Amias

60,50 

Warum empfehlen Ärzte Amias?

Ärzte empfehlen Amias, wenn Patienten an Bluthochdruck leiden. Amias ist ein Angiotensin-II-Blocker und senkt den Blutdruck. Dazu nutzt das Mittel den Wirkstoff Candesartan. Zu Verfügung stehen unterschiedliche Wirkstoffmengen in der Apotheke: Amias mit 4 Milligramm Wirkstoff in einer Packung mit 28 Tabletten, Amias mit 8 Milligramm Wirkstoff in einer Packung mit 28 Tabletten, Amias mit 16 Milligramm Wirkstoff und einer Packung mit 28 Tabletten und Amias mit einer Wirkstoffmenge von 32 Milligramm und einer Packung mit 28 Tabletten.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Amias (candesartancilexetil) 4mg - 8mg - 16mg - 32mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Was genau steckt hinter dem Namen Amias?

Amias Neutrale VerpackungIn der Fachsprache nennt sich Amias, Angiotensin-II-Blocker. Ärzte verschreiben Amias, um den Blutdruck zu senken. Die Tablette enthalten den Wirkstoff Candesartan. Welche Aufgabe hat der Wirkstoff? Der Wirkstoff Candesartan wird häufig eingesetzt, um gegen Bluthochdruck anzugehen. Manche Ärzte nutzen den Wirkstoff ebenfalls bei Herzschwäche. Der Stoff fällt in die Kategorie der Wirkstoffgruppe der Sartane. Ein Vorteil von Candersartan ist, dass der Wirkstoff recht neu ist und als sehr nebenwirkungsarm gilt.

So wirkt Candesartan: Candesartan greift, wie auch die anderen Sartane, in das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System im menschlichen Organismus ein. Dieses System reguliert den Elektrolythaushalt und den Flüssigkeitshaushalt, was eine Regulierung des Blutdrucks einschließt. Damit Sie die Wirkungsweise der Sartane verstehen können, lohnt sich ein Blick in das hormonale System.

Sartane, nennen sich auch Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten, und blockieren die Andockstelle, also die Rezeptoren, des Hormons Angiotensin II. Aufgrund der Blockierung können die Hormone Ihre Wirkung nicht mehr entfalten. Ohne diese Wirkung sorgt das Hormon für eine Gefäßverengung, eine verstärkte Wiederaufnahme von Natriumionen (deswegen für mehr Wasser in den Nieren) und eine verminderte Nierendurchblutung. Alle Schritte zusammen sorgen für einen Blutdruckanstieg.

Der Name lässt vermuten, dass es auch ein Angiotensin I gibt. Das Hormon bildet der Körper aus den Angiotensinogen. Dieser Schritt kann auch medikamentös blockiert werden, um den Blutdruck zu senken. In dem Fall wird der Arzt einen ACE-Hemmer verschreiben.

Der entscheidende Vorteil der Sartane ist, dass diese Stoffe später als ACE-Hemmer in den Regelkreis der Hormone eingreifen und so weniger Nebenwirkungen verursachen. Bedenken Sie, dass der Hormonregelkreis recht komplex ist, und die Kreise untereinander verbunden sind. Je früher mit Medikamenten eingegriffen wird, umso stärker wirkt es sich auf die anderen Regelkreise aus. So liegt hier die Erklärung vor, warum die Sartane ein besseres Nebenwirkungsprofil aufweisen, als die ACE-Hemmer.

Häufig wird statt Candesartan der Abkömmling Candesartan-Cilexetil genutzt. Ein Grund liegt daran, dass der Abkömmling besser im Darm aufgenommen und somit schnell im Körper zum eigentlichen Wirkstoff Candesartan umgewandelt wird. Diese Umwandlung findet bereits in der Darmwand statt. Nachdem Sie die Tabletten eingenommen haben, wird im Blut der höchste Wirkstoffspiegel nach rund drei bis vier Stunden gemessen. Im Körper selbst wird der Wirkstoff Candesartan kaum verstoffwechselt. Nach rund neun Stunden wird der Wirkstoff bis zur Hälfte über den Urin und über die Gallenflüssigkeit (Stuhl) ausgeschieden.

Preis Amias in Deutschland

Amias 4mg – 8mg – 16mg – 32mg

  • 28 Tabletten – St. – 60,50 €

Online Apotheke

Anwendungsgebiete von Amias

Ärzte verschreiben Amias zur Behandlung von Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, und bei einer Herzinsuffizienz.

Wie sollten Sie Amias verwenden?

Sie benötigen für die regelmäßige Einnahme einen festen Zeitpunkt. Legen Sie sich den Zeitpunkt fest, bevor Sie mit der Therapie beginnen. Die Uhrzeit sollte so gewählt sein, dass es Ihnen leicht fällt die Tabletten jeden Tag zur gleichen Uhrzeit, einzunehmen. Leiden Sie am Morgen häufig an Schwindel, entscheiden Sie sich besser für eine Einnahme am Abend. So können die Schwindelanfälle reduziert werden oder auf keinem Fall verstärkt werden.

Wie lautet die richtige Dosierung von Amia?

