Invokana

161,70 

Wieso Invokana einnehmen?

Ärzte verschreiben Invokana als ein Medikament zur Blutzuckerspiegel-Senkung. Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Canagliflozin, welcher für eine Senkung des Glukosegehaltes im Blut sorgt. Wodurch funktioniert diese Senkung? Lesen Sie dazu den gesamten Artikel und nutzen Sie auch die Packungsbeilage des Herstellers. Invokana steht für ein Medikament zur Blutzuckerspiegel-Senkung. Mit dem Wirkstoff Canagliflozin sorgt es für eine Senkung des Glukosegehaltes, indem der Körper mehr Zucker über den Urin ausscheidet.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke
Artikel: Invokana 100 mg / 300 mg: 30 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Wirkungsweise von Canagliflozin

Invokana Neutrale VerpackungCanagliflozin gehört dabei zu der neuen Untergruppe der SGLT2-Transporter-Hemmer. Ein Großteil der Glukose, welche von den Nieren aus dem Blut gefiltert werden, gelangen wieder zurück in den Körper. Für diesen Vorgang existiert das spezielle Transport-Eiweiß SGLT2. Das Eiweiß ist in den Nierenkanälchen wirksam. Leider ist das Protein bei Diabetikern besonders aktiv, weswegen es zu einem anhaltenden hohen Blutzuckergehalt im Blut kommt. Mit dem Wirkstoff Canagliflozin wird dieses Transportprotein gehemmt, wodurch die Wiederaufnahme der gefilterten Glukose reduziert wird. Als Folge scheidet der Körper den Zucker vermehrt mithilfe des Urins aus. Im Urin ist eine Menge Wasser enthalten, welches Glukose bindet. Eine gesteigerte Ausscheidung von Wasser verringert die Menge des kreisenden Blutes, worauf es zur Senkung des Blutdrucks kommt. Eine vermehrte Menge ausgeschiedene Glukose bedeutet einen höheren Kalorienverlust, weshalb Patienten an Körpergewicht verlieren. Allerdings ist die Wirkung des Wirkstoffes unabhängig von dem Vorhandensein des körpereigenen Insulins.

Online bestellen

Sie können Invokana bestellen, indem Sie den Patientenbogen vollständig ausfüllen. Machen Sie ausführliche und ehrliche Angaben zu Ihrem Krankheitsbild und Gesundheitszustands. Der Online-Arzt überprüft die Angaben und entscheidet über eine Rezeptausstellung. Danach kann die Bestellung schnell abgeschlossen werden. In kürzester Zeit erhalten Sie das Paket direkt ins Haus. Geben Sie auch alle Medikamente an, die Sie bereits einnehmen, denn bei manchen Kombinationen kann es zu Wechselwirkungen kommen.

Wofür kann Invokana angewendet werden?

Ärzte verschreiben Invokana bei Diabetes Typ 2 Patienten, auch Zuckerkrankheit genannt. Diese Patienten produzieren zu wenig Insulin im Körper, andererseits kommt es im Körper zu einer unzureichenden Reaktion auf das Insulin. Deswegen ist die aus der Nahrung aufgenommene Glucose nutzlos, denn sie kann nicht in den Muskeln und der Leber gespeichert werden. Ebendarum bleibt der Zucker im Blut zurück und führt zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel. Diese Patienten leiden an typischen Beschwerden, wie:

  • Durst
  • gesteigerter Harndrang
  • Müdigkeit
  • trockener Mund

Leben Sie über einen längeren Zeitraum mit einem erhöhten Blutzuckerspiegel, erlebt der Körper Schäden an den Nerven und Organen. Mit der Einnahme von Invokana hemmen Sie die Wirkung der Proteine. So kann mehr Zucker über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden werden. Der Zucker wird über den Urin aus dem menschlichen Körper gedrängt. Dies führt zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels. Der Hersteller weist darauf hin, dass Invokana schnell wirkt. Viele der Beschwerden vergehen schon nach einigen Tagen. In einigen Wochen bemerken Sie bereits eine Linderung der Müdigkeit. Bitte setzen Sie bei Besserungen nicht das Arzneimittel ab. Fragen Sie Ihren Arzt, wie lange Sie Invokana einnehmen sollen.

Sie erhalten bei uns Invokana in unterschiedlichen Wirkstoffstärken. Dazu gehören Invokana mit 100 Milligramm und 30 Tabletten in der Packung und Invokana mit 300 Milligramm Wirkstoffstärke und 30 Tabletten in der Packung.

Preis Invokana in Deutschland

  • Invokana 100 mg / 300 mg: 30 Tabletten – 161,70 €

Online Apotheke

Anwendungsrichtlinien von Invokana

InvokanaDer Arzt teilt Ihnen die individuellen Anwendungsrichtlinien mit. Halten Sie sich an die Richtlinien und verändern Sie nicht die Menge oder Häufigkeit der Einnahme. Liegen keine anderen Angaben vor, dann nutzen Sie die Hinweise von dem Hersteller:

Die Tabletten sollten unzerkaut eingenommen werden. Nutzen Sie für die Einnahme ein Glas Wasser. Es ist ratsam, die Tabletten täglich zur selben Zeit einzunehmen. Sie können entscheiden, ob Sie die Einnahme vor oder während des Frühstücks tätigen. Fragen Sie Ihren Arzt.

