Retin A

104,20 

Behandlung mit Retin A

Es handelt sich bei Retin A um ein Medikament, das über den Wirkstoff Tretinoin verfügt. Dieses Medikament bietet sich perfekt für Menschen an, die an Akne und anderen Hautunreinheiten leiden. Retin A ist bereits seit dem Jahre 1962 auf der ganzen Welt erhältlich und erfreut sich seitdem auch sehr großer Beliebtheit. Retin A bietet unterschiedliche Einsatzbereiche. Vor allem dann, wenn Sie an Hautproblemen leiden, wie zum Beispiel an Melasma oder Akne, dann bietet es sich an, wenn Sie Retin A zur Anwendung nutzen. Retin A ist in Form eines Gels erhältlich, wodurch sich hier auch die Anwendung als sehr einfach gestaltet.

Leiden auch Sie unter Akne oder Melasma und sind auf der Suche nach einer Lösung, dann haben Sie mit Retin A die beste Lösung gefunden.

Sie können das Medikament Retin A direkt in einer Versandapotheke bestellen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Retin A Creme Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Die Wirkung von Retin A und dem Wirkstoff Tretinoin

Retin A Neutrale VerpackungDer Wirkstoff Tretinoin, welcher sich im Arzneimittel Retin A befindet, entfaltet seine Wirkung direkt auf der Haut. Tretinoin ist eine sogenannte Vitamin-A-Säure. Dieser Wirkstoff hat großen Einfluss, was die Zellteilung in unserer Haut betrifft. Dies ist auch der Grund, warum dieser Wirkstoff immer wieder von Ärzten an Patienten verschrieben wird, die unter unterschiedlichen Arten von Hautkrankheiten leiden. Wenn auch Sie sich wünschen, dass Ihre Haut schnell heilt, Entzündungen gehemmt werden und eine neue schöne Haut entsteht, dann bietet sich hier das Medikament Retin A hervorragend dafür an. Patienten, die an starker Akne leiden, greifen vermehrt auf dieses Medikament zurück. Akne tritt dann aus, wenn sich zu viel Talg auf der Haut ansammelt, dadurch können mehrere kleinere Entzündungen entstehen. Mit dem Wirkstoff Tretinoin wird die Zellteilung der Haut angeregt. Dadurch kann der überflüssige Talg schnell wieder abgebaut werden. Zur gleichen Zeit zieht sich auch die unschöne Akne wieder zurück.

Die Dosierung von Retin A

Welche Dosierung von Retin A sich für Ihr Hautproblem am besten anbietet, entscheidet am besten ein zuständiger Arzt. In der Regel empfiehlt sich eine Dosierung von 1 bis zweimal am Tag. Haben Sie sehr empfindliche und auch helle Haut, dann reicht eine Anwendung am Tag vollkommen aus. Es kann auch sein, dass Ihnen der Arzt eine Anwendung von allen 2 Tagen verschreibt. Wenden Sie das Medikament immer abends vor dem Schlafengehen an. Vermeiden Sie UV-Licht und Sonneneinstrahlung, wenn Sie das Gel auf die Haut aufgetragen haben.

So müssen Sie Retin A anwenden

Das Retin A Gel ist in seiner Anwendung sehr einfach. Entweder Sie nehmen eine geringe Menge des Gels mit Ihren Fingerspitzen auf und tragen diese dann in Ihrem Gesicht auf. Auch besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Wattebausch nutzen für das Auftragen des Gels in Ihrem Gesicht. Achten Sie bei der Anwendung dabei immer darauf, dass nur eine sehr geringe Menge von Retin A angewendet wird. Das Gel sollte direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Nachdem Sie Retin A aufgetragen haben, empfiehlt es sich, wenn Sie Ihre Hände gut waschen.

