Celecoxib

41,20 

Wozu nutzen Ärzte Celecoxib?

Was ist Celecoxib? Es handelt sich um ein entzündungshemmendes Schmerzmittel. Ärzte verschreiben das Medikament, weil es gegen Schmerzen bei rheumatischen Erkrankungen wirkt, beispielsweise Arthritis und Arthrose.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Celecoxib Tabletten / Kapseln 100 mg - 200 mg Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Celecoxib Wirkstoffstärke

Celecoxib Neutrale VerpackungSie erhalten bei uns Celecoxib in unterschiedlicher Packungsgröße oder Wirkstärke. Dazu gehört Celecoxib in einer Größe mit 50 oder 60 Kapseln und einer Wirkstoffstärke von 100 oder 200 Milligramm. Der Arzt teilt Ihnen mit, welche Größe Sie bestellen sollen. Füllen Sie dazu den Fragebogen auf unserer Seite aus. Die Angaben überprüft unser Online-Arzt und setzt sich mit Ihnen in Verbindung. Steht der Einnahme nichts im Weg, dann können Sie die Bestellung durchführen.

Genaue Informationen über Celecoxib

Die Kapseln gehören der Arzneimittel-Gruppe der NSAR an. Diese Abkürzung bezieht sich auf nichtsteroidale Antirheumatika. Mit der Einnahme von Celecoxib hemmen Sie hauptsächlich die Bildung des Cyclooxygenase-2-Enzyms, auch COX-2 genannt, was an der Entstehung von Entzündungen und deren Reaktionen beteiligt sind. Sie können durch die Einnahme Fieber, Schmerzen und rheumatische Beschwerden lindern, wie geschwollene und steife Gelenke.

Bei gelegentlichen Gelenkbeschwerden und Arthrose lindern alle NSAR-Arzneimittel, auch Celecoxib, vorzugsweise Schmerzen. Dabei haben die Mittel nur einen geringen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der Gelenke. Beachten Sie, dass bei Arthrose-Schmerzen NSAR nicht dauerhaft eingesetzt werden sollen, damit würde das Risiko auf eine unerwünschte Wirkung am Herzen und im Magen ansteigen. Nach der ärztlichen Diagnose einer rheumatoiden Arthritis kann Celecoxib kurzzeitig gegen Ihre Schmerzen helfen. So können Sie die Zeit überbrücken, bis andere Basismedikamente wirken.

Celecoxib zählt zu den Substanzen, die mittellang wirken, um Ihre Schmerzen zu lindern. Bekannterweise hält die Wirkung rund vier bis zwanzig Stunden an. Deswegen dienen mittellang wirkende Substanzen dazu, vor allem Menschen zu helfen, die morgens an steifen Gelenken leiden. Celecoxib muss abends angewendet werden, damit die morgendlichen Anlaufschwierigkeiten leichter überwunden werden können.

Anwendungsgebiete:

  • rheumatoider Arthritis – eine Autoimmunkrankheit: Die Gelenke sind häufig entzündet, schmerzen, steif, warm und angeschwollen. Andere Beschwerden können sein: Müdigkeit, Muskelsteifheit, Schleimbeutelentzündung und Muskelschwäche.
  • Arthrose – Rheuma: Dabei nutzt sich der Knorpel ab, eigentlich ist der vorgesehen als Schutzschicht zwischen Gelenken und Knochen. Ist die Schutzschicht abgenutzt, berühren sich die Knochen. Als Folge leiden die Patienten an: Schmerzen, Steifheit und Schwellungen. Manchmal knacken die Gelenke bei der Bewegung oder sind instabil.
  • Spondylitis ankylosans – eine Autoimmunkrankheit: Morbus Bechterew sorgt für Entzündungen an der Wirbelsäule und der Beckenverbindung. Besonders im unteren Rücken und an den Hüften treten Schmerzen und eine gewisse Steifheit auf. Manche Menschen bemerken diese Symptome auch im Nackenbereich. Neben den Gelenkbeschwerden können auch Muskelbeschwerden, Beschwerden an den Augen und im Darm auftreten. Dazu kommen Müdigkeit und Hautprobleme.

