem Magen genommen werden. Ansonsten kann es nicht richtig seine Wirkung entfalten und es kann auch zu bestimmten Nebenwirkungen kommen. Zudem sollten Sie am besten bei vor oder nach der Einnahme keinen einzigen Tropfen Alkohol oder ähnliche, schädliche Substanzen zu sich nehmen. Ansonsten werden die gesamten Nebenwirkungen nur noch schlimmer.

Wer darf Paracetamol nicht bestellen?

Dazu zählen alle Kinder unter 12 Jahren, da dieses bei ihnen Atemprobleme verursachen könnte. Jugendliche zwischen 12 bis 18 Jahren erhalten dann auch nur ein schwächer dosiertes Medikament. Dies könnte sonst genauso starke Nebenwirkungen haben. Alle Erwachsenen können das üblich dosierte Co-Codamol verschrieben bekommen. Für eine Ferndiagnose durch den Arzt muss der Patient auch mindestens 18 Jahre alt sein. Reagieren Sie allergisch auf den Stoff durch Jucken,Hautausschlag oder Atemnot sollten sie dieses Produkt nicht einnehmen.
Ebenso Erkrankungen der Nieren, der Leber, Asthma sowie chronischer Schnupfen oder dauernde Verstopfung sind keine guten Voraussetzungen für die Einnahme. Leiden Sie an einer dieser Beschwerden, dann sollten Sie sich ein anderes Produkt suchen.

Co-Codamol rezeptfrei bestellen?

Die Bestellung über das Internet funktioniert nur, wenn Sie auch ein gültiges Rezept haben. Sie können sich ein solches auch während einer Onlinesprechstunde ausstellen lassen. Dafür müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen und den fälligen Betrag auf die angegebene Bankverbindung überweisen. Wenn Sie es sehr eilig haben, können Sie auch einfach einen Screenshot von der Überweisung an den Kundendienst schicken. Dann wird Ihr Auftrag zeitnah bearbeitet.

Per E-Mail erhalten Sie die Aufforderung einen Live-Chat mit dem Arzt zu führen.Nach der Besprechung kann der Arzt das Rezept ausstellen. Das Rezept wird an eine Versandapotheke weitergegeben, welche es dann an Ihre angegebene Lieferadresse sendet. Die Lieferung erfolgt dann in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Das Schmerzmittel können Sie bereits am nächsten Werktag erhalten. Sollte sich der Arzt gegen die Erstellung des Rezeptes entscheiden, dann werden Ihnen die Kosten wieder erstattet.

Beipackzettel Co-Codamol

Fazit

Demnach tut das Produkt in den meisten Fällen, was es soll. Dennoch sollte es nicht zwanghaft eingenommen werden, wenn Sie dadurch ernsthafte,körperliche Beschwerden haben. Im Allgemeinen wirken die im Medikament enthaltenen Stoffe gegen diese Nebenwirkungen, sodass dieses Schmerzmittel für die meisten Menschen gut verträglich ist. Deswegen lassen Sie sich einfach gut von Ihrem Arzt beraten und kommen Sie immer wieder zu ihm, falls es offene Fragen oder Probleme gibt. Oft sind es nur Kleinigkeiten, weswegen die Einnahme des Medikaments nur mit Nebenwirkungen vereinbar ist. Oft müssen Sie auch einfach mit zumindest schwachen Nebenwirkungen rechnen, die nach kurzer Zeit auch wieder weggehen. Co-Codamol sollte genau wie in der Rezeptbeschreibung angegeben, eingenommen werden, sodass es auch dadurch nicht zum Fehler kommt. Achten Sie genau darauf, wann und wie viele Tabletten Sie einnehmen sollten. Dann kann es auch nicht zu einer Überdosis kommen, wenn Sie genau lesen.