Preis Retin A in Deutschland

  • Retin A Creme – 104,20 €

Online Apotheke

Die Dauer der Therapie mit Retin A

Retin-ADie Dauer der Therapie mit Retin A kann sich von Patienten zu Patienten sehr unterscheiden. Im Allgemeinen kann man jedoch sagen, dass eine Verbesserung zwischen 3 und 5 Wochen dauern kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie dann die Therapie auch abbrechen sollten. Eine Therapie mit Retin A kann zwischen 6 und 14 Wochen dauern. Hier kommt es auf die eigenen Erfolge darauf an. Ebenfalls empfiehlt es sich, wenn Sie sich auch hier an die Anweisungen eines Arztes halten. Dieser weiß am besten, wie lange Sie das Gel anwenden sollten.

Wann darf ich das Arzneimittel Retin A nicht anwenden?

In einigen Fällen sollten Patienten das Gel Retin a nicht anwenden. Wenn Sie zum Beispiel schwanger sind, dann sollten Sie von der Anwendung absehen. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie sich gerade in der Stillzeit befinden. Auch, wenn Sie überempfindlich auf den Wirkstoff oder auf andere Bestandteile im Arzneimittel reagieren, dürfen Sie das Medikament nicht einnehmen.

Passen Sie beim Auftragen des Gels zudem auch auf, dass Sie den Kontakt, mit Mund, Nasenlöchern, Schleimhaut und Augen meiden. Sollte das Gel in diese Bereiche kommen, dann sollten Sie diese unbedingt mit Wasser schnell wieder ausspülen. Die betroffenen Hautstellen sollten nicht mehr als 2 mal am Tag gewaschen werden. Ebenfalls sollten verletzte Hautbereiche nicht mit dem Gel behandelt werden.

Nebenwirkungen von Retin A

Retin A kann auch wie andere Arzneimittel unterschiedliche Nebenwirkungen mit sich bringen. Diese unerwünschten Wirkungen treten jedoch nicht bei allen Patienten auf. Wenn man sich die verschiedenen Erfahrungen zum Medikament zum Beispiel ansieht, wird man hier auch merken, dass nur wenige Patienten auch an Nebenwirkungen leiden. Jedoch kann es dennoch vorkommen, dass Patienten vor allem in den ersten 3 Wochen an einer vorübergehenden Reizung leiden. So kann hier zum Beispiel eine Rötung oder auch Schuppung entstehen. Die Haut kann zudem bei den ersten Anwendungen ein wenig Brennen. Hat sich jedoch die Haut einmal an das Gel gewöhnt, dann verschwinden auch diese unerwünschten Wirkungen. Zu Beginn der Therapie kann es zudem auch vorkommen, dass sich Ihre Hautprobleme verschlimmern. Es handelt sich dabei jedoch um einen ganz normalen Vorgang. Dieser Vorgang kann vor allem bei Menschen mit sehr heller Haut auftreten.

Retin A kann zudem auch Wechselwirkungen verursachen. Wenden Sie sich aus diesem Grund vor der Einnahme immer an einen Arzt und berichten Sie diesen auch, welche Medikamente Sie gerade einnehmen. Dieser kann anschließend Wechselwirkungen ausschließen, indem Sie ein gewisses Medikament absetzen, oder es wird Ihnen vom Arzt ein anderes Medikament verschrieben.

Ist das Medikament Retin A auch ohne Rezept erhältlich?

Retin A ist ausschließlich mit einem Rezept sowohl in einer herkömmlichen Stadtapotheke als auch in einer Versandapotheke erhältlich. Bevor Sie sich für den Kauf von Retin A entscheiden, müssen Sie hier ein Rezept vorweisen. Möchten Sie einen Online Kauf abwickeln, dann wird Ihnen hier auch die Möglichkeit geboten, dass Sie sich direkt online ein Rezept ausstellen lassen. Dafür ist ein zertifizierter Online Arzt in der jeweiligen Apotheke verantwortlich. Sie müssen für ein Online Rezept einen Fragebogen ausfüllen. Um ein Rezept zu erhalten, muss der Arzt Risiken als auch Nebenwirkungen ausschließen können.