Levomin

38,87 

Levomin, die Pille für eine bewusste Frau!

Die Wirkung von Levomin basiert auf einem Zusammenspiel von zwei Hormonen, das Ethinylestradiol und das Levonorgestrel. Die Pharmaindustrie stellt zwei Varianten der Pille her. Einmal die Levomin 20 und die Levomin 30. Was bedeuten die zwei Zahlen hinter dem Namen?

  1. Levomin 20 enthält eine Kombination der Wirkstoffe von 0,02 Milligramm Ethinylestradiol und 0,10 Milligramm Levonorgestrel. Die Östrogenmenge ist sehr niedrig und reduziert das Thromboserisiko.
  2. Bei der Einnahme der Levomin 20 litten einige Frauen an häufigen Zwischenblutungen. Somit stellte die Industrie Levomin 30 her, mit einem höheren Östrogenanteil.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Levomin 20/30 Niedrig dosierte Östrogenpillen Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Levomin Informationen

Levomin Neutrale VerpackungLevomin ist beliebt und Ärzte verschreiben gerne diese Pille. Die Aufgabe der Levomin ist eine Verhinderung einer Schwangerschaft und die Normalisierung des monatlichen Kreislaufs. Besonders Frauen, welche unter unregelmäßigen beziehungsweise schmerzhaften Blutungen leiden, profitieren von der Einnahme der Levomin. Damit können Schmerzen gelindert und der Zyklus kontrolliert werden. Manche Patienten nutzen den Bonus der Pille, die antiandrogene Eigenschaft. Mit dieser Eigenschaft können Akne gelindert, vermehrte Körper- und Gesichtsbehaarung und Haarausfall reduziert werden.

Warum wird Levomin verschrieben? Levomin ist aufgrund der bewussten Dosierung gut verträglich. Ein Kontrazeptivum mit einer niedrigen Kombination der Hormone. Dabei sprechen wir hier in der Beschreibung von Ethinylestradiol (Östrogen) und Levonorgestrel (Gestagen). Beide Sexualhormone unterbinden den monatlichen Eisprung. Die Tabletten werden täglich, oral eingenommen. Ihre Größe liegt bei 5,1 Millimeter im Durchmesser, 2,8 Millimeter in der Höhe und 64 Gramm.

  • Levomin 20 enthält eine Kombination der Wirkstoffe von 0,02 Milligramm Ethinylestradiol und 0,10 Milligramm Levonorgestrel pro Tablette.
  • Levomin 30 enthält eine Kombination der Wirkstoffe von 0,03 Milligramm Ethinylestradiol und 0,15 Milligramm Levonorgestrel pro Tablette.

MIBE GmbH Arzneimittel in Brehna stellen für den Verbraucher die Wirkstoffe zusammen. Die Hormone werden künstlich hergestellt, weil natürliche Hormone vom Körper zu früh ausgeschieden werden. Sexualhormone beeinflussen den monatlichen Zyklus einer Frau sehr stark und kontrollieren den möglichen Schwangerschaftsverlauf.

Preis Levomin in Deutschland

Levomin 20 & Levomin 30:

  • 63 St. (3X21 St.) – 38,87 €
  • 126 St. (6X21 St. – 62,49 € (Spare 15,25 €)
  • 189 St. (9X21 St.) – 90,70 € (Spare 25,91 €)
  • 252 St. (12X21 St. – 110,27 € (Spare 45,21 €)

Online Apotheke

Wirkungsweise Levomin

Die oben genannten Wirkstoffe greifen in den Hormonhaushalt ein und schließen somit eine Empfängnis aus.

Ethinylestradiol unterbindet den monatlichen Eisprung. Die Eireifung findet nicht statt.

Levonorgestrel verdickt den Schleim am Eingang der Gebärmutter. Dieser Schleim wirkt als Pförtner zur Gebärmutter. Niemandem wird unberechtigt Eintritt gewährt. Die zweite Aufgabe liegt in dem Aufbau beziehungsweise dem Nichtaufbau der Gebärmutterschleimhaut. So ist kein Nistplatz für ein Ei gegeben.

Levomin erleichtert die monatlichen Schmerzen, welche oftmals mit den Blutungen zusammenhängen. Des Weiteren wirken die Hormone positiv auf Hautunreinheiten wie Akne und der Körperbehaarung. Dies wird durch die Androgene geleitet, welche die Produktion der Talgdrüsen beeinflussen.

Wer kann Levomin einnehmen?

