Loceryl

83,00 

Sie wollen Loceryl kaufen?

Was versteckt sich hinter dem Namen Locery? Loceryl steht für einen medizinischen, farblosen Nagellack. Er enthält den Wirkstoff Amorolfin, ein Fungizid. Grundsätzlich gehört Loceryl zu dem breiten Spektrum der Antimykotika. Dabei handelt es sich um Medikamente, die gegen verschiedene Hefearten und Pilze wirken.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Loceryl Suspension 5% 5 ml Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Loceryl Informationen

Loceryl Neutrale VerpackungBei uns in der Apotheke erhalten Sie Loceryl als eine 5-prozentige Lösung in einer Flasche mit 5 Milliliter. Ärzte empfehlen den Wirkstoff gegen Pilzinfektionen der Haut, Fingernägel und Zehennägel. Die Tinktur wird nur lokal auf die Stelle aufgetragen und dringt so kaum ins Blut vor. Das ist ein Grund, warum die Behandlung kaum zu Nebenwirkungen führt, bis auf kleine örtliche Reaktionen.

Wirkungsweise Amorolfin: Die Membran der Pilzzellen enthält den Baustein Ergosterol. Im Gegensatz zu den tierischen und menschlichen Zellen, die den Baustein Cholesterol (Cholesterin) nutzen. Der Stoff macht, ähnlich wie Cholesterin, die Membran der Zelle elastisch und flexibel. Es ist bekannt, dass die Membran lebensnotwendig für die Zelle ist. Ohne diese Schicht würde die Zelle den unterschiedlichen mechanischen Beanspruchungen nicht standhalten. Gäbe es zudem keine Außenhülle, würde die Zelle einfach auslaufen, da ein großer Bestandteil Wasser ist. Indes würden schädliche Stoffe enorm leicht in die Zelle eindringen, wenn keine Membran die Zelle umgibt.

Der Wirkstoff Amorolfin ist ein Antimykotikum und hemmt die Bildung von Ergosterol in den Pilzzellen, wodurch diese nicht mehr wachsen und sich vermehren können. Woraus resultiert, dass die Zellen absterben.

Amorolfin muss lokal auf den Nagel oder die Haut aufgetragen werden. Das ist der Hauptgrund, warum nur eine kaum messbare Konzentration in die Blutbahn gelangt und an den Organen Schäden anrichtet.

Anwendungsgebiete von Loceryl

Ärzte empfehlen Loceryl zur Behandlung von Pilzinfektionen an Nägeln. Woran erkennen Sie einen Nagelpilz? Der Pilz zeigt eine weiße oder gelbliche Verfärbung am Nagel, dazu kommt eine Verdickung oder eine bröckelnde Struktur des Nagels. Rundherum, um den Nagel, ist die Haut oft rot und juckt. Zu einer Nagelpilzinfektion kann es sowohl an den Fingern als auch an den Zehen kommen. In der Regel entsteht so eine Infektion, gerade bei Fußnägeln, in einer feuchten Umgebung wie Schwimmbad oder Sauna. Dort fühlen sich Pilze richtig wohl und finden schnell andere Wirkungsorte zum Leben.

Preis Loceryl in Deutschland

  • Loceryl Suspension 5% 5 ml – 83,00 €

Online Apotheke

Die richtige Verwendung von Loceryl

LocerylDer Apotheker kann Ihnen genau mitteilen, wie die Anwendung von Loceryl erfolgen soll. Fragen Sie auch Ihren Arzt. Liegen keine anderen Angaben vor, dann:

Der Hersteller liefert Loceryl in einem kompletten Behandlungsset. Im Set befindet sich Folgendes:

  • Flasche mit dem Nagellack
  • Applikatoren
  • Reinigungstücher
  • Nagelfeilen

Folgen Sie den Anweisungen des Arztes oder Apotheker. Liegen keine anderen Informationen vor, dann folgen Sie der aufgeführten Reihenfolge:

Sie müssen die Stelle vorbereiten, bevor Sie den Lack auftragen. Dazu feilen Sie die Oberfläche des betroffenen Nagels ab. Nutzen Sie dafür die mitgelieferte Nagelfeile. Warum muss die Oberfläche erst behandelt werden? Mit dieser Maßnahme entfernen Sie alte Lackrückstände und ermöglichen der aktiven Substanz auf das Nagelbett durchzudringen. Nur so kann das Mittel optimal wirken.

Im Anschluss reiben Sie die gefeilten Nägel mithilfe der mitgelieferten Reinigungstücher sauber, sodass Sie alle Reste des Feilens und des Lacks entfernen. Danach tragen Sie Loceryl mit einem der Applikatoren auf die Nägel auf. Lassen Sie den Lack mindestens drei Minuten trocknen. In der Verschlusskappe ist ein Spatel integriert oder es wird ein wiederverwendbarer Spatel mitgeliefert. Mithilfe dieses Spatel tragen Sie den Lack auf die ganze Fläche der erkrankten Nägel auf. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelndem Nagel immer wieder neu in den Flaschenhals ein und streifen Sie unnötigen Lack ab. Soll der Spatel wiederverwendet werden? Dann reinigen Sie das Werkzeug nach dem Gebrauch mit einem Alkoholtupfer.

