AscoTop Nasal

67,47 

Was ist ein Asco Top Nasal?

AscoTop Nasal ist ein Nasenspray gegen Kopfschmerzen. Dabei sprechen wir nicht von einfachen Kopfschmerzen, sondern von mittelschweren bis hin zu schweren Migräneschüben und einer Behandlung von Cluster-Kopfschmerzen. Das Medikament AscoTop Nasal ist eine Weiterentwicklung von Sumatriptan. Somit gehört AscoTop Nasal zur zweiten Generation der Triptane. Eine verbesserte Eigenschaft ist die Größe der Moleküle. Diese Teilchen sind so klein, dass die Blut-Hirn-Schranke einfacher überwunden wird.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: AscoTop Nasal 5mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

AscoTop Nasal Informationen

AscoTop Nasal Neutrale VerpackungDer Hersteller von Asco Top Nasal ist AstraZeneca und produziert das Spray in einer Wirkstoffkonzentration von 5 Milligramm. Der weiterentwickelte Stoff wurde erstmals 1997 auf den Markt gebracht. Die Moleküle verteilen sich besser im Gewebe. Sie sprühen das Spray in ein Nasenloch, von dort wandern die Inhaltsstoffe in den Nasen-Rachenraum. Weiter geht der Weg über die Aufnahme über die Schleimhaut, bis an Ort und Stelle.

Worum handelt es sich bei AscoTop Nasal?

AscoTop Nasal ist ein praktisches Nasenspray, welches Sie immer bei sich tragen können. Ärzte empfehlen eine Anwendung bei Erwachsenen oder Jugendlichen ab 12 Jahre, wenn Cluster-Kopfschmerzen oder Migräne (ohne oder mit Aura) auftauchen. Das Medikament ist verschreibungspflichtig und wird nur mit einer Vorlage eines Rezeptes ausgehändigt. Der aktive Wirkstoff nennt sich Zolmitripan. Der Medikamentenname ändert sich je nach Land. In den USA, Österreich oder der Schweiz ist er unter dem Handelsnamen „Zomig“ bekannt, in Deutschland eher unter dem Namen „AscoTop“. Bei AscoTop Nasal handelt es sich um Sprühflaschen zum Einmalgebrauch. Die Anwendung erfolgt durch einen Sprühstoß in ein Nasenloch. Vielleicht mögen Sie lieber die Verabreichung durch eine Schmelz- oder Filmtablette, dies ist ebenfalls möglich. Fragen Sie in der Apotheke nach.

Das Rezept erhalten Sie nach einem Besuch bei Ihrem Hausarzt. Mit dem aktuellen Rezept gehen Sie in die Apotheke und lassen sich das Medikament aushändigen. Ist dies nicht möglich, melden Sie sich bei unserer Online-Apotheke. Bevor der Online-Arzt ein Rezept ausstellen kann, füllen Sie den Fragebogen aus. Er überprüft Ihre Angaben und wird, solange keine Risiken bestehen, dem Rezept zustimmen.

Preis AscoTop Nasal in Deutschland

AscoTop Nasal 5mg:

  • 2 Sprays – 67,47 €
  • 6 Sprays – 122,34 € (Spare 80,07 €)

Online Apotheke

Welche Wirkung besitzt AscoTop Nasal?

AscoTop NasalAscoTop Nasal ist ein Drei-Phasen-Präparat. Dessen Wirkungsweise bindet sich an die sogenannten Serotonin-Rezeptoren an. Sie können so typische Migräne-Symptome bekämpfen. Was passiert bei einem Migräneanfall? Ein Migränemuster umfasst fünf Phasen, die mit individuellen Symptomen zusammenhängen. Einige Menschen erleiden eine Attacke über eine Länge von vier Stunden. Während es bei anderen Menschen mehrere Tage dauert. Genaue Ursachen, warum Menschen an Migräne leiden, sind nicht vollständig geklärt. Jedoch gehen die Mediziner davon aus, dass Betroffenen aufgrund einer erblichen Veranlagung erkranken. Es kommt während einer Attacke zu Veränderungen im Gehirn. Dabei spielt der körpereigene Botenstoff Serotonin eine große Rolle. Es entsteht ein Ungleichgewicht im Gehirn, was den Serotonin-Haushalt betrifft. Als Folge weiten sich die Blutgefäße nahe der Hirnhaut und entzünden sich. Dies stimuliert die Nerven und deswegen werden Schmerzreize weitergeleitet. Typische Migräne-Symptome sind:

  • Pulsierenden, häufig einseitige Migräne-Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Lichtempfindlichkeit
  • Lärmempfindlichkeit

Die fünf Phasen nennen sich: Als Erstes taucht die Frühphase auf. In dieser kündigt sich eine Migräne an, wie zum Beispiel durch Heißhunger, Gähnen, Müdigkeit, Frieren, Stimmungsschwankungen oder Schwitzen. Als Nächstes kommt es zur Aura. Daran leiden rund 10 Prozent aller Betroffenen. Dies schließt Sehstörungen und neurologische Störungen ein. Danach wandert das Gehirn zur Kopfschmerzphase. Dieser Stand äußert sich durch pochende / pulsierende, einseitige Kopfschmerzen. Dazu treten oftmals Begleitsymptome auf, wie Übelkeit, Geruch-, Lärm- und Lichtempfindlichkeit. Im Anschluss kommt es zur Auflösungsphase. Ein Ende ist in Sicht, dabei enden die Kopfschmerzen sowie die anderen Symptome. Bei der nächsten Erholungsphase entwickelt sich der alte Normalzustand. Sie leiden dennoch an katerähnliche Symptome, wie zum Beispiel eingeschränktem Appetit, Niedergeschlagenheit, Hochgefühl, Müdigkeit oder häufiges Wasserlassen.

In der Zeit der Attacke weiten sich die Blutgefäße im Kopf. AscoTop Nasal sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße verengen und somit verringern sich schmerzhaften Entzündungen der Nervenfasern. Zusätzlich dämmt AscoTop Nasal die Überaktivität der Nervenfasern im Gehirn ein.

Welche Bestandteile sind in AscoTop Nasal enthalten?

Ein Sprühstoß des Präparats enthält 5 Milligramm Zolmitriptan. Weitere Bestandteile sind Natriummonohydrogenphosphat 2H2O, Natriummonohydrogenphosphat 12H2O. Zitronensäure H2O-frei und gereinigtes Wasser.

Ist AscoTop Nasal ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von AscoTop Nasal ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Anwendung von AscoTop Nasal

Was ist wichtig vor der Anwendung? Sie müssen sich die Nase gründlich putzen. Besonders entscheidend ist das Vorgehen in Zeiten der Erkältungen. Nachdem Sie den Schutzdeckel abgenommen haben, führen Sie die Spitze des Sprays in das Nasenloch ein. Der Rest der Flaschen halten Sie mit Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen. Mit der anderen Hand halten Sie das andere Nasenloch zu. Legen Sie den Kopf in den Nacken und schließen Sie den Mund. Mit Druck auf dem Stempel wird das Spray freigesetzt. Sie hören die Freisetzung aufgrund des Klick-Geräusches. Nach dem Entfernen halten Sie den Kopf noch etwas nach hinten geneigt. Ziehen Sie die Nase hoch, damit das Spray sich verteilt.

Danach atmen Sie zehn Sekunden gleichmäßig mit dem Mund weiter. Da es sich um eine Einmalpackung handelt, ist die Dosis nun aufgebraucht. Empfohlene Dosis liegt demnach bei 5 Milligramm, so wie das Spray konzipiert ist. Bleibt die versprochene Linderung aus, können Sie den Vorgang wiederholen. Allerdings müssen Sie eine Pause von rund zwei Stunden einlegen, zwischen den zwei Vorgängen. Eine optimale Wirkung erreichen Sie, wenn der erste Sprühstoß bereits früh, bei ersten Anzeichen eines Migräneanfalls, verwendet wird.

