Lyrica

71,50 

Lyrica – Nervenschmerzen

Der Wirkstoff Pregabalin in dem Medikament Lyrica reduziert die Reizübertragung der Nervenzellen. Dadurch wird einer Überreizung der Nervenenden im Gehirn entgegengewirkt. Diese Überreizung kann schwerwiegende psychische und physische Beschwerden auslösen. Das Medikament wird deshalb eingesetzt bei einigen Formen von Epilepsie, Nervenschmerzen und gegen Angstzustände. Lyrica ist in der Apotheke ausschließlich mit einem Rezept erhältlich. Dieses Rezept können Sie sich auch online von einem Arzt ausstellen lassen. Sobald Sie das entsprechende Rezept für das Medikament Lyrica haben, können Sie dieses aus der Versandapotheke bestellen.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Lyrica 25 mg - 75 mg Tabletten Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Was genau ist Lyrica?

Lyrica Neutrale VerpackungLyrica ist ein Medikament, das durch den Wirkstoff Pregabalin Krämpfe und Bewusstseinsstörungen reduziert, die in Folge eines epileptischen Anfalles auftreten können. Des Weiteren können bestimmte Formen von Epilepsie damit sehr gut behandelt und somit kontrolliert werden. In der Behandlung von Nervenschmerzen, Angstzuständen und auch bei Diabetes hilft Lyrica ebenfalls erfolgreich.

Lyrica kann direkt in einer Versandapotheke bestellt werden. Zuvor müssen Sie hier nur einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, um ein Rezept zu erhalten.

Wann kann ich Lyrica anwenden?

Die Anwendung von Lyrica ist in jedem Falle von einem Arzt zu veranlassen und muss ebenfalls von einem Arzt während der Einnahmedauer kontrolliert werden. In jedem Falle wird der Arzt Lyrica verschreiben, wenn man unter Nervenschmerzen, einer bestimmten Form von Epilepsie oder Angstzuständen leidet. Manchmal wird Lyrica aber auch bei Diabetes angewendet, sobald durch die Diabetes-Erkrankung Probleme mit den Nervenzellen auftreten.

Durch eine Überreizung der Nervenenden im Gehirn können Angstzustände, dauernder Schluckauf und sogar Epilepsie entstehen, die durch das Medikament Lyrica reduziert werden.

Bei folgenden Beschwerden rät der Arzt häufig zu Lyrica:

  • Nervenschmerzen: Diabetes oder eine Gürtelrose können die Nerven schädigen und dadurch eine Überreizung auslösen. Diese Nervenschmerzen werden zumeist durch Diabetes und Gürtelrose ausgelöst und somit sind Nervenschmerzen eine Begleiterscheinung dieser genannten Krankheiten.
  • Angststörung im generellen
  • Epilepsie

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sich das Medikament für Sie zur Einnahme anbietet, dann können Sie sich auch an einen Arzt oder Apotheker werden.

Preis Lyrica in Deutschland

  • Lyrica 25 mg – 75 mg Tabletten – 71,50 €

Online Apotheke

Wie muss das Arzneimittel Lyrica angewendet werden?

LyricaLyrica wird in Kapselform angeboten und wird mit einem Glas Wasser eingenommen. Eine Einnahme vor oder während einer Mahlzeit hat keine verändernde Wirkung auf das Medikament. Die Wirkung von Lyrica kann selbstverständlich variieren, da jede Person anders auf ein Medikament reagiert. Sollte nach eineinhalb bis zwei Wochen keine Besserung der Beschwerden eintreten, ist unbedingt der Arzt darüber zu informieren.

Das Absetzen des Medikaments sollte langsam erfolgen und mit dem Arzt abgesprochen werden.

Die Dosierung von Lyrica

Lyrica ist in verschiedenen Stärken erhältlich und der Arzt entscheidet über die angemessene Stärke und Dosierung des Medikaments.

Im Anwendungsfall sollte die Einnahme auf jeden Fall langsam begonnen werden, sowie das Erhöhen der Dosis sollte langsam erfolgen. Der Arzt bestimmt dies im Normalfall, bis die passende Dosis erreicht ist, die dann beibehalten wird.

Für die Dauer der Anwendung gibt es keine zeitlichen Beschränkungen, womit sich Lyrica auch für eine Dauerbehandlung eignet.
Wird vom Arzt nichts anderes verordnet, ist die Dosierungsempfehlung folgende:

  • Erwachsene nehmen eine Kapsel 3 Mal täglich. Die Einnahme muss nicht mit einer Mahlzeit erfolgen.

