Dalacin C

44,70 

Wie wirkt das rezeptpflichtige Medikament?

Das Medikament ist ein sehr wirksames Antibiotika und gehört der Gruppe der „Lincosamid-Antibiotika“ an. Die Bakterien werden vom Wirkstoff je nach Konzentration und Art des unerwünschten Erregers abgetötet oder inaktiviert. Der Wirkstoff hemmt und stört den Aufbau von lebenswichtigen Eiweißen in den krankheitsverursachenden Keimen. Der Wirkstoff in Dalacin C ist ein bewährtes Antibiotikum. Die Krankheit, an der Sie wahrscheinlich leiden, wurde durch Bakterien verursacht. Dalacin C bekämpft und behindert die Ausbreitung und Vermehrung dieser Bakterien.
Dalacin C ist außer mit Lincomycin mit den meisten anderen üblichen Antibiotika nicht verwandt. Daher können Sie auch Dalacin C bei bestehender Allergie und Überempfindlichkeit gegen Penicillin oder Cephalosporine einnehmen.

Clindamycin ist vor allem ein hochwirksames Mittel gegen grampositive Erreger wie etwa Staphylokokken, Pneumokokken, anaerobe Keime und Bakterien-ähnliche Mikroorganismen.

Online Apotheke

Artikel: Dalacin C 75 mg 24 Kapseln - 150 mg - 300 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Die Begriffe kurz erklärt

Grampositiv, gramnegativ, aerob und anaerob beschreibt die verschiedene Eigenschaften von Bakterien, die zur besseren Bestimmung dienen. Herangezogen werden die Anfärbbarkeit nach Hans Christian Gram, zur Unterscheidung von Bakterien nach deren Zellwandaufbau. Aerob steht für benötigten elementaren Sauerstoff, das Gegenteil davon ist Anaerob.

Seit wann ist das Antibiotikum Clindamycin bekannt?

Chemisch eng verwandt mit Lincomycin, ist die Substanz Clindamycin. Clindamycin wird heute von den Bakterien „Streptomyces lincolnensis“ produziert.

Entdeckt wurde die Substanz Clindamycin bereits in den 1950er Jahren im Boden nahe der Stadt Lincoln im US-Bundesstaat Nebraska deshalb auch der Name Lincomycin. Durch eine chemische Reaktion aus Lincomycin wird Clindamycin erzeugt. Im Vergleich zu Lincomycin ist Clindamycin stärker wirksam und wird besser von dem Körper aufgenommen. Auf dem Markt ist Clindamycin seit dem Jahr 1968.

Bei welchen Anwendungsgebieten wird das Mittel eingesetzt?

  • Infektionen im Hals, Rachen, den Nasennebenhöhlen, Mittelohr- und Mandelentzündung sowie Scharlach.
  • Bei Bronchitis und Lungenentzündung.
  • Infektionen der Haut, Akne, Abszesse, Furunkel, Rotlauf und Wundinfektionen.
  • Infektionen der Knochen und Gelenke und Knochenmarkentzündung.
  • Bauchfellentzündung und Abszesse des Bauchraums.
  • Bakterielle Blutvergiftung (Sepsis).
  • Bei Entzündung der Herzinnenhaut.
  • In der Zahnheilkunde bei Infekten im Zahn- und Kieferbereich.
  • In der Gynäkologie bei Infekten der weiblichen Geschlechtsorgane und Eileiterentzündung.
  • Bei einer Toxoplasmatischer Enzephalitis, einer Gehirnentzündung, durch den Parasiten Toxoplasma gondii, sowie bei AIDS.

Preis Dalacin C in Deutschland

  • Dalacin C 75 mg 24 Kapseln – 44,70 €
  • Dalacin 150 mg – 300 mg – 114,20 €

Online Apotheke

Wie wird das Mittel angewandt und dosiert?

Dalacin C können Sie mit viel Wasser und unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.
Vom Schweregrad der Infektion, der Art der Erreger und vom Zustand des Patienten ist die Dosierung abhängig.

  • Jugendliche über 12 Jahre und Erwachsene bekommen 600 bis 1800 mg täglich in 2 bis 4 gleich großen Portionen.
  • Kinder bekommen 8 bis 25 mg pro kg Körpergewicht täglich verteilt in 3 bis 4 gleichen Dosen.
  • Bei schweren Erkrankungen der Nieren oder Leber muss eine individuelle Dosierung erfolgen.

Das Medikament sollte nicht eingesetzt werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Clindamycin. Vorsicht ist auch geboten bei.

