Neupro

332,05 

Was steckt hinter Neupro?

In der Packung von Neupro stecken transdermale Pflaster, die den Wirkstoff Rotigotin enthalten. Ärzte greifen auf diese Pflaster zurück, weil sie zur Linderung des Restless-Legs-Syndroms dienen. Sie benötigen ein Rezept für den Erhalt in der Apotheke.

✔ Einfach ✔ Zuverlässig ✔ Diskret ✔ Sicher

Kostenfreie Lieferung am Folgetag bei zwei Online-Apotheken:

Online Apotheke

Artikel: Neupro 2 mg / 3 mg - 28 Pflaster Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Neupro Informationen

Neupro Neutrale VerpackungFragen Sie entweder Ihren Arzt persönlich oder wenden Sie sich an uns. Füllen Sie den Fragebogen auf unsere Seite aus. Wir sind eine Online-Apotheke, die über einen Online-Arzt verfügt. Nachdem der Arzt sich mit Ihren Symptomen und Problemen vertraut gemacht hat, entscheidet er über die Möglichkeit eines Rezeptes. Bestehen keine Risiken bezüglich Ihres Gesundheitszustands, können Sie rasch auf die Pflaster zurückgreifen. Wir versenden die Ware immer in einem neutral verpacktem Paket.

Zur Bestellung steht:

  1. Neupro mit 3 Milligramm Wirkstoff
  2. Neupro mit 2 Milligramm Wirkstoff
  3. Neupro mit 1 Milligramm Wirkstoff

Nähere Informationen zu Neupro:

Transdermale Pflaster regelmäßig geben über einen längeren Zeitraum eine gewisse Menge des Wirkstoffs ab. Rotigotin wird über die Haut aufgenommen. Die Pflaster können über einen Zeitraum von 24 Stunden genutzt werden. Danach sollten Sie ein neues Pflaster aufkleben.

Vorteile von Neupro: Sie können die Pflaster direkt auf der Haut tragen und müssen tagsüber nicht an die Einnahme von Tabletten denken. Es profitieren auch Menschen von Neupro, die keine Tabletten mögen. Die Wirkdauer eines Pflasters beträgt 24 Stunden.

Das Restless-Legs-Syndrom (RLS)

Diese Krankheit ist relativ häufig unter der Bevölkerung verbreitet. Die Symptome sind auf eine Störung des Nervensystems zurückzuführen. Rund jeder zehnte, deutsche Erwachsene ist von der Krankheit betroffen.

Welche Symptome

Patienten bemerken ein unangenehmes Gefühl in den Oberschenkeln, Waden oder Füßen. Es führt, in den Beinen, zu einem Bewegungsdrang, der nicht mehr zu kontrollieren ist. Unabhängig des Alters und des Geschlechts tritt RLS bei beiden Geschlechtern auf, jedoch etwa doppelt so häufig bei Frauen.

Ursachen

In einigen Fällen steckt eine andere Krankheit dahinter. So kann es zu RLS kommen, wenn der Patient an Nierenversagen oder Anämie leidet. Aber in den meisten Fällen liegen keine eindeutigen Ursachen vor. Die Mediziner vermuten, dass der Dopaminspiegel im Gehirn einen großen Einfluss auf diese Art von Krankheit hat.

Was kann helfen?

Leidet der Patient nur an einem milden Verlauf, so ist nicht unbedingt eine Behandlung erforderlich, denn kleinere Veränderungen im Lebensstil können bereits Abhilfe schaffen. Dazu können bestimmte Entspannungstechniken gehören. Andere Patienten wiederum nutzen: Thai-Chi-Übungen oder Yoga, heiße Bäder, Spaziergänge, eine Massage der Beine oder Sie nutzen heiße oder kalte Kompressen für die Beine. Grundsätzlich ist es ratsam, dass Sie auf das Rauchen verzichten, sich regelmäßig bewegen und immer regelmäßig zur gleichen Uhrzeit ins Bett gehen. Es kann auch möglich sein, dass Sie einen Zusammenhang bemerken, zwischen dem Auftreten von Symptomen und dem Konsum bestimmter Stimulanzien, dann verzichten Sie möglichst auf diese Dinge.

Es ist noch keine Heilmethode für RLS gefunden worden. Für eine Linderung der Symptome sorgen Dopaminagonisten wie Neupro. Ärzte nutzen Neupro zur Behandlung einer mittelschweren bis zur schweren Krankheit, ohne klare Ursache, von RLS.

In den transdermalen Pflastern ist der Wirkstoff Rotigotin enthalten. Gehen wir nun zur Wirkungsweise des Wirkstoffs über.

Preis Neupro kaufen in Deutschland

Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Wirkungsprinzip Rotigotin

Rotigotin ähnelt den Effekt des Botenstoffes Dopamin nach. Diese Mutterkorn-Alkaloide setzen sich an speziellen Bindungsstellen der Nervenbotenstoffe Dopamin. Der Stoff ist oft bekannt bei Parkinson-Patienten, denn die Ärzte gehen davon aus, dass die günstige Wirkung durch eine Aktivierung der D1-, D2- und D3-Rezeptoren in einem speziellen Gehirnteil zustande kommt. Ärzte nennen den Teil Nucleus caudatus, welcher im Endhirn liegt. Diese Stelle sorgt für die Kontrolle der willkürlichen Bewegungen.

