Diamicron

91,50 

Warum sollten Sie Diamicron einnehmen?

Der Name Diamicron ist ein Handelsname für das Medikament Gliclazid. Ärzte setzen es ein, um den Blutzuckerspiegel bei Patienten mit dem Diabetes Typ 2 zu normalisieren. Der Wirkstoff Gliclazid gehört in die Arzneimittelgruppe der oralen Antidiabetika. Ärzte greifen auf eine Verschreibung von Diamicron zurück, wenn eine regelmäßige körperliche Bewegung, eine Diät, eine Gewichtsreduktion und andere Maßnahmen nicht zur Normalisierung der Symptome beitragen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Diamicron Uno / LM / MR 30 mg 60 Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Diamicron Online-Apotheke

Diamicron Neutrale VerpackungIn unserer Online-Apotheke erwartet Sie Diamicron Uno mit 30 Milligramm und 60 Tabletten und Diamicron LM mit 30 Milligramm Wirkstoff mit 60 oder 120 Tabletten auf den Verbraucher. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Stärke für Sie richtig ist.

Was genau ist Diamicron?

Diamicron ist ein Medikament, welches Diabetes Patienten mit dem Typ 2 verschrieben wird. Es soll den Blutzuckerspiegel der Patienten normalisieren. Natürlich muss im Zusammenhang mit einer Therapie auch die körperliche Bewegung, die Diabetesdiät und eventuell eine Gewichtsreduktion beachtet werden.

Wirkungsprinzip

Gliclazid ist ein Calciumkanalblocker. Der Stoff führt zu deren Inhibition, womit keine Kaliumionen aus den Betazellen der Bauchspeicheldrüse ausströmen. Daraufhin kommt es zu einer Depolarisation. Das ist die Vorgehensweise, dass die spannungsabhängigen Calciumkanäle aktiviert sind, worauf für die Zellen ein verstärkter Einstrom von Kalzium resultiert. Als Folge werden andere Enzyme angeregt, welche die Insulinausschüttung in Gang setzen.

Wie erfolgt die richtige Anwendung von Diamicron?

Die Tabletten werden ausschließlich oral eingenommen. Die korrekte Vorgehensweise teilt Ihnen der Arzt bei der Verschreibung mit. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihn. Ändern Sie nicht die Vorgehensweise oder die Dosierung.

Die Tabletten weisen eine Bruchkerbe auf, mithilfe dessen können Sie die Tablette leicht in vier gleiche Stücke aufteilen, je nach Verwendung. Jede Tablette enthält 80 Milligramm des Wirkstoffs Gliclazid. Die individuelle Tagesdosis bestimmt Ihr Arzt.

Es sind grundsätzlich, abhängig von dem Patienten und dem Krankheitsbild, Dosierungen von 80 Milligramm bis 320 Milligramm am Tag möglich. Nutzen Sie eine hohe Dosierung, empfehlen wir Ihnen die Einnahme von zweimal am Tag, mit jeweils gleichen Dosen. Verzugsweise sollten die Tabletten zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Nehmen Sie Diamicron so ein, wie Ihr Arzt es Ihnen verordnet. Falls Sie die Einnahme vergessen und Sie dies am selben Tag bemerken, dann nehmen Sie zur nächsten Mahlzeit eine Dosis ein. Lediglich nur, wenn es sich eigentlich um eine Mahlzeit ohne Einnahme handelt. Nehmen Sie niemals zwei Dosen zur gleichen Zeit ein, damit Sie die vergessene Dosis ausgleichen. Diese Vorgehensweise führt zu Überdosierungserscheinungen. Fragen Sie bei Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker.

Diamicron muss bei Zimmertemperatur gelagert werden. Es darf nicht zu kühl oder zu warm aufbewahrt werden. Das Medikament muss für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Nutzen Sie vorzugsweise einen abschließbaren Arzneimittelschrank, damit ein unbeaufsichtigter Zugriff nicht möglich ist. Achten Sie auf das Verfalldatum auf dem Umkarton und auf dem Blisterestreifen. Danach sollten Sie das Mittel nicht mehr verwenden. Das Datum bezieht sich auf den letzten Tag des aufgedruckten Monats.

Besondere Lagerungsbedingungen müssen für Diamicron nicht eingehalten werden. Entsorgen Sie das Medikament nicht im Abwasser. Wenden Sie sich an Ihren Apotheker, der kann Ihnen mitteilen, wie das Medikament zu entsorgen ist. So tragen Sie zum Schutz der Umwelt bei.

Preis Diamicron in Deutschland

  • Diamicron Uno / LM / MR 30 mg 60 Tabletten – 91,50 €

Online Apotheke

Mögliche Nebenwirkungen mit der Einnahme von Diamicron

Viele Arzneimittel können zu Nebenwirkungen führen, so auch die Einnahme von Diamicron, obwohl das Mittel grundsätzlich gut verträglich ist. Einige Nebenwirkungen klingen im Laufe der Behandlung wieder ab oder sind nur leicht zu verspüren. Bekannte Nebenwirkungen lauten:

  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Magenkrämpfe
  • Verdauungsstörungen
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Muskelschmerzen

Gerade in den ersten Wochen kann es zur Unterzuckerung kommen. Der menschliche Organismus muss sich erst umstellen, dies kann ein paar Tage dauern. Bitte seien Sie in diesem Zeitraum vorsichtig, was die Teilnahme am Straßenverkehr betrifft. Bringen Sie sich nicht unnötig in Gefahr und nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer. Wann besonders kann es zu vermehrten Symptomen einer Hypoglykämie kommen?