  • Einer durch Viren hervorgerufenen Infektionen der oberen Atemwege.
  • Einer schweren Erkrankung der Nieren oder Leber.
  • Bei bereits chronischen Asthma.
  • Allergien im allgemeinen und gegen Antibiotika.
  • Einer Magen-Darm-Erkrankungen, wie etwa eine Entzündung vom Dickdarm.
  • Wenn die neuromuskulären Übertragung gestört sind wie bei Myasthenia gravis.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollte das Medikament in der Regel nicht verwendet werden. Im Falle der dringenden Notwendigkeit einer Verabreichung des Medikaments, sollten Sie es vorher mit dem behandelten Arzt absprechen.

Dalacin C während der Stillzeit?

Besser ist es jedoch während der Stillzeit, wenn Sie ein alternatives Arzneimittel verwenden. Denn der Wirkstoff von Dalacin C gelangt über die Muttermilch in den Magen vom Baby. Deshalb sind nicht erwünschte Auswirkungen auf die Magen-Darm-Flora, wie etwa Durchfälle oder Blutbeimengung im Stuhl, sowie Hautausschläge beim Säugling nicht auszuschließen.

Der Arzt wird den Nutzen einer Behandlung in der Stillzeit mit Dalacin C sorgsam gegen ein mögliches Risiko für das Baby abwägen. Sowie die Nebenwirkungen abwägen, die beim Baby auftreten können.

Die Nebenwirkungen, die mitunter auftreten können?

Wie alle wirksamen Arzneimittel kann auch dieses Medikament Nebenwirkungen verursachen, die jedoch nicht unbedingt und auch nicht bei jeden Patienten auftreten müssen. Eine Kontrolle des Blutbildes wird aber bei längerer Einnahme empfohlen.

  • Bauchschmerzen, Durchfälle und sonstige Störungen im Magen-Darm-Trakt, Entzündung des Dickdarmes sowie Kolitis.
  • Allergische Reaktionen und Hautausschläge.
  • Abnormale Leberfunktionswerte können sich bei Tests zeigen.

Wechselwirkungen können bei den folgenden Substanzen auftreten

Bekannt sind Wechselwirkungen bei Erythromycin und Lincomycin. Kreuzresistenz mit Erythromycin kommt vor. Erhöhte Blutungsneigung wurde beobachtet bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin K-Antagonisten und bei Medikamenten, welche die Blutgerinnung hemmen. Die empfängnisverhütende Wirkung kann bei oralen Kontrazeptiva gestört werden.

Diese Warnhinweise über das Medikament sollten Sie unbedingt beachten!

Sollten während der Behandlung und auch danach, andauernde Durchfälle auftreten, sollten Sie sofort den behandelnden Arzt informieren. Mittel, die die Darmmuskulatur lähmen also die Peristaltik hemmenden Medikamente sollten Sie jedoch keinesfalls gleichzeitig anwenden. Bei länger andauernder Behandlung wird der Arzt Funktionskontrollen von Leber und Nieren durchführen. Selten treten schwere akute allergische Reaktionen auf, wie etwa der anaphylaktischer Schockzustand, oder eine anaphylaktische Reaktion, ein DRESS Syndrom oder Angioödem, oder schwere Hautentzündungen mit oder auch ohne Gewebsablösung. In diesem Fall muss die Behandlung sofort abgebrochen und die üblichen Notfallmaßnahmen müssen eingeleitet werden.

Vorsicht ist geboten bei Patienten mit Asthma, Allergien, Erkrankungen des Dickdarms, Muskelschwächen, sowie Morbus Parkinson.

In seltenen Fällen kann es während und nach der Behandlung zu einer durch die Behandlung mit Antibiotika verursachten Entzündung vom Enddarm kommen. Das äußert sich durch wässrigen oder häufig und öfter am Tag auftretenden Durchfall, in Fieber und schweren Krämpfen am Unterbauch, die auch von Blutungen und vermehrter Absonderung von Schleim begleitet sein können. Sollte das eintreten, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt und stoppen Sie die Einnahme von weiteren Kapseln. Der Arzt wird andere diagnostische und therapeutische Möglichkeiten abwägen und die notwendigen Schritte einleiten. Sie dürfen dennoch zusätzlich keine Arzneimittel ohne Verordnung einnehmen, welche die Darmbewegung hemmen oder verlangsamen.

Auch bei der Verwendung und Einnahme von Dalacin C kann es wie bei anderen Antibiotika auch, zu vermehrtem Wachstum von Clindamycin unempfindlichen Keimen kommen. Sollte es während der Behandlung mit Dalacin C Kapseln zu einer Superinfektion kommen, wird Ihr Arzt nach eingehender Diagnose die geeigneten Gegenmaßnahmen treffen. Im Falle einer längeren Therapie mit Dalacin C Kapseln wird Ihr Arzt Ihre Leberwerte und die Nierenfunktion regelmäßig überprüfen.

Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Fachberatung hinsichtlich der Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und sonstige Informationen!

Wie soll das Medikament aufbewahrt werden?

Das Medikament muss vor Licht geschützt und trocken sowie nicht über 25 Grad C gelagert werden. Zur Sicherheit sollten Sie dieses, wie auch andere Arzneimittel, für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Beeinträchtigung beim Bedienen von Maschinen und die Verkehrstüchtigkeit

Es besteht keine negative Wirkung von Dalacin C die eine Fahrtüchtigkeit beim Lenken und das Bedienen von komplexen, gefährlichen Maschinen beeinflusst. Jedoch kann es durch die Nebenwirkungen zu einer Minderung der Konzentration und der Reaktion kommen. Deshalb sollten Sie beim Autofahren auf mögliche Beeinträchtigungen achten und sehr vorsichtig sein.

Wie lange dauert normalerweise die Behandlung?

Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der Art und Schwere Ihrer vorliegenden Erkrankung. Durchschnittlich können Sie mit 7 bis 10 Tage rechnen. Die Behandlungsdauer wird von Ihrem Arzt so bestimmt, dass die Heilung möglichst sichergestellt ist.

Wenn Sie die Einnahme von Dalacin C vergessen haben?

Setzen Sie die Einnahme von Dalacin C wie vorgeschrieben fort, wenn Sie auf eine Einnahme vergessen haben. Auf keinen Fall die vergessene Kapsel nachholen oder bei der nächsten Einnahme verdoppeln. Außer der behandelnde Arzt bestimmt etwas anderes.

Ist Dalacin C ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Dalacin C ist immer ein Rezept erforderlich.

Wenn Sie die Behandlung mit Dalacin C stoppen

Dalacin CBeenden Sie die verordnete Einnahme von Dalacin C keinesfalls vorzeitig. Selbst wenn Sie sich bereits beschwerdefrei und wieder gesund fühlen, so können immer noch aktive Keime der Erreger in Ihrem Körper vorhanden sein. Im Interesse Ihrer Gesundheit ist es unbedingt notwendig, für eine erfolgreiche Genesung und Behandlung, dass Sie die vom Arzt festgelegte Behandlungsdauer sowie die Dosierung genau befolgen. Bei zu geringen Mengen des Arzneimittels oder bei einem vorzeitigen Abbruch der Behandlung, können sich noch lebende Bakterien erneut vermehren. Dadurch entstehen mitunter resistente Keime, die nur schwer zu behandeln sind. Es besteht auch die Gefahr für einen neuerlichen Ausbruch der Erkrankung. Schwere Folgeerkrankungen, wie etwa Entzündungen der Gelenke oder vom Herzmuskel, können durch das vorzeitige Absetzen begünstigt werden.

Verfalldatum und Entsorgung von Arzneimittel

Das angegebenen Datum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nach dem Verfalldatum dürfen Sie dieses Arzneimittel zur Sicherheit für Ihre Gesundheit nicht mehr verwenden.
Arzneimittel sollen Sie nicht im Abwasser oder Haushaltsmüll Entsorgen. Sie können abgelaufene Medikamente in Ihrer Apotheke abgeben, die Apotheke, wird die Arzneimittel fachgerecht entsorgen. Damit tragen Sie wesentlich zum Schutz der Umwelt bei und verhindern Störungen bei Kläranlagen.

Dalacin C Beipackzettel

Präsentationen, Inhalt und weitere Informationen

Dalacin C gibt es zu 150 mg Kapseln und 300 mg Kapseln. Beachten Sie bitte, Dalacin C Kapseln enthalten als Füllstoff Lactose.

Dalacin C 150 mg Kapseln haben etwa 209,5 mg Lactose pro Kapsel, Dalacin C 300 mg Kapseln haben 254 mg Lactose pro Kapsel als Füllmenge. Nehmen Sie dieses Mittel daher erst nach Rücksprache mit dem Arzt ein, wenn Sie Diabetiker sind oder Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit von Lactose leiden.

Dalacin C enthält als Wirkstoff

Clindamycin, die 150 Kapsel enthält 150 mg Clindamycin als Clindamycin-Hydrochlorid und 300 mg Clindamycin als Clindamycin-Hydrochlorid in der 300 mg Kapseln.

Die sonstigen Bestandteile der Kapseln sind

Maisstärke, Magnesiumstearat und Talkum. Die Kapselhülle enthält: Titandioxid (E-171), Gelatine und zusätzlich Erythrosin (E-127), Indigotin I (E-132) für die Dalacin C 300 mg Kapseln.
Für den Aufdruck als Tinte dient: modifizierter Schellack, Eisenoxid schwarz (E-172), Sojalecithin und Antifoam DC 150.