Rotigotin wirkt gegen unwillkürliche Beinbewegungen, indem es im Gehirn, die Bewegungssteuerung beeinflusst. Der Wirkstoff stimuliert die Bildung des Dopamin-Hormons, aber der direkte Zusammenhang zwischen der RLS-Krankheit und dem Dopaminspiegel ist im Moment noch nicht gänzlich geklärt. Behandeln Sie RLS nicht, dann können Sie unter ernsthaften Schlafstörungen leiden, die Ihren gesamten Tagesablauf auf den Kopf stellen und für andere Gesundheitsprobleme verantwortlich sind.

Die Anwendung von Neupro

NeuproBei einer Verschreibung teilt Ihnen der Arzt, die genaue Vorgehensweise mit. Bitte richten Sie sich immer nach diesen Anweisungen und ändern Sie nicht selbstständig die Vorgehensweise. In der Packungsbeilage finden Sie noch weitere Hinweise.

Es liegen keine anderen Hinweise vor: Gewöhnlich beginnt die Behandlung mit einer niedrigen Dosierung. In der Regel erhöht der Arzt die Dosierung wöchentlich, bis Sie die Erhaltungsdosis erreicht haben.

Ein Pflaster bringen Sie direkt auf der Haut auf. Einmal am Tag sollten Sie das Pflaster auswechseln. Vor dem Anbringen die Hautstelle säubern und trocknen. Nutzen Sie auch keine kranken, offenen Hautstellen für das Anbringen des Pflasters. Ärzte empfehlen Körperpartien wie: Schultern, Oberarme, Magenbereich, Oberschenkel, die Hüfte und die Seite.

Am nächsten Tag entfernen Sie das alte Pflaster. Danach nehmen Sie ein neues Pflaster aus der Packung und kleben es auf. Bei jedem neuen Aufkleben sollten Sie eine andere Stelle am Körper nutzen. Es gilt, dass auf einer genutzten Körperstelle rund 14 Tage kein neues Pflaster prangen darf.

Es ist gut, wenn Sie Neupro täglich zur gleichen Uhrzeit aufbringen. So bleibt immer dieselbe Wirkstoffmenge im Körper und es entstehen keine starken Schwankungen.

Vorsicht/Hinweise: Das Pflaster sollte nicht auf Körperstellen angebracht werden, wo enge Kleidung zum Verrutschen führen könnte. Unter dem Pflaster sollten keine Hautpflegeprodukte angewandt werden. Dies gilt auch für den Bereich rund um die Auftragestelle.

Liegt die ausgewählte Stelle an einem Bereich, wo der Körper viel Körperbehaarung aufweist, dann rasieren Sie die Stelle drei Tage vor dem Aufbringen.

Manchmal kann es passieren, dass sich das Pflaster von der Haut löst, so nutzen Sie für den Rest des Tages ein neues Pflaster. Trotzdem wechseln Sie zum nächsten Wechselzeitpunkt, wie gewohnt.

Bitte lesen Sie vor der ersten Anwendung immer erst die ausführlichen Anweisungen des Herstellers. Bei Fragen wenden Sie sich an den Arzt oder Apotheker.

Neupro Beipackzettel

Ist Neupro ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Neupro ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Kann es mit der Nutzung von Neupro zu Nebenwirkungen kommen?

Nicht alle Patienten, die die Pflaster verwenden, leiden an Nebenwirkungen, verursacht durch den Wirkstoff von Neupro. Hin und wieder kann es zu einzelnen Nebenwirkungen kommen, diese sind abhängig von der Reaktion des Körpers. Machen Sie sich mit den Nebenwirkungen vertraut, damit Sie beim Auftreten direkt wissen, dass es sich um Nebenwirkungen von Neupro handelt.

Setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie eine Schwellung des Gesichtes, der Zunge oder der Lippen bemerken. Dies könnte mit einer schweren allergischen Reaktion in Zusammenhang stehen.

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Hautreizungen
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • Gereiztheit
  • Sodbrennen
  • Schläfrigkeit
  • gesteigerte Libido
  • allergische Reaktionen
  • Juckreiz
  • geschwollene Füße oder Beine
  • Bluthochdruck
  • Schwindel
  • Erregungszustände
  • Orientierungslosigkeit
  • Aggressionen
  • Wahnvorstellungen
  • zwanghaftes Essen
  • Delirium
  • Dopamin Dysregulationssyndrom

Machen Sie sich keine zu großen Sorgen. Nicht jeder Patient wird an Nebenwirkungen leiden. Lesen Sie die Packungsbeilage für mehr Informationen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Ihr Arzt sollte darüber aufgeklärt werden, welche Arzneimittel Sie bereits einnehmen. Dies gilt auch für den Online-Arzt. Bitte vermerken Sie dies im Patientenfragebogen.

Neupro darf nicht zur gleichen Zeit eingenommen werden, mit:

  • Antipsychotika
  • Metoclopramid
  • Levodopa

Achten Sie auf Beschwerden, wie: In dem Fall, dass Sie bereits an Leberproblemen gelitten haben, informieren Sie Ihren Arzt. Es kann zu einer Dosierungsanpassung kommen oder der Arzt sucht nach einer Alternative.

Das Pflaster muss entfernt werden, wenn Sie sich einer Defibrillation oder einer Magnetresonanztomografie (MRI) unterziehen müssen.

Schwangere Frauen und stillende Mütter fragen Ihren Arzt, ob Sie Neupro verwenden dürfen.