Ramilich

21,90 

Benötigen Sie Ramilich?

Ramilich ist ein blutdrucksenkendes Medikament, welches nur auf Rezept erhältlich ist. Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Ramipril. Der Stoff bewirkt, dass sich Ihre Blutgefäße erweitern und so der Druck auf die Blutgefäße reduziert wird und sich als Folge der Blutdruck senkt.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Ramilich 2.5mg 100 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Ramilich Informationen

Ramilich Neutrale VerpackungFür Sie steht Ramilich mit 2.5 Milligramm Wirkstoff und einer Größe von 100 Tabletten bereit. Falls Sie an Bluthochdruck leisten, fragen Sie Ihren Arzt nach einem Rezept. Bei uns erhalten Sie auch ein Rezept. Dafür füllen Sie den Online-Fragebogen aus. Bitte seien Sie ehrlich mit den Angaben, denn darauf bezieht sich der Arzt, um eine Empfehlung auszustellen. Bei weiteren Fragen setzt der Online-Arzt sich mit Ihnen in Verbindung. Besteht Bedarf auf Ramilich, dann können Sie nach dem Erhalt des Rezepts die Bestellung fortsetzen. Die Lieferung erfolgt innerhalb kürzester Zeit in einer neutralen Verpackung.

Genauere Angaben zu Ramilich

Ärzte kategorisieren das Mittel zu den sogenannten ACE-Hemmern. Der Wirkstoff entspannt die Gefäßmuskulatur, womit das Blut wieder frei durch die Blutgefäße wandern darf, weil sich die Gefäße geweitet haben. Als logische Folge senkt sich Ihr Blutdruck.

Wann stellt ein Arzt eine Verschreibung für Ramilich aus?

Ärzte verschreiben blutdrucksenkende Medikamente bei unterschiedlichen Krankheitsbildern, möglicherweise bei:

  • Sie leiden an Bluthochdruck, wodurch sich ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko ergibt. Mithilfe von ACE-Hemmern wie Ramilich senkt sich der Blutdruck und verringert so das Risiko.
  • Sie weisen eine Herzinsuffizienz, auch Herzschwäche genannt, auf. Durch eine verminderte Pumpleistung des Herzens tauchen bei Ihnen Beschwerden auf wie ein Engegefühl in der Brust, Abgeschlagenheit sowie Ödeme, auch Flüssigkeitsansammlungen genannt. Ramilich senkt Ihren Blutdruck zuverlässig, wodurch das Herz nicht mehr allzu hart arbeiten muss und die Beschwerden nachlassen.
  • Sie leiden an bestimmten Nierenerkrankungen, wozu diabetische Nephropathie, aufgrund von Diabetes geschädigte Nieren, gehören. Ramilich sorgt für ein langsames Fortschreiten der Nierenfunktionsstörung. Zusätzlich wirkt Ramilich einer Nierenschädigung, insbesondere bei Diabetikern, entgegen.
  • Ärzte verschreiben Ramilich auch in Kombination mit anderen blutdrucksenkenden Medikamenten. Dazu können zum Beispiel Entwässerungsmittel gehören.

Preis Ramilich in Deutschland

  • Ramilich 2.5mg 100 Tabletten – 21,90 €

Online Apotheke

Wie erfolgt die Anwendung von Ramilich?

Bezüglich der Anwendung von Ramilich richten Sie sich nach den Anweisungen des Arztes. Somit wurde von dem Arzt auch die Dosierung festgelegt. Die allgemeinen Hinweise zur Einnahme von Ramilich lauten:

Die Tabletten müssen unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen werden. Vor dem Beginn der Therapie sollten Sie sich eine Tageszeit beziehungsweise Uhrzeit festlegen, an der Sie die Tabletten regelmäßig einnehmen. Es ist Ihnen überlassen, ob Sie die Einnahme zusammen mit der Nahrungsaufnahme tätigen oder unabhängig davon.

Gerade am Anfang einer Behandlung kann es zu einem Schwindelgefühl kommen. Der Körper muss sich erst an den neuen Blutdruck gewöhnen. Sobald die Anpassung von dem Körper erfolgte, klingen die unangenehmen Beschwerden wieder ab. In der Zeit sollten Sie auf die Teilnahme am Straßenverkehr verzichten. Bedienen Sie in der Zeit auch keine schweren oder gefährlichen Maschinen.

Alkoholgenuss

Bedenken Sie, dass mit der Einnahme und einem zusätzlichen Alkoholgenuss, die Nebenwirkungen verstärkt werden können. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Schwindelerscheinungen. Falls Sie stark von Schwindelgefühlen, durch die Einnahme von Ramilich einmal am Tag, heimgesucht werden, dann wählen Sie lieber den Einnahmezeitpunkt am Abend, bevor Sie ins Bett gehen. In dem Fall bemerken Sie das Schwindelgefühl weniger.

