Schlaftabletten rezeptfrei per Online-Rezept kaufen

OnlinemedikamentDer Mensch benötigt in der Regel eine Schlafzeit von 6-9 Stunden um ausgeruht und fit aufstehen zu können. Ist dies nicht der Fall, wird auf Dauer der ganze Tagesablauf gestört und Sie fühlen sich schlapp und unwohl. Dann wird von Schlafstörungen gesprochen. In diesem Fall bieten sich Schlaftabletten sehr gut an. Mehr über Schlaftabletten und Schlaftabletten rezeptfrei, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Schlaftabletten sind Hypnotika und verkürzen die Einschlafzeit und verbessern Ihre Schlafqualität.

Am meisten von Ärzten verschrieben

✔ Einfach ✔ Zuverlässig ✔ Diskret ✔ Sicher

Kostenfreie Lieferung am folgenden Tag in der Online-Apotheke:

Schlaftabletten rezeptfrei im Überblick

Die Hilfe von Schlaftabletten ist in vielen Fällen unerlässlich.

Pflanzliche oder synthetische Schlaftabletten sollten beide generell nur während der Ursachensuche eingesetzt werden. Also als eine kurze Unterstützung der Schlafstörung, bis Ihr Arzt oder Sie selbst die Ursache gefunden haben. Eine Einnahme über 4 Wochen von synthetischen Schlafmitteln ist nicht zu empfehlen. Speziell die Einnahme von Antihistaminika sollte 2 Wochen nicht überschreiten. Circadin Schlaftabletten können bei 2 mg täglich, bis zu 13 Wochen eingenommen werden.

Die Phasen des Schlafes

In der Regel durchschlafen Sie vier Schlafphasen und diese wiederholen sich in der Nacht mehrmals. Sind diese Phasen ausgeglichen spricht man von erholsamem Schlaf. Ein Schlafzyklus aller Phasen beträgt ca. 90 Minuten. Diese im Idealfall ausgeglichenen Schlafzyklen sind für den Menschen von enormer Wichtigkeit, um ein angenehmes und freudvolles Leben zu erleben.

Die erste kurze Phase ist die Einschlafphase. In dieser Phase bereitet sich Ihr Körper auf den Schlaf vor. Der Schlaf ist noch sehr leicht und die Muskulatur beginnt sich zu entspannen. In dieser Phase wird man leicht durch Kleinigkeiten gestört. Die Wellen der Gehirnaktivität wechseln von Alpha-Wellen zu den Theta-Wellen, die eine langsamere Frequenzen haben. Die Augen rollen oft noch.

Die zweite Phase, wo Sie sich in einem leichten Schlaf befinden, ist für das Entspannen Ihrer Muskeln verantwortlich. Ihre Glieder werden schwer und die Augen bewegen sich fast nicht mehr. Ihre Körpertemperatur senkt sich langsam und Ihr Herzschlag sowie die Atmung werden gleichmäßiger.

Dann folgt die dritte Phase: Der Tiefschlaf. Er wird oft noch in zwei Unterphasen unterteilt.

Tiefer und sehr tiefer Schlaf.

Die Muskulatur ist in jedem Fall tiefenentspannt und die Augen sind vollkommen ruhig. Der Blutdruck fällt und Atmung und Herzschlag verlangsamen sich. Das ist das Stadium, obwohl der schlaf tief ist, in welchem es zum Zähneknirschen, Schlafwandeln oder Sprechen kommen kann.

In der Phase vier befinden Sie sich ebenfalls im Tiefschlafstadium. Er nennt sich auch Traumschlaf oder REM-Schlaf. (Rapid-Eye-Movement)

Ihre Augen bewegen sich unter den Lidern. Man kann von außen erkennen, wie Sie die Augen schnell hin und her bewegen. Obwohl Ihre ganze Muskelaktivität sehr entspannt ist, kann es doch zu Muskelzuckungen kommen. Die Tiefe der Atemzüge ist erhöht. Das ist die Zeit für die intensivsten Träume. An diese Träume können Sie sich beim Aufwachen leichter erinnern.

Schlaftabletten rezeptfrei

Ursachen und wann spricht man von Schlafstörungen?

Wenn Sie also in einer, der sich wiederholenden Phasen gestört sind, nennt man dies Schlafstörungen. In diesem Fall können sich Schlaftabletten rezeptfrei hervorragend anbieten.

Für diese gibt es ein großes Angebot von Schlafmitteln, welches Ihnen zur Verfügung steht. Die verschiedensten Möglichkeiten von rezeptfreien und rezeptpflichtigen Schlaftabletten, Einschlafsprays, Tropfen oder Zäpfchen sowie natürliche Schlafmittel mit den unterschiedlichsten Inhalts -und Wirkstoffen bieten Hilfe an. Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich hier vor allem Schlaftabletten rezeptfrei, welche man auch online einfach bestellen kann.

