Oxybutynin

23,20 

Was ist unter Oxybutynin zu verstehen?

Das Medikament enthält den gleichnamigen Wirkstoff Oxybutynin. Der Stoff gehört in die Gruppe der krampflösenden Mittel, ein anderer Name ist Spasmolytikum. Dieser Namen bezieht sich auf Medikamente, die nur zur Muskelentspannung bestimmter Muskeln dienen. Sie erhalten Oxybutynin in verschiedenen Packungsgrößen. Dazu gehören Oxybutynin mit 5 Milligramm Wirkstoff und 30 Tabletten, Oxybutynin mit 5 Milligramm Wirkstoff und 60 Tabletten und Oxybutynin mit 5 Milligramm Wirkstoff und 90 Tabletten.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Oxybutynin 5 mg 30 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Oxybutynin Informationen

Oxybutynin Neutrale VerpackungZusätzlich ist Oxybutynin in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Die Wirkungsweise ist hauptsächlich gegen Inkontinenz, übermäßiges Schwitzen und Bettnässen. Sie können Oxybutynin online bei registrierten EU-Apotheken bestellen. Für den Erhalt des Mittels ist ein Rezept notwendig. Fragen Sie Ihren Arzt oder füllen Sie den Fragebogen auf unserer Seite aus. Mithilfe der Angaben kann der Online-Arzt entscheiden, ob das Mittel für Sie gut ist und unnötige Risiken ausschließen.

Wann können Sie Oxybutynin anwenden?

Ein Oxybutynin-haltiges Medikament verschreiben die Ärzte bei Harninkontinenz, Bettnässe, übermäßiger Speichelproduktion und übermäßigem Schwitzen.

Nähere Erklärungen der Beschwerden

Harninkontinenz: Bei einer Harninkontinenz hat der Patient Schwierigkeiten, den Harn zurückzuhalten. Gründe dafür kann insbesondere ein überaktiver Blasenmuskel sein. Bei einer Überaktivität zieht sich der Muskel zu oft zusammen. So verspürt der Patient selbst dann einen Harndrang, wenn die Blase fast gar nicht gefüllt ist. Typische Symptome einer Harninkontinenz, wegen eines überaktiven Blasenmuskels, sind: häufiger Harndrang, bei Kindern Bettnässen oder Urinverlust vor dem Erreichen der Toilette. Mithilfe von Oxybutynin entspannen sich die Blasenmuskeln, sodass sich die Muskeln weniger leicht zusammenziehen. So lässt der häufige Harndrang einfach nach.

Ein übermäßiges Schwitzen: Jeder Mensch schwitzt, es ist eine ganz natürliche Reaktion des menschlichen Körpers auf Hitze, Stress oder körperliche Betätigung. Einige Menschen leiden jedoch an einer übermäßigen Produktion von Schweiß. So schwitzen die betroffenen Menschen beispielsweise auch beim Stillsitzen. Dazu gehören Beschwerden wie feuchte Hände und Schweißfüße sowie ein mehrmals tägliches umzuziehen. Diese Symptome beeinträchtigen die Lebensqualität. Zudem kann der stärkere Schweißgeruch Scham- und Angstgefühle auslösen. Mithilfe von Oxybutynin senken Sie Ihre Schweißproduktion und das übermäßige Schwitzen reduziert sich.

Eine übermäßige Speichelproduktion: Wozu benötigt der Mensch Speichel? Das Sekret befeuchtet die Mundhöhle und fördert die Nahrungsverdauung. Eine übermäßige Speichelproduktion kann unter anderem bei ALS, Parkinson, einem Schlaganfall sowie einer Infektion der Mundhöhle auftreten. Das bedeutet, der betroffene Mensch beginnt zu „sabbern“. Mit der Einnahme von Oxybutynin reduziert sich die Speichelbildung, sodass übermäßiger Speichelfluss nachlässt.

Preis Oxybutynin in Deutschland

  • Oxybutynin 5 mg 30 Tabletten – 23,20 €

Online Apotheke

Anwendungshinweise von Oxybutynin

OxybutyninIn den Tabletten ist der Wirkstoff Oxybutynin verarbeitet. Das Mittel ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, als Tabletten, Pflaster und Getränk.

Der Wirkstoff hemmt die Wirkung des körpereigenen Botenstoffs, namentlich Acetylcholin, an festgelegten Rezeptoren, genannt auch Muscarin-Rezeptoren. Diese Andockstellen liegen im Bereich der Harnblase. Zusätzlich hemmt der Wirkstoff den Kalzium-Einstrom in die Zellen der Muskeln und wirkt so krampflösend auf die glatten Muskeln der Harnblase und Harnleiter. Durch eine Therapie mit Oxybutynin werden die Symptome einer überaktiven Blase verbessert, das betrifft auch die Häufigkeit des Wasserlassens, die Häufigkeit und Schwere des Harndrangs und der Blasenkapazität.

Die Tabletten des Mittels werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Handelt es sich um ein Getränk, dann dosieren Sie das Pulver mit dem mitgelieferten Messlöffel. Sie können Oxybutynin mit oder ohne Nahrung einnehmen. Das bleibt Ihnen überlassen. Passen Sie es Ihrem persönlichen Rhythmus an, wodurch das Vergessen der Einnahme verringert wird.

Pflaster

Handelt es sich um ein Pflaster, kleben Sie dieses auf die Haut auf. Verwenden Sie das Pflaster nur auf einer sauberen, trockenen Haut am Gesäß, am Bauch oder an der Hüfte. Es ist kein Problem, Sie können mit dem Pflaster baden, duschen und schwimmen.