AmiasWie Sie oben bereits sehen konnten, steht Amias in unterschiedlicher Wirkstoffmenge bereit. Ihr Arzt entscheidet, welche Wirkstoffmenge die richtige für Sie ist. Deswegen ist der Gang zum Arzt unabdinglich. Dieser wird sich mit Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Krankheitsbild beschäftigen und so eine Entscheidung treffen. Ist ein persönlicher Arztbesuch nicht möglich, können Sie sich auch an den Online-Service unserer Apotheke wenden. Wir stellen ein Online-Arzt bereit, der sich mit Ihrer Krankenakte vertraut macht und ein Rezept und eine Dosierungsempfehlung ausstellt. Achten Sie darauf, dass das Rezept mit der Wirkstoffmenge auf der Packung übereinstimmt. Richten Sie sich immer nach den Anweisungen Ihres Arztes und verändern Sie nicht die Dosierung.

Hat der Arzt Ihnen keine anderen Hinweise erteilt, dann nutzen Sie die übliche Dosis:

Sie sollten eine Tablette am Tag einnehmen, immer zum selben Zeitpunkt. Unter Umständen kann es passieren, dass eine Tablette vergessen wird. Wie sollten Sie dann vorgehen? Bis zu 16 Stunden nach dem üblichen Zeitpunkt kann die Einnahme nachgeholt werden. Ist dieser Zeitraum überschritten, lassen Sie die vergessene Dosis ausfallen. Nehmen Sie keine doppelte Menge, weil Sie am vorigen Tag die Tablette vergessen haben. Es könnte zu einer Überdosierung kommen und Nebenwirkungen auftreten. Sprechen Sie bei einer Überdosierung mit Ihrem Arzt.

Lesen Sie vor der Therapie immer erst die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt.

Mögliche Nebenwirkungen mit der Einnahme von Amias

Wie oben erwähnt sind die Tabletten gut verträglich. Dennoch kann es bei einigen Patienten zu Nebenwirkungen kommen. Nicht jeder Patient wird an diesen negativen Begleiterscheinungen leiden.

Folgende Nebenwirkungen treten auf, sind aber selten:

  • Schwindel, gerade am Anfang einer Therapie, bis sich der Körper auf die Dosis eingestellt hat
  • Kopfschmerzen
  • Zu viel Kalium im Blut
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Erkältungssymptome wie zum Beispiel Husten, Halsschmerzen, laufende Nase oder Schwitzen

Einen Überblick über alle Nebenwirkungen erhalten Sie in der Packungsbeilage. Lesen Sie diese durch, bevor Sie die Tabletten einnehmen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Ist Amias ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Amias ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wann sollte Amias nicht verwendet werden?

Einige Vorerkrankungen oder äußere Umstände machen eine Einnahme von Amias nicht möglich. Besprechen Sie dies erst mit Ihrem Arzt. Erwähnen Sie in dem Gespräch jegliche Krankheiten, über die Sie Erkenntnis haben.

Verwenden Sie Amias nicht, wenn Sie eine allergische Reaktion gegen den verwendeten Wirkstoff aufweisen oder gegen einen anderen Bestandteil.

Der Hersteller empfiehlt, auf Amias zu verzichten, wenn:

  • Eine Erkrankung des Blutes in Bezug auf Kalzium oder Kalium besteht
  • Personen mit einer Verstopfung oder Verengung der Gallengänge
  • Personen mit einer Lebererkrankung oder einer eingeschränkten Nierenfunktion

Bitte bedenken Sie, dass die Einnahme von Amias die Gesundheit eines ungeborenen Kindes gefährdet. Während einer Schwangerschaft oder der Stillzeit sollte auf die Einnahme verzichtet werden. Denken Sie auch daran, wenn Sie vorhaben schwanger zu werden. Fragen Sie Ihren Arzt für nähere Informationen oder Anweisungen.

Mögliche Wechselwirkungen mit der Verwendung von Amias und anderen Medikamenten

Amias beeinflusst die Auswirkungen oder beeinflusst die Auswirkungen der folgenden Medikamente:

  • Lithium
  • Diuretikum Tabletten
  • Kaliumsalz
  • Entzündungshemmende Schmerzmittel
  • Andere blutdrucksenkende Medikamente

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie bereits andere Medikamente einnehmen, ob Wechselwirkungen entstehen können. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Amias Beipackzettel

Fahrtüchtigkeit

Der Körper benötigt etwas Zeit, um sich auf das neue Arzneimittel einzustellen. Anfänglich kann es zu Schwindel kommen. Normalerweise verschwinden Schwindelanfälle, wenn der Organismus sich auf den gesenkten Blutdruck eingestellt hat. Leiden Sie an Schwindel, dann fahren Sie in der ersten Zeit kein Auto, sondern nehmen Sie erst wieder aktiv am Straßenverkehr teil, wenn der Schwindel vorbei ist.

Alkohol

Aufgrund von Studien wurde herausgefunden, dass Alkohol den Effekt, den Amias auf Ihre Blutgefäße hat, erhöht. So können Sie vermehrt an Schwindelattacken leiden. Verringern Sie Ihren Konsum während der Therapie oder stellen Sie den Genuss von Alkohol ganz ein. So verhindern Sie diese negativen Auswirkungen.