Invicorp

224,95 

Was verbirgt sich hinter dem Namen Invicorp?

Der Name Invicorp beschreibt ein injizierbares Medikament, welches zur Behandlung von einer erektilen Dysfunktion dient. Invicorp wirkt, indem der Blutfluss im Penis erhöht wird. So erleichtert das Mittel dem Anwender eine Erektion zu erreichen und aufrecht zu halten.

Kostenfreie Lieferung am Folgetag:

Online Apotheke

Artikel: Invicorp Aviptadil/ Phentolamin Mesylat Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

Invicorp Informationen

Invicorp Neutrale VerpackungInvicorp kann einfach online bei uns bestellt werden. Unser Online-Arzt beschäftigt sich gerne mit Ihren Beschwerden und verschreibt Ihnen bei Bedarf Invicorp. Sie müssen kein persönliches Gespräch führen, sondern nur den medizinischen Fragebogen ausfüllen. Im Anschluss wird der Fragebogen von unserem Arzt überprüft.

Nähere Erklärungen zu Invicorp

Invicorp ist ein Medikament von dem Pharmahersteller Evolan zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion. In dem Mittel sind zwei verschiedene Wirkstoffe verarbeitet, Aviptadil und Phentolamin Mesylat.

In Zusammenarbeit wirken die Stoffe, durch eine Erhöhung des Blutflusses im Penis und eine Verringerung des Blutflusses aus dem Penis. Dem Anwender ist es möglich, eine Erektion zu bekommen und für den folgenden Geschlechtsverkehr aufrecht zu halten. Invicorp wird Männern empfohlen, die bereits ein anderes Mittel, mit dem Wirkstoff Alprostadil, ohne Erfolg genutzt haben. Bei einer Anwendung von Invicorp wird geraten, einmal im Quartal eine ärztliche Kontrolle durchführen zu lassen.

Preis Invicorp in Deutschland

  • 5 Injektionen – 224,95 €

Online Apotheke

Was können Ursachen für eine erektile Dysfunktion sein?

In Deutschland leiden rund die Hälfte der Männer über dem 40. Lebensjahr und ein Viertel der Männer unter dem 40. Lebensjahr an einer erektilen Dysfunktion. Nicht alle sind ärztlich erfasst, denn die Dunkelziffer ist hoch. Diese Einschränkung kann verschiedene Ursachen haben.

Manche Männer leiden gegebenenfalls an einer anderen Erkrankung. Dazu gehören zum Beispiel Bluthochdruck oder Diabetes, die eine Erektion beeinflussen können. Andere Faktoren können Übergewicht, Rauchen, Alkoholkonsum und Drogenkonsum sein. Diese Punkte fördern ebenfalls eine erektile Dysfunktion.

Manche Männer weisen psychologische Faktoren auf, die zu einer Impotenz führen. Darunter fällt beispielsweise Leistungsdruck, Stress oder eine gewisse Unsicherheit bei dem Thema Sex.

Bei einer männlichen sexuellen Erregung bekommen die Blutgefäße des Penis die Anweisung, sich zu öffnen. Diese Öffnung ermöglicht es, Blut in den Penis zu transportieren, was zu einer Erektion führt.

Leidet ein Mann an einer erektilen Dysfunktion arbeiten die Blutgefäße nur eingeschränkt. So kommt es dazu, dass trotz sexueller Stimulation nicht genügend Blut in den Penis fließt.

Ein möglicher Behandlungsansatz einer erektilen Dysfunktion

InvicorpIn einigen Fällen kann es helfen, wenn der Mann seinen Lebensstil ändert. Das könnte bedeuten, Gewicht zu verlieren, den Alkoholkonsum zu reduzieren, mehr Sport zu treiben oder den Drogenkonsum einzuschränken. Anderen Menschen kann es bereits helfen, mit einer anderen Person über Sorgen und Ängste zu reden, welche auch eine Ursache darstellen.