Die Dosierung legt Ihr Arzt fest. Bitte fragen Sie nach der Rezeptausgabe nach der richtigen Dosierung. Die Anwendungsdauer richtet sich nach den einzelnen Beschwerden und den Anweisungen des Arztes. Liegen keine weiteren Hinweise vor, dann nutzen Sie die üblichen Richtlinien für eine Anfangsdosierung:

Bei Oxybutynin Tabletten nutzen erwachsene Personen die Tabletten dreimal am Tag mit einer Wirkstoffmenge von 2,5 Milligramm. Kinder ab dem 5. Lebensjahr nutzen zweimal am Tag 2,5 Milligramm Wirkstoff. Bei älteren Menschen liegt die Gabe bei zweimal am Tag mit 2,5 Milligramm.

Bei Oxybutynin Getränk nutzen erwachsene Personen das Pulver dreimal am Tag mit einer Wirkstoffmenge von 2,5 bis 5 Milliliter. Jugendliche zwischen dem 12. und dem 18. Lebensjahr nutzen dreimal am Tag eine Menge von 2,5 Milliliter. Kinder zwischen dem 9. und dem 12. Lebensjahr nutzen dreimal am Tag eine Menge von 2 Milliliter. Kinder zwischen dem 5. und dem 9. Lebensjahr nutzen dreimal am Tag eine Menge von 1,5 Milliliter.

Die Dosierung bei diesen zwei Darreichungsformen kann im Laufe der Zeit von dem Arzt geändert werden. Fragen Sie immer nach der aktuellen Wirkstoffmenge und Darreichung. Die Wirkstoffmenge richtet sich bei Kindern nach dem Körpergewicht.

Bei Oxybutynin Pflaster kleben erwachsene Personen ein neues Pflaster zweimal in der Woche auf, Sie wechseln alle drei oder vier Tage. Das verbrauchte Pflaster muss fachgerecht entsorgt werden.

Welche Nebenwirkungen bei einer Therapie mit Oxybutynin sind bekannt?

Der Wirkstoff Oxybutynin ist in der Lage Nebenwirkungen zu verursachen. Allerdings wird nicht jeder Patient an Nebenwirkungen leiden. Dies ist immer abhängig von dem jeweiligen Organismus und der Verfassung sowie äußeren Umständen. Zu möglichen Nebenwirkungen zählen:

  • Übelkeit
  • Mundtrockenheit
  • Verstopfung, auch Obstipation genannt
  • Schwindel
  • Augentrockenheit
  • Magen- und Darmbeschwerden

Lesen Sie die ausführliche Liste aller Nebenwirkungen in der Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt. Leiden Sie an starken, anhaltenden oder schwerwiegenden Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Ist Oxybutynin ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Oxybutynin ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Wann dürfen Sie Oxybutynin nicht anwenden?

Das Medikament Oxybutynin ist nicht für jeden Patienten geeignet. Bestimmte Umstände oder Vorerkrankungen führen zu einem erhöhten Risiko an Nebenwirkungen oder machen die Einnahme unmöglich. Verwenden Sie Oxybutynin nicht bei:

Sie besitzen eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Oxybutynin? Sie besitzen eine Überempfindlichkeit gegen einen der Hilfsstoffe des Mittels? Fragen Sie Ihren Arzt nach einem anderen Mittel.

Sie leiden an einer Harnabflussstörung aufgrund einer Harnweg-Blockade?

Sie leiden an einer Schwäche der Skelettmuskulatur, auch Myasthenia gravis genannt?

Der Arzt hat bei Ihnen einen erhöhten Augeninnendruck, auch Glaukom genannt, festgestellt?

Sie haben eine Verengung oder schwere Entzündung im Magen- und Darmbereichs?

Bitte teilen Sie diese Beschwerden Ihren Arzt mit. Möglicherweise sucht der Mediziner eine andere Behandlungsmethode für Sie heraus.

Informieren Sie Ihren Arzt über andere Erkrankungen oder andere Medikamente, die Sie einnehmen. Es kann sein, dass unter den Umständen eine Anwendung von Oxybutynin unter besonderer Vorsicht stattfinden muss oder verboten ist. Denken Sie an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Nutzen Sie keine Medikamente auf der Basis von Oxybutynin, wenn Sie schwanger sind. Möglicherweise hat Ihr Arzt es Ihnen ausdrücklich empfohlen, dann ist es etwas anderes. Der positive Effekt ist höher als das Risiko für Sie und das Baby. Während einer Therapie mit Oxybutynin dürfen Sie nicht stillen, denn der Wirkstoff kann mit der Muttermilch auf das Kind übergehen.

Durch die Einnahme von Oxybutynin kann es vorkommen, dass Sie sich schläfrig fühlen oder verschwommen sehen. Treffen diese Beschwerden auf Sie zu, dann nehmen Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teil. Warten Sie bis die Beschwerden nachlassen.

Denken Sie daran, dass der Genuss von Alkohol die Nebenwirkungen des Mittels verstärken kann. Nutzen Sie Alkohol nur mit Vorsicht während der Therapie mit Oxybutynin.

Oxybutynin Beipackzettel

Was enthält Oxybutynin?

Der enthaltene Wirkstoff ist Oxybutyninhydrochlorid. Jede Tablette enthält 5 Milligramm des Wirkstoffs. Die sonstigen Bestandteile lauten: Laktose-Monohydrat, Talkum, Cellulose-Pulver und Magnesium Stearat. Die Tabletten sind weiß und rund, mit einer beidseitigen Bruchkerbe, damit Sie die Wirkstoffmenge halbieren können.