Sie haben die Einnahme von Ramilich vergessen: Holen Sie die Einnahme nach, wenn Sie daran denken. Nähert sich bereits die Zeit der erneuten Einnahme, dann lassen Sie die vergessene Dosis ausfallen. Nehmen Sie keine Doppeldosis zu sich, um die vergessenen Tabletten auszugleichen.
Nähere Informationen was die Einnahme von Ramilich betrifft, entnehmen Sie dem Beipackzettel.

Welche Dosierungen von Ramilich existieren?

Ramilich liegt in Tablettenform für Sie bereit. Die Wirkstoffstärke variiert von 2,5 Milligramm, 5 Milligramm und 10 Milligramm. Nur mithilfe einer guten Untersuchung kann der behandelnde Arzt die passende Wirkstärke festlegen. Die übliche Dosierung für Ramilich liegt bei:

Bei Bluthochdruck:

Erwachsene Patienten nehmen einmal am Tag 2,5 Milligramm Wirkstoff ein. Der Arzt wird die Dosis im Laufe der Behandlung auf eine Erhaltungsdosis reduzieren. Dann nehmen Sie maximal einmal am Tag 10 Milligramm Wirkstoff ein.

Für die Einnahme bei anderen Erkrankungen

Leiden Sie nicht an Bluthochdruck und haben Sie Ramilich verschrieben bekommen? Dann gelten bei Ihnen möglicherweise andere Dosierungsempfehlungen. Bitte fragen Sie Ihren behandelnden Arzt und lesen Sie die zusätzlichen Informationen über Dosierungshinweise von Ramilich im Beipackzettel nach.

Welche Nebenwirkungen kann die Einnahme von Ramilich bringen?

Unter Umständen können bei der Anwendung von Ramilich Nebenwirkungen auftreten. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt. Zu den eventuellen Beschwerden zählen:

  • niedriger Blutdruck
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Erbrechen
  • Reizhusten
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • erhöhter Kaliumspiegel im Blut

Die ausführlichen Angaben über jegliche Nebenwirkungen entnehmen Sie der Packungsbeilage. Bemerken Sie andere Nebenwirkungen oder Sie erleben die oben genannten in einem starken Ausmaß, dann melden Sie sich bei Ihrem Arzt.

Ist Ramilich ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Ramilich ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wann ist eine Einnahme von Ramilich nicht ratsam?

RamilichRamilich ist nicht für jeden Menschen geeignet. Einige äußere Umstände und Vorerkrankungen weisen darauf hin, dass Sie Ramilich nicht anwenden sollten. Dazu gehören:

Sie haben eine Allergie gegen den Wirkstoff Ramipril? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie haben eine Allergie gegen einen anderen Stoff in den Tabletten? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie leiden unter schweren allergischen Reaktionen (Angioödem), dies kann auch in der Vergangenheit liegen? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie benötigen eine regelmäßige Dialyse?

In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie haben eine Nierenerkrankung, bei der eine eingeschränkte Blutversorgung der Niere oder zweier Nieren vorliegt? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie leiden häufig an einem ungewöhnlich niedrigen oder stark schwankenden Blutdruck? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Sie sind schwanger oder stillen? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die letzten sechs Monate der Schwangerschaft. Allerdings wird die Anwendung von Ramilich auch während der ersten zwölf Schwangerschaftswochen nicht empfohlen.

Sie leiden an Diabetes und / oder an Nierenproblemen, aufgrund dessen nutzen Sie ein Medikament, welches Aliskiren enthält? In dem Fall verzichten Sie auf die Einnahme von Ramilich und fragen Sie Ihren Arzt nach einer anderen Möglichkeit.

Bei manchen Krankheiten ist besondere Vorsicht mit der Einnahme von Ramilich geboten. Das betrifft: Herz-, Nieren- oder Lebererkrankung oder Diabetes und / oder einen ungewöhnlichen Natrium- oder Kaliumspiegel im Blut.

Weitere Warnhinweise für eine sichere Anwendung von Ramilich entnehmen Sie dem Beipackzettel und fragen Ihren Arzt.

Ramilich Beipackzettel

Kann Ramilich in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden?

Bei einer Einnahme von unterschiedlichen Arzneimitteln kann es zu ungewollten Wechselwirkungen kommen. Dabei wird die Wirkungsweise der einzelnen Arzneimittel beeinflusst. Zudem können höhere oder vermehrte Nebenwirkungen auftreten. Den Ärzten ist bekannt, dass es bei der Einnahme von Ramilich zu Wechselwirkungen mit folgenden Mitteln kommt:

  • Diuretika (Entwässerungsmitteln)
  • einige Schmerzmittel (Diclofenac, Aspirin oder Ibuprofen)
  • Medikamente, die den Blutdruck senken
  • einige Arten von Antibiotika

Eine vollständige Übersicht aller Arzneimittel, bei denen es zu Wechselwirkungen mit Ramilich kommt, finden Sie auf dem Beipackzettel des Herstellers. Fragen Sie Ihren Arzt, wie und ob Sie diese Arzneimittel mit Ramilich kombinieren können. Machen Sie eine vollständige Auflistung der Mittel, die Sie einnehmen.