Liegt es allerdings an dem wirklichen Blutfluss und den Gefäßen, kommt Invicorp zum Einsatz. Unter Umständen hilft nur eine medikamentöse Behandlung.

Üblicherweise nutzen viele Männer lieber Tabletten, die oral eingenommen werden. Es kann sein, dass diese nicht für Sie geeignet sind oder die gewünschte Wirkung ausbleibt. In dem Fall kann eine andere Behandlungsmethode in Erwägung gezogen werden. Leiden Sie zum ersten Mal an einer Erektionsstörung, wenden Sie sich bitte erst an Ihren Arzt. Es muss abgeklärt werden, ob keine körperlichen Einschränkungen vorliegen.

Die Wirkungsweise von Invicorp

Invicorp vereint zwei aktive Inhaltsstoffe miteinander, Aviptadil und Mesylat.

Phentolamin Mesylat verringert den arteriellen Blutdruck und unterstützt eine einfache Fließweise des Blutes in den Penis.

Aviptadil fördert, dass das Blut im Penis bleibt, sobald das Glied sexuell stimuliert wird. Die Vorgehensweise der beiden Wirkstoffe ist fast identisch. Verbleibt das Blut länger im Penis, entsteht eine bessere und länger anhaltende Erektionen.

Anwendungshinweise von Invicorp

Nutzen Sie immer die Anweisungen von Ihrem Arzt. Halten Sie sich an die Dosierung und ändern Sie nicht die Vorgehensweise. Lesen Sie vor der ersten Verwendung den mitgelieferten Beipackzettel.

Liegen keine anderen Hinweise vor, dann nutzen Sie die Hinweise vom Hersteller, die lauten:

Vor der ersten Anwendung von Invicorp lassen Sie von einem Arzt abklären, ob Sie Invicorp verwenden sollten. Es müssen andere Hintergründe einer erektilen Dysfunktion ausgeschlossen werden.

Ist die letzte Anwendung schon länger her? Dann fragen Sie Ihren Arzt erneut, wie die Verwendung funktioniert. Nutzen Sie das Mittel nicht auf gut Glück. Geben Sie das Mittel auch nicht an eine unberechtigte Person weiter.

Therapie

Während der Therapie mit Invicorp, muss eine regelmäßige Kontrolle, einmal im Quartal, von Ihrem Arzt stattfinden.

Die einzelnen Injektionen müssen im Kühlschrank gelagert werden, damit die Haltbarkeit bleibt. Bei Hitze kann vom Hersteller nicht garantiert werden, dass die Wirkstoffe noch intakt sind. Es liegt aber an Ihnen, ob Sie vor der Anwendung die Spritze kurz aus dem Kühlschrank nehmen. So passt sich die Injektion an die Raumtemperatur an und Sie bemerken die Flüssigkeit beim Verabreichen nicht so stark.

Führen Sie die Injektion in das Gewebe auf der rechten oder linken Seite des Penis durch. Vorsicht, injizieren Sie die Nadel nicht durch die Harnröhre oder durch Blutgefäße oder die Adern.

Sie finden ausführliche Informationen bezüglich der Anwendung von Invicorp in dem Beipackzettel des Herstellers. Dieser Zettel befindet sich immer in der Originalverpackung.

Die Wirkung von Invicorp beginnt bereits nach einer kurzen Zeitspanne. Die Erektion darf allerdings nicht länger als eine Stunde anhalten.

Haben Sie nach der Injektion eine Erektion, die länger als vier Stunden anhält, suchen Sie einen Arzt auf. Wenden Sie sich schnellstmöglich an das nächstgelegene Krankenhaus.

Sie dürfen niemals mehr als eine Injektion am Tag nutzen. Führen Sie nie mehr als drei Injektionen in der Woche durch.

Halten Sie sich immer an die verschriebene Dosierung von Ihrem Arzt und nutzen Sie nicht mehr als die zulässige Höchstdosis.