Nun reinigen Sie den Applikator und den Flaschenhals mit dem genutzten Reinigungstuch. Schließen Sie vorsichtig die Flaschen, sodass der Lack nicht austrocknet.

Diese Schritte sollten Sie jedes Mal wiederholen, wenn Sie den Nagellack auftragen. Achtung: Während der Behandlung der Nägel können Sie keine künstlichen Nägel oder anderen Nagellack auf die betroffenen Nägel auftragen. Entnehmen Sie weitere Informationen bezüglich der Verwendung von Loceryl der Packungsbeilage. Bei Fragen steht Ihnen der Apotheker gerne zur Verfügung.

Welche Dosierung ist für Loceryl vorgesehen?

Der Nagellack enthält fünf Prozent Amorolfin. Nach der ärztlichen Kontrolle entscheidet der Mediziner, wie oft Sie Loceryl auftragen sollen. Folgen Sie den Anweisungen und ändern Sie die Anwendung nicht selbstständig ab.

Es empfiehlt sich, die betroffenen Nägel ein- oder zweimal in der Woche zu behandeln. Die Behandlung muss so lange durchgeführt werden, bis die Pilzinfektion vollständig verschwunden ist. Das bedeutet, Sie dürfen keine Anzeichen einer Pilzinfektion mehr sehen und ein gesunder Nagel sollte nachgewachsen sein. Grundsätzliche Zeiten für die Behandlungsdauer beträgt bei Fingernägeln rund sechs Monate und bei Zehennägeln in etwa zwölf Monate. Letztere wachsen extrem langsam nach, deswegen benötigt die Behandlung diesen langen Zeitraum. Brechen Sie die Behandlung zu früh ab, dann taucht der Pilz einfach wieder auf. Loceryl ist besonders wirksam bei Nagelmykosen im distalen Bereich, wenn der Befall unter 80 Prozent der Oberfläche des Nagels liegt. Die Behandlung muss durchweg ohne Unterbrechung fortgeführt werden.

Ärzte empfehlen keine Verwendung von Loceryl von Kindern, Säuglingen und Jugendliche, weil die Wirksamkeit und die Unbedenklichkeit noch nicht ausreichend geprüft wurde.

Loceryl Beipackzettel

Ist Loceryl ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Loceryl ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Kann es mit der Behandlung zu Nebenwirkungen kommen?

Durch das Auftragen auf den Nagel dringt nur vereinzelt der Wirkstoff in die Blutbahn vor, weswegen Loceryl in der Regel keine Nebenwirkungen aufweist. Jedoch hängen Nebenwirkungen grundsätzlich von jedem einzelnen Patienten ab.

Manchmal kann es zu einem Hautausschlag, aufgrund von Überempfindlichkeit, kommen. Bitte lesen Sie vor der Therapie die Packungsbeilage des Herstellers gründlich durch. Dort finden Sie mehr Informationen über mögliche Warnungen, Gegenanzeigen und möglichen Nebenwirkungen.

Ist eine Überdosierung möglich?

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden keine Fälle von Überdosierungserscheinungen berichtet. Der Wirkstoff Amorolfin ist nur für die äußere Anwendung gedacht. Bei einem versehentlichen Verschlucken suchen Sie einen Arzt auf, es müssen geeignete Maßnahmen zur Magenentleerung ergriffen werden.

Gibt es Einschränkungen bei einer Schwangerschaft oder dem Stillen?

In diesem Fall ist es immer gut, erst mit Ihrem Arzt über die Behandlungsmethode zu sprechen. Es werden Nutzen-Risiko-Abwägungen durchgeführt. Es ist immer wichtig, auf die Gesundheit aller Beteiligten zu achten.

Menschen die eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff aufweisen oder gegen einen der sonstigen Bestandteile sollten von der Anwendung von Loceryl absehen.

Liste der Bestandteile

In dem Lack ist der Wirkstoff Amorolfin zu fünf Prozent enthalten. Dazu kommen: Ethanol, Ethylacetat, Methylmethacrylat, Poly(ethylacrylat, Trimethylammonioethylmethacrylat-chlorid), Butylacetat und Triacetin.

Für die Anwendung – besondere Vorsichtsmaßnahmen oder Warnhinweise: Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit den Augen, den Ohren und den Schleimhäuten. Sobald ein Kontakt zu dem Lack erfolgt, muss die Stelle gründlich gewaschen werden. Nach der Anwendung waschen Sie sich bitte auch gründlich die Hände.

Arbeiten Sie mit organischen Lösungsmitteln (Testbenzin, Verdünnungsmittel oder Ähnliches)? Tragen Sie während dieser Arbeit undurchlässige Handschuhe, um die Schicht des Lacks auf den Fingernägeln zu schützen. Sobald Loceryl mit Lösungsmitteln in Kontakt kommt, löst sich der Nagellack ab und verliert seine Wirkung.

Wechselwirkungen

Es ist grundsätzlich immer ratsam, dem Arzt sämtliche Medikamente mitzuteilen, die Sie nutzen. Allerdings sind in Verbindung mit Loceryl keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Anwendungsweise keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt wurden.

Achten Sie auf unbedachte Kinderhände. Lagern Sie Arzneimittel niemals in Reichweite von Kindern.