  • lassen Sie Mahlzeiten ausfallen?
  • essen Sie unregelmäßig?
  • fasten Sie?
  • sind Sie unterernährt
  • lag ein Diätwechsel an?
  • steigern Sie Ihre körperlichen Aktivitäten, ohne die Kohlenhydrataufnahme auch zu steigern?
  • trinken Sie zu viel Alkohol?
  • trinken Sie Alkohol im Zusammenhang mit einem Auslassen einer Mahlzeit?
  • nehmen Sie andere Arzneimittel gleichzeitig ein?
  • nutzen Sie eine zu hohe Dosis Gliclazid?
  • leiden Sie unter bestimmten hormonabhängigen Krankheiten, unter anderem eine Funktionsstörung der Schilddrüse, eine Funktionsstörung der Nebennierenrinde oder einer Funktionsstörung der Hypophyse?
  • leiden Sie unter einer schweren Nierenfunktionsstörung?
  • leiden Sie unter einer schweren Leberfunktionsstörung?

DiamicronSymptome einer Unterzuckerung können ausbleiben, weniger stark oder nur langsam auftauchen, weil Sie bereits älter sind und dies nicht so wahrnehmen oder Sie bestimmte Arzneimittel einnehmen, dazu gehören Mittel mit einer Wirkung auf das Zentralnervensystem oder Betablocker. Insbesondere in Stresssituationen (Unfall, Operation, Fieber etc.) kann der Arzt vorübergehend zu einer Insulinbehandlung plädieren.

Sobald Sie an den folgenden Nebenwirkungen leiden, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt:

  • verschwommenes Sehen
  • Angstzustände
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Konzentrationsstörungen
  • Ödem
  • kalter Schweiß
  • Verwirrtheit
  • Herzrasen
  • Schwindel
  • Schläfrigkeit
  • Beschwerden einer Lebererkrankung, beispielsweise Gelbsucht
  • Albträume

Die vollständige Liste aller Nebenwirkungen und Warnhinweise entnehmen Sie der Packungsbeilage. Lesen Sie die Informationen vor einer Therapie gründlich durch.

Bei folgenden Symptomen suchen Sie ärztliche Hilfe auf:

  • Schwellungen im Mundbereich
  • Anzeichen einer ernsten allergischen Reaktion, dazu gehört Nesselsucht oder Atmungsschwierigkeiten
  • Krampfanfälle
  • Atemnot
  • Schmerzen in Brustkorb

Wann sollte auf die Einnahme von Diamicron verzichtet werden?

Einige Umstände sprechen gänzlich gegen eine Therapie mit Diamicron. Fragen Sie Ihren Arzt nach Merkmalen gegen eine Therapie. Nehmen Sie Abstand von Diamicron, bei:

In der Zeit einer Schwangerschaft sollten Sie auf die Einnahme von Diamicron verzichten. Fragen Sie Ihren Arzt, denn ein plötzliches Absetzen ist nicht gut. Der Arzt verschreibt Ihnen möglicherweise ein Ersatzmittel.

Während Sie stillen, ist eine Therapie Diamicron nicht vorgesehen. Fragen Sie Ihren Arzt nach einem anderen Medikament bei Diabetes.

Sie reagieren überempfindlich auf den Wirkstoff? Bitte nehmen Sie Abstand von einer Therapie mit Diamicron.

Sie reagieren überempfindlich gegen einen der anderen Hilfsstoffe in Diamicron? Bitte nehmen Sie Abstand von einer Therapie mit Diamicron.

Sie haben eine schwere Infektion im Körper und werden mit Antibiotika behandelt? Der Arzt kann Ihnen raten, kurzzeitig Diamicron abzusetzen. Bitte fragen Sie Ihren Arzt.

Sobald Sie an einer schweren Leberstörung oder Nierenfunktionsstörung leiden, fragen Sie erst Ihren Arzt, ob Diamicron für Sie geeignet ist.

Es handelt sich bei Ihrer Krankheit um Diabetes des Typs 1? In dem Fall ist Diamicron nicht für Sie bestimmt. Fragen Sie Ihren Arzt nach einem anderen Mittel.

In Ihrem Harn sind nachweislich Ketonkörper enthalten? Dies trifft nur bei einem labilen Diabetes zu. Bitte sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt.

Der Lebensstil bei Diabetes Patienten spielt eine große Rolle. Deswegen sprechen Sie erst mit Ihrem Arzt, wenn es um den Alkoholkonsum, Blutarmut, Stress, diabetische Komplikationen oder anderen Erkrankungen geht. Eine mögliche Anpassung ist ratsam, aber dies wird Ihnen der Arzt mitteilen. Es kann auch zu einer genaueren Beobachtung kommen.

Diamicron Beipackzettel

Ist Diamicron ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Diamicron ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Im Zusammenhang mit Diamicron und anderen Arzneimittel kann es zu Wechselwirkungen kommen

Dazu zählen unter anderem:

  • Betablocker
  • Asthmamedikamente
  • Johanniskraut
  • Diuretika
  • Testosteron
  • orale Verhütungsmittel
  • Wafarin

 

Über die genaue Bedeutung der Wechselwirkungen befragen Sie Ihren Arzt. Lesen Sie auch die Packungsbeilage des Herstellers, diese wird mit der Originalpackung mitgesendet.

Inhaltsstoffe

Diamicron MR 30 Milligramm enthält als Wirkstoff Gliclazid. Die sonstigen Bestandteile lauten: Kalziumhydrogenphosphat-Dihydrat, Hypromellose, Maltodextrin, Magnesium Stearat, hochdisperses wasserfreies Siliziumdioxid.