Mögliche Nebenwirkungen durch die Nutzung von Invicorp

Nicht jeder Anwender wird an Nebenwirkungen leiden. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt. Bemerken Sie Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Manche Patienten können an allergischen Reaktionen leiden, die sich auf einen oder mehrere Inhaltsstoffe beziehen. Dabei können Beschwerden auftreten, wie zum Beispiel: eine Schwellung des Gesichts, der Lippen oder des Halses. In dem Fall wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Arzt oder gehen Sie in die nächste Notaufnahme eines Krankenhauses.

Ziehen sie umgehend einen Arzt zurate, wenn Sie an Folgendem leiden:

  • Brustschmerzen
  • eine lang anhaltende Erektion, mehr als 4 Stunden
  • Herzinfarkt
  • schneller Puls
  • zunehmender Herzschlag
  • Atemnot
  • Hitzewallungen im Gesicht
  • Blutergüsse an der Einstichstelle
  • Kopfschmerzen
  • schneller Herzschlag
  • Schwindel
  • Blutansammlungen unter oder an der Einstichstelle
  • kleine Knötchen oder Schmerzen an der Einstichstelle
  • Dauererektion
  • Angina
  • Atemnot
  • Angstzustände

Ist Invicorp ohne Rezept möglich?

Nein, für die Verwendung von Invicorp ist immer ein Rezept erforderlich. Dies kann durch eine Beratung über die (Online-) Apotheke angefordert werden.

Kontraindikationen und Warnungen in Bezug auf Invicorp

Es können eventuell Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auftreten. Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Einnahme anderer Mittel. Bedenken Sie mögliche Gefahren und reduzieren Sie somit das Risiko. Zu der Liste sollten auch rezeptfreie Medikamente oder Naturprodukte zählen.

Auf keinem Fall sollte Invicorp in Verbindung mit folgenden Mitteln eingenommen werden:

  • andere Mittel zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion
  • Drogen
  • Blutverdünner, wie zum Beispiel Warfarin, Dabigatran, Heparin, Rivaroxaban oder Apixaban

Informieren Sie Ihren Arzt über jegliche Erkrankungen, erblichen Vorerkrankungen oder andere Sonderheiten. Dazu gehören auch Allergien oder andere Unverträglichkeiten.

Nutzen Sie Invicorp nicht, wenn eine oder mehrere der folgenden Sachen zutreffen:

  • derzeit Leukämie oder in der Vergangenheit
  • Allergie gegen die Inhaltsstoffe
  • Multiple Myeloma
  • Sichelzellanämie
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten
  • Deformation des Penis
  • Vernarbung des Penis
  • ärztliche Anweisungen, dass Sie auf Geschlechtsverkehr verzichten sollen
  • Penisimplantat

Besondere Vorsicht ist geboten, bei Folgendem, informieren Sie Ihren Arzt darüber:

Sie litten bereits an einer Herzerkrankung, haben Lungenprobleme oder hatten einen Schlaganfall? Bitte teilen Sie dies dem Arzt mit.

Sie leiden an psychischen Problemen oder an einer Suchterkrankung? Vielleicht liegen diese Vorkommnisse alle in der Vergangenheit, trotzdem teilen Sie dies dem Arzt mit.

Sie sind Schwangerschaft oder Stillen?

Invicorp ist nicht für Frauen bestimmt.

Das Bedienen von schweren Maschinen oder das Autofahren

Sie leiden an Schwindel als Nebenwirkung von Invicorp? Sobald die Reaktionsfähigkeit infrage gestellt ist, unterlassen Sie das Fahren und Bedienen von Autos und schweren Maschinen. Gehen Sie keine Gefahr für sich und Ihre Mitmenschen ein.

Geschlechtskrankheiten

Bei einer Injektion kann es mitunter zu etwas Blut an der Einstichstelle kommen. Achten Sie darauf, dass Sie beim Geschlechtsverkehr ein Kondom nutzen. So halten Sie das Risiko gering, sich mit einer Geschlechtskrankheit zu infizieren.

Invicorp Beipackzettel