Zovirax

75,51 

Sie benötigen Zovirax?

Der Name Zovirax steht für das meistverkaufte Medikament, was Ärzte gegen Fieberbläschen oder Lippenherpes verschreiben. Dabei handelt es sich um Tabletten, Creme oder dispergierbare Tabletten.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Zovirax 400 mg/ 5 ml - Creme - Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Sie erhalten bei uns

  • Zovirax mit 400 Milligramm in einer Größe von 5 Milliliter
  • Zovirax mit 200 Milligramm in einer Größe von 5 Milliliter
  • Zovirax Creme mit 0,05 Milligramm
  • Zovirax Tablette mit 200 Milligramm

Zovirax Neutrale VerpackungDer Pharmahersteller GlaxoSmithKline stellt für Patienten Zovirax als Arzneimittel gegen Herpes-Simplex-Virus (HSV-1 und-2) her. Während eines Ausbruchs kann der Erreger zu oralen Fieberbläschen führen, die Sie mit Zovirax behandeln können. Durch die unterschiedlichen Varianten findet jeder Nutzer seinen Liebling:

  • Es ist ein häufig verwendetes antivirales Produkt
  • Das Mittel reagiert schnell auf Symptome
  • Sie können den Wirkstoff als Tabletten, Creme oder dispergierbare Tablette verwenden

Jedes Zovirax Medikament enthält den Wirkstoff Aciclovir. Den Stoff gibt es schon lange, doch er wurde erst in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts verbessert und perfekt abgestimmt. Heute gilt der Wirkstoff für viele Ärzte als wesentlicher Bestandteil der antiviralen Medizin.

Wirkungsweise: Aciclovir gehört in die Arzneistoff-Gruppe der Nukleosid-Analog und nutzt antivirale Eigenschaften. Viren bestehen aus einer Hülle. In dem langen und fadenförmigen Innern lagert das Erbgut. Viren sind nicht in der Lage, sich ohne Hilfe zu vermehren, denn sie benötigen Wirtszellen wie unter anderem eine menschliche Zelle. Das Virus dringt in eine Zelle ein, worauf er die zelleigene Maschinerie verwendet, um eine Vervielfältigung des Erbguts anzukurbeln.

Lippenherpes, Genital-Herpes

Herpes-Viren sind vielfältig, denn Erreger von Lippenherpes, Genital-Herpes sowie Gürtelrose und Windpocken gehören auch dazu. Im Schlepptau hat das Virus ein Enzym, was die schnelle Vermehrung des Erbguts sicherstellt. Durch diese Vermehrung in der Wirtszelle können Herpes-Viren sich rasant im Organismus vermehren.

Aciclovir dringt in eine Zelle ein, die von dem Virus infiziert ist. Danach wird der Stoff selektiv von dem viralen Enzym aktiviert und baut sich so in das Virus-Erbgut ein. Die chemische Struktur sorgt dafür, dass sich kein weiterer Baustein an das Virus-Erbgut anhängt. So kommt es zu dem sogenannten „Kettenabbruch“. Zurück bleibt ein unvollständiges Virus-Erbgut, was ohne Hülle existiert. So können keine neuen Viren entstehen.

Herpes sind Gruppen von Viren, die sich hauptsächlich auf der Haut aufhalten. Dazu gehören Herpes Zoster und Herpes-Simplex-Virus Typ 1 und 2. Nach der Infizierung einer Person verhält sich das Virus oftmals über längere Zeit im Hintergrund, bis es dann ausbricht. In jungen Jahren kommt es häufiger zu Ausbrüchen, die mit dem Alter abnehmen. Der häufigste Faktor zur Reaktivierung gründet sich auf ein geschwächtes Immunsystem. Leiden Sie an Dauermüdigkeit oder sind gestresst, kommt es meistens zu einem Ausbruch. Beide Arten der Herpes-Viren übertragen sich durch Körperkontakt mit aufgeplatzten Bläschen. Eine Ansteckung bleibt erhalten, bis zur vollständigen Heilung. Handelt es sich bei Ihnen um eine aktive Infektion, dann führen Sie die Behandlung bis zum Schluss durch und erholen sich ausreichend, bevor sie den oralen / sexuellen Kontakt wieder aufnehmen.

Herpes Viren sind sehr häufig in Deutschland vertreten. Es leiden rund 15 bis 20 Prozent der deutschen Einwohner an Herpes genitalis und bis zu 90 Prozent an Herpes-Simplex-Virus Typ 1. Denken Sie daran, dass Zovirax nicht heilt, sondern nur die Langlebigkeit der Symptome verringert und den Genesungsprozess beschleunigt.

Zovirax ist die Markenversion des Arzneimittels. Seit 2009 ist das Patent auf das Medikament abgelaufen, was es Generika möglich macht auf dem Markt aufzutauchen. Unser problemloser Online-Service macht es Ihnen möglich, Zovirax zu kaufen. Wählen Sie Ihr Produkt aus und füllen Sie den Online-Fragebogen aus. Unser Online-Arzt prüft Ihre Antworten. Bestehen keine Unstimmigkeiten, dann senden wir Ihnen Ihre Behandlung zu.

Preis Zovirax in Deutschland

  • Zovirax 400 mg/ 5 ml – Creme – Tabletten – 75,51 €

Online Apotheke

Die richtige Einnahme von Zovirax

ZoviraxDer Arzt teilt Ihnen bei der Verschreibung von Zovirax mit, wie Sie das Mittel anwenden sollten. Halten Sie sich an die Anweisungen. Es ist abhängig von der Erkrankung, von der Anfälligkeit auf Nebenwirkungen und Ihrem Immunsystem. Lesen Sie vor dem Gebrauch auch die Packungsbeilage des Herstellers.