AscoTop Nasal Beipackzettel

Wie lange dauert es, bis sich die Wirkung entfaltet?

AscoTop Nasal kann bereits nach 15 Minuten eine Wirkung zeigen. Allerdings wird die maximale Wirkung erst nach zwei Stunden zu verspüren sein. Deswegen sollte vor dem zweiten Sprühstoß zwei Stunden gewartet werden. Erfolgt innerhalb der nächsten 24 Stunden ein neuer Migräneanfall, kann die Anwendung wiederholt werden. Ärzte sind jedoch der Ansicht, dass die Tagesmaximaldosis bei 10 Milligramm Zolmitripan liegt, was zwei Sprühstößen entspricht.

Können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten?

AscoTop Nasal in Kombination mit trizyklischen Antidepressivum, mit Namen Nortriptylin, konnte im Jahre 2013 ein peripherer arterieller Verschluss festgestellt werden. Diese Wechselwirkung führte zu krampfartigen Verengungen der Beinblutgefäße. Allerdings ist diese Wechselwirkung ein Einzelfall, bis zum heutigen Tag.

Schwere Nebenwirkungen sind mit AscoTop Nasal und MAO-B oder MAO-A-Hemmern bekannt. Dazu kommen:

  • Selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern
  • Triptanen, wie zum Beispiel Imigran und Antidepressiva
  • Medikamenten mit dem Stoff Ergotamin, wie zum Beispiel Methysergid oder Dihydroergotamin
  • Cimentidin
  • Johanniskraut-Präparate
  • Chinolonen-Antibiotika, wie zum Beispiel Ciprofloxacin

Im Zweifelsfall sollte eine Anwendung von AscoTop Nasal immer von einem Arzt kontrolliert werden.

Mögliche Nebenwirkungen von AscoTop Nasal

Arzneimittel werden immer geliefert mit einem Beipackzettel. Dort sind alle Angaben ausführlich vom Hersteller verzeichnet. Bekanntermaßen besitzt jedes Mittel Nebenwirkungen. Nicht jeder Patient wird nicht an den gleichen Nebenwirkungen zu leiden haben.

Die häufigsten Nebenwirkungen, die beobachtet werden konnten, sind:

  • Berührungsüberempfindlichkeit der Haut
  • Missempfindungen der Haut
  • Parästhesien wie Kribbeln in den Fingern
  • Schwindel
  • Hitzegefühl
  • Schläfrigkeit
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Mundtrockenheit
  • Muskelschmerzen / Muskelschwäche
  • Schwächegefühl
  • Spannungsgefühle
  • Schluckstörungen
  • Schweregefühle
  • Schmerzen in Nacken, Rachen, Beinen, Armen oder der Brust
  • Leichte Erhöhung des Blutdrucks
  • Beschleunigter Herzschlag
  • Häufiges Wasserlassen
  • Schwellungen im Bereich des Gesichts, der Lippen, des Mundes, der Zunge oder des Rachens
  • Nesselsucht mit Blasenbildung

Sollten Sie von der Verwendung von AscoTop Nasal eine oder mehrere dieser Nebenwirkungen bemerken, ziehen Sie sofort einen Arzt zurate. Ein Gang zum Arzt ist unumgänglich, besonders wenn es sich um Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen handelt.

Lagerung von AscoTop Nasal

Lagern Sie das Spray dunkel und kühl. Jedoch nicht im Gefrierschrank. Lassen Sie Arzneimittel nicht unbeaufsichtigt in der Reichweite von Kindern liegen.

Geben Sie das Spray nicht an eine unberechtigte Person weiter. Das Rezept wurde nur für Sie persönlich ausgestellt.