Allerdings sollten die Tabletten vor als auch während oder nach einer Mahlzeit eingenommen werden, so vermeiden Sie unnötigen Nebenwirkungen. Die regelmäßige körperliche Bewegung ist wichtig. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Zudem sollten Sie die Empfehlungen des Arztes der Ernährungsweise beachten, denn eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung tragen dazu bei, dass dem Körper eine Sensibilisierung für das Insulin zuteilwird.

Eine mögliche Dosierung von Invokana

Sie erhalten in der Apotheke Invokana in unterschiedlichen Stärken. Ihr Arzt teilt Ihnen Ihre persönliche Wirkstoffstärke mit. Diese Verschreibung wird angepasst an die Beschwerden. Liegen keine anderen ärztlichen Anweisungen vor, dann lauten die übliche Dosierempfehlung am Anfang einer Therapie wie folgt:

Erwachsene Patienten nehme einmal am Tag eine Tablette mit je 100 Milligramm Wirkstoff ein.

Im Laufe der Zeit kann es sein, dass der Arzt die Dosierungen erhöht. Regelmäßige Kontrollen der Werte sind ratsam. Fragen Sie Ihren Arzt.

Lesen Sie vor der ersten Einnahme die Packungsbeilage. Ärzte raten von der Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter dem 18. Lebensjahren ab.

Ist Invokana ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Invokana ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Tauchen eventuell Nebenwirkungen auf?

Es kann während einer Therapie mit Invokana zu Nebenwirkungen kommen, denn der menschliche Organismus ist bei allen Menschen unterschiedlich. Im Allgemeinen ist das Medikament gut verträglich. Folgende Nebenwirkungen können auftauchen:

Einige Patienten meldeten Pilzinfektionen an den Geschlechtsorganen, denn durch einen erhöhten Zuckergehalt im Urin, ist der Mensch anfälliger für die Bildung von Hefen und Pilzen. Einige Diabetes Patienten, die eine Therapie mit Invokana machen, berichten über ein vermehrtes Auftreten von Blasenentzündungen. Aufgrund des hohen Zuckergehalts im Urin kann es vermehrt zu Entzündungen kommen.

Andere Patienten berichteten von einem niedrigen Blutzuckerspiegel, auch Hypoglykämie genannt.

Leiden Sie während einer Therapie an Nebenwirkungen, konsultieren Sie einen Arzt. Allerdings nur, wenn diese Nebenwirkungen schwerwiegend oder häufig auftreten. In der Packungsbeilage finden Sie eine vollständige Übersicht möglicher Nebenwirkungen von Invokana.

Invokana Beipackzettel

Wann sollten Sie auf die Einnahme von Invokana verzichten?

Der Hersteller bestätigt, dass Invokana nicht für jede Person geeignet ist. Bestimmte Vorerkrankungen oder andere Umstände deuten Ihnen an, auf Invokana zu verzichten. Bitte nehmen Sie Abstand von dem Mittel, wenn:

  • Sie überempfindlich auf den Wirkstoff Canagliflozin reagieren
  • Sie allergisch auf einen der übrigen Inhaltsstoffe des Mittels reagieren
  • Sie an Diabetes Typ 1 leiden
  • Sie an einer diabetischen Ketoazidose leiden

Vorsicht ist bei einigen Vorerkrankungen geboten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie Besprechen von Invokana Gebrauch machen sollten:

Sie leiden an einer ernsthaften Nierenerkrankung, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Er wird entscheiden, ob eine Einnahme für Sie infrage kommt.

Sie leiden an einer ernsthaften Lebererkrankung, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Er wird entscheiden, ob eine Einnahme für Sie infrage kommt.

Sie leiden an einer ernsthaften Herzerkrankung, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Er wird entscheiden, ob eine Einnahme für Sie infrage kommt.

Sie weisen sonstige ernsthafte gesundheitliche Beschwerden auf, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Er wird entscheiden, ob eine Einnahme für Sie infrage kommt.

Sie nehme noch andere Medikamente ein, dann teilen Sie dies Ihrem Arzt mit. Er wird entscheiden, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann.

Hinweise zur Schwangerschaft, der Fahrtauglichkeit und dem Genuss von Alkohol

Während der Stillzeit und der Schwangerschaft, sollten Sie auf den Gebrauch von Invokana verzichten. Möglicherweise verschreibt der Arzt ein alternatives Medikament für die Senkung des Blutzuckerspiegels.

Als Nebenwirkungen bei dem Gebrauch von Invokana kann es zu Schwindelgefühlen kommen. Verzichten Sie zu dieser Zeit auf die Teilnahme am Straßenverkehr.

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt, was den Genuss von Alkohol und die Verwendung von Invokana betrifft. Fragen Sie Ihren Arzt.