Zomig

106,50 

Bestellen Sie Zomig bei uns

Zomig ist in Form von Tabletten erhältlich in der Apotheke. Die einzelnen Tabletten enthalten den Wirkstoff Zolmitriptan. Zum Einsatz kommt Zomig zur Behandlung von Migräne. Die Wissenschaft fand heraus, dass während einer Migräneattacke sich die Blutgefäße im Gehirn weiten. Mit der Einnahme von Zomig sorgt der Wirkstoff dafür, dass sich Ihre Blutgefäße verengen, womit sich die Symptome der Migräneattacke verringern, teilweise auch komplett verschwinden. Bitte beachten Sie, dass Zomig rezeptpflichtig ist.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Zomig 2.5 mg Tabletten - Schmelztabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Wie erhalten Sie ein Rezept?

Zomig Neutrale VerpackungFragen Sie Ihren Arzt nach einem Rezept für Zomig. Mithilfe des offiziellen Rezepts können Sie die Bestellung vornehmen. Sie können auch bei uns das Formular ausfüllen. Machen Sie offen und ehrliche Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand und Krankheitsbild. Erwähnen Sie alle Arzneimittel, die Sie bereits einnehmen und jegliche Vorerkrankungen. Danach wird der Online-Arzt über eine Verschreibung entscheiden. Im Anschluss kann der Bestellvorgang abgeschlossen werden.

Zomit ist in Form von Tabletten oder Schmelztabletten erhältlich, diese nutzen die Wirkstärke von 2,5 Milligramm. Die Packung ist mit sechs Tabletten gepackt.

Was genau ist Zomig?

Die Tabletten sind mit dem Wirkstoff Zolmitriptan bestückt. Ärzte setzen den Wirkstoff gerne zur Behandlung von Migräne ein. Zolmitriptan gehört in die Wirkstoffgruppe der Triptane. Leiden Patienten an Migräneattacken, dann verschreiben die Ärzte das Medikament, um diese Attacke abzumindern. Woran erkennen Sie Migräne? Es handelt sich um pulsierende Kopfschmerzen, häufig an nur einer Stelle am Kopf, die meistens mit Beschwerden wie Erbrechen, Übelkeit oder Licht- oder Geräuschempfindlichkeit einhergehen. Manche Menschen leiden an einer Migräneattacke mit Aura. Dabei nimmt der Patient verformte Bilder, Blitze, Sternchen oder abweichende Farben wahr. Es ist bekannt, dass eine Migräneattacke einige Stunden bis hin zu mehreren Tagen andauern kann.

Triptane beschreiben Wirkstoffe, die die Blutgefäße im Gehirn verengen und die Schmerzweiterleitung vermindern. Wissenschaftler stellten fest, dass bei einer Migräneattacke geweitete Blutgefäße im Gehirn vorliegen, sodass vermehrt Blut einströmt und einen hohen Druck aufbaut. Mit dem Verengen der Gefäße wirken Triptane gegen Kopfschmerzen und andere auftretende Beschwerden wie Licht- und Geräuschempfindlichkeit, Erbrechen und Übelkeit.

Wichtig ist, dass Sie Zomig direkt einnehmen, wenn Sie erste Anzeichen einer Migräneattacke verspüren. Trotzdem wirkt das Medikament erst während der Kopfschmerzphase schmerzlindernd.

Preis Zomig in Deutschland

  • Zomig 2.5 mg Tabletten – Schmelztabletten – 106,50 €

Online Apotheke

Die richtige Verwendung von Zomig

ZomigDie richtige Vorgehensweise und Dosierung legen Ihr Arzt fest. Richten Sie sich nach seinen Anweisungen. Sie erhalten Zomig als Tablette oder Lutschtablette. Lesen Sie vor der ersten Verwendung die Packungsbeilage des Herstellers. Liegen keine anderen Hinweise vor, dann nutzen Sie Zomig so:

Zomig Tabletten: Die Tablette werden im unzerkauten Zustand, mit etwas Flüssigkeit, eingenommen. Nutzen Sie die Tabletten direkt, wenn Sie eine Attacke vermuten. Ist der Schmerz nach zwei Stunden noch nicht besser geworden, dann kann eine zweite Tablette genutzt werden. Aber mehr wie zwei Tabletten am Tag dürfen nicht eingenommen werden, sonst kommt es zu einer Überdosierung.

Zomig Schmelztabletten: Die Lutschtablette lassen Sie im Mund, auf der Zunge, schmelzen. Nutzen Sie das Mittel, sobald Sie merken, dass sich eine Migräneattacke entwickelt. Die Schmelztabletten können auch bei Kopfschmerzen eingenommen werden.

Der Wirkstoff in Zomig wirkt nach rund 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme. Kehren nach einiger Zeit die Kopfschmerzen zurück, dann sollten Sie eine weitere Tablette einnehmen. Sie müssen aber immer eine Wartezeit von mindestens zwei Stunden zwischen den zwei Einnahmen verstreichen lassen.

Die richtige Dosierung von Zomig

Der Arzt legt bei der Vergabe des Rezepts die richtige Dosierung von Zomig für Sie fest. Das Arzneimittel ist in zwei Wirkstoffmengen erhältlich – eine Dosierung von 2,5 Milligramm oder 5 Milligramm. Empfiehlt der Arzt Ihnen keine andere Dosierung, dann nehmen Sie Zomig wie folgt ein:

Erwachsene Patienten zwischen dem Alter von 18 und 65 Jahren nehmen eine Tablette mit 2,5 Milligramm oder 5 Milligramm pro Einnahme ein. Nehmen Sie niemals mehr als zwei Tabletten an einem Tag zu sich.