Sie gehen immer zur selben Zeit schlafen, vermeiden Nachmittagsruhe, gehen nicht gleich nach dem Abendessen ins Bett. Außerdem probierten Sie bereits etliche Entspannungsmethoden wie z.B. autogenes Training und abendliches Spazierengehen oder Joggen aus. Selbst Baldriantee und Lavendelkissen haben Ihnen nichts genützt. Ihre Matratze ist bequem, Sie liegen auf keiner Wasserader.

Es gibt sehr viele verschiedene Ursachen für Schlafprobleme. Oft macht ein Organ Probleme und weckt Sie immer um dieselbe Zeit. Oder man braucht schon Stunden zum Einschlafen, sei es, weil Sorgen im Kopf kreisen oder Sie sich aus unerklärlichen Gründen von einer auf die andere Seite wälzen.

Das nicht Einschlafen können oder des nächstens aufzuwachen ist für Körper und Psyche eine enorme Belastung, vor allem wenn es sich nicht um eine Nacht handelt. Das morgendliche geräderte Erwachen ist spätestens nach 3 Tagen ist kaum auszuhalten. Das Abklären der Schlafstörungen durch einen Arzt ist bei chronischen Schlafproblemen in jedem Fall erforderlich. Doch oft bedarf dies Zeit, weil es eben viele Gründe für Schlaflosigkeit gibt. Daher ist eine Einnahme von Schlaftabletten in vielen Fällen unumgänglich, um den Aufgaben des Tages nachkommen zu können.

Schlaftabletten auf pflanzlicher Basis

Die bekannteste Pflanze Valeriana, der Baldrian. Er wirkt beruhigend, schlaffördernd, angst- und krampflösend und wird bei nervös bedingten Schlafstörungen eingesetzt. Die Pflanze wirkt allerdings erst nach ca. 2 Wochen nach Einnahmebeginn.

Auch Kamille, Johanneskraut, Hopfen sind Pflanzen, die den Schlaf unterstützen. Tabletten, Tees oder Tropfen auf pflanzlicher Basis sind nicht verschreibungspflichtig.

Verschreibungspflichtige Schlafmittel

Melatonin

Lidocain Creme 3%Das Sandmännchen-Hormon ist der Grund warum Sie müde werden und wurde 1958 von einem US-Dermatologen entdeckt. Es gibt das Signal weiter, dass es nun Zeit zum Schlafen ist.

Melatonin ist ein Hormon, das von unserem Körper produziert wird und hilft, das richtige Gleichgewicht zwischen Schlaf und Wachzustand aufrechtzuerhalten und wiederherzustellen. Wenn der von uns produzierte Melatonin-Spiegel niedrig ist, kann es zu Episoden von Schlaflosigkeit, frühem Erwachen oder Einschlafstörungen kommen. Melatonin ist für den Tag- Nacht-Rhythmus verantwortlich und wird aus dem Nervenbotenstoff Serotonin vom Körper hergestellt. Das erfolgt hauptsächlich in der Zirbeldrüse. Kleine Anteile werden auch in der Netzhaut der Augen und im Darm produziert. Das Schlafhormon Melatonin lässt den Körper herunterfahren. Die Zirbeldrüse im Gehirn verstärkt dieses Schlafhormon sobald Dunkelheit eintritt. Da Licht die Bildung von Melatonin hemmt sollte man auf möglichste Dunkelheit am Schlafplatz achten.

Das Herunterfahren des Körpers drosselt den Energieverbrauch und Blutdruck und Körpertemperatur senken sich.

Bei Dunkelheit wird dem Körper signalisiert, dass nun Zeit zum Ausruhen ist. Altersbedingt senkt sich die natürliche Ausschüttung von Melatonin. Der Melatonin-Spiegel ist am Tage 3-12-mal niedriger als nachts.

Melatonin-Werte kann man im Blut, Urin und im Speichel nachweisen. Der Arzt führt in der Regel einen Bluttest durch. Sie können Ihren Melatonin-Spiegel allerdings auch zu Hause feststellen. Es handelt sich dabei meistens um Speicheltests. Diese Heimtests werden am frühen Morgen angewandt.

Schlaftabletten mit mehr als 1 mg Melatonin pro Dosis sind in Deutschland verschreibungspflichtig. Es gibt allerdings mittlerweile niedrigdosierte Nahrungsergänzungsmittel mit dem Wirkstoff.

Auch melatoninreiches Obst und Gemüse zum Abendessen hat Vorteile, die jeder nutzen kann.

Produkt ansehen

Circadin

CircadinDas Medikament Circadin ist als Monotherapie zur Kurzzeitbehandlung von primärer Insomnie eine Lösung. Unter Primären Schlafstörungen versteht man, dass die Schlafstörung ohne eine erklärbare Erkrankung auftritt. Es besteht also keine medizinische oder psychiatrische Ursache. Circadin wird allerdings nur bei Patienten ab 55 Jahren eingesetzt.