Mit der Einnahme von Celecoxib können Sie die rheumatische Erkrankung nicht heilen. Die Einnahme lindert Ihre Beschwerden. Lesen Sie für mehr Informationen die Packungsbeilage.

Preis Celecoxib in Deutschland

  • Celecoxib Tabletten / Kapseln 100 mg – 200 mg – 41,20 €

Online Apotheke

Wie können Sie Celecoxib anwenden?

CelecoxibSie erhalten das Medikament in Form von Kapseln, die oral eingenommen werden. Richten Sie sich immer nach den ärztlichen Anweisungen bezüglich der Anwendung. Die allgemeinen Richtlinien zur Anwendung von Celocoxib lauten:

Die Kapseln müssen unzerkaut mit ausreichend Wasser eingenommen werden. Es ist nicht wichtig, wann Sie das Mittel einnehmen. Vorzugsweise rät der Arzt, die Einnahme immer zur gleichen Tageszeit durchzuführen. Das hilft, die Einnahme nicht zu vergessen und den Körper auf die Einnahme einzustimmen.

In dem Fall, dass Sie zu Magenbeschwerden neigen, so nehmen Sie die Kapseln vorzugsweise nach dem Essen ein.

Sie haben die Einnahme vergessen? Holen Sie die Einnahme nach, außer die Zeit für die nächste Einnahme ist bereits näher gerückt. In dem Fall lassen Sie die letzte/vergessene Einnahme wegfallen.

Beachten Sie: Es ist bekannt, dass eine Einnahme von Celecoxib zu Schwindel führen kann. Sobald Sie diese Nebenwirkungen bemerken, nehmen Sie nicht am Straßenverkehr teil. Bedienen Sie auch keine schweren Maschinen zu der Zeit, erst wenn es Ihnen wieder besser geht.

Denken Sie daran, dass Alkohol und scharfe Speisen den Magen reizen, die Einnahme von Celecoxib kann auch den Magen reizen. Lassen Sie Vorsicht walten, wenn Sie wissen, dass Sie einen empfindlichen Magen haben.

Ist Celecoxib ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Celecoxib ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Die richtigen Dosierungen von Celecoxib

Sie erhalten bei uns Celecoxib in Kapseln mit 100 und 200 Milligramm. Ihr Arzt verschreibt Ihnen die exakte Dosis für Ihre Beschwerden. Folgen Sie den ärztlichen Anweisungen. Die üblichen Dosierungsrichtlinien lauten:

Bei rheumatoider Arthritis:

Erwachsene Patienten nehmen zweimal am Tag eine Kapsel mit 100 Milligramm ein. Möglicherweise erhöht der Arzt die Dosierung auf höchstens 400 Milligramm pro Tag. Das bedeutet, Sie nehmen zweimal am Tag eine Kapsel mit 200 Milligramm.

Bei Arthrose:

Erwachsene Patienten nehmen einmal am Tag 200 Milligramm ein oder zweimal am Tag jeweils 100 Milligramm.

Bei Spondylitis ankylosans:

Erwachsene Patienten nehmen jeden Tag 200 Milligramm ein. Der Arzt kann die Dosis auf einmal täglich mit 200 oder zweimal täglich mit 100 Milligramm verteilen. Die Dosis kann notfalls auf maximal auf 400 Milligramm am Tag erhöht werden.

Beachten Sie, dass für andere Erkrankungen möglicherweise andere Dosierungsempfehlungen gelten. Kinder und Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr sind von der Einnahme ausgeschlossen. Lesen Sie vor der Anwendung von Celecoxib den Beipackzettel durch.

Welche Nebenwirkungen weist Celecoxib auf?

