Cardura

68,70 

Cardura, was bewirkt es?

Das Arzneimittel Cardura enthält Doxazosin als Wirkstoff. Diese Substanz gehört in die Gruppe der Alphablocker. Die Medizin setzt das Medikament zur Behandlung von erhöhtem Blutdruck ein. Wie wirkt das Mittel Cardura? Der Wirkstoff sorgt für eine Entspannung der Blutgefäße, also der Venen und Arterien, sodass das Blut leichter fließt, was wiederum zur Senkung des Blutdrucks führt. Doxazosin bindet sich an die Alpha-1-Rezeptoren an. Darunter versteht der Laie, Bindungsstellen im menschlichen Nervensystem, die in der Muskulatur der Blutgefäße, in den Speicheldrüsen und anderen Organen vorkommen. Ist die Anschlussstelle blockiert, können keine weiteren Botenstoffe andocken, wie zum Beispiel Noradrenalin oder das Adrenalin. Diese genannten Stoffe sorgen im Organismus für eine Aufrechterhaltung des Herzschlags, dass Arterien ihre Spannung ändern und sich die Muskulatur der Organe bewegt. Bei einer Verengung der Arterien durch die Botenstoffe steigt der Blutdruck. Während durch das Andocken von Doxazosin sich die Arterien sich weiten und der Blutdruck sinkt. Sind die Anschlussstellen blockiert, dockt das Adrenalin nicht an und der Blutdruck kann nicht in die Höhe gehen.

Online Apotheke

Artikel: Cardura (doxazosin) 1 mg - 2 mg - 8 mg 28 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Cardura Informationen

Des Weiteren hilft Cardura bei einer gutartig vergrößerten Prostata. Am unteren Blasenhals, an der Prostata und in der Harnröhre befinden sich glatte Muskelzellen. Sobald die Zellen sich zusammenziehen, verengen sich die Harnwege. Durch die Einnahme hebt das Medikament die Verengung auf, sodass der Patient wieder leichter Wasser lassen kann und die Beschwerden weniger werden.

Das Arzneimittel hat auch einen guten Einfluss auf das Cholesterin und den anderen Blutfetten im menschlichen Körper. Der Wirkstoff wird langsam vom Körper abgebaut und ausgeschieden, sodass in den meisten Fällen eine Tagesdosis verschrieben wird. Doxazosin wurde um das Jahr 1979 von Pfizer patentiert und sofort als Cardular in Deutschland eingeführt. Wie bei vielen Medikamenten ist mittlerweile eine Vielzahl von Genetikern auf dem Markt. Cardura ist mit Einreichen eines Rezeptes in den Apotheken erhältlich. Die Packungsgröße reicht in der Regel für einen Monat und wird von den Krankenkassen unterstützt.

Preis Cardura in Deutschland

  • Cardura (doxazosin) 1 mg 28 Tabletten – 68,70 €
  • 2 mg 28 Tabletten – 82,50 €
  • 8 mg 28 Tabletten – 84,50 €

Online Apotheke

Einnahme und Dosierung

Auf jedem Fall müssen die Tabletten mit ausreichend Wasser eingenommen werden. Dabei ist es unwichtig, ob Sie das Medikament während oder vor der Mahlzeit zu sich nehmen. Die Einnahme erfolgt unzerkleinert. Die Magensäure löst alles in Einzelteile auf, die an die richtigen Stellen im Körper weiter geleitet werden. Über dem Darm gelangt der Wirkstoff in die Blutbahn. Dort bindet sich Doxazosin an die Eiweiße im Blutplasma. Die Hülle selbst ist unverdaulich. Sie werden später womöglich die Hülle im Stuhlgang wiederfinden.

Nach der Einnahme dauert es sechs bis acht Stunden, bis eine Höchstmenge im Körper messbar ist. Cardura ist eine Retard-Tablette. Diese Tablettenform gibt dem Körper nach und nach die gewünschte Menge, über den Tag verteilt. Abgebaut werden die Reststoffe in der Leber und die Stoffwechselprodukte gelangen in den Stuhl und wandern aus dem Körper. Wie oft soll die Einnahme stattfinden? Sie müssen einmal täglich die entsprechende Dosis einnehmen. Es sollte immer zur gleichen Zeit geschehen, wählen Sie sich einen festen Zeitpunkt, das schützt vor dem Vergessen.

Empfehlungen

Für ältere Patienten gelten die gleichen Empfehlungen. Werden die Tabletten abgesetzt, treten die Beschwerden direkt wieder auf. Das bedeutet, auch wenn eine Besserung eintritt, das Medikament weiter nehmen. Möglicherweise muss Cardura ein Leben lang eingenommen werden. Der Wirkstoff ist in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich. Bei der Behandlung einer vergrößerten Prostata oder Bluthochdruck wird normalerweise eine Tablette mit 4 Milligramm am Tag verschrieben. Je nach Bedarf wird der Wirkstoff Doxazosin auf 8 Milligramm verdoppelt, einmal täglich. Richten Sie sich nach den Angaben Ihres Arztes. So fängt der Arzt, aus Rücksicht zum Patienten, niedrig an und erhöht die Dosierung später.

Bei einer Überdosierung kann Unwohlsein aufkommen. Informieren Sie direkt Ihren Arzt. In diesem Zustand auf keinem Fall ein Fahrzeug lenken. Diese möglichen Reaktionen zeigen, dass ein Vergessen nicht gestattet, eine doppelte Dosis zu nehmen. Lassen Sie die vergessene Tablette einfach wegfallen und fahren Sie mit der gewöhnlichen Einnahme fort. Ändern Sie nicht eigenmächtig die Dosierung. Falls Sie denken die Wirkung wäre nicht ausreichend, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Ist Cardura ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Cardura ist immer ein Rezept erforderlich.