Bei primären Schlafstörungen tritt häufig grundlos eine Einschlafstörung, eine Einschlaf-Durchschlafstörung und oder morgendliches frühes Erwachen auf. Primäre Schlafstörungen können auch durch langes Reisen über Zeitzonen (Jetlag) auftreten oder bei Personen, welche eine Schichtarbeit ausüben. Eine Verschiebung des Wach-Schlaf-Rhythmus führt zu starker Schläfrigkeit am Tag und zur Schlaflosigkeit in der Bettgehzeit.

Auch Schlafwandeln und Albträume gehören zu den primären Einschlafstörungen sowie schlafbezogenen Atmungs-sowie Bewegungsstörungen. Das sogenannte Restless-Leg-Syndrom äußert in unangenehmen Missempfindungen und Bewegungsdrang der Extremitäten, vor allem in den Beinen.

Circadin ist ein Medikament, das auf dem Wirkstoff Melatonin basiert und gehört zur Art der sedierenden Hypnotika und speziell zu den Melatonin-Rezeptor-Agonisten. Durch den Ersatz des Hormons erhöht Circadin den Melatonin-Spiegel im Blut und fördert somit den Schlaf. Die Circadin-Schlaftablette setzt Melatonin langsam über einige Stunden frei und ahmt die natürliche Melatonin-Produktion des Körpers nach.

Circadin ist verschreibungspflichtig durch Ihren Arzt. Es gibt mittlerweile viele Online-Praxen und so können Sie sich durch einen Arzt auch online beraten lassen, welcher Ihnen ein Rezept ausstellen kann.

Produkt ansehen

Antidepressiva

Da es sedierende Antidepressiva gibt, können diese auch bei Schlafstörungen eingesetzt werden.

Allerdings haben diese als Schlafmittel keine Zulassung, da Antidepressiva bei Schlafstörungen nur eingesetzt werden, wenn die Ursache eine Depression ist. Trotzdem ist es möglich, unter der Aufsicht eines Arztes, kurzfristig ein rezeptpflichtiges, sedierendes Antidepressivum zu benützen, da die Nebenwirkungen dem Schlaf fördernd sind.

Benzodiazepine

Benzodiazepine ist unter anderem ein Hypnotikum für schwere Schlafstörungen.

Benzodiazepine sind Schlaf- und Beruhigungsmittel und wirken sedierend und damit schlaffördernd. Die Mittel werden bei Angstzuständen, starker Nervösität und starker Anspannung verwendet.

Sie sind ebenfalls ausschließlich für eine Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen zugelassen.

Das Abhängigkeitspotenzial ist allerdings besonders groß.

Online Apotheke

✔ Einfach ✔ Zuverlässig ✔ Diskret ✔ Sicher

Kostenfreie Lieferung am folgenden Tag in der Online-Apotheke:

Rezeptfreie Schlafmittel

Antihistaminika

Histamin ist bei der Regelung von Wachheit beteiligt und somit führen Antihistaminika zur Müdigkeit.

Die Wirkstoffe von Antihistaminika sind Doxylaminsuccinat und Diphenhydramin-hydrochlorid. Durch das Überqueren der Blut-Hirnschranke gelangen diese ins Gehirn. Mit diesen Wirkstoffen werden im Zentralnervensystem die Rezeptoren des Neurotransmitters Histamin blockiert, welche wachmachend sind. So wirken sie sedierend.

Die erste Generation von H1 Antihistaminika, ist vor allem aus dem Einsatz bei Allergien und Sodbrennen bekannt. Da eine starke Nebenwirkung Müdigkeit ist, wird es auch bei Schlafstörungen eingesetzt. Jedoch ist dieses Schlafmittel rezeptfrei nicht erhältlich, sondern nur mit einem Rezept.

Die Antihistaminika der zweiten Generation werden allerdings nicht mehr bei Schlafstörungen eingesetzt, da die Nebenwirkung von Müdigkeit sehr eingedämmt wurde.

Spätestens wenn Sie vieles ausprobiert haben, kommt der Gedanke. Welche rezeptfreien Schlaftabletten gibt es? Nein, es gibt keine. Doch es gibt z.B. Möglichkeiten sich online ein Rezept für Schlaftabletten geben zu lassen und ebenfalls online wie z.B. Circadin zu bestellen.

Schlaftabletten rezeptfrei gibt es nur pflanzlich. Wie oben bereits erwähnt, meist auf Baldrian-Basis, zu erhalten. Sowie die Antihistaminika aus der Wirkstoffgruppe Doxylamin und Diphenhydramin.

Mit der Hilfe von Schlaftabletten rezeptfrei und einem gesunden, ausgeglichenen Lebensstil, lassen sich Ihre Schlafstörungen in der Regel in kurzer Zeit auch wieder beheben.