Valaciclovir

65,03 

Wozu wird Valaciclovir verwendet?

Valaciclovir ist ein stark dosiertes Medikament gegen Geschlechtsherpes. Es ist ein Generikum, welches eine ähnliche Behandlung gewährleistet, wie das Marken-Medikament Valtrex. Der Wirkstoff und die Funktionsweise sind gleich.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Valaciclovir 500 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Valaciclovir Informationen

Valaciclovir Neutrale VerpackungHerpes entwickelt sich rasant, sodass eine schnelle Behandlung zum Vorteil ist. So können Sie die Infektion daran hindern, richtig in Fahrt zu kommen. Ist eine Bestellung des Mittels möglich? Ja eine Bestellung ist möglich. Allerdings ist Valaciclovir nur mit einem Rezept erhältlich. Sie müssen erst einige Angaben hinterlassen, damit der Arzt entscheiden kann, dass die Behandlung mit Valaciclovir, die richtige Vorgehensweise ist. Nutzen Sie dazu das verlinkte Formular.

Leider muss die Medizin sagen, dass, bis zum heutigen Tag, keine Heilung der Herpes-Simplex-Viren möglich ist. Aber dank des verlässlichen Medikaments lässt sich die Erkrankung gut kontrollieren.

Valaciclovir Einnahme

Befolgen Sie immer die Anweisungen, die Ihr Arzt Ihnen gibt. Die Hinweise in der Packungsbeilage sind nur allgemeingültig und nicht persönlich auf den Patienten abgestimmt. So können Sie die Wirkungsweise am besten nutzen und das Risiko auf Nebenwirkungen vermeiden.

  • Nehmen Sie Valaciclovir wie verschrieben ein. Bei Herpes Genitalis verschreiben Ärzte in der Regel eine Tablette zweimal täglich. Diese Vorgehensweise betrifft fünf aufeinander folgende Tage, falls es sich um einen Rückfall handelt. Ist es ein Erstausbruch, dann zehn aufeinanderfolgenden Tage.
  • Nehmen Sie die Tabletten mit Wasser ein.
  • Die Tabletten wirken auch ohne eine Nahrungsaufnahme.
  • Nehmen Sie nicht mehr als verordnet ein. Die Nebenwirkungen und Gefahren würden die Vorteile überwiegen.
  • Falls Sie eine Dosis vergessen, versuchen Sie diese nicht zu kompensieren. Nehmen Sie keine zwei Dosen gleichzeitig ein. Fahren Sie wie gewohnt mit dem Therapie-Plan fort.
  • Falls eine Überdosierung stattfand, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Bevor Sie mit der Therapie starten, stellen Sie sicher, dass Sie die Packungsbeilage gelesen haben. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Preis Valaciclovir in Deutschland

Valaciclovir 500 mg:

  • 10 St. – 44,90 €
  • 42 St. – 104,90 €

Wichtige Informationen von Valaciclovir

Valaciclovir unterstützt eine Genesung bei Menschen mit einer Herpes-Genitalis-Erkrankung. Eine schnelle Gesundung wird durch die Einnahme unterstützt. Valaciclovir bekämpft den Herpes Simplex (HSV), damit dieser sich in einen Zustand der Latenz verkriecht. Was bedeutet Latenz? Es ist ein zeitweiliges Verborgensein der Krankheit und somit eine symptomfreie Zeit. Die Symptome gehen daraufhin zurück. Welche Symptome existieren?

  • Juckende, brennende Bläschen
  • Spannungs- und Taubheitsgefühl
  • Rötungen der betroffenen Hautstellen
  • Schmerzen, auch beim Wasserlassen
  • Krankheitsgefühl
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Fieber

Nutzen Sie Valaciclovir direkt bei den ersten Anzeichen eines Rückfalls, können Sie die Schwere gewaltig eindämmen.

Vorteile von Valaciclovir:

  • Behandelt schnell Herpesausbrüche
  • Verhindert Symptome, bevor diese Auftauchen können
  • Ideal für Menschen mit häufigen Rückfällen

Die Infizierung mit Herpes geschieht meistens durch einen der zwei HSV-Stämme. Dabei kann es sich um Genitalherpes oder um das mündliche Herpes handeln. Es tauchen Bläschen und Wunden auf, die als unangenehm oder schmerzhaft gelten. Allerdings nicht unangenehm in der Erscheinung sind. HSV1 gilt als Hauptverantwortlicher für Lippenherpes und HSV2 dagegen als Auslöser Genitalherpes. In einigen Fällen kann eine Übertragung von dem HSV1 auf den Genitalbereich stattfinden. Wie oben erwähnt ist Herpes nicht heilbar. Der Virus bleibt im Körper (lebenslang) und wartet auf einen günstigen Moment, um zurückzukehren. Valaciclovir begrenzt die Symptome und beschleunigt die Heilung der betroffenen Stellen. Dann begibt sich der Virus zurück in die Untätigkeit. Mit zunehmendem Alter reduzieren sich die Häufigkeit und der Schweregrad der Ausbrüche.

Genitalherpes

Genitalherpes wird durch Hautkontakt übertragen. Die große Gefahrenquelle stellt häufig wechselnden Geschlechtspartner dar. Verwenden Sie dabei ein Kondom, kann das Risiko reduziert, aber nicht beseitigt werden. Besonders gefährlich für eine Übertragung sind die aufgeplatzten Bläschen. Die Stelle bleibt ansteckend, bis die Haut sich erholt hat und keine Anzeichen einer Infektion vorhanden sind. Der Virus muss vom Infektionsort oder aus dem infiziertem Speichel eines Menschen an die gesunden Schleimhäute gelangen – etwa durch Küssen oder Geschlechtsverkehr. Generell steigen die Gefahren der Übertragung bei engem Körperkontakt. Das würde einschließen, dass selbst Kinder sich beim Spielen anstecken könnten.