Alle Medikamente können Nebenwirkungen verursachen. Dies ist auch der Fall bei der Einnahme von Celecoxib. Nicht jeder Patient muss an Nebenwirkungen leiden. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen:

  • Bluthochdruck
  • Hautausschlag inklusive Juckreiz
  • Magen- und Darmbeschwerden: Übelkeit, Sodbrennen, Magen- oder Darmgeschwüren
  • Feuchtigkeitsansammlung in den Fußgelenken
  • Feuchtigkeitsansammlungen in den Beinen
  • Feuchtigkeitsansammlungen in den Händen
  • höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Entnehmen Sie die vollständige Übersicht möglicher Nebenwirkungen dem Beipackzettel. Bei Fragen oder Sie leiden an Nebenwirkungen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Bei schwerwiegenden Nebenwirkungen oder einer akuten allergischen Reaktion suchen Sie unverzüglich ärztliche Hilfe auf.

Celecoxib Beipackzettel

Wann dürfen Sie Celecoxib nicht anwenden?

Celecoxib ist nicht für jedermann geeignet. Bitte fragen Sie Ihren Arzt. Nicht empfohlen ist es, wenn:

Sie reagieren überempfindlich gegen den aktiven Stoff Celecoxib oder einen der anderen Inhaltsstoffe. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer Alternative.

Sie reagieren überempfindlich gegen Arzneimittel, die sich Sulfonamide nennen, dann sehen Sie von der Einnahme ab. Sie haben bereits beobachtet, dass die Einnahme von Acetylsalicylsäure und anderen entzündungshemmenden Schmerzmitteln Asthmaanfälle, Nasenpolypen, allergische Reaktionen oder schwere Nasenverstopfung auflösen, dann sehen Sie von der Einnahme ab.

Leiden Sie derzeit an einem Magengeschwür? Leiden Sie derzeit an einem Darmgeschwür? Leiden Sie derzeit an Blutungen im Magen- und Darmbereich? Nehmen Sie Celecoxib nicht ein.

Ihnen ist bekannt, dass Sie an einer schweren Lebererkrankung, schweren Nierenerkrankung, einer entzündlichen Darmerkrankung oder an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leiden. Bitte lesen Sie erst den Beipackzettel und fragen Sie Ihren Arzt.

Bei einer Schwangerschaft, dem Stillen oder Sie wollen schwanger werden, fragen Sie erst Ihren Arzt. Celecoxib ist besonders in den letzten drei Schwangerschaftsmonaten nicht gut/schädlich für das ungeborene Kind. Allerdings ist es auch nicht ratsam, das Mittel während der ersten sechs Monate der Schwangerschaft anzuwenden. Bei einer Schwangerschaft sollte die Anwendung von Celecoxib direkt abgebrochen werden. Fragen Sie Ihren Arzt.

Es ist Vorsicht geboten, bei:

  • Diabetes
  • rauchen
  • Bluthochdruck
  • hohen Cholesterinspiegel
  • kürzlichen Magen- und Darmblutung
  • kürzlichem Magengeschwür
  • schlecht funktionierenden Nieren
  • schlecht funktionierenden Leber
  • schlecht funktionierendem Herzen
  • Wassereinlagerungen
  • Austrocknung

Eine vollständige Liste entnehmen Sie dem Beipackzettel. Fragen Sie Ihren Arzt auch, wenn bei Ihnen eine der Warnungen zutrifft.

Können Sie Celecoxib in Kombination mit anderen Arzneimitteln anwenden?

Bekannt ist, dass manche Medikamente sich gegenseitig in der Wirkung beeinflussen, dies nennt sich Wechselwirkung. Bei Celecoxib kann es mit folgenden Mitteln zu Wechselwirkungen kommen:

  • Medikamenten, der entzündungshemmenden Medikamentengruppe oder der Gruppe der NSAR
  • Dextromethorphan
  • ACE-Hemmer
  • Angiotensin-II-Antagonisten
  • Diuretika
  • bestimmten Antimykotika
  • bestimmten Gerinnungshemmer
  • Arzneimitteln gegen psychische Störungen
  • bestimmte Antibiotika
  • Betablockern
  • bestimmten Arzneimitteln zum Unterdrücken des Immunsystems

Alle entscheidenden Arzneimittel entnehmen Sie dem Beipackzettel. Fragen Sie auch Ihren Arzt nach einer entsprechenden Kombination.