Zovirax Creme:

Nutzen Sie eine dünne Schicht der Creme, wie vom Arzt verschrieben. Tragen Sie die Creme auf die Bläschen der betroffenen Region auf.

Zovirax Tabletten:

In der Regel schlucken Sie ein oder zwei Tabletten am Tag mit etwas Wasser. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Zovirax dispergierbare Tabletten:

Bevor Sie die Lösung schlucken können, lösen Sie ein oder zwei Tabletten im Wasser auf. Die Tabletten müssen sich vollständig aufgelöst haben. Danach trinken Sie alles aus.

Für alle drei Medikamente:

Die Einnahme oder das Auftragen sollten so oft durchgeführt werden, wie es der Arzt verschrieben hat. In der Regel liegt die Häufigkeit des Auftragen bei maximal vier bis fünfmal am Tag. Das entspricht in etwa einem Vier-Stunden-Takt. Möglicherweise sagt der Arzt, dass diese Therapie über fünf aufeinander folgende Tage stattfinden sollte. Handelt es sich bei Ihnen um einen Rückfall, dann schlägt der Arzt meistens eine Therapie von neun bis zehn Tage vor. Starten Sie mit der Behandlung, sobald Sie erste Symptome bemerken. Die Infektionsstelle sollte sauber gehalten werden.

Bitte überschreiten Sie nicht die verordnete Dosis. Haben Sie eine Dosis vergessen? Nutzen Sie niemals eine Doppeldosis, um die vergessene Dosis auszugleichen. Fahren Sie einfach weiter mit der Behandlung fort.

Leiden Sie weiterhin an Beschwerden, obwohl die Behandlung zu Ende ist, dann informieren Sie Ihren Arzt. Mehr Informationen entnehmen Sie der mitgelieferten Packungsbeilage. Bei weiteren Fragen fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Mögliche Nebenwirkungen durch Zovirax

Zovirax ist gründlich getestet worden. Die Ärzte stellen schon seit einigen Jahren Rezepte für das Medikament aus. Wie bei vielen anderen Arzneimitteln auch kann es trotzdem zu kleineren Nebenwirkungen kommen. Jeder Patient reagiert anders auf Medikamente. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt. Stellen Sie etwas Ungewöhnliches bei Ihnen fest, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Es kann unter Umständen zu folgenden Problemen kommen:

Zovirax Creme:

  • Reizungen der Haut
  • Jucken der Haut
  • Schuppenbildung der Haut
  • Brennen der Haut
  • Rötung der Haut
  • Dermatitis
  • erhöhte Empfindlichkeit der Haut

Zovirax Tabletten:

  • Kopfschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Schwindel
  • häufiger Stuhlgang
  • Hautreizungen
  • Hautausschlag
  • erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut
  • schwerer Hautausschlag
  • Haarausfall
  • Müdigkeit
  • Verwirrung
  • Atemlosigkeit
  • Halluzinationen
  • Verlust der Koordination
  • Zittern
  • abnorme Labortestergebnisse

Zovirax dispergierbare Tabletten:

  • erhöhte Lichtempfindlichkeit
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Hautausschläge
  • Bauchschmerzen
  • Juckreiz
  • Müdigkeit
  • Haarausfall
  • starke Reizung der Haut
  • , Haarausfall
  • Gesichtsschwellungen
  • fluktuierende Testergebnisse
  • Probleme mit der Atmung
  • Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Nierenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Unruhe
  • Lichtempfindlichkeit
  • Verwirrung
  • Krämpfe
  • Schwächegefühle
  • Halluzinationen
  • reduzierte Koordination

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt. Eine vollständige Liste erhalten Sie in der Packungsbeilage.

Zovirax Beipackzettel

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Ihr Arzt muss darüber informiert werden, welche Medikamente Sie bereits einnehmen. Es ist wichtig, um unnötige Wechselwirkungen zu vermeiden. Machen Sie diese Angaben auch in dem Patientenformular.

Zurzeit ist nicht bekannt, dass Zovirax Creme zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führt.

Bei den dispergierbaren Tabletten kann die Wirkung durch Probenecid, Mycophenolat-Mofetil oder Cimetidin beeinträchtigt werden.

Die Zovirax-Tabletten stehen in Verbindung nicht geeignet zu sein, wenn Sie bereits Mittel einnehmen wie: Cimetidin, Mycophenolat-Mofetil, Probenecid, Ciclosporin, Zidovudin oder Theophyllin.

Denken Sie daran, dass Sie niemals mehr als ein Arzneimittel gegen Lippenherpes oder andere Formen von Herpes gleichzeitig einnehmen. Eine Ausnahme existiert, wenn der Arzt dies direkt verschreibt.

Achten Sie auf folgende Beschwerden:

Es ist möglich, dass der Arzt sich eventuell gegen ein Rezept für Zovirax stellt, wenn Sie bereits Arzneimittel zur Behandlung von Nieren- oder Leberproblemen oder AIDS einnehmen, Sie eine Erkrankung des Immunsystems aufweisen oder Sie kurz zuvor eine Knochenmarktransplantation hatten. Es ist wichtig, dass Sie dem Arzt Ihre medizinische Vorgeschichte offenlegen, sodass er gut fundierte Entscheidung über die richtige Behandlung treffen kann.