48 Stunden

Auch Gegenstände, wie zum Beispiel benutzte Gläser oder Ähnliches, kommen als Ansteckungsort in Betracht. Herpes benötigt immer genügend Feuchtigkeit. Trockene Viren sterben aus. Gemäß neueren Untersuchungen können die Viren bis zu 48 Stunden außerhalb des menschlichen Körpers überleben. Tröpfcheninfektionen reichen vollkommen aus, um eine andere Person anzustecken. So kann eine feuchte Aussprache ihren Teil dazu beitragen. Da sich der Virus in einen latenten Zustand versteckt, kann die Zeit des nächsten Ausbruchs nicht vorher gesagt werden. Solange das Immunsystem stark ist, schläft der Virus. Bei Schwächen reaktiviert sich der Herpes-Virus. Gründe für eine Schwächung können eine Überanstrengung oder Übermüdung sein. Valaciclovir existiert schon lange als Arzneimittel in der Medizin. Der Vorgänger, das Markenmedikament Valtrex, wird von GlaxoSmithKline hergestellt. Seit 2009 ist das Patent auf das Medikament abgelaufen, sodass nun generischen Formen auftauchen.

Therapie

ValaciclovirDie Therapie mit Valaciclovir ist ein Prodrug. Das bedeutet, nachdem Sie es eingenommen haben, wandelt der Körper die Bestandteile, durch Metabolismus, in aktive Wirkstoff um. Also verwandelt sich Valaciclovir, im Körper, zu Aciclovir. Dieser Stoff ist ein weit verbreiteter, antiviraler Bestandteil des Herpes-Medikaments. Der Virus benötigt zum Reproduzieren das Enzym DNA-Polymerase. Der Wirkstoff blockiert das Enzym und verhindert dadurch die Reproduktion. Nach diesem Einschreiten ist der Virus nicht mehr fähig zu wachsen. Dadurch besteht eine erhöhte Anfälligkeit für die Angriffe vonseiten des Immunsystems. Die Antikörper zwingen den Herpes-Virus in die Remission. Es wirkt somit, indem es die Fähigkeit des Virus, sich durch Wachstum und Vermehrung, zu erhalten, angreift. Nachdem der Virus inaktiv gemacht wurde, senden ihn Antikörper zurück in seinen Ruhezustand. Valaciclovir ist nicht nur der Name des Medikaments, sondern auch der Wirkstoff. Erste Entwicklungen fanden in den späten 80er Jahre statt.

Valaciclovir Nebenwirkungen

Das Medikament kann Nebenwirkungen verursachen. Nicht alle Patienten werden die gleichen Erfahrungen machen. Es ist wichtig, dass Sie wissen, was passieren kann:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Hautausschlag
  • Atemnot
  • Lichtempfindlichkeit
  • Verwirrung
  • Krämpfe
  • Halluzinationen
  • Schwindel
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Nierenversagen
  • Erbrechen
  • Angioödem
  • Tremor
  • Nierenversagen
  • Ataxie

Die aufgeführten Nebenwirkungen sind nur teilweise vollständig. Lesen Sie die vollständige List in der Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt. Fällt Ihnen etwas Außergewöhnliches auf, suchen Sie medizinische Hilfe.

Valaciclovir Beipackzettel

Wichtige Hinweise

Wechselwirkungen von Valaciclovir mit anderen Medikamenten

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, welche Medikamente Sie bereits verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich, um rezeptfreie Medikamente oder verschreibungspflichtige Medikamente handelt. Bekanntermaßen beeinträchtigen folgende Medikamente die Behandlung: Probenecid, Tacrolimus, Mycophenolat-Mofetil, Cimetidin und Ciclosporin. In Verbindung mit anderen Herpes-Medikamente sollten Sie Valaciclovir nur verwenden, wenn Sie Ihr Arzt speziell dazu auffordert.

Seien Sie vorsichtig bei:

Litten Sie bereits an einer Erkrankung der Leber oder der Nieren. Diese Vorgeschichte könnte die Eignung zur Verwendung hemmen.

Die Verwendung von Valaciclovir in der Schwangerschaft oder Stillzeit wird nicht empfohlen. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn die Notwendigkeit besteht. Vielleicht existieren Alternativen. Bedenken Sie auch den Zeitraum, wenn Sie versuchen schwanger zu werden.

Denken Sie zudem an bestehende Allergien: Der aktive Wirkstoff lautet Valaciclovir hydrochlorid. Die Menge des Stoffes liegt bei 1112,42 Milligramm pro Tablette, dies gleicht 1000 Milligramm Valaciclovir pro Tablette. Sonstige Inhaltsstoffe sind Crospovidon, mikrokristalline Cellulose, Povidon K25, Hypromellose, Magnesium Stearat, Titandioxid, Polysorbat 80 und Macrogol 400.

Was das Führen von Maschinen und Kraftfahrzeuge betrifft, besteht eine eingeschränkte Tauglichkeit. Valaciclovir verursacht ein Schwindelgefühl. Bevor Sie sich entschließen ein Kraftfahrzeug zu führen oder eine Maschine zu bedienen, warten Sie, ob Sie Nebenwirkungen verspüren.

Ist Valaciclovir ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Valaciclovir ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.