Levomin steht für alle Frauen in jungen Jahren zur Verfügung. Natürlich dürfen Sie keine Vorerkrankungen oder andere gesundheitlichen Einschränkungen aufweisen. Dazu müssen Sie eine hormonelle Empfängnisverhütung befürworten. Durch die tägliche Einnahme greifen die Hormone in den Haushalt der Frau ein und verändern die natürlichen Vorgänge.

Welche Dosierung ist für Sie die Richtige?

LevominLevomin 20 enthält eine Kombination der Wirkstoffe von 0,02 Milligramm Ethinylestradiol und 0,10 Milligramm Levonorgestrel pro Tablette.

Levomin 30 enthält eine Kombination der Wirkstoffe von 0,03 Milligramm Ethinylestradiol und 0,15 Milligramm Levonorgestrel pro Tablette.

Besitzen Sie erblich bedingt ein hohes Thromboserisiko oder eine Vorerkrankung, könnte Levomin für Sie genau richtig sein. Jede Levomin wird in Folge über 21 Tage eingenommen. Dazu bestimmen Sie im Voraus einen Zeitpunkt. Es ist wichtig, dass der Abstand genau 24 Stunden beträgt. Ein Zyklus benötigt einen Streifen. Nach dem Vollenden des Streifens legen Sie eine Pause von sieben Tagen ein. Zählen Sie genau die Tage und starten am achten Tag mit dem neuen Streifen. Die Pille kann auch zum Essen genommen werden. Brechen Sie die Einnahme ab, erlischt der Schwangerschaftsschutz.

Vorteile der Levomin:

  • Verbessertes Hautbild
  • Eine Linderung des Haarausfalls
  • Ein zuverlässiger Schwangerschaftsschutz
  • Weniger unerwünschte Gesichtsbehaarung
  • Weniger Schmerzen während der monatlichen Blutungen

Beachten Sie:

  • Der Hersteller ist: MIBE GmbH Arzneimittel in Brehna
  • Vergessen Sie die Einnahme mehr als 36 Stunden, besteht kein ausreichender Schutz.
  • Levomin beschützt Sie nicht vor der Übertragung unerwünschter Krankheiten wie HIV.
  • Inhaltsstoffe: Aktiver Wirkstoff: Levonorgestrel, Ethinylestradiol, Laktose-1-Wasser, Maisstärke, Laktose, Maltodextrin, pflanzliches Magnesium Stearat, Carboxymethylstärke, Natrium Typ A, Hypromellose, Macrogol 4000, Titandioxid und Natrium Citrat.

Denken Sie bei Diabetes daran Ihren Diätplan anzupassen. Leiden Sie an einer Laktose-Intoleranz? Fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Pille ohne Laktose.

Lesen Sie vor dem Start einer Behandlung immer die Packungsbeilage. Dort sind ausführliche Informationen für den Verbraucher verzeichnet. Nehmen Sie an einer Voruntersuchung durch Ihren Gynäkologen teil, es werden die Risiken gemindert. Gesundheitliche Probleme können früh erkannt und spätere Risiken ausgeschlossen werden. Besteht keine Möglichkeit auf diese Untersuchung, nutzen Sie den Service auf unserer Internetseite. Dazu füllen Sie das Patientenformular aus. Tragen Sie wichtige Informationen ein. Die Angaben werden in Folge von unserem ärztlichen Fachmann überprüft. Besteht kein Grund zur Sorge wegen einer Einnahme, stellt unser Arzt ein Online-Rezept aus. Die Bestellung kann fortgesetzt werden. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

Levomin Beipackzettel

Levomin und Alkohol?

Levomin im Zusammenhang mit Alkohol ist grundsätzlich nicht verboten. Ein Arzt wird allerdings von einer moderaten Menge sprechen. Alkohol in großen Mengen gefährdet die Gesundheit. Zu viel Alkohol bringt Nebenwirkungen, wie Erbrechen oder Durchfall mit sich. Mit diesen Symptomen reduziert sich die Sicherheit. Bei einer richtigen Anwendung liegt der Pearl-Index bei 0,09. Diese Zahl steht dafür, dass neun Frauen von 10.000, trotz Einnahme, schwanger wurden. Sie sehen, dass die Zahl sehr gering ist.

Ist Levomin ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Levomin ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Anwendung der Levomin

Levomin Neustart: Sie nutzen zum ersten Mal eine Pille, dann muss die erst Pille im Streifen direkt am Anfang der Periode genommen werden. Der erste Tag ist ausgezeichnet. Später sollten Sie in der ersten Zeit eine weitere Verhütung nutzen.