In schweren Fällen:

  • Erwachsene nehmen 2 Kapseln 3 Mal täglich.
  • Eine Einnahme mit einer Mahlzeit ist nicht erforderlich.

Achtung:

Eine Dosis von 12 Kapseln täglich darf in keinem Falle überschritten werden.

Vorsicht:

Bei einer Nierenfunktionsstörung muss in Absprache mit dem Arzt eventuell die Einzel- oder Gesamtdosis verändert werden.

Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Einnahme von Lyrica nicht zu empfehlen

Die Nebenwirkungen von Lyrica

Wie jedes Medikament kann Lyrica Nebenwirkungen auslösen. Folgende Nebenwirkungen können durch die Einnahme auftreten:

  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden wie: Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Erbrechen, Blähungen
  • erhöhter Appetit
  • verminderter Appetit
  • Störungen des Gleichgewichts
  • Gewichtsabnahme- oder Zunahme
  • Unruhe
  • Stimmungsschwankungen

Bei Auftreten einer oder mehrerer der genannten Nebenwirkungen sollte der Arzt umgehend informiert werden.

Lyrica Beipackzettel

Wann sollte Lyrica nicht eingenommen werden?

In jedem Falle bei einer Überempfindlichkeit oder Allergie gegen einen oder alle Inhaltsstoffe des Medikaments ist von der Einnahme von Lyrica abzuraten.

Bei diesen Erkrankungen sollte unbedingt mit dem Arzt über die Einnahme von Lyrica gesprochen werden:

  • Herzerkrankungen
  • Diabetes mellitus

Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist eine Einnahme nicht angeraten, da das Medikament in dieser Altersgruppe nicht geeignet ist. Falls es jedoch doch notwendig sein sollte, in dieser Altersgruppe Lyrica einzunehmen, sollte das nur unter der strengen Kontrolle eines Arztes durchgeführt werden. Während einer Schwangerschaft ist der Arzt zu konsultieren und dieser wird entscheiden, ob eine Einnahme von Vorteil ist oder nicht. Während der Stillzeit wird von einer Einnahme von Lyrica abgeraten und der Arzt wird eine andere Behandlung durchführen. Ist eine andere Behandlungsmöglichkeit nicht möglich, muss im äußersten Falle abgestillt werden.

Lyrica sollte auch nur mit äußerster Vorsicht eingenommen werden, wenn Beschwerden mit Leber und Niere bestehen. Lyrica kann eine bestehende Fehlfunktion der Leber und der Niere verstärken. Bei einer Laktoseunverträglichkeit ist Vorsicht geboten, da das Medikament Laktose enthält.
Bei Diabetes und einer eingehaltenen Diabetes-Diät muss darauf geachtet werden, den Zuckergehalt des Medikaments zu beachten.

Wird Lyrica mit anderen Medikamenten eingenommen, kann dies zu unerwünschten Wechselwirkungen führen. Deswegen ist der Arzt über die Einnahme anderer Medikamente in jedem Falle zu informieren. Während der Einnahme von Lyrica sollte auf Alkohol ganz und gar verzichtet werden. Alkohol kann die Wirkung von Lyrica verringern oder verstärken.

Treten bei der Einnahme von Lyrica Nebenwirkungen wie Schwindel oder verschwommenes Sehen auf, sollte auf das Führen eines Fahrzeuges oder das Betätigen von Maschinen verzichtet werden. Die Reaktionsfähigkeit kann durch die erwähnten Nebenwirkungen herabgesetzt werden.

Kann ich Lyrica ohne Rezept bestellen?

Wenn Sie das Medikament Lyrica kaufen möchten, dann ist es hier auch wichtig, dass Sie über ein Rezept verfügen. Dieses Medikament ist nämlich ausschließlich mit einem entsprechenden Rezept erhältlich. Ohne ein Rezept ist ein Kauf weder in einer herkömmlichen Apotheke noch in einer Online Apotheke möglich. Möchten Sie sich für den Kauf in einer Online Apotheke entscheiden, dann müssen Sie hier einen vorgegebenen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Dieser wird von einem Arzt online geprüft und er entscheidet auch, ob Sie ein Rezept erhalten. Danach können Sie das Arzneimittel Lyrica problemlos online in der Online Apotheke einfach und schnell bestellen.