Kinder und Jugendliche: Zomig ist nicht für Kinder unter dem 18. Lebensjahr geeignet. Zomig sollte auch nicht von Erwachsenen über einem Alter von 65 Jahren genutzt werden. Fragen Sie Ihren Arzt oder lesen Sie sorgfältig den Beipackzettel durch.

Kann es mit der Einnahme von Zomig zu Nebenwirkungen kommen?

Es besitzen alle Medikamente ein Risiko auf Nebenwirkungen. Die richtige Einnahme reduziert die Gefahr auf Nebenwirkungen. Zudem ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie keine Medikamente einnehmen, die zu Wechselwirkungen führen können. Teilen Sie Ihrem Arzt im Voraus auch Ihren Gesundheitsstand oder Vorerkrankungen mit, damit unnötige Nebenwirkungen vermieden werden können. Nicht jeder Patient wird an Nebenwirkungen leiden. Mögliche Beschwerden sind:

  • Schwindel
  • Schläfrigkeit
  • Müdigkeit
  • Kribbeln
  • Schmerzen
  • Gefühllosigkeit
  • Muskelschmerzen
  • drückendes Gefühl in der Brust oder dem Hals
  • beklemmendes Gefühl in der Brust oder dem Hals

Bitte informieren Sie Ihren Arzt über eventuelle Schmerzen in der Brust, wenn diese länger anhalten. Die vollständige Liste der Nebenwirkungen entnehmen Sie der Packungsbeilage.

Zomig Beipackzettel

Ist Zomig ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Zomig ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wann dürfen Sie Zomig nicht einnehmen?

Wie bei vielen Arzneimitteln ist Zomig nicht für jeden Menschen geeignet. Bestimmte Umstände und äußere Einflüsse können dazu führen, dass Sie Zomig nicht einnehmen sollten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wenn Sie sich Sorgen machen oder Bedenken haben. Nehmen Sie Zomig nicht zur Behandlung einer Migräne ein, falls Sie:

  • Sie reagieren allergisch auf den Wirkstoff Zolmitriptan
  • Sie reagieren allergisch auf einen anderen Inhaltsstoff des Arzneimittels
  • Sie leiden unter Herzbeschwerden oder haben gelitten
  • Sie leiden unter einer Gehirnblutung oder haben gelitten
  • Sie leiden an einer Gefäßkrankheit oder haben gelitten
  • Sie leiden unter einer ernsten Lebererkrankung
  • Sie leiden an Nierenbeschwerden
  • Sie weisen einen erhöhten Blutdruck auf
  • Sie nutzen bestimmte Antidepressiva
  • Sie nehmen andere Migränemedikamente
  • Sie werden behandelt mit MAO-Hemmer

Für eine vollständige Übersicht lesen Sie die Packungsbeilage und überlegen Sie zusammen mit Ihrem Arzt, ob Sie das Mittel einnehmen dürfen oder nicht. Leiden Sie an den oben erwähnten Gesundheitsproblemen, sprechen Sie auf jedem Fall mit Ihrem Arzt. Das Gespräch sollte auch geführt werden, wenn Sie über 40 Jahre alt sind, andere Arzneimittel einnehmen oder rauchen.

Schwangerschaft, Fahrtauglichkeit, Alkohol

Es ist grundsätzlich nicht gedacht, während einer Schwangerschaft Arzneimittel einzunehmen. Sprechen Sie erst mit Ihrem Arzt, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Zomig sollte lediglich auf ärztlichen Rat eingenommen werden.

Es ist bekannt, dass Zomig Ihr Reaktionsvermögen beeinflusst. Während einer Behandlung nehmen Sie bitte nicht aktiv am Straßenverkehr teil. Besonders nicht, wenn Sie sich schwindelig fühlen, müde sind oder sonst aus einem unbekannten Grund nicht zu 100 Prozent aufmerksam sind. Gefährden Sie nicht sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer.

Es ist bekannt, dass Alkohol die Nebenwirkungen von Zomig verschlimmern kann oder sogar eine erneute Migräneattacke auslösen kann. Auf jedem Fall sollten Sie während einer Migräneattacke auf den Konsum von Alkohol vermeiden. Dies gilt aber auch, wenn Sie nicht akut an Migräne leiden, denn ein Alkoholkonsum in größeren Mengen gefährdet Ihre Gesundheit.

Inhaltsstoffe von Zomig

Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Zolmitriptan. Zomig Schmelztabletten mit 2,5 oder 5 Milligramm enthalten: Aspartam E-951, kolloidales Siliziumdioxid, wasserfreie Zitronensäure, Crospovidon, Magnesium Stearat, mikrokristalline Cellulose, Mannitol, Natriumbikarbonat und Orangenaroma.

Lagern Sie Arzneimittel für Kinder unzugänglich und nutzen Sie Temperaturen von unter 30 Grad Celsius. Arzneimittel dürfen nicht im Haushaltsabfall oder Abwasser entsorgt werden. Fragen Sie den Apotheker, wie Sie das alte oder ungenutzte Arzneimittel entsorgen können. Mit diesen Maßnahmen schützen Sie die Umwelt.