Nebenwirkungen

Eine gute Dosierung lässt unerwünschte Nebenerscheinungen gering halten. Relativ häufig treten Infektionen der Atem- und Harnwege auf. Dazu können kommen:

  • Benommenheit;
  • Bewusstseinsstörungen;
  • Kopfschmerzen;
  • Herzrasen, Herzklopfen oder Herzstolpern;
  • Verdauungsbeschwerden wie: Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Sodbrennen;
  • Muskelschmerzen;
  • Gesichtsschwellungen;
  • Hautausschläge;
  • Tinnitus;
  • Impotenz;
  • Schlaflosigkeit;
  • Depressionen und andere Gefühlsveränderungen.

In seltenen Fällen beklagten Probanden:

  • Sehstörungen;
  • Krämpfe der Bronchien;
  • Gelbsucht;
  • eine verminderte Anzahl von weißen Blutkörperchen;
  • beschleunigter Puls;
  • Ohnmacht;
  • Blutdruckabfall;
  • Mundtrockenheit;
  • Rückenschmerzen;
  • Harninkontinenz;
  • Schwäche;
  • Schwellungen der Füße;
  • Gicht.

Falls Ihnen zudem noch andere Beschwerden auffallen, richten Sie Ihre Zweifel an Ihren behandelnden Arzt. Die Nebenwirkungen werden geprüft und Sie erhalten unter Umständen ein Ersatzmedikament. Die aufgezählten ungewollten Wirkungen sind oftmals sehr leicht und verschwinden im Laufe der Behandlung. Falls die Nebenwirkungen für Sie zu belastend sind, dann informieren Sie Ihren Arzt. Ansonsten verschwinden die Wirkungen nach etwa einer Woche.

Wichtige Einzelheiten vor der Einnahme

Cardura darf nicht bei bestehenden Allergien eingenommen werden. Liegen Magen-Darm-Verschlusserkrankungen vor, dann ist von dem Mittel abzuraten. Eine regelmäßige ärztliche Kontrolle ist bei Patienten nötig, die eine chronische Harnwegsinfektion haben, eine verengte Speiseröhre oder eine eingeschränkte Leberfunktion aufweisen. Ärztliche Überwachung muss dringend bestehen.

Vor der Einnahme der Filmtabletten informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Vorerkrankung an der Leber aufweisen. In Kombination mit anderen Bluthochdruckmitteln wird die Wirkung verstärkt. Befinden Sie sich gerade in einer Behandlung einer Erektionsstörung, dann informieren Sie Ihren Arzt über die Therapie. Vor einem chirurgischen Eingriff an den Augen, zum Beispiel beim Grauen Star, muss der Chirurg informiert werden. Besser noch, direkt von Beginn an mit Ihrem Augenarzt sprechen. Bei einer bestehenden Einnahme fallen während einer Augenoperation besondere Vorsichtsmaßnahmen an. Manchmal muss die Einnahme von Cardura über einen kurzen Zeitraum unterbrochen werden, damit keine Komplikationen entstehen.

Der Wirkstoff verändert die Reaktionszeit. Besonders zu Beginn der Behandlung. Achten Sie darauf beim Autofahren oder bei der Bedienung von schweren Maschinen. Egal welche Medikamente Sie bereits einnehmen, die Offenheit fördert eine gute Wirkung und Vorgehensweise. Legen Sie die Arzneimittel Ihrem Arzt offen dar.

Wechselwirkungen treten mit den folgenden Medikamenten auf:

  • anderen Alphablockern;
  • PD-5-Hemmern, wie Sildenafil, Viagra oder Tadalafil.

Es bestehen Bedenken von einer Einnahme des Medikamentes während der Schwangerschaft und während der Stillzeit. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Vorsichtsmaßnahmen oder andere Möglichkeiten. Es existieren keine Studien, ob der Wirkstoff Doxazosin in die Muttermilch übergeht. Auf jedem Fall ist Vorsicht geboten.
Kinder und Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr dürfen das Medikament nicht einnehmen.

Cardura Beipackzettel

Aufbewahrung

CarduraWie alle Arzneimittel: Die Tabletten außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht länger als angegeben verwenden (das Mindesthaltbarkeitsdatum, einschließlich der Monat).
Nicht über 30 Grad Celsius lagern und nicht einfrieren. Vor Feuchtigkeit schützen. Restmengen dürfen nicht in Abwässern entsorgt werden. Nutzen Sie dafür örtliche Entsorgungsunternehmen oder die Rücknahme in den Apotheken. Die Umwelt wird es Ihnen danken.

Inhaltsstoffe

Der aktive Wirkstoff Doxazosin liegt bei 4 Milligramm pro 1 Tablette Sonstige Bestandteile sind

  • Butylhydroxytoluol;
  • mikrokristalline Cellulose;
  • Macrogol 900000;
  • Macrogol 200000;
  • Natriumstearylfumarat.

Weitere Inhaltsstoffe

  • Povidon K29-32;
  • hochdisperses Silicium Dioxid;
  • DL-α-Tocopherol;
  • Macrogol 1300–1600;
  • Titandioxid;
  • Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer, Dispersion 30 %.

Letzte Information

Ist Ihnen das Mittel trotz einiger Gegenanzeigen vom Arzt verordnet worden, fragen Sie Ihren Arzt danach. Unter Umständen ist der therapeutische Nutzen höher als das Risiko.