Sie wechseln das Präparat: Es kommt darauf an, was Sie zuvor verwendet haben. Meistens nehmen Sie die erste Pille direkt nach der letzten aktiven Pille. Fragen Sie dazu Ihren Arzt. Dabei kommt es darauf an, ob Sie zuvor ein Einphasenpräparat oder eine Minipille verwendet haben. Dazu bestimmen persönliche Gesundheitsprobleme oder andere Einflüsse den geeigneten Startpunkt.

Ein Wechsel vom Pflaster oder Verhütungsring zur Levomin: Am Tag des Entfernens schlucken Sie die erste Pille.

Vergessen!

Innerhalb von 36 Stunden hat das Vergessen kein weiteres Risiko für Sie. Nehmen Sie die vergessene Pille nach. Allerdings darf dies nur einmal im Zyklus passieren. Nehmen Sie aber nicht mehr als zwei Tabletten zur gleichen Zeit.

Außerhalb von 36 Stunden besteht kein Schutz mehr für Sie. Nehmen Sie die Pille nach und folgen dem weiteren Rhythmus, aber nutzen Sie eine weitere Verhütung.

Allgemeine Empfehlungen: Eine Einzeldosis ist eine Levomin und ist gleich mit der täglichen Maximaldosis.

Zeitpunkt: Sie legen zu Anfang den Zeitpunkt fest. Levomin muss nicht zu einer Mahlzeit eingenommen werden. Nutzen Sie Wasser zum Schlucken der Pille.

Dauer der Anwendung: Ein Streifen enthält 21 Tabletten. Dies bestimmt die Dauer der Einnahme. Danach erfolgt eine Pause, wo Sie Ihre Blutungen erwarten. Sie können Levomin so lange nutzen, wie es Ihnen gut dabei geht. Es existiert keine Warnung für die Dauer der Anwendung.

Krankheitssymptomen: Damit sind Erbrechen oder Durchfall gemeint. Dies führt dazu, dass Sie die Wirkstoffe zu früh ausscheiden. Sie können im Körper nicht wirken und haben deswegen keinen Einfluss auf Ihre Verhütung. Fragen Sie Ihren Arzt nach der weiteren Vorgehensweise.

Überdosierung Levomin?

Nehmen Sie mehr als zwei Tabletten am Tag, könnten Erbrechen, Schläfrigkeit oder unerwartete Blutungen bei Ihnen auftreten. Dies sind Anzeichen auf eine Überdosierung. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt auf.

Sie können mit Levomin Ihre Monatsblutungen verschieben

Mit dem Weglassen der Pause werden die Blutungen verschoben. Dieses Vorgehen sollte nicht die Regel sein. Der Körper benötigt diese Vorgänge. Fragen Sie Ihren Arzt nach möglichen Risiken.

Wann sollte auf Levomin verzichtet werden?

Leiden Sie an folgenden Krankheiten? Dann verzichten Sie auf die Einnahme von Levomin.

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile
  • Stillen
  • Schwangerschaft
  • Blutgerinnungsstörung
  • Herzinfarkt, auch in der Vergangenheit
  • Lebererkrankungen
  • Schlaganfall auch in der Vergangenheit
  • Migräne mit Aura
  • Thrombose

Nebenwirkungen von Levomin

Lesen Sie immer die Packungsbeilage. Beachten Sie Ihre Allergien und Diätpläne. Dazu kann es mit der Einnahme von Levomin auch zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen. Klären Sie möglichen Wechselwirkungen im Gespräch mit Ihrem Arzt ab.

Nebenwirkungen sind möglich. Einige können bereits nach kurzer Zeit verschwinden. Andere sind schwerwiegender, nehmen Sie dann bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

  • Gewichtsveränderungen
  • Depressionen
  • Scheideninfektionen
  • Harnwegsinfektionen
  • Kopfschmerzen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Stimmungsschwankungen
  • Erbrechen
  • Müdigkeit
  • Zysten
  • Hitzewallungen
  • Augenbeschwerden
  • Muskelkrämpfe, insbesondere Wadenkrämpfe
  • Venenbeschwerden

Denken Sie an ein erhöhtes Thromboserisiko mit der Einnahme einer Pille. Bei Levomin ist die Gefahr sehr gering, besteht aber trotzdem. Gehen Sie zu regelmäßigen ärztlichen Kontrollen.